Menü

Aktuelle Interviews

Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


Interview mit Osino Resources Corp.

Interview Osino Resources: “Der Markt hat noch nicht erkannt, wie schnell wir Twin Hills voranbringen“

  • Gold
  • Namibia
  • Mine
Bildquelle: Osino Resources Corp.

Osino Resources sucht in Namibia nach Gold. Das Twin-Hills-Projekt verfügt über 1,9 Mio. Unzen des Edelmetalls und bewegt sich in großen Schritten auf die Produktion zu. Bis Ende des Jahres soll eine Machbarkeitsstudie vorliegen, die Investoren überzeugt. Die Chancen dafür stehen gut. Schon einmal hat Osinos Team rund um Seriengründer und Bergbau-Spezialist Heye Daun in Namibia erfolgreich ein Gold-Projekt entwickelt und an B2Gold verkauft. Wo Osinos vielversprechendes Twin-Hills-Projekt im Vergleich zur Otjikoto-Mine heute steht und warum Groß-Investoren wie Ross Beaty ihre Osino-Aktien entspannt halten, erklärt CEO Heye Daun im Interview.

Lesezeit: ca. 8 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 03.05.2021 in Vancouver (CAN).

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Heye Daun
President und CEO | Osino Resources Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street, V6C 1H2 Vancouver (CAN)

jbecker@osinoresources.com

+1 (604) 785 0850

Themenübersicht:


Namibia als die Schweiz Afrikas

Kapitalerhöhungen: "Osino Resources agiert in Namibia. Gleichzeitig haben Sie auf dem gesamten afrikanischen Kontinent Erfahrungen gesammelt. Wie schätzen Sie Namibia als Bergbaustandort ein und wie unterscheidet sich das Land von anderen Bergbau-Nationen auf dem Kontinent?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Die Prozesse in Namibia sind vorhersehbar und das Land an sich sehr sicher. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Die Bedingungen für Rohstoffunternehmen in Afrika sind sehr unterschiedlich. Es macht keinen Sinn, Afrika pauschal über einen Kamm zu scheren. Namibia selbst ist eine Bergbaunation und zeichnet sich durch eine große Stabilität aus. Das umfasst einerseits das zuverlässige Rechtssystem, aber auch das soziale Gefüge im Land. Die Prozesse in Namibia sind vorhersehbar und das Land an sich sehr sicher. Nach mehr als einhundert Jahren aktiven Bergbaus erfährt unsere Branche eine breite Unterstützung in Bevölkerung und Administration. Um die Situation im Land für Kontinentaleuropäer greifbar zu machen, nenne ich Namibia die Schweiz Afrikas. Wenn es Vorurteile über den Kontinent gibt, dann gelten sie mit Bezug auf Namibia mit Sicherheit nicht.


Das zeichnet den namibischen Goldgürtel aus

Kapitalerhöhungen: "Ihr aussichtsreiches Twin-Hills-Projekt befindet sich auf einem rund 6.700 km² großen Grundstück inmitten des Goldgürtels von Namibia. Was zeichnet diese Region aus geologischer Sicht aus und welche renommierten Unternehmen sind dort bereits positioniert?"

Namibia ist von einem Gesteinsgürtel durchzogen, der sich grob gesprochen über den gesamten Kontinent erstreckt. In der Vergangenheit war Namibia für Uran und auch Kupfer bekannt. Bei Gold ist die Situation ein wenig anders. Die gehaltvollen Gesteinsschichten sind in Namibia unter anderem von Sand und anderen Sedimenten bedeckt. Daher sind diese Schichten in der Vergangenheit kaum zu erreichen gewesen. Inzwischen gibt es aber fortschrittliche Explorationsverfahren, die es uns ermöglichen, in diese Schichten vorzudringen. Wenn man zugleich noch Erfahrung mit der spezifischen Geologie hat, ergeben sich dort große Chancen. Dass der namibische Goldgürtel großes Potenzial hat, zeigt nicht zuletzt der Erfolg der Otjikoto-Mine, die heute sehr erfolgreich von B2Gold betrieben wird und an deren Entwicklung unser Team maßgeblich beteiligt war, bevor wir das Projekt an B2Gold verkauften.


Besonderheiten der Explorationsarbeit

Kapitalerhöhungen: "Sie haben die Besonderheiten der Gold-Exploration in Namibia angesprochen. Kommt es um erfolgreich zu sein eher auf moderne Verfahren an oder auf spezifisches Knowhow über die Lage vor Ort?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Knowhow und Erfahrung sind unerlässlich, wenn man kostengünstig und schnell ans Ziel kommen will. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Es ist die Kombination aus beidem! Unser Explorationsansatz ist vergleichbar mit der Rasterfahndung. Wir haben Informationen auf mehreren Ebenen und müssen diese erfolgreich zusammenführen. Dabei geht es um Bohrungen aber auch geophysische Bodenproben und andere Eindrücke vor Ort. Diese Informationen müssen kombiniert und interpretiert werden. Geologie ist anders als die Ingenieurswissenschaft weniger von kausalen Zusammenhängen geprägt. Zusammenhänge, die in der einen Region gelten, lassen sich nicht eins zu eins auf andere Regionen übertragen. Hier kommt die Erfahrung ins Spiel, die wir in Namibia bereits gesammelt haben. Dank dieser Erfahrung können wir verschiedene Informationen kombinieren und daraus Schlüsse ziehen, die in erfolgreichen Bohrungen resultieren. An dieser Stelle sind moderne Verfahren und Technik sehr wichtig. Man muss die Technik aber auch spezifisch einsetzen können. Knowhow und Erfahrung sind unerlässlich, wenn man kostengünstig und schnell ans Ziel kommen will.


Starke Finanzierungspartner

Kapitalerhöhungen: "Sie sprechen die Kosten an. Wie ist Osino auf der Finanzierungsseite aufgestellt?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Geldgeber zu haben, die den Explorationsprozess verstehen und Geduld mitbringen, ist ein großer Vorteil. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Wir haben das Glück, mit Ross Beaty einen Anker-Aktionär zu haben, der unserem Explorations-Ansatz vertraut. Dieses Vertrauen hat es uns erlaubt, zwischen 2016 und 2019 auf einem sehr hohen Level Exploration vorantreiben zu können, bis wir schließlich 2019 auf die ersten sehr bedeutsamen Vorkommen gestoßen sind. Geldgeber zu haben, die den Explorationsprozess verstehen und Geduld mitbringen, ist ein großer Vorteil. Zu oft machen Investoren Druck und sorgen so dafür, dass Explorationsunternehmen ihre Arbeit nicht bestmöglich machen können. Das ist bei uns nicht der Fall. Dank unserer Partner können wir jederzeit zielorientiert und gründlich agieren.


Zusammenarbeit mit Ross Beaty

Kapitalerhöhungen: "Wie kam es zum Engagement von Ross Beaty?"

Ich habe Ross Beaty vor einigen Jahren in Ecuador ein Unternehmen verkauft. Seitdem besteht der Kontakt und die gegenseitige Wertschätzung. Gepaart mit diesen Voraussetzungen und der Geologie unserer Liegenschaften in Namibia lag ein Investment nahe. Im Zuge dieses Engagements beteiligten sich weitere Investoren an Osino, was uns in die heutige komfortable Situation gebracht hat: Alle Beteiligten wissen über das Potenzial und sind sich darüber im Klaren, dass gute Ergebnisse gründliches Arbeiten voraussetzen. Nachdem wir nun viele Jahre Vorarbeit geleistet haben, kommt das Unternehmen jetzt in eine entscheidende Phase.


Ziele des Bohrprogramms

Kapitalerhöhungen: "Sie haben Twin Hills innerhalb von wenigen Jahren zu einem entwickelten Projekt gemacht, das eine erste Ressourcenschätzung von 1,9 Mio. Unzen bei Gehalten von 1,1 g/t vorweisen kann. Grundlage dieser Schätzung sind die bisherigen Bohrungen über 69.000 Meter. Allein 2021 sollen weitere 75.000 Meter folgen. Welche konkreten Ziele verfolgen Sie mit dem Bohrprogramm? Wollen Sie Twin Hills näher definieren oder neue Zonen entdecken?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Wir sind sehr zuversichtlich, was die Bohrungen angeht und sehen viel Potenzial für positive Überraschungen. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Wir wollen alles dafür tun, dass Twin Hills Fortschritte macht und zu einer Mine wird! Die Voraussetzungen dafür schätzen wir als sehr gut ein. Um dieses Ziel jedoch zu erreichen, müssen wir das Projekt sichern. Das geht, indem wir nach und nach bestehende Risiken ausschließen oder minimieren. Die jüngst veröffentlichte Ressourcenschätzung weist 1,9 Mio. Unzen Gold aus. Dieses Ergebnis ist bereits sehr ordentlich. Zum Vergleich: Als wir das Otjikoto-Projekt an B2Gold verkauft haben, hatten wir ebenfalls eine Ressourcenschätzung über 1,9 Mio. Unzen und eine vorläufige Machbarkeitsstudie. Heute steht Otjikoto für rund 20% der Umsätze von B2Gold und ist damit allein rund eine Mrd. Dollar wert. Twin Hills ist hinsichtlich der Ressourcen ähnlich weit, allerdings gibt es noch einige kleine Unterschiede: Die Gehalte sind noch minimal geringer und wir haben das Projekt noch nicht mittels Infill-Bohrungen abgesichert. Diese Bohrungen macht man, um die Geologie zwischen bestehenden Bohrkanälen noch besser verstehen zu können. Das geplante Bohrprogramm im laufenden Jahr wird Twin Hills einerseits näher definieren, geologische Risiken senken sowie Vorarbeiten für die geplante vorläufige Machbarkeitsstudie leisten und soll zusätzlich aber auch darauf ausgerichtet sein, Neuentdeckungen zu machen. Wir sind sehr zuversichtlich, was die Bohrungen angeht und sehen viel Potenzial für positive Überraschungen.


Machbarkeitsstudie für Twin Hills

Kapitalerhöhungen: "Sie sprechen die vorläufige Machbarkeitsstudie an. Wann dürfen wir mit der Studie rechnen?"

Wir sammeln dazu bereits Daten und rechnen damit, dass wir erste Daten zur Machbarkeit bereits Mitte des Jahres veröffentlichen können. Unser Ziel ist es, direkt aus der vorläufigen Machbarkeitsstudie die bankfähige Machbarkeitsstudie zu entwickeln. Dazu sind weitere Expertenstudien nötig, die teilweise bereits im Gange sind und im zweiten Halbjahr in die Studie einfließen werden. Ende des Jahres wollen wir die Machbarkeit des Minenprojekts bis auf ein geringes Restrisiko nach gängigen Bergbaustandards für Investoren nachvollziehbar dargelegt haben. Das zeigt, wie weit wir tatsächlich fortgeschritten sind. Der Markt hat teilweise noch nicht erkannt, wie schnell sich Twin Hills in den nächsten Monaten entwickeln wird.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Vergleich zwischen B2Golds Otjikoto-Mine und Twin Hills

Kapitalerhöhungen: "Sie waren maßgeblich an der Entwicklung der Otjikoto-Mine beteiligt, die heute B2Gold gehört und sehr profitabel ist. Wo sehen Sie schon heute Parallelen zwischen Twin-Hills und Otjikoto? Welche Unterschiede gibt es?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Man könnte fast sagen, Otjikoto und Twin Hills sind Zwillinge. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Es gibt weitaus mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede! Die Geologie ist sehr ähnlich. Man könnte fast sagen, Otjikoto und Twin Hills sind Zwillinge. Beide Projekte liegen im selben geologischen Gürtel und verfügen über eine sehr ähnliche geologische Struktur. Die Größe ist nahezu identisch und die Infrastruktur ebenso. Unterschiede liegen Stand heute noch in geringeren Goldgehalten und einer niedrigeren Gewinnungsrate bei Twin Hills. Diese Faktoren wollen wir aber mit dem geplanten Bohrprogramm positiv beeinflussen. Weiterhin besteht ein Unterschied bezüglich des Projektstatus: Twin Hills befindet sich in einer Entwicklungsphase. Beispielsweise sind wir aktuell dabei, Farmen auf unseren Liegenschaften zu kaufen, um abgesehen von den Schürfrechten, die wir bereits halten, weitere Befugnisse zu bekommen. Weiterhin beantragen wir die Bergbaugenehmigung bei den Behörden und treiben wie bereits skizziert weitere Dinge voran, um aus Twin Hills so schnell es geht eine profitable Mine zu machen, wie es Otjikoto bereits ist.


Chancen bei weiteren Projekten

Kapitalerhöhungen: "Ihre Liegenschaften sind über den Goldgürtel Namibias verteilt, können Sie sich vorstellen, einzelne Bereiche zu verkaufen oder an Partner abzugeben?"

Das ist grundsätzlich denkbar. Wir müssen einige unserer Projekte aber noch ein wenig vorantreiben, sodass diese künftig auf eigenen Beinen stehen können. Investoren sollten aber wissen, dass Osino mehr zu bieten hat, als Twin Hills. Ein Beispiel ist etwa Otjikoto East, das sich direkt an die Otjikoto-Mine anschließt. Dieses Projekt ist aber noch in einem frühen Stadium. Interessant könnte auch unser Goldkuppe-Projekt werden, das näher an Twin Hills liegt und wohl auch höhere Gehalte bieten kann. Aber auch dort befinden wir uns in einem sehr frühen Stadium. Aus diesem Grund fokussiert sich der Markt aktuell zu Recht auf Twin Hills. Dass die anderen Liegenschaften in ferner Zukunft aber an Bedeutung gewinnen, ist nicht ausgeschlossen.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Osino-Aktie mit relativer Stärke

Kapitalerhöhungen: "Ihr Aktienkurs hat sich, obwohl rund ein Drittel Ihrer Aktionäre Privatanleger sind, auch während der Konsolidierung im Goldsektor stabil gehalten. Was ist Ihrer Meinung nach der Grund dafür?"

Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.
"[...] Immer mehr Anleger erkennen, dass wir ein sehr hochwertiges Projekt haben, das sehr schnell entwickelt werden kann. [...]" Heye Daun, President und CEO, Osino Resources Corp.

Wir haben das Glück, dass unsere Aktionäre, sowohl Private als auch Institutionelle, an das Projekt glauben und einen langfristigen Fokus haben. Aus diesem Grund waren wir vom Ausverkauf im Goldsektor weniger betroffen. Hinzu kommt, dass wir gering bewertet sind. Immer mehr Anleger erkennen, dass wir ein sehr hochwertiges Projekt haben, das sehr schnell entwickelt werden kann. Diese Eigenschaften sind am Markt gefragt und begünstigen den stabilen Kursverlauf.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Gold
  • Namibia
  • Mine


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.