Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


Interview mit Troilus

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“

  • Gold
  • Troilus-Mine
  • Produktion
Bildquelle: Troilus

Minen mit einer jährlichen Produktionsmenge von mehr als 200.000 Unzen Gold und einer Minenlaufzeit von über 20 Jahren sind rar – gerade in sicheren Regionen. Troilus Gold bringt ein solches Projekt in Québec, Kanada, voran. Im Interview erklärt CEO Justin Reid, warum sein Unternehmen trotz einer Ressource von 8,1 Mio. Unzen Gold immer weiter bohrt, welche Rolle Kupfer für das Unternehmen spielt und warum er sich als Aktionär von Troilus Gold gerade mit Blick auf die nächsten Monate sehr gut aufgestellt sieht.

Lesezeit: ca. 12 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 28.07.2021 in Toronto, Ontario (CAN).

Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Themenübersicht:


Potenzial des Projekts

Kapitalerhöhungen: "Sie bringen im kanadischen Distrikt Quebec mit dem Troilus-Gold-Projekt eine historische Mine wieder in Produktion, die zwischen 1996 und 2010 2 Mio. Unzen Gold und rund 70.000t Kupfer gefördert hat. Wie kommt es, dass Sie dort noch Potenzial finden? Warum wurde die Produktion damals eingestellt?"

Die Troilus-Mine war für die damaligen Besitzer nicht von großer Bedeutung. Man sah sich als Unternehmen, das Industriemetalle fördert und Gold als attraktives Nebenprodukt im Portfolio hat. Dann kaufte man auch noch die heutige Mine Cobre Panama zu, die heute das sechstgrößte Kupfer-Bergwerk der Welt ist. Mit diesem Kauf verlor man den Fokus auf die Troilus-Mine komplett. Die Folge war ein kaum vorhandenes Explorations-Budget für Troilus. Obwohl die Mine auch damals bei niedrigeren Goldpreisen profitabel war, setzte man den Fokus anders und stellte die zweifelsohne erstklassige Kupfermine Cobre Panama in den Vordergrund. Schließlich wurde die Troilus-Mine 2010 auch im Zuge eines schwächelnden Goldmarkts stillgelegt. Für uns sind all diese Umstände eine besondere Chance. Wir haben mit unseren Explorationsarbeiten viele zusätzliche Unzen heben können und werden unsere Arbeiten fortsetzen. Das Projekt bietet eine noch immer intakte Infrastruktur und großes Potenzial.


Explorationsarbeiten

Kapitalerhöhungen: "Sie haben in den vergangenen Jahren 250.000 Meter gebohrt und Ihre Ressource auf 8,1 Mio. Unzen Gold erweitert. Wo befinden sich diese Vorkommen in der historischen Mine und was bedeutet das für eine mögliche Produktion?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Troilus hat das Potenzial, ein ganzer Gold-Gürtel zu sein. Alle unsere bisherigen Arbeiten deuten darauf hin und jede Bohrung lässt das Bild, das wir vom Troilus-Projekt haben, noch klarer werden. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Wir haben genaugenommen drei große Entdeckungen gemacht. Die erste ist die J-Zone, die ursprünglich nur etwa 120 Meter tief war und die wir inzwischen sowohl in der Länge als auch in der Tiefe erweitern konnten. Auch die Z-Zone konnten wir Schritt für Schritt erweitern. Am wichtigsten ist womöglich die Entdeckung, die wir im vergangenen Jahr gemacht haben. Die SW-Zone haben wir Anfang 2020 entdeckt und in nur einem Monat der Exploration konnten wir 600.000 Unzen unserer Ressourcenschätzung zurechnen. Inzwischen haben wir allein auf der SW-Zone 30.000 Meter gebohrt und den Bereich auf eine Länge von rund einem Kilometer, eine Breite von mehr als 600 Metern und eine Tiefe von 400 Meter ausgeweitet. All diese Entdeckungen haben einen großen Einfluss auf die mögliche Produktion der Mine. Vor allem die SW-Zone erlaubt es uns, direkt in der bestehenden Grube mit der Förderung zu starten. Die beiden anderen Zonen würden dagegen kleinere Vorarbeiten nötig machen. Aktuell sind wir mit zwei Bohrgeräten auf der SW-Zone zugegen und setzen unsere Arbeiten fort. Die SW-Zone bietet uns im Falle einer Produktion hohe Margen direkt zum Produktionsstart. Das ist genau das, was eine Mine braucht. Für Investoren ist wichtig zu wissen, dass Troilus höchstwahrscheinlich mehr ist als nur eine Lagerstätte von Gold. Troilus hat das Potenzial, ein ganzer Gold-Gürtel zu sein. Alle unsere bisherigen Arbeiten deuten darauf hin und jede Bohrung lässt das Bild, das wir vom Troilus-Projekt haben, noch klarer werden.


Neue Ressourcenschätzung

Kapitalerhöhungen: "Sie wollen Ihre Explorationsarbeit in eine neue Ressourcenschätzung einfließen lassen. Wird das die letzte Schätzung dieser Art sein, bevor Sie in Produktion gehen? Schließlich haben Sie bereits beachtliche Vorkommen dokumentiert."

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Wir sind auch ein Wachstumsunternehmen. Grund ist das bisher nicht endende Potenzial der Troilus-Liegenschaft. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Wir aktualisieren unsere Ressourcenschätzung einmal jährlich. Wir bohren aktuell jeden Monat 10.000 Meter. Da ist es folgerichtig, dass man die Ergebnisse regelmäßig zusammenfasst. Da wir mit unseren Bohrungen noch nicht in Bereiche vorgedrungen sind, in denen kein Gold mehr zu finden ist, setzen wir unsere Arbeiten immer weiter fort. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir schon bald Reserven für eine Tagebaumine mit 20 bis 25 Jahren Laufzeit ausweisen können. Wir sind auch ein Wachstumsunternehmen. Grund ist das bisher nicht endende Potenzial der Troilus-Liegenschaft. Je mehr Reserven und Ressourcen wir ausweisen, desto besser. Deswegen setzen wir unsere Explorationsarbeiten stetig fort.


Infrastruktur

Kapitalerhöhungen: "Sie betonen, dass nahezu die gesamte Infrastruktur der alten Mine noch vorhanden ist. Können Sie beziffern, was Troilus Gold bei der Entwicklung der Mine im Vergleich zu einem Projekt ohne Infrastruktur einspart?"

Wir haben großes Glück mit der Infrastruktur, die noch immer auf dem Areal vorhanden ist. In den vergangenen drei Jahren haben wir zudem einen großen Betrag investiert, um uns in diesem Bereich noch besser aufzustellen. Wir haben 60 km Stromnetz aufgebaut, wir haben 40 km zweispurige Straße, die geeignet ist, mit schwerem Gerät befahren zu werden und wir verfügen über ein Umspannwerk mit einer Kapazität von 50 MW. Eine Kilowattstunde Strom kostet uns aktuell rund 3 Cent. Das ist auch im internationalen Vergleich ein sehr geringer Preis für Energie. Das Beste daran: Unser Strom aus Wasserkraft ist nachhaltig und kommt ohne CO2-Emissionen aus. Auf der Liegenschaft ist aktuell ein Camp errichtet, das 150 Arbeitern Platz bietet und wir planen, es auszubauen. Darüber hinaus verfügen wir über eine Abraumanlage. Wenn man alles zusammenrechnet, kommt man bei Troilus Gold auf eine bestehende Infrastruktur im Gegenwert von rund 350 Mio. CAD. Allein diese Zahl zeigt, wie gut die Ausgangslage für unser Unternehmen ist. Wir werden dennoch weiter investieren, weil sich das letztlich positiv auf unsere Zahlen auswirkt und im Interesse aller Aktionäre ist.


Beteiligung der Regierung

Kapitalerhöhungen: "Die Regierung von Québec und der Fonds de Solidarité haben zuletzt 11,15 Mio. CAD in Ihr Unternehmen investiert. Was hat es mit dem Investment auf sich und was bedeutet das für Troilus?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Da Québec auch dafür zuständig ist, unsere Vorhaben zu genehmigen, sehen wir das Investment als sehr großen Vertrauensbeweis. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Schon drei Wochen zuvor haben institutionelle Investoren 45 Millionen CAD im Rahmen einer Bought-Deal-Finanzierung in unser Unternehmen gesteckt. Dass jetzt auch noch der Distrikt Québec und der Pensionsfonds Fonds de Solidarité zu gleichen Bedingungen nachgezogen haben, ist für uns ein großer Vertrauensbeweis und für alle Aktionäre ein Ereignis, das das mit dem Projekt verbundene Risiko deutlich senkt. Für die Beziehung zwischen Troilus und Québec ist die jüngste Meldung nur ein erster Schritt. Dem Investment ging eine gründliche Due-Diligence-Phase voraus, die neben technischen Fragen auch soziale und umweltrechtliche Belange geprüft hat. Auch haben die Analysen gezeigt, dass unser Projekt der Region Steuern und Jobs bringt. Die beiden staatlichen Investoren sind inzwischen zu 5% am Unternehmen beteiligt und unterstützen uns auf dem Weg zur Produktion. Da Québec auch dafür zuständig ist, unsere Vorhaben zu genehmigen, sehen wir das Investment als sehr großen Vertrauensbeweis.


  1. Fonds – Fonds werden von Kapitalanlagegesellschaften gegründeten, um Anlegern themenspezifisch Investitionsinstrumente zu bieten.

Die Evolution von Troilus Gold

Kapitalerhöhungen: "Sie befinden sich im Projektablauf im Bereich der Ressourcendefinition und der Machbarkeitsstudie. Erklären Sie, wie sich Projektrisiken und Unternehmensbewertung während der Entwicklungsphase zur Produktion üblicherweise verhalten und in welchem Stadium sich Troilus befindet."

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Wenn wir 350 Mio. CAD investieren, können wir jährlich über einen Zeitraum von 22 Jahren 250.000 Unzen Gold sowie nennenswerte Kupfervorkommen fördern. Die Förderkosten bei Gold liegen bei 850 Dollar je Unze – das ist angesichts des aktuellen Goldpreises eine sehr komfortable Situation. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Wir haben unsere vorläufige Machbarkeitsstudie im vergangenen Jahr vorgelegt. Das war ein großer Schritt für unser Unternehmen, weil die Eckdaten gezeigt haben, dass wir ein großes und zugleich sehr robustes Projekt haben. Wenn wir 350 Mio. CAD investieren, können wir jährlich über einen Zeitraum von 22 Jahren 250.000 Unzen Gold sowie nennenswerte Kupfervorkommen fördern. Die Förderkosten bei Gold liegen bei 850 Dollar je Unze – das ist angesichts des aktuellen Goldpreises eine sehr komfortable Situation. Nach Steuern bietet uns unser Projekt eine interne Rendite von 33%.

Aktuell arbeiten wir an einer weiteren Machbarkeitsstudie, die für den Genehmigungsprozess entscheidend sein wird, den wir Ende des Jahres durchlaufen werden. Eine definitive Machbarkeitsstudie ist dann Mitte 2022 zu erwarten. Ende 2023 wollen wir in Produktion sein. Uns gibt es als Unternehmen erst seit dreieinhalb Jahren. In dieser Zeit haben wir sehr viel erreicht, sind solide finanziert und befinden uns auf Kurs, der uns zur Produktion führt. Wir sehen uns als fortgeschrittenen Projektentwickler, der aber auch über nennenswerte Landpakete und damit zusätzliches Potenzial für Wachstum verfügt und die dazu nötige Exploration schon heute erledigt. Wir glauben, dass Troilus mehr ist als eine einfache Lagerstätte und werden das in den kommenden Monaten mit Unternehmensmeldungen immer weiter bestätigen. Das ist für Investoren eine sehr solide und zugleich vielversprechende Ausgangslage.


Aktuelle Bewertung

Kapitalerhöhungen: "Wie sehen Sie Ihre aktuelle Bewertung im Spiegel ihrer operativen Fortschritte?"

Wir sind sehr attraktiv. Das bestätigen uns auch unsere vielen institutionellen Investoren, die das Projekt seit Jahren begleiten, aber aufgrund ihrer Investmentphilosophie eher für einen „Buy-and-Hold-Ansatz“ stehen. Wenn ich mir unsere Peer-Group ansehe, dann erreichen wir rund 60% deren Bewertungen. Das ist ein Risikopuffer, der gerade in der aktuellen Marktphase ausschlaggebend sein kann. Zwar haben wir in der Vergangenheit nicht so sehr die Werbetrommel gerührt, dafür haben wir aber ein Team zusammengestellt, das eine Mine bauen kann. Exemplarisch möchte ich Richard Harrison nennen, den wir ab August als COO verpflichten konnten. Richard ist Spezialist für die Entwicklung von Minen-Projekten und kennt sich in Québec sehr gut aus. Langfristig wird sich dieser Fokus auf die Entwicklung der Mine bezahlt machen.


Was sagen die Analysten?

Kapitalerhöhungen: "Die Analysten von Cormark bezeichneten Ihre Aktie im Mai als Top-Pick und riefen ein Kursziel von 4,50 CAD aus. Außerdem steht Troilus im Fokus weiterer Analysten. Wie ist das Feedback der Finanz-Community?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Was uns alle Branchenkenner spiegeln, ist, dass es sehr wenige Projekte von unserer Größe in sicheren Lagen gibt. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Wir pflegen einen regen Austausch mit unseren Analysten, halten sie auf dem Laufenden und bieten auch Besuche vor Ort an. Neben Cormark haben wir Beziehungen zu Stifel Institutional, Haywood, Red Cloud und vielen anderen. Was uns alle Branchenkenner spiegeln, ist, dass es sehr wenige Projekte von unserer Größe in sicheren Lagen gibt. Kanada bietet Rechtssicherheit und ist eine Bergbau-Nation. Unser Standort Québec steht Bergbau-Projekten und deren Entwicklung sehr offen gegenüber. Das sind gegenüber vielen anderen Regionen der Welt große Vorteile. Zugleich sind Projekte von unserer Größe äußerst rar. Es ist diese Kombination, die Troilus auszeichnet und viele Analysten überzeugt. Hinzu kommt die vorhandene Infrastruktur über die wir bereits gesprochen haben.


Wann steigt der Kurs?

Kapitalerhöhungen: "Einerseits gibt es die Kursziele der Analysten und andererseits die aktuelle Bewertung. Glauben Sie, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Kurs steigt oder benötigt es Katalysatoren, um den Kurs anspringen zu lassen?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Wir haben viele Ressourcen, wir steuern auf eine finale Machbarkeitsstudie zu, veröffentlichen regelmäßige Bohrergebnisse. All das sind Ereignisse, die dem Markt zeigen, dass das Risiko unseres Projekts Stück für Stück schwindet. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Zuletzt hat die jüngste Finanzierung den Kurs ein wenig belastet. Hinzu kommt, dass der Goldmarkt im Juni einen der schwächsten Monate der letzten dreizehn Jahre durchgemacht hat. Im Vergleich zu unserer Peer-Group sind wir kein Underperformer. Die Schwäche, die wir zuletzt gesehen haben, ist also eine Schwäche des Gesamtmarkts. Gerade diese Phase kann vor dem Hintergrund unserer herausragenden Eckdaten eine große Chance sein. Wir haben viele Ressourcen, wir steuern auf eine finale Machbarkeitsstudie zu, veröffentlichen regelmäßige Bohrergebnisse. All das sind Ereignisse, die dem Markt zeigen, dass das Risiko unseres Projekts Stück für Stück schwindet. Selbst die jüngste Finanzierung ist langfristig eine äußerst positive Nachricht, da wir inzwischen genug Mittel in der Kasse haben, um die Aktie für lange Zeit nicht weiter verwässern zu müssen. Es ist also einerseits eine Frage der Zeit, bis die Unterbewertung abgebaut wird, aber wir arbeiten zugleich aktiv daran, die dafür nötigen Katalysatoren zu liefern.


  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Übernahme von UrbanGold

Kapitalerhöhungen: "Sie haben im Frühling UrbanGold übernommen, deren Liegenschaften sich an ihr Projekt anschließen. Wie bewerten Sie die Transaktion für die Zukunft Ihres Unternehmens?"

UrbanGold war ein Investment in die Zukunft, von dem unsere Aktionäre noch profitieren werden. Trotz der geringen Bewertung von rund 17 Mio. CAD hat UrbanGold einige spektakuläre Ergebnisse erzielt. Viele dieser Ergebnisse deckten sich mit dem, was auch wir herausgefunden hatten. Da sich deren Liegenschaft an das Gebiet von Troilus anschließt, war der Zukauf für uns sehr naheliegend. Wir wussten, was wir bekommen. Dazu gehört auch eine Menge Potenzial für die Zukunft. Wir glauben, dass die Kombination der beiden Grundstücke für neue Entdeckungen und zusätzliche Ressourcen steht.


Über den Goldpreis

Kapitalerhöhungen: "Der Goldpreis entwickelte sich 2021 zögerlich. Wie sehen Sie die nächsten Monate am Markt?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Viele Gold-Produzenten verbessern ihre Bilanzen, erreichen gute Bonitätsnoten, schütten Dividenden aus. In jeder Branche folgt auf die Phase der finanziellen Konsolidierung auch das Wachstum. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Man muss den Goldpreis in einem größeren Kontext sehen. Wir haben im vergangenen Jahr die Marke von 2.000 USD überschritten. Zwischenzeitlich hat der Goldpreis auf unter 1.700 USD korrigiert und notiert inzwischen wieder in einem gesicherten Bereich. Als wir die Liegenschaft rund um das Troilus-Projekt 2017 und 2018 gekauft haben, stand Gold bei 1.300 USD. Der langfristige Trend ist intakt und Investoren sollten sich von kurzzeitigen Korrekturen nicht verunsichern lassen. Ich bin von Gold alles andere als enttäuscht. Ich beobachte sogar einen Aspekt, der für die gesamte Branche als sehr positiv zu werten ist. Viele Gold-Produzenten verbessern ihre Bilanzen, erreichen gute Bonitätsnoten, schütten Dividenden aus. In jeder Branche folgt auf die Phase der finanziellen Konsolidierung auch das Wachstum. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Branche vor guten Jahren steht. Dafür spricht auch die Eigenschaft von Gold als sicherer Hafen, die in einer Zeit der steigenden Preise und der vielen Veränderungen in der weltweiten Wirtschaft im Zuge der Pandemie, sicher noch gebraucht werden wird.


Das wird in den nächsten Monaten wichtig

Kapitalerhöhungen: "Das Troilus-Gold-Projekt bewegt sich in großen Schritten auf die Produktion zu. Können Sie wichtige Meilensteine nennen, die für Anleger wichtig werden?"

Justin Reid, President und CEO, Troilus
"[...] Da Troilus Gold zugleich 55 Mio. CAD in der Kasse hat, sind wir bestens vorbereitet für alles, was da kommt, ohne die Aktie weiter verwässern zu müssen. [...]" Justin Reid, President und CEO, Troilus

Wir bohren jeden Monat 10.000 Meter. Dazu gehören Lagen unmittelbar an der Mine, aber auch darum herum. Diesen kontinuierlichen Newsflow sollten Anleger im Blick haben. Wir werden zeigen, dass wir Potenzial für Wachstum haben und unsere Mine Schritt für Schritt auf die Produktion zusteuert. In den kommenden Wochen werden wir ein Ressourcenupdate veröffentlichen und bis Ende des Jahres eine weitere Machbarkeitsstudie vorlegen. Jede dieser Meldungen untermauert, wie solide wir aufgestellt sind und welches Potenzial wir haben. Da Troilus Gold zugleich 55 Mio. CAD in der Kasse hat, sind wir bestens vorbereitet für alles, was da kommt, ohne die Aktie weiter verwässern zu müssen. Ich bin schon heute ein großer Aktionär von Troilus Gold und ich bin überzeugt davon, dass aktuell ein sehr guter Zeitpunkt für ein Investment ist.


  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Gold
  • Troilus-Mine
  • Produktion


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.