Menü schließen




Turnaround

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Stefan Feulner vom 13.02.2024 | 05:10

Nordex, Kraken Energy, Siemens Energy - Comeback der Energieaktien

  • Erneuerbare Energien
  • Klimaziele
  • Turnaround

Ob Wind, Sonne oder Wasserstoff. Börsennotierte Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energie befanden sich in den vergangenen Monaten fast ausschließlich in einer scharfen Korrektur. Zu hoch waren Anfang des Jahrzehnts die Erwartungen der Marktteilnehmer im Hinblick auf die Transformation zum Erreichen der Klimaziele. Aktuell scheint ein Ende in Sicht, erste Fallen Angels bilden einen tragfähigen Boden, der im Anschluss in eine neue Aufwärtswelle münden könnte. Angelaufen ist bereits der Sektor der Atomenergie, wodurch der Uranpreis ein neues Mehrjahreshoch erklommen hat. Hier schlummern besonders in der zweiten Reihe weitere Chancen, um am Aufwärtstrend teilhaben zu können.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 02.11.2023 | 04:40

Überraschung nach den Q3-Zahlen: Deutsche Bank, Microsoft, Desert Gold, Siemens – Gute Charttechnik und Push durch KI?

  • Gold
  • Künstliche Intelligenz
  • Industrie
  • Banken
  • Turnaround

Die EZB hat zum ersten Mal seit 12 Monaten mit ihren Zinsanpassungen pausiert. Kein Wunder, denn eine rückläufige Konjunktur lässt den Inflationsdruck derzeit etwas abebben. Wegen der zahlreichen geopolitischen Konflikte hat Gold nach langer Konsolidierung auch wieder die 2.000 USD-Marke überschreiten können. Und dann noch die vielen Quartalszahlen. Wohl dem, der hier den Überblick behält. Wir blicken auf neue Entwicklungen bei der Deutschen Bank, Microsofts Eintritt in den deutschen KI-Markt für Unternehmen und die exzellenten Chancen beim Explorer Desert Gold.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.10.2023 | 04:45

Strong Buy mit 70 % Abschlag! TUI, Blackrock Silver, Plug Power – Jetzt die Sieger 2024 fürs Depot sichern!

  • Wasserstoff
  • Reisen
  • Turnaround
  • Gold und Silber

Die Aktienmärkte sind seit März in einer lethargischen Verfassung. Die Zinsen steigen, die Teuerung bleibt hoch und auch an der Konjunkturfront haben wir schon mal bessere Zeiten erlebt. Wenn alles trist ist und fernab auch noch die Kanonen donnern, ist Kaufzeit für zurückgebliebene oder zu Unrecht verprügelte Werte. Die Aktien von Plug Power, TUI und Blackrock Silver haben in nur zwei Jahren über 70 % Korrektur erlebt. Teils fundamental begründet, teils wegen einer der schlechtesten Branchentrends seit Jahrzehnten. Wer jetzt die andere Seite der Medaille sucht, schaut genauer hin. Denn hier schlummern die nächsten 100-Prozenter.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.09.2023 | 04:45

Rendite machen, statt in die Röhre schauen! Nel ASA, Desert Gold oder Nikola Motors – Wer gehört auf die Kaufliste?

  • Gold und Silber
  • Reisen
  • Wasserstoff
  • Trading
  • Turnaround

Obwohl die Börse haussiert, spürt der Wasserstoff-Sektor die weltweite Investitionsflaute, von Edelmetallen kaum zu sprechen. Wiedermal hat die US-Notenbank FED entsprechende Warnungen zur Inflationsfront ausgesprochen, gleichwohl hat man diesmal nach 11 Erhöhungen in Folge nicht an der Zinsschraube gedreht. Es bleibt bei einer Refinanzierungsrate von 5,5 %, trotzdem hat das begleitende Wording die Märkte extrem verunsichert. Die Kapitalmarktzinsen schossen nach oben und erreichten bei den 30-jährigen US-Staatsanleihen ganze 4,55 % - der höchste Stand seit 10 Jahren. Wir richten einen Blick auf stark gefallene Werte. Wo sind auskömmliche Renditen zu erwarten?

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 05.09.2023 | 04:45

Wachablösung in der Hausse - Deutsche Bank, TUI und Viva Gold können punkten!

  • Gold und Silber
  • Reisen
  • Finanzen
  • Turnaround

Die Bewertung an den Kapitalmärkten hat sich in den letzten Monaten recht differenziert entwickelt. So wird der DAX40-Index derzeit mit einem KGV von nur 12 bewertet, bei den Wachstumswerten an der NASDAQ liegt dieses Verhältnis aber bei knapp 24. Klar sagen die einen: „Im DAX überwiegen die Industriewerte, hingegen dominieren im NASDAQ die wachstumsstarken Techs“. Technologietitel beschleunigen auch in Krisenzeiten um das Vielfache, wenn das Geschäftsmodell in die Zeit passt. Dennoch unterliegen sie auch einer Zins-Kausalität, d. h. werden Refinanzierungen teurer, steigt auch die eingeforderte Eigenkapitalverzinsung der Investoren. Im August hat die 30-jährige US-Anleihe die Rendite-Marke von 4,25 % überschritten. In der Historie war das schon oft ein Signal für ein vorübergehendes Ende der Tech-Hausse. Viele Titel der zweiten Reihe scheinen sträflich vernachlässigt, wir nennen drei mögliche Profiteure einer Zinswende nach oben.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 25.07.2023 | 05:10

Sartorius, BioNxt Solutions, Cenit AG – Angriff aus der zweiten Reihe

  • Märkte
  • Turnaround
  • Small-Caps

Während die Big Caps im laufenden Börsenjahr 2023 teilweise bereits neue Höchststände erreichten, sind viele unentdeckte Werte aus der zweiten Reihe noch weit davon entfernt. Dabei besitzen Unternehmen, die meist auf disruptive Technologien setzen, mächtig an Potenzial. Sollten die ausgegebenen hochgesteckten Ziele erreicht werden, winken den Anlegern dabei überdurchschnittliche Renditen.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.07.2023 | 04:44

Achtung – Turnaround steht an! TUI, Globex Mining, Vodafone, Deutsche Bank. Jetzt genau hinschauen!

  • Rohstoffe
  • Banken
  • Reisen
  • Telekom
  • Turnaroundwerte

In starken Aufwärtsbewegungen an der Börse gibt es immer Trendtitel, die den Zyklus anführen. In 2023 waren es bis jetzt die GreenTech-, IT und KI-Werte, die immer neue Höchststände produzierten. Gemessen am DAX-Kursindex ist der Markt noch 25 % unter seinen historischen Höchstständen, bei der NASDAQ 100, also dem Index der Technologietitel fehlen noch 700 Punkte oder 5 % zum Allzeithoch. Auffällig bleiben aber Titel mit guten Perspektiven, welche bislang noch gar nicht ins Rampenlicht rücken konnten. Hier sind einige Beispiele.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 03.07.2023 | 04:44

Vergessen Sie das Heizungsgesetz – 100 % Turnaround Chance mit Deutsche Bank, Volkswagen, BYD und Cardiol Therapeutics möglich

  • Biotech
  • Automotive
  • Hightech
  • Banken
  • Turnaround

Wenn die großen Indizes performen, bleiben manche Werte leider auf der Strecke. Das liegt an der mangelnden Attraktivität oder auch an sogenannten Mega-Trends wie Künstliche Intelligenz oder Digitalisierung. Die Deutsche Bank ist im Jahr 2023 gut auf Kurs, bei Volkswagen sollte die niedrige Bewertung irgendwann auffallen und beim Biotech-Wert Cardiol Therapeutics bahnt sich ein großer Sprung an. Wir schauen genauer hin.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 30.03.2022 | 04:44

Achtung: BYD, Edgemont Gold, Delivery Hero, Morphosys – Aktien mit höchster Dynamik!

  • Gold
  • Kupfer
  • Rohstoffe
  • E-Mobilität
  • Turnaround

Die Schwankungsintensität an den Kapitalmärkten ist unverändert groß. Gemessen wird dies an den Volatilitäts-Indizes, wie z.B. dem EU Vola Index oder dem VIX auf den S&P 500. Beide Vola-Kennziffern waren zu Krisenbeginn deutlich über 30 gestiegen, der EU Vola Index erreichte am 07. März sogar einen Höchstwert von 43,3%. Bei Beginn des Corona-Lockdowns im Februar 2020 stieg dieser Index über Nacht auch mal auf Werte von über 70%. Wenngleich aufgrund politischer Entspannungs-Tendenzen diese Schwankungskoeffizienten langsam nach unten tendieren, die Absicherungen an den Derivatemärkten preisen die Volatilität verteuernd in ihre Produkte ein. Wer also derzeit Optionen handelt, kann mit Vola-Veränderungen über Nacht sein blaues Wunder erleben. Einige Aktien vollzogen in diesem Umfeld zuletzt Bocksprünge, wo liegen die Chancen?

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 01.02.2022 | 04:44

Lufthansa, TUI, Diamcor Mining, Aston Martin – Starke Zuwächse jetzt abgreifen!

  • Luxury
  • Reisen
  • Turnaround

In Deutschland leben mehr als zwei Millionen Menschen mit einem Vermögen von größer 1 Mio. EUR - im Jahr 2010 lag diese Zahl noch bei gut 600.000. Die Grenze für die Zugehörigkeit zum obersten Promille erhöht sich stetig. Derzeit ist ein liquides Vermögen von rund 5,5 Mio. EUR nötig, um zu den reichsten 1 Promille der Deutschen zu gehören. Trotzdem ist Luxus nicht nur unter den Wohlhabenden auffindbar, denn der Wunsch nach Extravaganz ist eine verbreitete Charaktereigenschaft und weniger eine Geldfrage. Wir blicken auf Unternehmen, die auf liquide Klientel angewiesen sind.

Zum Kommentar