Menü

Aktuelle Interviews

Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Tripp Keber
Co-Founder | Dixie Brands, Inc.
3400 One First Canadian Place, M5X 1B4 Toronto (CAN)

Dixie Brands Co-Founder Tripp Keber über die rasende Entwicklung der Cannabis Industrie


Christoph Möltgen, CIO, Berner SE

Christoph Möltgen
CIO | Berner SE
Bernerstraße 6, 74653 Künzelsau (D)

presse@berner-group.com

+49 7940 121-0

Berner SE CIO Christoph Möltgen: 'Beratung steigt, Ordertaking sinkt!'


Interview mit Iconic Funds

Iconic Holding Geschäftsführer Maximilian Lautenschläger über Blockchain als Asset Klasse

  • Investor
  • Unternehmen

Blockchain ist in aller Munde und Kryptoassets ist die am stärksten wachsende Assetklasse der vergangenen Jahre. Doch auf was muss bei einem Investment geachtet werden und wie verändert sich der Bereich? Ein Blick hinter die Kulissen mit Max Lautenschläger, Geschäftsführer von Iconic Holding.

Lesezeit: ca. 4 Minuten | Interview geführt von Mario Hose am 03.05.2019 in Frankfurt (D).

Maximilian Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter, Iconic Funds

Maximilian Lautenschläger
Geschäftsführender Gesellschafter | Iconic Funds
Neue Rothofstraße 13-19, 60313 Frankfurt (D)

max.lautenschlaeger@iconicholding.com

+49 174 2083 807

Themenübersicht:


Einschätzung zur Marktentwicklung von Kryptoassets

Kapitalerhöhungen: "Nach dem Hype von 2017, haben wir 2018 erhebliche Verluste von Kryptoassets erlebt, nun scheint sich der Markt wieder zu drehen. Wie schätzen sie die Entwicklung ein?"

Maximilian Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter, Iconic Funds
"[...] Wir bei Iconic Funds sehen insbesondere ein steigendes Interesse von institutioneller Seite wie Hedge Funds und Family Offices [...]" Maximilian Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter, Iconic Funds

Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

Anfang 2017 lag die Gesamtmarktkapitalisierung von Krypto-Assets bei circa $20 Milliarden und am Ende des Jahres bei knapp $700 Milliarden. Diese 35x waren natürlich nicht nachhaltig und einige der frühen Investoren haben die Chance genutzt, um ihre Gewinne zu realisieren. Sicherlich hat der Hype von ICOs zu diesem enormen Anstieg geführt, aber auch das allgemeine Interesse an Blockchain sowie die zunehmende Anwendung der Technologie in der Industrie. Die meisten Investoren wissen nur nicht, dass diese Zyklen im Krypto-Bereich nicht ungewöhnlich sind:

• 2011: Bitcoin steigt von $1 auf $30 und fällt anschließend wieder auf $5 (83 % Drawdown)

• 2013-2015: Bitcoin steigt von $13 auf $1.150 und fällt wieder auf $230 (80 % Drawdown)

• 2016-2018: Bitcoin steigt $425 auf $20.000 und geht auf $3.200 (84 % Drawdown) zurück

Jetzt liegen wir schon wieder bei $5.300/BTC und einer Gesamtmarktkapitalisierung von $170 Milliarden, ich bin wirklich gespannt zu welchem Preis dieser Zyklus uns trägt. Die verschiedenen Indikatoren wie RSI, Handelsvolumen und gleitender Durchschnitt sind wieder sehr positiv. Und jetzt ist definitiv eine sehr spannende Phase, um sich mit der Thematik wieder intensiver zu beschäftigen. Wir bei Iconic Funds sehen insbesondere ein steigendes Interesse von institutioneller Seite wie Hedge Funds und Family Offices.


  1. Blockchain – Die Blockchain ist eine Datenbank-Technologie und basiert auf einem kryptographischen Verfahren.
  2. Drawdown – Der Verlust zwischen einem Höchststand und darauf folgenden Tiefstand innerhalb einer Periode wird Drawdown bezeichnet.
  3. gleitender Durchschnitt – Eine einfache Methode um einen Trend zu erkennen ist ein gleitender Durchschnitt.
  4. Handelsvolumen – Das Handelsvolumen beziffert die Summe aller getätigten Transaktionen.
  5. RSI – Der Relative-Stärke-Index (RSI) ist ein oszillierender Indikator und wir häufig bei der technischen Analyse verwendet.

Der Weg zur Anlage in Kryptoassets

Kapitalerhöhungen: "In Kryptoassets zu investieren ist nicht gerade einfach, wie bekommt man am besten Exposure zu dieser Assetklasse?"

Normalerweise müsste sich der Interessent auf verschiedenen Börsen anmelden, durch deren jeweilige KYC & AML Prozeduren gehen und die einzelnen Kryptos kaufen. Um dann noch das Risiko der Börse selbst zu umgehen, müsste eine Wallet-Infrastruktur aufgebaut werden, also alles relativ umständlich.

Für den traditionellen Anleger gibt es leider nicht besonders viele Alternativen dazu auf dem Markt. Manche Banken ermöglichen einen das direkte Kaufen von Bitcoin oder Ether und darüber hinaus gibt es auch Zertifikate auf Bitcoin und Ether. Die sogenannten Blockchain-Zertifikate investieren lediglich in Equities, die indirekt mit der Technologie zu tun haben wie SAP, IBM oder Nvidia. Meiner Meinung nach partizipiert ein Investor dort nicht wirklich an dem Potential von Crypto-Assets und erhält eine sehr hohe Korrelation zu den Aktienmärkten.

Es gibt auch einige Fonds auf dem Markt, die aber zum Großteil leider nicht professionell aufgesetzt sind oder sich ein gewaltiges „Krypto-Premium“ bezahlen lassen. Ohne Namen zu nennen, sehe ich da Fonds, die ganz simpel mit jeweils 10 % in die Top10 Währungen reingehen und sich dafür eine 20 % Performance Fee zahlen lassen.

Wir bei Iconic Funds benutzen professionelles Indexing & Rebalancing, Ethereum und Bitcoin sind in unseren Produkten bei 25 % gekappt, um Liquiditäts- und Klumpenrisiko zu reduzieren. Unser Index-Provider BITA hat einen sehr ausgewogenen Index auf die Top20 Krypto-Assets geschaffen, welcher im Backtesting Bitcoin deutlich outperformed (4x) hat.

Weitere wichtige Bestandteile aus unserer Sicht sind professionelle Custody, Audits, Administration und Best-Execution, aber gleichzeitig niedrige Gebühren. Es wird Zeit für professionelle Lösungen für den Krypto-Bereich und das ist unsere Mission.


  1. Blockchain – Die Blockchain ist eine Datenbank-Technologie und basiert auf einem kryptographischen Verfahren.
  2. Fonds – Fonds werden von Kapitalanlagegesellschaften gegründeten, um Anlegern themenspezifisch Investitionsinstrumente zu bieten.
  3. KYC – Know Your Costumer (KYC) ist eine Legitimationsprüfung u.a. zur Geldwäsche und Terror Prävention.
  4. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Strategie und Infrastruktur für die Krypto Assetklasse

Kapitalerhöhungen: "Ist es sehr umständlich eine Strategie in diesem Bereich umzusetzen?"

Ja, in der Tat. Aber bei Iconic Funds kreieren wir nicht nur selbst Index-Produkte, sondern bieten unsere Infrastruktur auch für externe Asset Manager an. Mit unserer Plattform AMaaS (Asset Management as a Service) können Hedge Funds, Family Offices oder traditionelle Asset Manager ihre eigenen Krypto-Strategien umsetzen, wir kümmern uns dabei um den Regulierer, Custody, Fund Administration, Auditing, Best-Execution und so weiter. Wir wollen auf jeden Fall dazu beitragen, dass es mehr professionelle Lösungen in diesem Bereich gibt und somit den Zugang zu dieser spannenden Assetklasse vereinfachen.


Vorteile der Diversifikation bei Analageentscheidungen

Kapitalerhöhungen: "Warum Index Produkte kaufen? Werden nicht einige Assets davon scheitern?"

Heute wissen wir noch nicht welcher Asset in welchem Bereich das Rennen machen wird. Wird Stellar die Bezahlinfrastruktur der Zukunft sein? Wie skalierbar ist Bitcoin mit seinem Lightning-Netzwerk? Werden die Mehrzahl der Applikationen auf Ethereum, EOS oder Neo aufgesetzt werden? Das sind alles Fragen, die kein Mensch akkurat beantworten kann, deswegen ist es wichtig alle Assets im Portfolio zu haben. Mit der Tech-Blase der frühen 2000er verhielt es sich ja ähnlich. Einige sind verschwunden und andere haben ihren Marktwert seitdem vertausendfacht, es war nur nicht von Anfang an klar wer sich durchsetzt.


Zukünftige Perspektiven von Kryptoassets

Kapitalerhöhungen: "Wie sieht die Zukunft von Kryptoassets aus?"

Maximilian Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter, Iconic Funds
"[...] Ich glaube, dass jegliche Finanztransaktion in der Zukunft und jedes Finanzinstrument auf einer Blockchain-Infrastruktur aufgesetzt sein wird. [...]" Maximilian Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter, Iconic Funds

Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

Ich glaube, dass jegliche Finanztransaktion in der Zukunft und jedes Finanzinstrument auf einer Blockchain-Infrastruktur aufgesetzt sein wird. Aktien, Anleihen, Derivate, selbst staatliche Währungen sind davon betroffen. Vor ein paar Jahren, als wir begonnen haben, klang das noch nach einer Illusion, aber mittlerweile sind die Zeichen ganz klar. Schweden prüft eine blockchain-basierte Landeswährung, es wurden bereits Unternehmensanleihen über Hyperledger und Ethereum ausgegeben und auch Equities (STOs) sind bereits regulierungskonform abgewickelt worden. In unserem Iconic Lab Startup Portfolio haben wir auch bereits 2 STOs. Also ja, wir sind noch sehr früh dran, aber so langsam fallen die Puzzleteile ineinander.


  1. Blockchain – Die Blockchain ist eine Datenbank-Technologie und basiert auf einem kryptographischen Verfahren.
  2. Startup – Ein Startup ist eine Unternehmensgründung mit einem innovativen Geschäftsmodell.

Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Investor
  • Unternehmen


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.