Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


Interview mit Kainantu Resources

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“

  • Gold
  • Kupfer
  • Asien
Bildquelle: Kainantu Resources

Der junge kanadische Projektentwickler Kainantu Resources schickt sich an, in Papua-Neuguinea mehrere Rohstoff-Projekte mit einem Schwerpunkt auf Gold und Kupfer voranzubringen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine zielgerichtete ESG-Strategie und die Zusammenarbeit mit örtlichen Gemeinden. Das Team um CEO Matt Salthouse ist sich sicher, dass ein großer Erfahrungsschatz mit Rohstoff-Projekten in der Asien-Pazifik-Region, gepaart mit überzeugenden geologischen Rahmenbedingungen, für Anleger attraktive Chancen bietet.

Lesezeit: ca. 12 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 02.08.2021 in Singapore (SGP).

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Themenübersicht:


Rahmenbedingungen in Papua-Neuguinea

Kapitalerhöhungen: "Sie betreiben Gold-Projekte in Papua-Neuguinea und haben als Management-Team schon Erfahrungen in Asien gemacht. Wie sind die Rahmenbedingungen in Asien und Papua-Neuguinea im Besonderen?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Wir haben eine klare Strategie, um das Staatsrisiko in Papua-Neuguinea zu neutralisieren. [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Papua-Neuguinea ist ein Land mit reichhaltigen natürlichen Ressourcen und einem großen kulturellen Reichtum. Die Bergbaugesetze und -vorschriften von Papua-Neuguinea basieren auf dem australischen System, das gegenüber anderen Ländern der Region erhebliche Vorteile und Sicherheit bietet. Viele Unternehmen sind nach Papua-Neuguinea gekommen, um die zahlreichen hochwertigen Ressourcen zu erkunden und abzubauen. Das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen erfolgreichen und erfolglosen Unternehmen ist die Fähigkeit, die Beziehungen zu den Interessengruppen auf allen Ebenen zu managen, einschließlich der lokalen und der nationalen Regierungs- und Provinzebene.

In der Region ist ein Hauptmotivationsfaktor die Fähigkeit, den Gemeinden, mit denen wir zusammenarbeiten, lokale Beschäftigungsmöglichkeiten und praktische Vorteile zu bieten. Kainantu befindet sich auch auf nationaler Ebene in einer vorteilhaften Position, da wir seit langem in der APAC-Region tätig sind und über enge Beziehungen zu einem vertrauenswürdigen lokalen Partner im Land verfügen. Als wir im Jahr 2020 an die Börse gingen, erhielten wir ein Empfehlungsschreiben des Bergbauministers von Papua-Neuguinea.
Der Bergbau ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft von Papua-Neuguinea, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort bei der Erkundung und Entwicklung der Regionen Kainantu und May River. Wir haben eine klare Strategie, um das Staatsrisiko in Papua-Neuguinea zu neutralisieren.


Geologie und Nebenprodukte

Kapitalerhöhungen: "Sie erwarten sowohl auf KRL North als auch auf KRL South epithermale und porphyrische Mineralisierung. Was bedeutet das konkret hinsichtlich Abbaubarkeit? Rechnen Sie mit Nebenprodukten?"

Wir erwarten eine epithermale Mineralisierung bei KRL North, die sich im Mineralfeld Bilimoia befindet. Das Bilimoia-Mineralienfeld, in dem auch K92 tätig ist, ist Teil des bekannten Goldbezirks Kainantu. Das Feld zeichnet sich durch ein außergewöhnliches Tiefenpotenzial aus, das von der epithermalen über die mesothermale bis hin zur tieferen porphyrischen Umgebung reicht. Die Goldausbeute ist in der Regel hochgradig. Darüber hinaus ist mit einer Reihe wirtschaftlicher Nebenprodukte, einschließlich Silber, Kupfer und Molybdän, in unterschiedlichen Konzentrationen in verschiedenen Tiefen zu rechnen.

Bei KRL South haben wir auf dem gesamten Projektgelände eine wahrscheinliche epithermale, skarn- und porphyrartige Mineralisierung beobachtet. KRL South liegt etwa 30 km südwestlich von K92 und dem Mineralfeld Bilimoia und befindet sich auf der 25 km langen Transferstruktur Kainantu, wobei auch eine Reihe kleinerer Querstrukturen zu erkennen ist. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass KRL South Bilimoia ähnelt.
Unser unmittelbarer Ansatz ist auf das Gebiet Tirokave ausgerichtet, wo wir eine Konzentration von relativ oberflächennahen epithermalen Adersystemen erwarten. Darüber hinaus gibt es in KRL South eine Reihe interessanter regionaler Aussichten, die weitere Untersuchungen erfordern.


Exploration

Kapitalerhöhungen: "Welche Explorationsarbeiten haben Sie bereits geleistet und welche Schlüsse ziehen Sie daraus für die bevorstehenden Arbeiten?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Wir gehen davon aus, dass wir in den kommenden Monaten über weitere Fortschritte berichten werden, nachdem wir weitere 2.500 Proben entnommen haben. [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Am 5. Mai gaben wir eine Aktualisierung unserer Explorationskampagne in KRL South bekannt und definierten drei verschiedene Goldprospekte - den East Avaninofi Prospekt, den Yaoro Ridge Prospekt und den Kerefa Prospekt. Dies basierte auf früheren Explorationsarbeiten und unserem Ridge-and-Spur-Augur-Programm im Gebiet Tirokave von KRL South. Alle Schürfstellen weisen eine weit verbreitete epithermale Mineralisierung auf und werden auch in Zukunft ein Hauptaugenmerk des Unternehmens sein. Wir gehen davon aus, dass wir in den kommenden Monaten über weitere Fortschritte berichten werden, nachdem wir weitere 2.500 Proben entnommen haben. Die Feldbeobachtungsarbeiten sind äußerst ermutigend und wir konzentrieren uns darauf, klare Bohrziele bei KRL South zu definieren.

Auf dem Grundstück East Avaninofi haben wir eine hochgradige Probe mit 40 g/t Au (Gold) identifiziert. Wir führen derzeit weitere intensive Untersuchungen auf diesem Grundstück durch und werden die Beteiligten in naher Zukunft über die erfreulichen Trends, die sich abzeichnen, informieren. Die ersten Kartierungsarbeiten bei KRL North sind ebenfalls positiv, wobei die charakteristischen Merkmale des Bilimoia-Goldfeldes in dieser Liegenschaft offensichtlich sind. Während wir die Methodik fortsetzen werden, um einen Datenbestand und Vertrauen bei beiden Projekten aufzubauen, ist unser Ziel die Durchführung gezielter Bohrungen und letztendlich die Definition einer abgeleiteten Goldressource für Kainantu.


Spannende Projekte in einem weltbekannten Goldminengebiet

Kapitalerhöhungen: "Die K92-Mine befindet sich zwischen Ihren beiden Liegenschaften. Wie weit ist die Mine von Ihren Grundstücken entfernt und wie viel Gold wird dort gefördert?"

Wir befinden uns sowohl auf der Nordost- als auch auf der Südwestseite in unmittelbarer Nähe der K92-Liegenschaften. KRL South befindet sich etwa 30 km von der in Betrieb befindlichen Mine bei K92 entfernt. KRL North befindet sich auf dem Bilimoia-Mineralienfeld, das direkt an K92 angrenzt. Die Grundstücke Maniape und Arakompa von K92 sind 2 bis 4 km von KRL North entfernt und haben eine Gesamtressource von 1,36 Mio. m² mit bis zu 9,0 g/t Au identifiziert. Diese Schürfstellen befinden sich in der Nähe von KRL North. Im Mai 2020 aktualisierte K92 seine Ressource auf 1,1MOZ mit 10,4g/t Au-Äquivalent gemessen und angezeigt und 3,7MOZ mit 9,0g/t Au-Äquivalent. K92 ist eine vollständig in Betrieb befindliche Mine, die über eigene Verarbeitungsanlagen, Zugang zu Wasserkraft und eine Landebahn verfügt. K92 ist einer der hochwertigsten Goldproduzenten der Welt.


Zukauf als Schlüssel zu Kupfer

Kapitalerhöhungen: "Sie haben kürzlich mit dem May-River-Projekt eine Liegenschaft erworben, die neben Gold auch Kupfer verspricht. Was ist an May River besonders?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Unsere bisherige Feldarbeit bestätigt die historische Einschätzung, dass das Projekt sowohl für Kupfer als auch für Gold sehr vielversprechend ist. Wir gehen davon aus, dass wir diese Geschäfte in den kommenden Monaten abschließen können und dass die Ergebnisse für die Aktionäre wertsteigernd sein werden. [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

May River liegt in unmittelbarer Nähe zu einer der größten unerschlossenen Kupferressourcen der Welt bei Freida River. Im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie sind wir bestrebt, das Portfolio des Unternehmens um qualitativ hochwertige regionale Projekte zu erweitern und wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, von denen wir überzeugt sind, dass sie für unsere Aktionäre wertsteigernd sein werden. Wir bevorzugen Projekte in der Frühphase, die sich in unmittelbarer Nähe zu bekannten Blue-Chip-Projekten in erstklassigen Bergbaurevieren befinden.

Wie Kainantu erfüllt auch May River diese Kriterien und umfasst bereits 5 bekannte Projekte innerhalb von 7 km des Frieda River, die alle auf der Fiak-Verwerfung liegen. Die historischen Bohrungen und die Nähe zum weltberühmten Frieda River Projekt sind die Hauptgründe für die Attraktivität des Grundstücks. Frühere Bohrungen ergaben 54 m mit 1,83 g/t Au, 109 m mit 1,53 g/t Au und 96 m mit 0,89 g/t sowie Kupfer-Boden-Anomalien von über 2.500 ppm in mehreren Gebieten.

Die historischen Arbeiten stimmen uns sehr zuversichtlich, dass May River äußerst aussichtsreich für Kupfer und Gold ist. Eine epithermale Mineralisierung ist relativ nahe an der Oberfläche zu erkennen, zusätzlich zum Porphyr-Potenzial. Obwohl dies erst vor kurzem bekannt gegeben wurde, hat Kainantu auch im Hintergrund eine beträchtliche Menge an Arbeit geleistet.

Wir haben gründliche Feldstudien durchgeführt und zahlreiche Konsultationen mit den örtlichen Gemeinden und Regierungsbehörden abgehalten. Unsere bisherige Feldarbeit bestätigt die historische Einschätzung, dass das Projekt sowohl für Kupfer als auch für Gold sehr vielversprechend ist. Wir gehen davon aus, dass wir diese Geschäfte in den kommenden Monaten abschließen können und dass die Ergebnisse für die Aktionäre wertsteigernd sein werden. Wir freuen uns darauf, die Exploration in dieser Region fortzusetzen und JORC-konforme Ergebnisse vorzulegen.


Sind Gold-Kupfer-Projekte risikoärmer?

Kapitalerhöhungen: "Während sich der Goldpreis in den vergangenen Monaten eher zögerlich entwickelt hat, legte der Kupferpreis deutlich zu. Sind Gold-Kupfer-Projekte im Frühstadium mit weniger Risiken verbunden?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Große Kupfermengen können die Produktionsplanung von Goldminen in der Frühphase unterstützen, insbesondere wenn dadurch wesentliche Cashflows zur Finanzierung der Erschließungsaktivitäten erzielt werden. [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Der Anstieg des Kupferpreises wird wohl noch einige Zeit anhalten. Die Fundamentaldaten des Rohstoffs Kupfer deuten schon seit geraumer Zeit auf anhaltende Engpässe auf der Angebotsseite hin und zwar schon vor der aktuellen Fokussierung auf den Mineralstoff als Schlüsselfaktor für eine nachhaltigere Zukunft. Das macht May River zu einem ausgezeichneten Projekt für Kainantu, das uns ein Exposure gegenüber Kupfer bietet. Während die Goldaktien der kleineren Unternehmen in den letzten Monaten niedriger gehandelt wurden, deutet alles auf eine Erholung im weiteren Verlauf des Jahres hin. Die Goldpreise dürften sowohl kurz- als auch längerfristig steigen.

Als allgemeine Faustregel gilt, dass die Entdeckung erheblicher Mengen von Nebenprodukten wie Kupfer die Wirtschaftlichkeit eines Projekts erheblich verbessern und eine größere Ertragsstabilität bieten kann, da die Preisempfindlichkeit gegenüber einem Rohstoff sinkt. Große Kupfermengen können die Produktionsplanung von Goldminen in der Frühphase unterstützen, insbesondere wenn dadurch wesentliche Cashflows zur Finanzierung der Erschließungsaktivitäten erzielt werden. Es gibt also Argumente dafür, dass Gold-Kupfer-Projekte weniger riskant sein können.

Alle Projekte haben jedoch ihre eigenen einzigartigen Chancen und Risiken und beinhalten unterschiedliche Annahmen bezüglich der Kapitalallokation und der angestrebten Rendite. Unabhängig davon, ob es sich um Gold oder Kupfer handelt, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Mine in jeder Phase die umsichtige Bewertung und das anschließende Risikomanagement im Zusammenhang mit den einzigartigen Merkmalen des Projekts, wobei sowohl die Chancen als auch die Risiken zu berücksichtigen sind. Dennoch bleiben wir optimistisch für Gold und glauben an die langfristigen Faktoren, die den Preisanstieg auf dem Goldmarkt vorantreiben. Gold gilt seit jeher als Inflationsschutz, und in dem Maße, in dem die Volkswirtschaften nach dem Kaukasus zur "Normalität" zurückkehren, zeichnet sich bereits ein erneuter Inflationsdruck ab. Wir erwarten eine erneute Unterstützung für Gold.


Was können Investoren erwarten?

Kapitalerhöhungen: "Welche Meilensteine sollten sich Aktionäre für die nächsten Monate vormerken?"

Für die kommenden Monate erwarten wir weitere Entwicklungen und Nachrichten, da eine beträchtliche Anzahl unserer Feldarbeitsproben von KRL South verarbeitet wird. Wir gehen davon aus, dass es in den nächsten Monaten positive Nachrichten von KLR South und KRL North geben wird. Weitere Informationen werden folgen, sobald die Untersuchungsergebnisse verfügbar sind. Darüber hinaus werden wir den Markt auch über die Ergebnisse der May-River-Studie informieren.

Die Laborergebnisse sind aufgrund von COVID langsamer, als wir es uns wünschen würden. Dies ist ein Problem, mit dem viele kleinere Explorationsunternehmen konfrontiert sind. Wir sehen nun einen stetigen Datenfluss, der die Grundlage für die Aktualisierung des Marktes bilden und unsere Entscheidungen zur Verfeinerung unseres Programms für das zweite Halbjahr 2021 unterstützen wird. Wir freuen uns darauf, im Laufe des Jahres weitere positive Nachrichten zu veröffentlichen.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Selbst entwickeln, statt verkaufen

Kapitalerhöhungen: "Sie wollen ein junges Produktionsunternehmen werden, andere Entwickler warten nur auf das passende Übernahmeangebot. Wieso haben Sie diesen Ansatz gewählt und was qualifiziert Ihr Team dazu?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Nach leitenden Positionen bei OceanaGold, Archipelago Resources und anderen erfolgreichen Bergbauunternehmen in der Region verfügt unser Führungsteam über einen großen Erfahrungsschatz bei der Entwicklung von Projekten von Explorationszielen bis hin zu großen produzierenden Minen im asiatisch-pazifischen Raum und - was am wichtigsten ist - bei der Zusammenarbeit. Unsere Erfahrungen passen gut zu unserem strategischen Fokus und unserer Ausrichtung. [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Aufbau und dem Wachstum unseres Unternehmens als qualitativ hochwertiges Junior-Bergbauunternehmen im asiatisch-pazifischen Raum, wobei wir uns auf unsere hervorragenden Projekte in der Region Kainantu stützen. Wir wollen ein Portfolio von Qualitätsprojekten aufbauen und mit anderen erfolgreichen Betreibern in der Region zusammenarbeiten. Wir konzentrieren uns auf den Aufbau eines qualitativ hochwertigen Junior-Unternehmens, anstatt uns auf ein bestimmtes Projekt zu konzentrieren oder uns nur auf ein Übernahmeangebot vorzubereiten. Wir verfolgen diesen Ansatz, um erfolgreich zu sein, und das bedeutet, dass wir in der Lage sind, unsere eigene Strategie voranzutreiben, und nicht darauf angewiesen sind, dass jemand anderes unsere Projekte beurteilt.

Im Gegensatz zu einigen anderen Jungunternehmen, die sich, wie Sie bereits erwähnt haben, ausschließlich auf die Entdeckung und den anschließenden Verkauf von Projekten konzentrieren, verfolgen wir einen längerfristigen Ansatz und sind dabei stets bestrebt, eine wertsteigernde Plattform für unsere Aktionäre zu schaffen. Nach leitenden Positionen bei OceanaGold, Archipelago Resources und anderen erfolgreichen Bergbauunternehmen in der Region verfügt unser Führungsteam über einen großen Erfahrungsschatz bei der Entwicklung von Projekten von Explorationszielen bis hin zu großen produzierenden Minen im asiatisch-pazifischen Raum und - was am wichtigsten ist - bei der Zusammenarbeit. Unsere Erfahrungen passen gut zu unserem strategischen Fokus und unserer Ausrichtung.


Nachhaltigkeit und Rendite

Kapitalerhöhungen: "Sie haben sich nachhaltiges Wirtschaften und Agieren auf die Fahnen geschrieben. Wieso glauben Sie, dass das am Ende auch den Aktionären zu Gute kommt?"

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources
"[...] Sowohl bei Kainantu als auch bei May River haben wir Grundstücke ausgewählt, bei denen wir glauben, dass wir einen Beitrag für die örtliche Gemeinde leisten können und bei denen uns die Anhörungen deutlich gemacht haben, dass die Gemeinde die Arbeit von Kainantu an den Standorten nachdrücklich unterstützt [...]" Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Dies ist eine gute Frage. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass der Betrieb eines Unternehmens mit starken ESG-Fundamentaldaten nicht auf Kosten der Anlegerrendite gehen muss. Wenn Sie sich die Zeit nehmen und Ressourcen einsetzen, um Ihre soziale "licence to operate" zu erwerben und zu erhalten, sind wir der Meinung, dass die Vorteile die Kosten bei weitem überwiegen. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, die Beziehungen zu den Menschen vor Ort und Umweltfaktoren haben für uns oberste Priorität.

So sind zum Beispiel die Sicherung neuer Pachtgebiete, die Beantragung von Bergbauarbeiten und andere Prozesse oft von der Zustimmung der örtlichen Gemeinden abhängig. Durch die Bereitstellung von Arbeitsplätzen und anderen Vergünstigungen verringern Sie die Notwendigkeit, Sicherheitskräfte und ein- und ausfliegende Arbeitskräfte einzustellen, was letztlich die Kosten für die Durchführung unserer Projekte reduziert. Sowohl bei Kainantu als auch bei May River haben wir Grundstücke ausgewählt, bei denen wir glauben, dass wir einen Beitrag für die örtliche Gemeinde leisten können und bei denen uns die Anhörungen deutlich gemacht haben, dass die Gemeinde die Arbeit von Kainantu an den Standorten nachdrücklich unterstützt, um Bergbauprojekte voranzutreiben und die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern.


Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Gold
  • Kupfer
  • Asien


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.