Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


16.07.2019 | 09:50

Steppe Gold Limited - vom Explorer zum Produzenten

  • Gold
  • Wandelanleihe
  • Edelmetall

Das sich diesen Monat vom Explorer zum Produzenten gewandelte Unternehmen Steppe Gold Limited (TSX: STGO) hat am 2. Juli 2019 bekannt gegeben, dass die Privatplatzierung einer Wandelanleihe mit einem Emissionsvolumen von 5,4 Mio. USD abgeschlossen worden ist und über zwei Jahre mit 10% p.a. verzinst wird. Die Zinszahlungen der wandelbaren Schuldverschreibungen findet halbjährlich am 31.12. und 30.06. statt und wird zum 02.07.2021 fällig. Mit diesem Geld werden die Löhne und Produktionskosten vorfinanziert, da erst nach ca. 90 Tagen mit ersten CashFlow aus Goldverkäufen zu rechnen ist.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Bode


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.
"[...] Wir haben uns für Afrika und insbesondere für den Westen Malis entschieden, weil die Region über eine unglaubliche Goldreserven verfügt. [...]" Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Weitere Tranche der Wandelanleihe zeichenbar

Aufgrund des gestiegenen Anlegerinteresses aus Deutschland, wird eine zusätzliche Tranche von 2,0 Mio. USD von qualifizierten Anlegern aufgenommen. (Anm. Qualifizierte Personen sind professionelle und/oder vermögende Anleger, die mindestens 50.000 Euro und mehr in diese Wandelanleihe investieren können und sich dem Risiko der Investition bewusst sind.)

10% Abschlag zum aktuellen Aktienkurs

Die unbesicherte Wandelanleihe des Unternehmens kann nach einer viermonatigen Haltefrist nach Wahl des Inhabers jederzeit zu einem Wandlungspreis von 0,52 USD (ca. 0,70 CAD) je Stammaktie in Stammaktien der Gesellschaft gewandelt werden.

Die Gesellschaft hat im Gegenzug das Recht, den Umtausch der Wandelanleihe durchzuführen, falls der Schlusskurs der Stammaktien an der Toronto Stock Exchange für einen Zeitraum von 30 aufeinanderfolgenden Handelstagen 2,00 CAD überschreitet.

Der Aktienkurs von CAD 0,77 liegt 61,5% unterhalb des IPO vom Mai 2018 mit 2,00 CAD. Damit notiert wird die Wandelanleihe sogar zu Gunsten der Investoren mit einem 10%igen Abschlag zum Aktienkurs.

Wandel zum Goldproduzenten ab Juli 2019

Steppe Gold ist ein Edelmetallexplorer mit einer aggressiven Wachstumsstrategie, um daraus einen führenden Edelmetallproduzenten in der Mongolei zu machen. Die dortige Regierung unterstützt mittels den Gold-2 Programm den Minensektor um die Goldproduktion des Landes bis 2020 zu verdoppelt.

Das Unternehmen selbst besitzt 100% des fortgeschrittenen Altan-Tsaagan-Ovoo-Goldprojekts (ATO). Im Juni wurde nun die Anlage für den Gold-Auslaugprozess fertig gestellt, so dass ab Juli 2019 das Gold aus dem bereits auf Halde lagernde goldhaltigen Erzes mittels Zyanid ausgelaugt werden kann.

CashFlow ab Oktober 2019

Die aktuelle Marktkapitalisierung von ca. 33 Mio. CAD spiegelt momentan in keinster Weise die bereits in die Entwicklung und Aufbau der Produktionskapazitäten nebst Borlöcher gesteckten 45 Mio. CAD wider. Dabei ist derzeit noch nicht berücksichtigt, das mit dem Produktionsstart bereits in 90 Tagen der erste CashFlow aus Goldverkäufen generiert wird und zudem in den nächsten 4 Jahre 37.000 Goldäquivalente p.a. gewonnen werden sollen.

Das entspricht bei einer nur 70% Rückgewinnungsquote ca. 25.900 Unzen Gold. Nach der vereinbarten Royalties des damaligen Erstinvestors verbleiben 75% des Goldes, also ca. 19.425 Unzen Gold p.a., im Unternehmen.

Deutlich Unterbewertung bzw. den Euro für 40 Cent kaufen

Die Gesamtkosten (AISC) liegen bei der Tagebaumine bei ca. 600 USD je Unze, so dass bei einem derzeitigen Goldpreis von ca. 1.400 USD noch 800 USD je Unze bzw. 15,54 Mio. USD Ertrag p.a. verbleiben.

In CAD umgerechnet entspricht das ca. 20,36 Mio. CAD, so dass in 4 Jahren über 81 Mio. CAD Ertrag erwirtschaftet werden sollten. Die mitgeförderten Metalle Silber, Blei und Zinn sind dabei genauso wenig berücksichtig wie die Gold-Silber Liegenschaft MUNGO im Südosten der Mongolei. Dort wurde bereits in der ersten Bohrung über eine Strecke von 46m ein phantastischer Goldanteil von 14,98 g/t und 82,03g/t Silber identifiziert.

200% Kurspotential in 2 Jahren

Damit kann man sich aktuell nicht nur bei einem sehr niedrig bewerteten Goldproduzenten einkaufen, sondern über die Wandelanleihe (50.000 Euro und mehr Investitionsvolumen vorausgesetzt) sogar noch einen festen Zins von 10% p.a. sichern Darüber sichert sich der Investor Aktien zu einem Diskont von 10% zum derzeitigen Aktienkurs von 0,77 CAD, denn die Wandeloption besteht ja zu 0,70 CAD.


Lexikon:

  1. IPO – Initial Public Offering (IPO) wird in der Praxis u.a. als Synonym für Aktienerstemission, Börseneinführung, Börsengang, Going Public, Neuemission oder auch Publikumsöffnung verwendet.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 24.06.2020 | 11:53

Barrick, Franco-Nevada, Yamana - Goldpreis auf Rekordhoch und jetzt wird die zweite Reihe interessant

  • Gold

Am Morgen ist der Goldpreis mit über 1.770,00 USD auf den höchsten Stand seit 2012 gestiegen und gewinnt weiter an Fahrt, ein Ende ist nicht in Sicht. Die großen Goldunternehmen können bereits von dem Preisanstieg seit Mai 2019 profitieren. Bei ihnen sind die Margen deutlich gestiegen und die Gewinne entwickeln sich einhergehend. Die Aktienkurse der größten Unternehmen bringen zum Ausdruck, wovon die Aktionäre bereits profitieren: die Flucht von Geld in Gold läuft auf Hochtouren. Gold ist quasi die einzige unabhängige Währung der Welt. Es gibt nun viele Möglichkeiten davon zu profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar vom 16.06.2020 | 10:53

Barrick, Desert Gold, Endeavour Mining - Wer profitiert von der Gold Verknappung?

  • Gold

Die Produktion von Gold wird in diesem Jahr voraussichtlich ihren historischen Höhepunkt erleben und ab dann geht es mehr oder weniger dramatisch abwärts. Während die Förderung der größten Produzenten im Jahr 2009 noch bei unter 80 Mio. Unzen lag, ist sie seitdem nahezu linear auf die für das Jahr 2020 in Aussicht gestellte Menge von über 117 Mio. Unzen gestiegen. Im Jahr 2029 wird voraussichtlich nicht einmal mehr 55% dieser Menge erreicht - mit Folgen für den Goldpreis.

Zum Kommentar

Kommentar vom 11.06.2020 | 08:12

Newmont, Triumph Gold, Victoria Gold - Edelmetalle gehören ins Portfolio

  • Gold

Die Finanzkrise in 2008 und die aktuelle Corona Krise unterscheiden sich bei der Bewertung der wirtschaftlichen Aspekte elementar. Die Notenbanken und die Politik haben zur Abwendung eines globalen wirtschaftlichen Stillstandes, im Zusammenhang mit der Lehman Pleite und den Nachwirkungen, das Wachstum und die Produktivität durch die Erhöhung der Geldmenge aufrechterhalten. Durch das frisch gedruckte Geld wurde damals investiert, etwas geschaffen und Werte entstanden. Die aktuellen Maßnahmen sind in etwa viermal so hoch und die Weltwirtschaft steht still - sie befindet sich sogar in einer Rezession. Aus dem sozialen Blickwinkel sind die Maßnahmen zur Wahrung des gesellschaftlichen Friedens angemessen, im Zusammenhang mit der Vermögensbildung gleichen sich jedoch einer Katastrophe. Es besteht Handlungsbedarf.

Zum Kommentar