»Kapital bietet dem Unternehmer die Flexibilität für Erfolg.«

PEACHES-CEO Matthias Mathieu über die Prepaid-Plattform prelado

Matthias Mathieu

Matthias Mathieu
CEO

PEACHES AG
Taunusstrasse 7a
D-65183 Wiesbaden

Kontakt:
Alexandrea Schneider

tel: +49 611 9458 58-16
fax: +49 611 9458 58-20
mobil: +49 172 9314 340

alexandra.schneider[at]
peachesgroup.com
www.peachesgroup.com

Weitere Interviews

23.05.2017 wallstreet:online AG CEO Andre Kolbinger zum starken Jahresbeginn
12.04.2017 Finanzcoach Niklas Horstmann über die Bedeutung einer zweiten Meinung
21.02.2017 Triumph Gold Corp Chairman John Anderson zum Goldvorkommen im Yukon und das Potenzial
24.11.2016 NanoFocus AG CTO Jürgen Valentin über Wachstumsschritt vom Technologie- zum Marktführer
16.11.2016 PV-Invest GmbH Gründer Günter Grabner zur Emission zweier Unternehmensanleihen
07.11.2016 Sanochemia AG Vorstand Dr. Stefan Welzig zur Refinanzierung der Unternehmensanleihe
22.09.2016 Pasinex Resources Ltd. CEO Steve Williams im Gespräch über Zink und Potenziale
26.08.2016 Michael F. Legnaro und Martin Sander, Geschäftsführer und Gründer der Agora Invest GmbH, über die Assetklasse Immobilien
31.01.2013

Heute sprechen wir mit Matthias Mathieu, dem CEO der börsennotierten PEACHES AG mit Sitz in Wiesbaden. Die Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe liegen in den Geschäftsbereichen Financial und Prepaid Services sowie Mobile Payment. Die PEACHES AG fungiert als Holding der PEACHES Group. Eines der 100%igen Tochterunternehmen, die PEACHES Mobile GmbH bietet Prepaid-Auflade-Lösungen über das Internet an. Unter der Marke prelado, prepaid anytime & anywhere betreibt das Unternehmen eine eigene Prepaid-Auflade-Plattform und stellt Nutzern per Web und App einen Auflade-Service für Prepaid-Handys zur Verfügung.

Herr Mathieu, die PEACHES Prepaid-Auflade-Plattform prelado ist seit Anfang November letzten Jahres live. Via App, mobile Web & Internet kann der Konsument sein Prepaid-Handy-Guthaben aufladen. Doch dieser Dienst wird auch von anderen Unternehmen angeboten. Was ist das Besondere an prelado?

Immer über die exakte Höhe des verfügbaren Guthabens Bescheid zu wissen, ist ein elementarer Vorteil für alle Prepaid-Handy-Nutzer. Die prelado-App ermöglicht als einzige Provider unabhängige App das Guthaben durch nur einen Tastendruck völlig kostenfrei anzuzeigen. Als Android Widget aktualisiert sich das Guthaben sogar selbstständig und live. Aktuell unterstützen wir 22 deutsche Mobilfunkprovider und planen weitere aufzunehmen. Die Guthaben-Aufladung erfolgt in Echtzeit, d.h. Aufladebetrag auswählen, per Kreditkarte/Sofortüberweisung oder dem mobilen Bezahlsystem mpass bezahlen und schon ist das neue Guthaben zur Nutzung verfügbar. Für die Nutzer ist es wichtig, unseren Service ohne Registrierung nutzen zu können. Zudem können wir mit Stolz sagen, dass prelado ein Prepaid-Service „Made in Germany“ ist.

Sprechen Sie mit Ihrem Produkt vornehmlich Teenager an, die auf Kosten achten müssen?

Das denken viele. Interessanterweise hat sich die Altersstruktur im Prepaid-Markt deutlich verändert. Immer mehr Handybesitzer haben einen günstigen Prepaid-Tarif, wie es aktuelle Zahlen der Bundesnetzagentur belegen. Denkt man bei Prepaid-User ausschließlich an Jugendliche, ist dies weit gefehlt. Immer mehr ältere Menschen steigen auf Prepaid um. Bei den über 70ig Jährigen sind es mehr als 70 Prozent. Der Grund für den steigenden Anteil an Prepaid Nutzern im deutschen Markt liegt primär am Preisverfall der letzten Jahre.
Viele Kunden möchten sich nicht langfristig an einen Vertrag binden wobei sich Preis und Leistung kaum vom Prepaid-Angebot unterscheiden.

Wie haben Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Plattform auf das sehr unterschiedliche Publikum eingestellt?

Da es sich bei prelado um eine 100%ige Eigenentwicklung handelt, konnten wir unsere Vorstellungen eines perfekten Usability Prozesses gut umsetzen und ein großes Augenmerk auf die einfache Nutzung legen. In nur drei Schritten soll es nicht nur der digital Generation, sondern Jedem möglich sein, das Handy-Guthaben direkt aufzuladen. Wir haben uns beispielsweise für eine große Schrift und ein klares, nicht verspieltes Design entschieden. Jeder Nutzer soll sich angesprochen fühlen und unkompliziert den Service nutzen können. prelado ist auf allen digitalen Kanälen, sprich via App, mobile Web und Internet verfügbar.

Wie wird der Prepaid-Handy-Nutzer auf Ihr Angebot aufmerksam gemacht? Schalten Sie Fernseh- oder Rundfunkwerbung?

Die Vermarktung von prelado ist im Aufbau und trägt erste Früchte. Es ist ein Prozess und ständig kommen neue Kommunikationskanäle hinzu. Seit Ende Januar ist unsere Facebook-Fanpage live. Auch Twitter und andere soziale Netzwerke sehen wir uns als Kommunikationsmultiplikator genau an. Über „likes“ und Feedback freuen wir uns. Kommunikativ konzentrieren wir uns aktuell auf das Publizieren unserer Apps in den gängigen Stores. Die prelado App ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar. Wir haben Ende letzten Jahres einen Promotionfilm zur prelado-App auf Deutsch und Englisch gedreht, der auf bekannten Plattformen wie Youtube und Vimeo verfügbar ist. In den letzten Wochen haben wir an Optimierungen in der App und an der TÜV-IT Prüfung gearbeitet, so dass unsere Apps sich der Prüfung einer renommierten Fachjury stellen können. Mit großer Zuversicht haben wir unsere Apps bei der jährlich stattfindenden und bekannten Show your App-Award der M-Days.de eingereicht. Über 150 Apps wurden eingereicht. Derzeit befindet sich die prelado App unter den letzten 33 von der Fachjury zur Preisverleihung nominierten.

Ihre Marketing-Aktivitäten beschränken Sie also ausschließlich auf B2C?

Mit prelado als Brand adressieren wir direkt den Endkonsumenten. Selbstverständlich setzen wir unseren Fokus nicht nur auf diesen. In den kommenden Wochen und Monaten sind wir auf drei großen Veranstaltungen vertreten und halten Vorträge. Zum einen die MCTA in Berlin. Die Konferenz befasst sich seit 2001 mit verschiedenen Themen rund um Mobile Payment und Mobile Commerce. Im Februar werden wir einen eigenen Stand in der Innovationsarea auf den M-Days in Frankfurt haben. Im März findet die InternetWorld in München statt. Auch dort sind wir selbstverständlich vertreten. Weitere Messen und Kongresse auf europäischer Ebene folgen. Unser Ziel ist es, die prelado Funktionalität auch als White Label Lösung Kooperationspartnern anzubieten. Zu diesem Zweck führen wir erste, sehr interessante Gespräche und gehen davon aus, erste Partner im zweiten Quartal aufschalten zu können.

Momentan umfasst Ihre Produktpalette Handy-Guthaben in Deutschland aufzuladen. Ist eine Erweiterung Ihres Portfolios in naher Zukunft europaweit bzw. international geplant?

Der Prepaid Markt umfasst weit mehr als nur Telefonie. Wir planen die prelado Plattform national mit weiteren Prepaid Produkten zu ergänzen und den internationalen Markt mit lokalen Produkten zu erschließen. Im ersten Schritt werden wir uns auf die Europäische Union konzentrieren. Wir haben bereits konkrete Anfragen aus verschiedenen Ländern auf dem Tisch und sondieren diese derzeit. Unsere Technologieplattform ist konzipiert worden um Produkte und Bezahlverfahren einfach ergänzen zu können. Ebenso ist bei der Entwicklung eine Internationalisierung berücksichtigt worden. Die prelado Plattform ist somit in jede denkbare Richtung einfach erweiterbar.

Ihr Unternehmen ist an der Börse gelistet und der Aktienkurs hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt. Wie schätzen Sie die Perspektive für die PEACHES Aktie ein?

Erst einmal gilt es zu sagen, dass wir im vergangenen Jahr das Unternehmen optimal am Markt positionieren konnten. Unsere umfangreichen, internen Umstrukturierungsmaßnahmen sowie die Markteinführung von prelado werden uns zeitnah in die Lage versetzen, die Früchte harter Arbeit zu ernten. In Bezug auf die Wertentwicklung der Aktie gehe ich davon aus, dass es viele Investoren gibt, die nach innovativen Unternehmen suchen, die sich in Zukunftsmärkten bewegen. Zweifelsohne gehören wir zu diesen sehr gut positionierten, gesuchten Unternehmen.

Wo sehen Sie die PEACHES in 5 Jahren?

Meine Vision ist, dass sich PEACHES als führender Prepaid Anbieter auf digitalen Kanälen international etabliert und seinen Kunden ein flächendeckendes Mobile Payment anbieten wird. Jedoch ist klar zu sagen, Brot und Butter verdienen wir derzeit mit der Vermarktung eines breiten Prepaid Produktangebots.

Herr Mathieu, vielen Dank für das Gespräch.

 

Kostenloser Newsletter - mit spannenden Hintergrundinformationen!

E-Mail*
* Ich habe die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese. Über das gesetzliche Widerrufsrecht gemäß der Widerrufsbelehrung bin ich informiert.