Menü schließen




Interview mit Barsele Minerals Corp.

Interview Barsele Minerals: „Wir werden den gordischen Knoten zerschlagen“

  • Gold
  • Schweden
  • Investor
  • Bohrprogramm
Bildquelle: Barsele Minerals Corp.

Barsele Minerals betreibt sein aussichtsreiches schwedisches Barsele-Projekt in einem Joint-Venture mit Rohstoff-Gigant Agnico Eagle. Das Projekt punktet mit hohen Gehalten und dem Potenzial von bis zu 4 Mio. Unzen Gold. Schweden ist wegen niedrigen Energiepreisen und sicheren Rahmenbedingungen interessant. Doch Agnico Eagle sieht seine Zukunft eher in Nordamerika. Das nötige Explorationsbudget, um bei Barsele den Befreiungsschlag zu schaffen, blieb bislang aus. Jetzt tun sich neue Optionen auf. Barsele-CEO Gary Cope erklärt im Interview, was dahinter steckt und zieht bereits Parallelen zu einem Milliarden-Unternehmen.

Lesezeit: ca. 7 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 2021-12-15 07:20 in Vancouver (CAN).

Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

Gary Cope
President und CEO | Barsele Minerals Corp.
Suite 1130 - 1055 W. Hastings Street, V6E 2E9 Vancouver (CAN)

info@barseleminerals.com

+1(604) 687-8566

Inhaltsverzeichnis:


    Status der Zusammenarbeit mit Agnico Eagle

    Kapitalerhöhungen: "Vor einigen Monaten hatten Sie eine Absichtserklärung zum Kauf der schwedischen Barsele-Liegenschaft von Agnico Eagle unterzeichnet. Vor einigen Wochen wurde der Vertrag ausgesetzt. Was war die Ursache für diesen Schritt?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Wir sind überzeugt davon, dass wir bereits mit einem Bohrprogramm von rund 35.000 Metern große Potenziale heben könnten. Um dies zu finanzieren, benötigen wir aber eine Entscheidung. Glücklicherweise gibt es bereits Interessenten, die sich vorstellen können, Barsele gemeinsam mit uns voranzubringen. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Beide Parteien haben über eine weitere Verlängerung der Frist nachgedacht. Dann haben wir uns aber gegen einen anhaltenden Schwebezustand entschieden. Wir werden den Abschluss des Geschäfts vermelden, sobald wir diesen Abschluss auch erreicht haben. Für uns hat sich konkret nichts verändert. Wir arbeiten weiter daran, unser vielversprechendes Barsele-Projekt zu übernehmen und voranzubringen. Wir sind überzeugt davon, dass wir bereits mit einem Bohrprogramm von rund 35.000 Metern große Potenziale heben könnten. Um dies zu finanzieren, benötigen wir aber eine Entscheidung. Glücklicherweise gibt es bereits Interessenten, die sich vorstellen können, Barsele gemeinsam mit uns voranzubringen.


    Die nächsten Schritte

    Kapitalerhöhungen: "Können Sie uns über diese Interessenten mehr erzählen? Wäre es nicht besser für Sie, wenn Sie zuerst das Joint Venture mit Agnico Eagle aufgelöst hätten?"

    Wir führen vielversprechende Gespräche und haben ernstzunehmende Interessenten. Den zweiten Teil Ihrer Frage muss man abhängig von den jeweiligen Interessenten beantworten. Wenn uns ein neuer Partner dabei helfen kann, Agnico Eagle aus dem Joint Venture herauszukaufen, dann ist die jetzige Reihenfolge deutlich besser, als eine lange Hängepartie. Aber es gibt auch noch eine weitere Option. Wenn Agnico Eagle das Projekt mit einem angemessenen Budget ausstattet, kann das Joint Venture bestehen bleiben und könnte letztlich für alle Beteiligten zum Vorteil sein. Auch Agnico Eagle weiß, wie wertvoll ein Multi-Millionen-Unzen Goldprojekt in einer der besten Bergbau-Regionen der Welt mit Zugang zu sehr günstiger regenerativer Energie aus Wasserkraft ist. Agnico Eagle hat für sich aber den Entschluss gefasst, einen Fokus auf Kanada zu legen. Es ist eine strategische Grundsatzentscheidung, die uns aktuell Probleme macht. Barsele ist und bleibt ein herausragendes Projekt.


    Aktuelle Arbeiten

    Kapitalerhöhungen: "Stehen die Arbeiten auf dem Projekt etwa still?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Das Team vor Ort ist weiter hochmotiviert und nimmt alle Arbeiten im Rahmen der Möglichkeiten zu dieser Jahreszeit wahr. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Keineswegs! Wir haben Budget und das Team ist gerade dabei, Gesteinsproben zu nehmen und wichtige Vorarbeiten zu leisten, damit wir im kommenden Frühling bohren können. Aktuell planen wir mit 7.000 Metern, wir können die Pläne aber auch ausweiten, wenn es die Gegebenheiten erlauben. Auch nehmen wir schon heute Kontakte zu Dienstleistern auf, um für alles vorbereitet zu sein. Das Gute daran ist: Jeder Dienstleister will für Agnico Eagle arbeiten. Das Team vor Ort ist weiter hochmotiviert und nimmt alle Arbeiten im Rahmen der Möglichkeiten zu dieser Jahreszeit wahr. Wir haben auch niemanden entlassen. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir unser Team noch brauchen.


    Argumente für die Aktie

    Kapitalerhöhungen: "Trotzdem befindet sich Barsele Minerals aktuell in einem Schwebezustand. Was spricht aktuell für die Aktie?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Wir aber wissen, dass es ein Leichtes ist, die Ressourcen auszuweiten. Jeder, der vom Fach ist und das Projekt kennt, sieht das so. Übrigens auch Agnico Eagle. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Die Bewertung! Das Projekt ist inzwischen so günstig, dass die Aktie selbst ohne jede Exploration ein klarer Kauf ist. Ich selbst kaufe in diesen Tagen jede Aktie, die ich kriegen kann. Ebenso sieht es bei unseren Partnern und Stakeholdern aus. Der reine Wert des Barsele-Projekts rechtfertigt bereits einen deutlichen Aufschlag. Wir aber wissen, dass es ein Leichtes ist, die Ressourcen auszuweiten. Jeder, der vom Fach ist und das Projekt kennt, sieht das so. Übrigens auch Agnico Eagle. Wenn wir ein Budget für 30 oder 35.000 Meter bekommen, können wir Ressourcen von 4 Millionen Unzen erreichen. Das wäre auch ein guter Startpunkt, um in Richtung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie zu denken. Rupert Resources in Finnland hat gerade eine Ressourcenschätzung über 3,9 Mio. Unzen veröffentlicht. Dabei sind die Gehalte geringer als bei uns. Auch die Rahmenbedingungen in Finnland sehe ich als weniger gut an. Ich denke dabei an die Infrastruktur, die Steuern und auch die Energiekosten. Rupert Resources ist aktuell rund 1 Mrd. CAD wert, wir weniger als 60 Mio. CAD. Wenn man den Anteil von Agnico Eagle berücksichtigt, stehen 120 Mio. 1.000 Mio. CAD gegenüber. Das zeigt das Potenzial ganz eindeutig.


    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

    Ritterschlag der Behörden

    Kapitalerhöhungen: "Das Land rund um Ihr Projekt wurde von den Behörden in Schweden als „von nationalem Interesse“ bezeichnet. Welche Vorteile sehen Sie konkret?"

    Es wird uns bei allen Genehmigungen helfen. Dieser Status wird vergeben, weil das Gebiet Rohstoffvorkommen bietet. Schweden ist eine Bergbaunation, die aussichtsreiche Projekte gezielt fördert. Der neue Status ist für uns ein Katalysator für verschiedene Prozesse, die in naher und entfernterer Zukunft auf uns warten. Der Stempel, den uns die Behörden aufgedrückt haben bedeutet so viel wie „Dieses Projekt hat Priorität.“


    Roadmap zum Erfolg

    Kapitalerhöhungen: "Analysten attestieren Ihrem Barsele-Projekt das Potenzial einer schnellen Ausweitung der Ressourcen. Wie könnte die Roadmap dahin aussehen?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Unter Umständen können wir im Rahmen dieser Lösung auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Barsele Minerals hält in einigen Monaten einen größeren Anteil am Barsele-Projekt als heute. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Wenn wir das umsetzen, wovon unser Team vor Ort überzeugt ist, bohren wir 35.000 Meter und erreichen damit eine Ressource von bis zu 4 Mio. Unzen Gold. Ein solches Bohrprogramm ist zwar umfangreich, aber auch nicht branchenunüblich, wenn man ein derart vielversprechendes Projekt hat, wie wir es vorfinden. Doch das Programm muss zunächst finanziert werden. Glücklicherweise haben wir noch ein wenig Zeit, bis wir die Weichen dazu stellen können. Unter Umständen können wir im Rahmen dieser Lösung auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Barsele Minerals hält in einigen Monaten einen größeren Anteil am Barsele-Projekt als heute. Der Markt ist in Bewegung und wir haben die Pläne, die uns voranbringen, bereits in der Schublade. Unter Umständen können wir sowohl für das Projekt als auch für den Aktienkurs einen Befreiungsschlag schaffen.


    1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Zeitpunkt einer Übernahme

    Kapitalerhöhungen: "Sie gelten als Projekt-Entwickler, der darauf setzt, dass Bergbauunternehmen die jeweiligen Projekte übernehmen und in Produktion führen. Ab welchem Punkt sind Projekte wie das Ihre für den Markt besonders interessant?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Ich bin guter Dinge, dass der erste Schritt bald folgen wird und wir nach und nach Geschwindigkeit aufnehmen. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Ein kritischer Punkt ist die vorläufige Machbarkeitsstudie. Ab diesem Punkt greifen Produzenten gerne bei kleineren Unternehmen zu. Bis wir zu diesem Schritt kommen, haben wir allerdings noch einige Hürden zu nehmen. Wie ich bereits erläutert habe, liegen diese Hürden nicht in der Geologie oder der Infrastruktur. Diese Eckdaten bieten alles, was ein erfolgreiches Projekt benötigt. Aber lassen Sie uns den ersten vor dem zweiten Schritt machen. Lassen Sie es mich so sagen: Wenn wir uns vor einigen Wochen noch nicht ganz darüber im Klaren waren, wie es jetzt weiter geht, so kennen wir jetzt die Richtung. Ich bin guter Dinge, dass der erste Schritt bald folgen wird und wir nach und nach Geschwindigkeit aufnehmen.


    Goldmarkt

    Kapitalerhöhungen: "Wie sehen Sie den Goldmarkt aktuell? Die Inflation ist weltweit ein Thema und Gold zeigt zwar Stärke, doch bleibt der große Run auf das Edelmetall aus. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?"

    Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.
    "[...] Wenn wir ganz konservativ von 2,4 Millionen Unzen ausgehen, haben wir eine Bewertung von 450 Mio. CAD. Da wir bislang nur 45% des Projekts halten, halbiert sich der Betrag, aber dennoch wird die Upside gemessen an der aktuellen Bewertung von 60 Mio. CAD offensichtlich. [...]" Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals Corp.

    Ich bin weiterhin optimistisch für Gold. In den vergangenen Monaten haben vor allem Übernahmeaktivitäten zugenommen. Das ist ein Indikator dafür, dass die großen Player der Branche langfristig wieder optimistischer werden. Auch haben viele Unternehmen großen Bedarf an neuen, vielversprechenden Projekten. Wenn dieser Investitionsstau nach und nach aufgelöst wird, dürfte sich das auch auf die Bewertungen kleinerer Unternehmen in einer aussichtsreichen Lage auswirken. Lassen Sie mich abschließend die Brücke zur Bewertung von Barsele Minerals schlagen.

    Vor einigen Jahren, als Gold bei 1.200 Dollar notierte, hat der renommierte RBC-Analyst Stephen Walker das Barsele-Projekt mit 150 CAD je Unze bewertet. Heute handelt Gold aber 50% höher. Es wäre also abwegig, weniger als die 150 CAD von damals für eine Unze des Barsele-Projekts zu veranschlagen. Wenn wir ganz konservativ von 2,4 Millionen Unzen ausgehen, haben wir eine Bewertung von 450 Mio. CAD. Da wir bislang nur 45% des Projekts halten, halbiert sich der Betrag, aber dennoch wird die Upside gemessen an der aktuellen Bewertung von 60 Mio. CAD offensichtlich. Die außerordentlich guten Rahmenbedingungen in Schweden sind da noch gar nicht berücksichtigt. Gute Projekte in sicheren Regionen sind rar! Wir arbeiten weiter hart daran, dass der Markt unser Projekt schon bald mit anderen Augen sehen kann.


    1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

    • Gold
    • Schweden
    • Investor
    • Bohrprogramm


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.