»Erfolg ist in den meisten Fällen vom Kapitaleinsatz abhängig.«

Zurück zur Übersicht der Pressemeldungen

Pressemeldung:

Ferratum CEO Jorma Jokela über Börsengang und Revolution im Bankensektor
Jorma Jokela 2
Jorma Jokela 2

Zum Interview

Weitere Pressemeldungen

12.04.2017 09:36
Finanzcoach Niklas Horstmann über die Bedeutung einer zweiten Meinung mehr...

24.11.2016 09:00
NanoFocus AG CTO Jürgen Valentin über Wachstumsschritt vom Technologie- zum Marktführer mehr...

16.11.2016 09:00
PV-Invest GmbH Gründer Günter Grabner zur Emission zweier Unternehmensanleihen mehr...

07.11.2016 09:00
Sanochemia AG Vorstand Dr. Stefan Welzig zum Rückkauf der Unternehmensanleihe mehr...

12.07.2016 09:00
Burkhard Balz als EU-Parlamentsmitglied zum Brexit und die Folgen mehr...

02.02.2015 09:15

Hannover/Helsinki, 02.02.2015 - Im Interview mit Kapitalerhöhungen.de spricht Jorma Jokela als Gründer und CEO der Ferratum Oyj über das Geschäftsmodell mit mobilen Mikrokrediten und die Entwicklung zu einer Mobile Bank. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2005 in Finnland gegründet und betreibt eine Plattform für mobile Mikrokredite an Privatpersonen. Das Besondere daran – die einfache, schnelle, unbürokratische und vertrauliche Kreditvergabe.

Für das zukünftige Wachstum bereitet die Ferratum Oyj momentan einen Börsengang vor, um bis zu 46,8 Mio. Euro zusätzliches Kapital in die Kassen zu bekommen. Die Zeichnungsfrist hat bereits begonnen und wird voraussichtlich am 4. Februar 2015 enden. Angeboten werden bis zu 6.517.188 neue und alte Stammaktien in einer Preisspanne zwischen 15 Euro und 18 Euro.

Ferratum konnte sich mittlerweile zu einen der führenden Anbieter für mobile Konsumentenkredite in Europa, Australien und Neuseeland entwickelt. „Heute sind wir in 20 Ländern weltweit operativ tätig, beschäftigen mehr als 350 Mitarbeiter und konnten zum Stichtag 31. Dezember 2014 1,0 Million Kunden verzeichnen, die einen oder mehrere Kredite in der Vergangenheit erhalten haben“, so Jokela und weiter: „Insbesondere aufgrund unserer EU-Banklizenz sind wir unserer Ansicht nach im Zeitalter der digitalen Revolution im Bankensektor hervorragend aufgestellt, um uns international als eine Mobile Bank zu etablieren.“

Betrachtet man die Entwicklung der Ferratum Group seit der Gründung 2005, so ist das Unternehmen stetig gewachsen – auch zuletzt: „Im Geschäftsjahr 2013 haben wir einen Umsatz von 58,2 Mio. Euro bei einem operativen Ergebnis (EBIT) von 7,3 Mio. Euro erwirtschaftet. Nach den ersten elf Monaten 2014 lag der Umsatz bereits bei 63,5 Mio. Euro und das EBIT bei 10,3 Mio. Euro“, so Jokela.

Das vollständige Interview mit weiteren Informationen von Jokela zum Unternehmen und über mobile Mikrokredite finden Sie unter: www.kapitalerhoehungen.de/Exklusive-Interviews

Pressekontakt:
Apaton Finance GmbH
Am Klagesmarkt 29/30
30159 Hannover
Mario Hose
Geschäftsführer
Tel.: +49 / 511 / 6768-731
Fax: +49 / 511 / 6768-730
E-Mail: m.hose[at]apaton-finance.de
Web: www.apaton-finance.de