Menü

Aktuelle Interviews

Lewis Black, CEO, Almonty Industries

Lewis Black
CEO | Almonty Industries
100 King Street West, M5X 1C7 Toronto (CAN)

info@almonty.com

+1 (647) 438-9766

Interview mit Minenbetreiber Almonty Industries: „Wolfram macht E-Autos besser”


Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Nick Luksha
President | Prospect Ridge Resources
1288 West Cordova Street Suite 2807, V6C 3R3 Vancouver (CAN)

info@prospectridgeresources.com

Interview Prospect Ridge Resources: Diese Filetstücke schmecken dem Markt


Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


Interview mit Prospect Ridge Resources

Interview Prospect Ridge Resources: Diese Filetstücke schmecken dem Markt

  • Gold
  • Goldenes Dreieck
  • Mammut-Projekt
Bildquelle: Prospect Ridge Resources

Obwohl das erste Bohrprogramm erst im kommenden Frühling starten soll, steht Prospect Ridge Resources mit seinem Holy-Grail-Projekt schon heute im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Grund: Bergbau-Veteran Michael Iverson unterbrach kurzerhand seinen Ruhestand, nachdem er die Analysen erster Gesteinsproben gesehen hatte. Wieso das Projekt selbst im Winter für gute News sorgen kann, warum das Team 2022 bis zu 20.000 Meter bohren will und weshalb sich die Macher hinter Prospect Ridge Resources an erfolgreichen Pizzabäckern orientieren, lesen Sie im Interview mit Nick Luksha, President von Prospect Ridge Resources.

Lesezeit: ca. 9 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 24.11.2021 in Vancouver (CAN).

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Nick Luksha
President | Prospect Ridge Resources
1288 West Cordova Street Suite 2807, V6C 3R3 Vancouver (CAN)

info@prospectridgeresources.com

Themenübersicht:


Ist das der „heilige Gral“?

Kapitalerhöhungen: "Sie sind ein Rohstoff-Entwickler, der innerhalb der Bergbau-Szene in Kanada lebhaft diskutiert wird. Ihr Holy-Grail-Projekt bietet 12 historische Minen auf einer Fläche von mehr als 80.000 Hektar. Zugleich soll die Geologie dem bekannten Golden Triangle sehr ähneln. Erklären Sie uns, warum Sie in dem Projekt den „heiligen Gral“ sehen!"

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
"[...] Da wir von Anfang an vier oder mehr Zonen genauer untersuchen, können Anleger einen kontinuierlichen Newsflow erwarten, der unsere Vorstellung vom Holy-Grail-Projekt als gigantische Chance unterstreichen wird. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Wie Sie vielleicht wissen, schaffen es nicht alle Gold-Projekte in Produktion. Genau genommen nur ein sehr kleiner Teil davon. Das Holy-Grail-Projekt ist aufgrund seiner Größe und der dort vermuteten Vorkommen einzigartig. Wir gehen sogar so weit, dass selbst die besten und erfahrensten Geologen ein ganzes Leben darauf warten müssen, ein derartiges Projekt betreuen zu können. Auf den 80.000 Hektar Land befinden sich mehrere historische Minen, große Areale mit Gold, das mit bloßem Auge sichtbar ist und zahlreiche andere, vielversprechende Explorations-Zonen.
Aktuell verfügen wir über vier Bereiche, in denen wir jederzeit losbohren können. Aktuell warten wir auf die Genehmigungen dazu. Es sieht danach aus, als würden uns die Genehmigungen noch im Winter erreichen, sodass wir bereits im Frühling starten können. Da wir von Anfang an vier oder mehr Zonen genauer untersuchen, können Anleger einen kontinuierlichen Newsflow erwarten, der unsere Vorstellung vom Holy-Grail-Projekt als gigantische Chance unterstreichen wird.


Rahmenbedingungen

Kapitalerhöhungen: "Bürokratie hat manchmal ihre Tücken. Was macht Sie so sicher, dass es bis zum Frühling mit den Bohrungen klappt?"

Wir arbeiten mit einer Beratungsfirma zusammen, die einen guten Draht zu den Behörden hat und sich rund um die Liegenschaft bestens auskennt. Seien Sie versichert, dass wir unsere Planungen den Bedingungen vor Ort angepasst haben. Wir rechnen in den nächsten drei Monaten mit den Genehmigungen, wahrscheinlich erreichen sie uns sogar ein wenig früher. Dazu muss man sagen, dass British Columbia gute Bedingungen für Bergbauunternehmen bietet. Zu diesen guten Bedingungen gehört auch, dass es die nötigen Kapazitäten bei Partnerunternehmen gibt, um die Explorationsziele auch umsetzen zu können. Wir werden im Frühling 10.000 oder sogar 20.000 Meter bohren. Die detaillierten Planungen dazu laufen gerade, die nötigen Mittel haben wir bereits in der Kasse.


Klimatische Vorteile

Kapitalerhöhungen: "Teile Ihrer Liegenschaft befinden sich in der Nähe des Meeresspiegels. Dort wird es auch im Winter nicht sehr kalt. Welche Arbeiten finden während des Winters statt?"

Da nicht nur Teile unserer Liegenschaft Flachland sind, sondern auch in der Nähe des Pazifiks liegen, sind unsere Winter für kanadische Verhältnisse vergleichsweise mild. Aus diesen Gründen können wir vor allem in den flacheren Regionen bereits Vorarbeiten für die Bohrungen unternehmen. Dazu gehören beispielsweise Gesteinsproben. Letztere machen bei sichtbaren Goldvorkommen natürlich noch mehr Spaß.


Sichtbares Gold

Kapitalerhöhungen: "Sie sprechen von Gesteinsbrocken, in denen man mit bloßem Auge Gold erkennen kann. Was bedeutet das für Ihre Exploration? Was hat es mit den historischen Liegenschaftsdaten auf sich, die Prospect Ridge Resources exklusiv hat?"

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
"[...] Wir haben auf unserer Holy-Grail-Liegenschaft gleich mehrere Bereiche, in denen man nur ein wenig im Gestein wühlen muss, um Spuren von Gold zu entdecken. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

In der Bergbau-Community nennen wir sichtbares Gold nur „VG“. Es ist sehr ermutigend, wenn man Gold mit bloßem Auge sehen kann. Wir haben auf unserer Holy-Grail-Liegenschaft gleich mehrere Bereiche, in denen man nur ein wenig im Gestein wühlen muss, um Spuren von Gold zu entdecken. Das macht es natürlich einfach, entsprechende Gesteinsproben zu nehmen. Alle Ergebnisse mit mehr als 5 g/t Gold sind sehr vielversprechend und wecken die Erwartung auf erfolgreiche Bohrungen. Dass die Bohrprogramme ein Erfolg werden können, untermauern auch historische Aufzeichnungen, die uns vorliegen. Vor fast 110 Jahren schaffte es ein Unternehmen schon einmal, mit einfachsten Mitteln Gold auf Holy Grail zu fördern. Wir haben eine Truhe voll von alten Dokumenten, die wir ausgewertet haben und die – ganz unabhängig von heutigen Standards – sehr wertvoll für uns sind.


Weitere Vorkommen?

Kapitalerhöhungen: "Rechnen Sie damit, dass sich zwischen den historischen Minen auf dem Holy-Grail-Projekt ebenfalls Gold befindet?"

Wir halten es für wahrscheinlich, dass wir auch zwischen den historischen Minen Gold finden können. Die schiere Größe der Liegenschaft ist überwältigend und dürfte weitaus mehr Chancen bergen, als wir uns heute vorstellen können. Das Gute für Investoren ist, dass nach und nach Gesteinsproben aus dem Labor kommen und wir diese Ergebnisse ständig veröffentlichen. Weiterhin gibt es auf der Liegenschaft auch Hinweise auf andere Metalle, wie Kupfer, Molybdän und sogar auf Lithium. Wir fokussieren uns aber zunächst auf Edelmetalle.


Die Qual der Wahl

Kapitalerhöhungen: "Besteht nicht die Gefahr, sich zu verzetteln, wenn man so viele Möglichkeiten hat, wie Sie auf dem Holy-Grail-Projekt?"

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
"[...] Wir sind keine Minenentwickler. Wir bringen Projekte so weit voran, bis sie für die ganz Großen der Branche von Interesse sind. Dass wir das können, zeigt der Track Record unseres Personals. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Wir sind ein professionelles Team und gehen selbstverständlich Schritt für Schritt vor. Dass wir Prioritäten setzen können, zeigt etwa der derzeitige Status unseres Galinee-Projekts. Diese Liegenschaft ist ebenfalls sehr vielversprechend, aber wir haben die Arbeiten dort auf Eis gelegt, weil Holy Grail unsere ganze Aufmerksamkeit erfordert. Seien Sie versichert, dass unser Fokus darauf liegt, das Potenzial der Liegenschaft so schnell es geht aufzuzeigen. Wir sind keine Minenentwickler. Wir bringen Projekte so weit voran, bis sie für die ganz Großen der Branche von Interesse sind. Dass wir das können, zeigt der Track Record unseres Personals. Allen voran hat unser CEO Michael Iverson in seiner mehr als dreißigjährigen Karriere bereits mehr als eine Milliarde Dollar an Marktkapitalisierung generiert und mehr als 100 Mio. CAD Kapital am Markt eingesammelt. Wir wissen, was wir tun.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Aktuelle Bewertung

Kapitalerhöhungen: "Wohl auch aus diesem Grund bewertet der Markt Project Ridge Resources bereits vielversprechend. Welche weiteren Gründe sehen Sie für die positive Resonanz des Marktes auf Ihr Unternehmen?"

Unsere Ergebnisse rechtfertigen die Bewertung. 893, 976 und 984 Gramm Gold je Tonne sprechen eine deutliche Sprache. Auch Silber haben wir in hoher Konzentration gefunden. Es gibt viele andere Projekte, die nicht mit derartigen Gehalten aufwarten können. Auch sind viele Projekte gerade einmal ein Zehntel so groß oder sogar noch viel kleiner. Die Aussicht auf mehrere aussichtsreiche Gold-Projekte regt die Fantasie um unsere Aktie natürlich an. Hinzu kommt, dass unser CEO Michael Iverson in Kanada einen guten Ruf hat. Es gibt einige Family Offices, die seit Jahren immer dort investieren, wo Michael das Sagen hat. Michael Iverson war bereits im Ruhestand und hätte angesichts seiner Erfolge sicher nicht mehr arbeiten müssen. Letztlich hat ihn das Holy-Grail-Projekt aber überzeugt und dazu motiviert, aus dem Ruhestand zurückzukommen. Selbst Michael sagt, dass er so etwas wie Holy Grail noch nicht gesehen hat.


  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Unternehmenskultur

Kapitalerhöhungen: "Lassen Sie uns weiter über Ihren CEO sprechen. Wie führt Michael Iverson das Unternehmen und welcher Spirit herrscht bei Prospect Ridge Resources?"

Wenn man mit Michael Iverson zusammenarbeitet, merkt man schnell, dass er das alles schon einmal erlebt hat. Auch hat er zahlreiche gute Kontakte und bringt auch die nötige Gelassenheit mit. Es hat manchmal den Eindruck, als wüsste Michael ganz genau, wann es sich lohnt, die Extra-Meile zu gehen und wann nicht. Von dieser Erfahrung profitiert das gesamte Team. Wir haben also nicht nur einen guten CEO mit ausgezeichneten Kontakten, sondern auch einen Mentor, der uns alle während unserer gemeinsamen Zeit noch besser macht. Wir sind ein starkes Team, das an den gemeinsamen Erfolg glaubt.


Ökonomische Machbarkeit und ein möglicher Verkauf

Kapitalerhöhungen: "Sie haben bereits erwähnt, dass das Holy-Grail-Projekt das Potenzial dazu hat, entweder zu einer sehr großen oder mehreren kleineren Minen zu werden. Planen Sie, in einigen Jahren eine Art Machbarkeitsstudie zu veröffentlichen?"

Wir wollen schon in den nächsten 18 Monaten zu einigen Minen entsprechende Daten sammeln und diese dann aufbereiten. Worauf es dabei ankommt, wissen wir ganz genau. Unser Ziel ist es, lukrative Übernahmeangebote zu erhalten und so Werte für unsere Aktionäre zu schaffen. Damit es diese Übernahmeangebote aber geben kann, müssen wir erfolgreich bohren. Wir werden die vielversprechenden Zonen nach und nach explorieren und dann versuchen, die Filetstücke einzeln zu guten Konditionen zu verkaufen. Dabei kommen uns die Größe der Liegenschaft und die hohen Gold-Gehalte entgegen. Wir gehen dabei vor, wie ein Pizzaverkäufer in der Innenstadt, der am Ende mehr verdient, weil er einzelne Stücke verkauft. Das kommende Jahr wird entscheidend sein und den Weg in Richtung Zukunft weisen.


Finanzierung

Kapitalerhöhungen: "Sie haben aktuell rund 5 Mio. CAD in der Kasse. Sind in absehbarer Zeit weitere Kapitalmaßnahmen geplant und welche Rolle spielen Ihre Anker-Aktionäre dabei?"

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
"[...] Dank der starken Rolle unserer Anker-Aktionäre sowie des wachsenden Interesses an Prospect Ridge Resources sind wir guter Dinge, dass unser Unternehmen auch in Zukunft gut finanziert ist. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Neben unserem Barbestand in Höhe von 5 Mio. CAD können Warrants weitere 6 Mio. CAD in unsere Kassen spülen. Darüber hinaus halten wir es für denkbar, zu guten Konditionen weitere Mittel aufzunehmen. Wir haben damit aber keine Eile, glauben aber, dass sich im kommenden Jahr gute Gelegenheiten dafür ergeben werden. Wir ziehen es vor, genug Kapital auf der Bank zu haben und dann unsere Bohrziele schnell und umfassend zu erreichen. Auch kann es auf so einer großen Liegenschaft immer wieder vorkommen, dass sich neue Chancen ergeben. In so einem Fall ist es besser, man hat Kapital, anstatt dass man es braucht. Dank der starken Rolle unserer Anker-Aktionäre sowie des wachsenden Interesses an Prospect Ridge Resources sind wir guter Dinge, dass unser Unternehmen auch in Zukunft gut finanziert ist.


  1. Bank – Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt in Deutschland die erlaubten Geschäfte einer Bank.

Infrastruktur rund um Holy Grail

Kapitalerhöhungen: "Wie steht es um die Infrastruktur vor Ort?"

Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources
"[...] Die Rahmenbedingungen für Holy Grail sind also auch unter Infrastruktur-Gesichtspunkten ausgezeichnet. [...]" Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Entscheidend für die gute Infrastruktur auf dem Holy-Grail-Projekt sind die Straßen. Während andere Unternehmen immer den Helikopter nehmen müssen, können wir viele Arbeiten erledigen, indem wir die Straße nehmen, die nahezu alle wichtigen Bereiche der Liegenschaft anbindet. Das spart Geld und Zeit. Weiterhin gibt es Stromleitungen, die auch die Kapazität mitbringen, die für ein Unternehmen wie das unsrige nötig ist. Zur Infrastruktur, die positiv auf unser Projekt einzahlt, gehören auch der nahe Tiefseehafen am Pazifik, eine Eisenbahnlinie sowie zwei Highways in unmittelbarer Nähe. Südlich von uns befindet sich etwa 10km entfernt eine kleine Stadt, in der es Hotels gibt und alles, was man zum Leben braucht. Unter anderem sind rund um unser Projekt auch einige Bergbau-Dienstleister tätig, sodass die Wege bei Bedarf kurz sind. In der Nähe ist auch Rio Tinto tätig, sodass es auch dorthin Anknüpfpunkte gibt. Die Rahmenbedingungen für Holy Grail sind also auch unter Infrastruktur-Gesichtspunkten ausgezeichnet.


Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Gold
  • Goldenes Dreieck
  • Mammut-Projekt


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.