Menü schließen




Eigenkapitalquote

Bildquelle: pixabay.com

Das Verhältnis vom Eigenkapital in Relation zum Gesamtkapital.

    Das Verhältnis vom Eigenkapital in Relation zum Gesamtkapital wird Eigenkapitalquote genannt und liefert eine Informationen zur Stabilität und Unabhängigkeit eines Unternehmens. Je höher diese Kennzahl ist, desto weniger ist die Gesellschaft auf Fremdkapital angewiesen. Das Eigenkapital dem Unternehmen und steht diesem ohne Zahlungsverpflichtungen gegenüber Dritten zur Verfügung. Das Gegenstück von Eigenkapital ist das Fremdkapital, welches dem Unternehmen z.B. gegen Zahlung von Zinsen geliehen wird. Zur Erhöhung des Eigenkapitals tragen z.B. Kapitalerhöhungen bei.


    Kommentare zum Thema "Eigenkapitalquote"

    Kommentar von André Will-Laudien vom 10.12.2021 | 04:44

    Daimler, Daimler Trucks, Ayurcann, TUI: Tolle Rendite-Geschenke in der Adventszeit!

    • Technologie
    • Reisen
    • Cannabis

    Die sogenannte stille Zeit vor Weihnachten wird oftmals mit wohliger Wärme, Lebkuchen und Glühwein in Verbindung gebracht. An der Börse schließen sich die Bücher der Großinvestoren, private Anleger optimieren ihre Kapitalertragssteuer durch die Realisierung von schwebenden Verlusten. Denn rein steuerlich können Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften gegen Gewinne aufgerechnet werden, versteuert werden muss dann nur noch der jährliche 'Residualgewinn'. Daher ist es an den Herbstbörsen oftmals stürmischer, als Viele denken. Von der „stillen Zeit“ nach christlicher Glaubensauffassung ist dann wieder weniger zu spüren. Wir picken ein paar Lebkuchenstücke heraus!

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 17.11.2021 | 04:44

    Varta, Sierra Grande Minerals, Leoni, Nordex – Kritische Rohstoffe, explodierende Preise!

    • Rohstoffe
    • Metalle
    • E-Mobilität

    Geht es nach den aktiven Vorschlägen vieler Klimaschützer, fahren wir am besten alle mit dem Fahrrad. Denn die Klimamaßnahmen, hier insbesondere die CO2-Steuern, werden eine Bewegung mit fossiler Energie bald unmöglich machen. Im Oktober erreichte der Spritpreis E10 an manchen Tankstellen die 2,00 EUR-Marke. Damit ist das in den 90iger-Jahren formulierte Benzinpreis-Ziel der Grünen von damals 5,00 D-Mark zu 80% erreicht. Auf den Ölpreis berechnet, würde ein Liter rafinierter Treibstoff nur etwa 0,60 EUR kosten, der Rest setzt sich bekanntlich aus Abgaben und Steuern zusammen. Interessant ist, dass in Aufzeichnungen des Bundesrechnungshofs gerade die politischen Klimaschutz-Protagonisten mit herausragend vielen Autofahrten und Flugkilometern auffallen. Einschränken sollen sich anscheinend nur manche, andere eher privilegierte Gruppen, genießen dann eine freie Fahrt. Ist das die Zukunft der individuellen Mobilität?

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 05.11.2021 | 04:44

    TUI, Troilus Gold, Lufthansa – Das sind die Turnaroundwerte für 2022

    • Tourismus
    • Gold
    • Rohstoffe

    Wer heute an interessante Portfoliobeimischungen denkt, findet auf dem Kurszettel neben den Blockbusteraktien wie Tesla, Apple & Co. auch einige zurückgebliebene Titel. In der Reisebranche beispielsweise und auch bei den Finanzwerten gibt es noch ordentlich Nachholbedarf. Die zulässige Frage lautet natürlich: Gibt es für die Touristik nach den langen COVID-Einschränkungen auch mal wieder ein richtiges Comeback zur „alten Welt“? Experten bestreiten diese Hoffnung, allerdings gibt es gerade bei den Touristik-Aktien riesige Umstrukturierungen und vorausschauende Kostensenkungsmaßnahmen. Wir blicken auf einige Werte und prüfen die Chancenlage.

    Zum Kommentar

    Interviews zum Thema "Eigenkapitalquote"

    Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG

    Florian Renner
    Vorstand | BENO Holding AG
    Kreuzstraße 26, 82319 Starnberg (D)

    ir@beno-holding.de

    +49 89 20 500 410


    BENO Holding Vorstand Florian Renner über hohe Margen im Immobilienboom

    23.11.2020

    • Immobilien

    Die BENO Holding ist ein Immobilienbestandshalter mit Fokus auf das Segment Light Industrial. Dort ist der Immobilienboom noch nicht angekommen und es lassen sich noch hohe Margen erzielen. Trotzdem ist der Wettbewerb gering und eröffnet BENO attraktive Wachstumschancen. Diese will das Unternehmen nutzen und begibt zur Wachstumsfinanzierung derzeit eine Unternehmensanleihe mit einem jährlichen Festzins von 5,30 % (halbjährliche Zahlung). Aufgrund der seit Jahren steigenden Mieterlöse und der Positionierung in der attraktiven Nische empfehlen die Anleihe-Experten von KFM die BENO-Anleihe. In dem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer vergeben sie 3,5 von 5 Sternen. Die Zeichnungsfrist an der Börse München läuft noch bis zum 27. November 2020. Im Interview erläutert BENO-Chef Florian Renner das Geschäftsmodell und welche Pläne er mit dem frischen Geld hat.

    Zum Interview


    Carl-Jan von der Goltz, Geschäftsführender Gesellschafter, Maturus Finance GmbH

    Carl-Jan von der Goltz
    Geschäftsführender Gesellschafter | Maturus Finance GmbH
    Brodschrangen 3-5, 20457 Hamburg (D)

    goltz@maturus.com

    +49 40 300 39 36-250


    Wie der Mittelstand in einer veränderten Finanzierungslandschaft bestehen kann

    14.06.2019

    • Mittelstand
    • Sale & Lease Back
    • Finanzierung

    Carl-Jan von der Goltz, Geschäftsführender Gesellschafter der Maturus Finance GmbH, erklärt im Interview, wie sich die Landschaft der klassischen Kapitalgeber derzeit ändert, was das für den deutschen Mittelstand bedeutet und wieso Modelle wie Sale & Lease Back eine sinnvolle Alternative darstellen.

    Zum Interview