Menü schließen




Bank

Bildquelle: pixabay.com

Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt in Deutschland die erlaubten Geschäfte einer Bank.

    In Deutschland wird mit dem Kreditwesengesetz (KWG) geregelt, welche Geschäftsbank oder auch Kreditinstitut genannt, Bankgeschäfte tätigen darf. Die Überwachung der Banken wird durch das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen durchgeführt. Als Bankgeschäfte werden nach §1 KWG z.B. die Entgegennahme von Geld und Spareinlagen sowie die Gewährung von Krediten bezeichnet. Darüber hinaus bleibt die Abwicklung des Zahlungsverkehrs, der Kauf sowie Verkauf und die Emission von Wertpapieren den Banken vorbehalten.


    Kommentare zum Thema "Bank"

    Kommentar von Stefan Feulner vom 08.08.2022 | 05:10

    Analysten äußern sich zu BYD, Barsele Minerals und Rheinmetall

    • Analyse
    • Gold
    • Rüstung
    • Elektromobilität

    Nach der deutlichen Korrektur seit Ende Februar durch den Ausbruch des Krieges in der Ukraine, geht es seit den Tiefstständen Mitte Juni wieder deutlich nach oben. So legte der Dow Jones in den vergangenen Wochen rund 12% zu. Auch die Zahlensaison für das zweite Quartal verläuft überraschend positiv. Bereits mehrere Experten riefen das Ende des Bärenmarktes aus. Auch Analysten zeigten sich nach den vorgelegten Ergebnissen äußerst optimistisch für das weitere Geschäftsjahr.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 03.08.2022 | 05:50

    Alpha Copper, Nordex, Volkswagen – hat der Kupferpreis seinen Boden gefunden?

    • Alpha Copper
    • Nordex
    • Volkswagen
    • VW
    • Kupfer
    • Molybdän
    • Windkraft
    • Elektromobilität
    • Elektroauto

    Am 15. Juli notierte der Kupferpreis kurzfristig unter 7.000 USD je Tonne. Seitdem ist der Preis wieder kräftig bis auf über 7.800 USD je Tonne gestiegen. Kupfer hat den Ruf, ein Frühindikator für die Wirtschaft zu sein, da das Metall in nahezu allen Industriebereichen und elektrischen Produkten Anwendung findet. Die Angst vor der Rezession ist schon länger an den Märkten präsent, getrieben von Inflation und zuletzt steigenden Zinsen. Hinzu kommt die Zero-Covid Politik der Chinesen, was für sinkende Nachfrage aus dem rohstoffhungrigen China führt. Die jüngsten Aussagen von FED-Chef Jerome Powell lassen die Märkte hoffen, dass das schlimmste überwunden ist. Der Kupferpreis bestätigt bislang diese Ansicht.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 03.08.2022 | 05:45

    Varta-Aktie 64 oder 102 EUR? Schaffen BioNTech und Kleos Space den Ausbruch?

    • Hightech
    • Big Data
    • Weltraum
    • Elektromobilität
    • Biotechnologie

    Das Börsenumfeld ist derzeit freundlich und insbesondere Technologieaktien befinden sich in einer Erholungsrallye. Getrieben werden Anleger von der Hoffnung, dass sich die Inflation abschwächt und ein Ende des Zinserhöhungszykluses der US-Notenbank zumindest absehbar wird. Dann würden wir uns nicht in einer Bärenmarktrallye befinden, sondern am Beginn eines neuen Bullenmarktes. Doch nicht alle Aktien konnten in den vergangenen Wochen von der guten Stimmung profitieren. Zu Recht? Bei Varta lautet die Antwort ja, nachdem das Unternehmen Aktionäre am Samstag mit einer Gewinnwarnung geschockt hatte. Die Kursziele von Analysten gehen jedoch deutlich auseinander. Ungewöhnlich ruhig präsentiert sich die BioNTech-Aktie. Dabei gibt es vom Unternehmen selber und vom Partner Pfizer positive Nachrichten. Mit den Quartalszahlen kommende Woche könnte ein Ausbruchsversuch aus dem Seitwärtstrend erfolgen. Diesen unternimmt gerade auch Kleos Space. Anleger scheinen sich bei dem Hightech-Unternehmen für den nächsten Meilenstein zu positionieren.

    Zum Kommentar

    Interviews zum Thema "Bank"

    Tim Daniels, CEO, Erin Ventures

    Tim Daniels
    CEO | Erin Ventures
    645 Fort Street, Suite 203, BC V8W 1G2 Victoria (CAN)

    info@erinventures.com


    Interview Erin Ventures: „Viele Megatrends sind aus Bor gemacht, doch der Markt steht noch ganz am Anfang“

    29.06.2022

    • Bor
    • Klimawandel
    • Oligopol
    • Türkei
    • Batterien

    Akkus für E-Autos, Brennstoffzellen, Windkraftanlagen, Solarzellen, aber auch LCD-Bildschirme oder Dünger: Bor ist vielseitig und kaum zu ersetzen. Bislang teilen sich zwei Akteure 75% des Marktes und verdienen sich eine goldene Nase. Erin Ventures verfügt über ein Bor-Projekt in Serbien und hat kürzlich überzeugende ökonomische Eckdaten veröffentlicht. Die beiden einzigen großen Bor-Produzenten sind die staatliche Gesellschaft Edi Maden in der Türkei und Rio Tinto mit einer Bor-Produktion in Kalifornien. Dank der jüngsten Zahlen gelang es sogar, in herausfordernden Zeiten einen Joint-Venture-Partner zu gewinnen, der Finanzierungsrisiken übernimmt und künftige Verwässerungen für Aktionäre so gering wie möglich halten will. Über den Markt für Bor und die Chancen des erst einstellig bewerteten Unternehmens Erin Ventures spricht CEO Tim Daniels.

    Zum Interview


    Joe Bleackley, CEO, Pathfinder Ventures Inc.

    Joe Bleackley
    CEO | Pathfinder Ventures Inc.
    9451 Glover Road, PO, V1M 2R9 Box 610 Fort Langley, BC (CAN)

    ir@pathfinderventures.ca


    Interview mit Campingplatz-Betreiber Pathfinder Ventures: „Wir schaffen unvergessliche Erlebnisse mit der Familie und setzen neue Standards“

    27.06.2022

    • Camping
    • Freizeit
    • Reisen
    • Wohnmobil

    Mit dem eigenen Wohnmobil raus in die Natur und einfach mal abschalten. Für viele Familien ist das längst zu einem Ritual geworden. Pathfinder Ventures betreibt aktuell drei Campingplätze in British Columbia und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Markt, der bislang von Familienunternehmen geprägt war, zu konsolidieren und neue Plätze zu bauen. Wie das geht, wie das Unternehmen Kunden und Investoren gleichermaßen überzeugen will und wo Pathfinder Ventures seine Stärken ausspielt, erklärt CEO und Camping-Fan Joe Bleackley im Interview.

    Zum Interview


    Miguel Meyer, Geschäftsführer, Credicore Pfandhaus GmbH

    Miguel Meyer
    Geschäftsführer | Credicore Pfandhaus GmbH
    Schanzenstraße 65, 20357 Hamburg (D)

    info@credicore.de

    +49-40-35004824


    Interview Credicore: „8,00 % Festzins, hoch profitables Geschäft und Sicherheits-Puffer.“

    07.04.2022

    • Anleihe

    Geld gegen Pfand dürfte eines der ältesten Kreditgeschäfte sein. Das Hamburger Pfandhaus Credicore ist auf Luxus- und hochpreis Produkte wie Schmuck, Diamanten und Gemälde fokussiert. Das Geschäft ist hoch profitabel. Zur Wachstumsfinanzierung hat das Luxus-Pfandhaus eine mit 8,00 % p.a. verzinste Anleihe (ISIN: DE000A3MP5S0) herausgegeben. Das Wertpapier notiert seit Ende 2021 an der Börse Frankfurt und kann ab 1.000 Euro erworben werden. Im Interview erläutert Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Karl-Miguel Meyer das Geschäftsmodell, den Markt und warum die Anleihe attraktiv ist.

    Zum Interview