Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


06.03.2020 | 05:50

Barrick Gold, Desert Gold Ventures, Teranga Gold - wer schluckt die Goldperle?

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Der Westen von Afrika ist reich an Rohstoffen. Namhafte Unternehmen sind im Senegal und in Mali anwesend und suchen dort nach Goldvorkommen. Im Jahr 2018 wurde in Mali mit mehr als 2 Mio. Unzen die viertgrößte Menge von Gold von ganz Afrika produziert. Neben Produzenten sind dort auch Explorationsunternehmen aktiv und erkunden die Geologie durch entsprechende Bohrungen. Üblicherweise wird von diesen oftmals kleineren Unternehmen das Ziel verfolgt, ein Portfolio von Gebieten nach Vorkommen zu erkunden, um diese anschließend im Erfolgsfall an Produzenten zu verkaufen. Ein perfektes Umfeld für Mergers & Akquisition.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.
"[...] Unsere Projekte befinden sich in der ersten, sehr lohnenden Explorationsphase. [...]" Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Diversifizierter Global Player

Barrick Gold ist eines der renommiertesten Rohstoffunternehmen mit Gebieten rund um den Globus. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit zahlreiche Übernahmen durchgeführt, wie z.B. den Kauf des einstigen Wettbewerbers Randgold, wodurch Barrick erheblich wachsen konnte. Im Zusammenhang mit Übernahmen ist es nicht unüblich, dass der Käufer anschließend Projekte weiterveräußert, um sich auf den Kern zu fokussieren und den vorherigen Kaufpreis zu refinanzieren. Wie das Unternehmen diese Woche verkündete, hat Barrick das Projekt Massawa im Senegal an Teranga Gold veräußert.

Barrick erhielt 300 Mio. CAD in bar und im Gegenwert von 80 Mio. CAD Aktien von Teranga Gold. Darüber hinaus wurde eine Erfolgskomponente vereinbart, durch die Barrick bis zu weitere 50 Mio. CAD in der Abhängigkeit vom zukünftigen Goldpreis erhalten kann. Der Börsenwert von Barrick beträgt derzeit rund 49 Mrd. CAD.

Ausbau der Reserven durch Akquisition

Teranga Gold ist in Westafrika im Senegal, in der Elfenbeinküste und Burkina Faso aktiv. Im Senegal und Burkina Faso betreibt das Unternehmen Minen und in der Elfenbeinküste insgesamt vier Explorationsprojekte. Die Sabodala Mine in Senegal passt zu der jüngsten Akquisition von Barrick, das Massawa Gebiet. Sabodala umfasst circa 2,19 Mio. Unzen Gold und wird vorrauschlich in 13 Jahren abgebaut sein. Aus diesem Grund machen Zukäufe aus der Sicht des Unternehmens und der Investoren Sinn. Teranga kann momentan einen Börsenwert von über 780 Mio. CAD vorweisen.

Desert Gold Ventures mit Übernahmepotenzial

Das Explorationsunternehmen Desert Gold Ventures befindet sich mit einem Projekt in der Region von Teranga’s Sabodala Mine, jedoch im benachbarten Mali. Geologisch betrachtet gibt es Gemeinsamkeiten und vor diesem Hintergrund werden die Bohrergebnisse des Unternehmens sicherlich auch von den Produzenten in der Region ausgewertet. Es ist davon auszugehen, dass ab einer kritischen Menge von ausgewiesenen Goldvorkommen das Interesse für Desert Gold drastisch zunehmen wird.

Das Unternehmen verfügt über eine Fläche von rund 400 qkm, die im Zusammenhang mit der Ausweitung der Vorkommen ein erheblicher Werttreiber werden können. Der Börsenwert von Desert Gold Ventures beträgt rund 13 Mio. CAD. Vor dem Hintergrund, dass die Region in Westafrika an Bedeutung gewinnt, ist das Potenzial des Unternehmens entsprechend hoch.

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von Barrick Gold, Desert Gold und Teranga Gold für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 21.06.2021 | 05:08

Barrick Gold, NSJ Gold, First Majestic Silver – Kaufen und geduldig bleiben

  • Gold
  • Silber

In Gold we trust – heißt eine seit 2007 veröffentlichte Publikation, die für interessierte Goldanleger mittlerweile ein Standardwerk geworden ist. Die Verfasser bescheinigen Gold, aber auch Silber, gute Chancen zum Ende des laufenden Jahres höhere Kurse erklimmen zu können. Für das Ende der Dekade prognostizieren die Experten mindestens einen Kurs von 4.800 USD je Unze Gold. Angesichts solch positiver Prognosen, werden wir nachfolgend den Blick auf drei Aktien werfen, die deutlich davon profitieren sollten.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 18.06.2021 | 05:55

Kodiak Copper, Deutsche Telekom, Varta – Was ist los bei den Rohstoffen?

  • Kupfer
  • Gold
  • Telekommunikation
  • Batterie
  • Kodiak Copper
  • Deutsche Telekom
  • Varta

Der Hype um Holz hielt bis zum 25. Mai an, danach war die Rallye zu Ende und der Preis konsolidierte um satte 40%. Gold notierte vergangene Woche bei über 1.900 USD und zack liegt der Preis unter 1.800 USD. Ein Minus von etwa 5,5% binnen 5 Tagen und auch das Industriemetall für die Elektrifizierung, Kupfer, gab in diesem Zeitraum um 8% nach. Aktuell sprechen alle Faktoren für ein weiteres Steigen der Rohstoffpreise. Die Realzinsen sind nach wie vor negativ und auch die Inflation sollte hoch bleiben. Die Fed konnte nicht zur Beruhigung der Märkte beitragen, obwohl Zinserhöhungen erst ab 2023 angekündigt wurden. Die Anleihen-Käufe will die FED aber fortsetzen. Zu einer Konsolidierung kann es nach starken Anstiegen immer mal kommen, und so werden wir langfristig steigende Rohstoffpreise sehen, gerade bei den Edelmetallen und Kupfer.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 18.06.2021 | 04:27

Carnival plc, TUI, Desert Gold – Aufschwung total oder alles schon wieder vorbei?

  • Reisen
  • Gold

Das ist wohl einer der seltsamsten Reisewellen seit wir denken können. Monatelang war es uns Deutschen quasi unmöglich, die eigenen Landesgrenzen ohne großen Aufwand zu verlassen. Die Skisaison in 2020/21 fiel der COVID-Pandemie quasi komplett zum Opfer. Nun erleben wir erstaunlich niedrige Inzidenzen, die vielleicht auch rein saisonal so gekommen wären…aber lassen wir das mal als gesetzt gelten. Nun ist Reisen wieder möglich, sehr gut für Geimpfte, etwas umständlicher für Genesene, Gesunde und Nichtgeimpfte. Spannend zu beobachten: Wie läuft es denn jetzt bei den Reise-Unternehmen?

Zum Kommentar