Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


Interview mit PsyBio Therapeutics

PsyBio-CEO im Interview: Biotech-Newcomer sagt psychischen Erkrankungen den Kampf an

  • Biotechnologie
  • Psilocybin
  • Depressionen
Bildquelle: pixabay.com

Das US-Biotech-Unternehmen PsyBio fokussiert sich auf Wirkstoffe gegen Depressionen und andere psychische Erkrankungen und forscht dazu rund um Psilocybin, einem Wirkstoff aus sogenannten Zauberpilzen, den das Unternehmen dank eigens entwickelter und patentierter Verfahren mit Hilfe von Bakterien kostengünstig selbst herstellen kann. Mitbegründer und CEO Evan Levine ist sich sicher, dass diese Wirkstoffe das Zeug dazu haben, den Markt für Psychopharmaka zu revolutionieren und Patienten große Vorteile bringen werden.

Lesezeit: ca. 7 Minuten | Interview geführt von Nico Popp am 15.03.2021 in Coconut Creek (USA).

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

Evan Levine
CEO | PsyBio Therapeutics
4400 West Sample Rd, FL-33073 Coconut Creek (USA)

info@PsyBioLife.com

+1-513-449-9585

Themenübersicht:


Wissenschaftlicher Hintergrund

Kapitalerhöhungen: "Sie wollen als Biotech-Unternehmen ein revolutionäres Medikament gegen Depressionen auf den Markt bringen und greifen dabei auf Wirkstoffe aus psychoaktiven Pilzen zurück. Auf welche Studienlage stützen Sie sich?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Wir arbeiten dazu eng mit dem psychologischen Institut der Universität von Miami zusammen. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

PsyBio Therapeutics entwickelt nicht nur therapeutische Verbindungen, die in sogenannten Zauberpilzen entstehen, wir arbeiten auch mit molekularen Kandidaten in einer Vielzahl von Pflanzen und Pilzen und erforschen Verbindungen, die derzeit in der Natur nicht existieren. Psilocybin ist nur die erste Instanz für PsyBio und wenn Sie das Schlüsselwort Psilocybin in clinicaltrials.gov eingeben, das genehmigte Humanstudien auflistet und einsehbar macht, treten zweiundsechzig Einträge mit nur diesem spezifischen Alkaloid zu Tage, das in einer Vielzahl von Indikationen untersucht wird. Depression, Angst, Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) und Drogenmissbrauch sind die bekanntesten Krankheitsbilder, zu denen es vielversprechende Untersuchungen gibt.
Aus meiner Sicht besteht kein Zweifel daran, dass Psilocybin ein effektiver Wirkstoff ist. Wir bei PsyBio gehen aber weiter und arbeiten mit weiteren verwandten Wirkstoffen, untersuchen deren Wechselwirkungen und sind auf der Suche nach Wirkstoffen, die noch besser wirken als das reine Psilocybin. Wir arbeiten dazu eng mit dem psychologischen Institut der Universität von Miami zusammen. Diese Zusammenarbeit hat bereits zu mehreren anhängigen Patenten geführt und ist durchweg wissenschaftlich unterfüttert.


Vorteile von Psilocybin

Kapitalerhöhungen: "Wenn Arzneimittel genehmigt werden, kommt es entscheidend auf den Nutzen neuer Wirkstoffe an. Wo sehen Sie Vorteile von Psilocybin und ähnlichen Wirkstoffen gegenüber aktuell verfügbaren Antidepressiva?"

In den letzten fünfzig Jahren grenzte die Behandlung von psychischen Erkrankungen an Barbarei. Der derzeitige Behandlungsstandard umfasst Medikamente, die chemisch in die Aktivität von Neurotransmittern eingreifen. Diese Medikamente bringen viele unerwünschte Nebenwirkungen mit sich, die der Behandlung der zugrundeliegenden Störung sogar zuwiderlaufen. Psilocybin und die damit verbundene Forschung bieten einen Paradigmenwechsel in der Art und Weise, wie psychische Krankheiten und andere Störungen behandelt werden, indem das Gehirn "neu verdrahtet" und der Geist verändert wird. Darüber hinaus macht diese neue Klasse von Substanzen weder süchtig noch ist sie tödlich und hat kein negatives Nebenwirkungsprofil.


Andere Anwendungsbereiche

Kapitalerhöhungen: "Welche weiteren Einsatzzwecke sind denkbar?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Die Wirkung von Psilocybin kann Menschen die Angst vor dem Tod nehmen. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

Bei vielen Menschen, die an tödlichen Erkrankungen leiden, geht die Situation mit einer tiefen Depression einher. Diese Menschen haben Angst vor dem Tod. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Wirkung von Psilocybin diesen Menschen die Angst vor dem Tod nehmen kann. Während der durch die Wirkstoffe ausgelösten Zustände machen viele Menschen Erfahrungen, die ihre Weltsicht für immer verändern und die noch wirken, wenn der jeweilige Wirkstoff längst nicht mehr nachgewiesen werden kann. Das kann letztlich dazu führen, dass todkranke Menschen die Angst vorm Sterben verlieren. Die auf diese Weise in den letzten Lebensmonaten gewonnene Lebensqualität ist unbezahlbar.


Lobbyarbeit

Kapitalerhöhungen: "Wie gedenken Sie, Ihre Überzeugungen gegenüber der Wissenschaftsgemeinschaft und den Aufsichtsbehörden zu kommunizieren? Planen Sie, weitere Botschafter an Bord zu holen?"

Wir haben derzeit ein hervorragendes Team, das über umfangreiche Erfahrungen sowohl in der Arzneimittelentwicklung als auch auf den Kapitalmärkten verfügt. Die Mitglieder des Teams haben große börsennotierte, globale Arzneimittelentwicklungsunternehmen und internationale klinische Studien geleitet. Wir haben gerade letzte Woche unsere Go-Public-Finanzierungsrunde abgeschlossen und haben bereits begonnen, weitere Top-Talente anzuwerben, die sich für eine Mitarbeit im Team interessieren. Wir bauen unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowohl in Ohio als auch in Florida aus und haben mehrere kommerzielle Labore beauftragt, die Produktion für zwei unserer Portfolio-Medikamentenkandidaten aufzunehmen. Aktuell sehen wir uns daher gut aufgestellt.


PsyBio erforscht mehrere Wirkstoffe

Kapitalerhöhungen: "Sie planen, mehrere Wirkstoffe miteinander zu kombinieren. Macht das die Suche nach einer finalen Formel nicht unnötig kompliziert? Welche Möglichkeiten eröffnet Ihnen die Kombination mehrerer Wirkstoffe?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Für uns ist die Arbeit mit mehreren Wirkstoffen eher eine Chance, denn eine Bürde. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

Die Medikamentenentwicklung an sich ist ein hochkomplexes Geschäft, das nur von erfahrenen Fachleuten erfolgreich betrieben werden kann. Wir glauben, dass wir eines der wenigen Unternehmen in diesem Bereich sind, das wirklich neuartige Therapeutika entwickeln kann, um den bislang ungedeckten medizinischen Bedarf zu decken. Wir haben eine einzigartige Beziehung zu einer großen Forschungsuniversität, die uns Zugang zu Dienstleistungen und Talenten bietet, die viele andere Unternehmen nicht haben. Unsere Zusammenarbeit sowohl mit dem Fachbereich Ingenieurwesen als auch mit dem Fachbereich Psychologie an der Universität Miami bietet uns eine beispiellose Möglichkeit, neuartige Kombinationen zu erforschen, für die Wettbewerber bei kommerziellen Dienstleistern Schlange stehen müssten. Für uns ist die Arbeit mit mehreren Wirkstoffen eher eine Chance, denn eine Bürde. Wir freuen uns darauf, im Laufe des Jahres eine enorme Menge an Daten zu veröffentlichen.


Mehr als eine Hype-Aktie

Kapitalerhöhungen: "An der Börse gibt es immer wieder Wellen. Nach der Cannabis-Welle folgt jetzt die Psilocybin-Welle. Wie grenzen Sie sich von Unternehmen ab, die im Zuge des Hypes „irgendwas mit Pilzen“ machen?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Auch wenn es Unternehmen gibt „die irgendwas mit Pilzen“ machen und wenig wissenschaftlich fundiert sind, so glauben wir, dass der Markt schnell erkennen kann, wo es Potenziale gibt und wo nicht. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

PsyBio ist weltweit führend in der Forschung und Patentverfolgung in der Branche. Unsere Technologie wurde mehrfach ausgezeichnet und hat internationale Anerkennung von der wissenschaftlichen Gemeinschaft erhalten. Wir beteiligen uns nicht, um an den Kapitalmärkten zu punkten. Der ganze Sinn unseres Geschäfts ist es, unsere Forschung legitimerweise in klinische Studien am Menschen zu überführen und stark verbesserte Therapeutika für Indikationen zu liefern, für die es eindeutig einen ungedeckten medizinischen Bedarf gibt. Auch wenn es Unternehmen gibt „die irgendwas mit Pilzen“ machen und wenig wissenschaftlich fundiert sind, so glauben wir, dass der Markt schnell erkennen kann, wo es Potenziale gibt und wo nicht. Bereits während unseres Listings und der erfolgreichen und zudem überzeichneten Finanzierungsrunde haben wir bemerkt, dass unser Ansatz auch am Kapitalmarkt positive Resonanz findet.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Besonderes Herstellungsverfahren

Kapitalerhöhungen: "Sie haben ein eigenes Verfahren zur Herstellung von Psilocybin entwickelt, das auf Bakterien setzt. Welche Vorteile hat diese Herangehensweise zur Konkurrenz und wieso setzen große Unternehmen der Branche nicht auf Ihren Ansatz?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Ich sehe aktuell kein größeres Unternehmen, das einen ähnlichen Ansatz verfolgt. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

Der Grund ist einfach zu erklären: Wir haben einen Antrag auf ein Patent auf das Verfahren eingereicht. PsyBio hat ohne Zweifel eine Technologie entwickelt, die Psilocybin mit Hilfe von Bakterien weitaus billiger, schneller und umweltfreundlicher produzieren kann als jede andere veröffentlichte Methode. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich unser Verfahren durchsetzen wird und ich sehe aktuell kein größeres Unternehmen, das einen ähnlichen Ansatz verfolgt.


  1. Patent – Der rechtliche Schutz einer technischen Erfindung ist ein Patent.

Ein Blick auf die Peer-Group

Kapitalerhöhungen: "Bekannte Investoren, wie Christian Angermayer, investieren in Unternehmen wie Compass Pathways, die bereits mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet sind. Welchen Weg muss PsyBio gehen, um dorthin zu kommen? Schließlich haben auch Unternehmen wie Compass Pathways noch keine zugelassenen Wirkstoffe."

PsyBio verfolgt einen ähnlichen Weg der Medikamentenentwicklung wie auch Compass und nutzt alle öffentlichen Daten, um erfolgreich zu sein. Compass hat natürlich einige Jahre Vorsprung, aber unsere Branche ist sowohl evolutionär als auch revolutionär, sodass wir erwarten, dass mehrere Weltklasse-Player als Entwicklungsanwärter am Ende das Rennen machen. Es gibt Tausende von Biotechnologieunternehmen, und jedes hat die Chance, mit erfolgreichen Projekten die Situation für Patienten besser zu machen.


Finanzielle Situation

Kapitalerhöhungen: "Sie haben aktuell 13 Mio. CAD in der Kasse. Wie groß ist Ihr monatlicher Kapitalbedarf? Wie weit wird Sie der Cashbestand tragen?"

Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics
"[...] Unsere Investoren können erwarten, dass wir mit den zuletzt eingesammelten Mitteln große Fortschritte erzielen werden. [...]" Evan Levine, CEO, PsyBio Therapeutics

Wir haben gerade unseren Börsengang abgeschlossen und sind gut kapitalisiert. Unsere Investoren können erwarten, dass wir mit den zuletzt eingesammelten Mitteln große Fortschritte erzielen werden. Dank unserer Kooperationspartner und der guten Zusammenarbeit mit Universitäten können wir viele Arbeiten schneller und auch kostengünstiger durchführen.


  1. Börsengang – Der Hauptzweck eines Börsenganges ist die Eigenkapitalbeschaffung, häufig die größte Eigenkapitalaufnahme in der Unternehmensgeschichte.

PsyBio und der langfristige Ansatz

Kapitalerhöhungen: "Mehr als 40% der Aktien werden von Insidern gehalten. Gibt es Haltefristen und ein gemeinsames Bekenntnis dazu, welchen Weg die Ankeraktionäre gemeinsam gehen wollen?"

Alle größeren Anteilseigner haben sich dazu bekannt, dass PsyBio kein kurzfristiges Projekt, sondern eine langfristige Mission ist. Die Geschichte hat gezeigt, dass es manchmal eine Weile dauert, bis sich Opportunitäten für neue Wege zeigen. Wir bei PsyBio arbeiten wissenschaftlich und tun alles dafür, den Markt mit Fakten zu überzeugen. Die meisten unserer Aktionäre wissen, dass PsyBio nach dem langfristigen Erfolg strebt. Dazu gehört ganz entscheidend, Patienten die bestmögliche Therapie zu bieten. Daran arbeitet das gesamte Team hart und ist sich der Unterstützung unserer Anker-Aktionäre bewusst.


  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Kapitalerhöhungen: "Vielen Dank für das Gespräch."

  • Biotechnologie
  • Psilocybin
  • Depressionen


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.