Menü

Aktuelle Interviews

Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Tripp Keber
Co-Founder | Dixie Brands, Inc.
3400 One First Canadian Place, M5X 1B4 Toronto (CAN)

Dixie Brands Co-Founder Tripp Keber über die rasende Entwicklung der Cannabis Industrie


Christoph Möltgen, CIO, Berner SE

Christoph Möltgen
CIO | Berner SE
Bernerstraße 6, 74653 Künzelsau (D)

presse@berner-group.com

+49 7940 121-0

Berner SE CIO Christoph Möltgen: 'Beratung steigt, Ordertaking sinkt!'


Eigenkapitalquote

Das Verhältnis vom Eigenkapital in Relation zum Gesamtkapital.


Das Verhältnis vom Eigenkapital in Relation zum Gesamtkapital wird Eigenkapitalquote genannt und liefert eine Informationen zur Stabilität und Unabhängigkeit eines Unternehmens. Je höher diese Kennzahl ist, desto weniger ist die Gesellschaft auf Fremdkapital angewiesen. Das Eigenkapital dem Unternehmen und steht diesem ohne Zahlungsverpflichtungen gegenüber Dritten zur Verfügung. Das Gegenstück von Eigenkapital ist das Fremdkapital, welches dem Unternehmen z.B. gegen Zahlung von Zinsen geliehen wird. Zur Erhöhung des Eigenkapitals tragen z.B. Kapitalerhöhungen bei.


Fachbücher zu Eigenkapitalquote

Mit Mezzanine-Finanzierung die Eigenkapitalquote erhöhen

Mit Mezzanine-Finanzierung die Eigenkapitalquote erhöhen

von: Horst S. Werner
3 Rezensionen

"[...] Mezzanine-Kapital beschreibt Finanzierungsarten, die einem Unternehmen wirtschaftliches und/oder bilanzielles Eigenkapital zuführen, ohne aber den Kapitalgebern Stimm- oder Einflussnahmerechte wie den Vollgesellschaftern zu gewähren. [...]"

Buch ansehen


Hinweis: Als Amazon-Partner verdient der Betreiber der Seite an qualifizierten Verkäufen.


Kommentare zum Thema "Eigenkapitalquote"

M1 Kliniken schlägt Fresenius und Rhön-Klinikum bei Wachstum und Dividende

M1 Kliniken schlägt Fresenius und Rhön-Klinikum bei Wachstum und Dividende

Kommentar vom 23.07.2019 | 05:55

Wer an Klinik-Aktien denkt, dem fallen zunächst Fresenius und Rhön-Klinikum ein. Doch beide Aktien kämpfen seit Jahren mit unterschiedlichen Problemen. Unterm Strich ist das Unternehmenswachstum jeweils gering, die Aktienkurse enttäuschen und die Dividendenrenditen liegen bei unter 2%. Anders sieht es bei M1 Kliniken aus. Das noch junge Unternehmen glänzt seit dem Börsengang 2015 mit steigenden Umsätzen und Gewinnen sowie einer aktuellen Dividendenrendite von über 2%. Im laufenden Jahr ist die M1 Aktie noch nicht angesprungen und bietet daher Nachholpotenzial. Zahlreiche Analysten empfehlen sie mit Kurszielen von bis zu 21 EUR zum Kauf.

Zum Kommentar


Interviews zum Thema "Eigenkapitalquote"

Carl-Jan von der Goltz, Geschäftsführender Gesellschafter, Maturus Finance GmbH

Carl-Jan von der Goltz
Geschäftsführender Gesellschafter | Maturus Finance GmbH
Brodschrangen 3-5, 20457 Hamburg (D)

goltz@maturus.com

+49 40 300 39 36-250


Wie der Mittelstand in einer veränderten Finanzierungslandschaft bestehen kann

14.06.2019

  • Mittelstand
  • Sale & Lease Back
  • Finanzierung

Carl-Jan von der Goltz, Geschäftsführender Gesellschafter der Maturus Finance GmbH, erklärt im Interview, wie sich die Landschaft der klassischen Kapitalgeber derzeit ändert, was das für den deutschen Mittelstand bedeutet und wieso Modelle wie Sale & Lease Back eine sinnvolle Alternative darstellen.

Zum Interview