Menü schließen




GLENCORE PLC DL -_01

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Stefan Feulner vom 08.06.2022 | 05:10

Glencore, Globex Mining, SGL Carbon - Sichern Sie ihr Geld!

  • Inflation
  • Rohstoffe
  • Diversifikation

Die Inflation in Deutschland ist im Mai laut dem Statistischen Bundesamt auf 7,9% explodiert. Seit Beginn der Ukraine-Krise trugen dabei die horrend wachsenden Energiepreise einen Großteil zur Steigerung bei. Einen ähnlich hohen Stand gab es zuletzt in den 70er-Jahren anlässlich der ersten Ölkrise. Dass sich dieser in den nächsten Monaten abmildern wird, sehen Experten bisweilen noch nicht. So dürften neben den hohen Energiepreisen auch die Angebotsknappheit von benötigten Gütern und Rohstoffen zu weiterhin hohen Teuerungsraten beitragen. Um sich gegen die steigende Inflation abzusichern, gelten ausgesuchte Rohstoffinvestments als geeignete Instrumente.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 04.05.2022 | 05:58

Phoenix Copper, Glencore, Rheinmetall – Hohe Nachfrage ist intakt

  • Kupfer
  • Rohstoffe
  • Investments

Das World Bureau of Metal Statistics (WBMS) gab in seinem jüngsten Bericht einen interessanten Einblick hinsichtlich der Rahmenbedingungen der Metallmärkte zu Beginn des Jahres. Demnach besteht für Kupfer – genauso wie für Blei und Nickel – weiterhin ein weltweiter Nachfrageüberhang. Allein in den ersten beiden Monaten betrug das Defizit bereits 83.000t Kupfer, nach 476.000t im Gesamtjahr 2021. Demgegenüber stieg die Minenproduktion im Januar und Februar lediglich um 2,8%. Aber auch Kohle und Rüstungsgüter sind aktuell weltweit gefragt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 24.01.2022 | 05:08

Barrick Gold, Prospect Ridge Resources, Glencore – Der Startschuss ist gefallen!

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Rohstoffe
  • Inflation
  • Investments

Mit der Veröffentlichung von Quartalsergebnissen in der letzten Woche und dem Erreichen der Gesamtjahresziele konnte die Aktie des zweitgrößten Goldproduzenten Barrick zulegen. Dies beflügelte auch den gesamten Sektor. Außerdem stützt der Goldpreis, der mit einem Niveau von 1.830 USD die Marke von 1.800 USD gehalten hat. Die Perspektiven für Investments in Goldaktien bleiben gut.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 23.06.2021 | 04:58

BHP, Glencore, NewPeak Metals – Knapp, knapper, ausverkauft!

  • Rohstoffe

Wer in diesen Tagen versucht, ein E-Fahrrad aus dem Internet zu bestellen, bekommt manchmal den Lieferhinweis: „Wegen fehlender Bauteile verzögert sich die Auslieferung auf unbestimmte Zeit!“ Grund: Das havarierende Containerschiff „Ever Given“ im Suez-Kanal steht immer noch voll beladen an den ägyptischen Kai-Mauern und wartet auf Weiterfahrt. Allerdings sind die versicherungstechnischen Fragen noch nicht geklärt, denn der Unfall verursachte erhebliche Schäden am Kanal-Bauwerk und die Anrainerstaaten wollen die Restaurierung freilich nicht übernehmen. Bis zur Zahlung der Versicherungssumme kann es also noch einige Zeit dauern. Auf dem Schiff befinden sich auch Fahrrad-Bauteile des Herstellers Shimano, somit können europäische Fahrradbauer derzeit nicht liefern!

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.05.2021 | 04:47

Achtung Krypto Anleger! Coinbase, SAP, Glencore, Barsele Minerals – Wo liegen die Chancen?

  • Rohstoffe
  • Krypto
  • Blockchain

Wer heute Rendite machen will, hängt sich oft an bekannte Namen wie Elon Musk, Warren Buffett oder auch Cathie Wood. Letztere ist eine ehemalige Portfoliomanagerin von Alliance Bernstein. Sie ist in den letzten Jahren bekannt geworden, weil sie als ein Trüffelschwein der Technologie-Anleger gilt. Mit ihren ARK-Fonds hat sie in 2020 ganze 34,5 Mrd. USD einwerben können. Einer der Flaggschiffe ist dabei der ARK Innovation ETF, der seine größten Positionen in den Lieblingen der NASDAQ investiert hat. Seit einem Monat hat dieser Fonds ein Problem, denn 14% Rückgang gab es selten auf Monatsbasis. Tesla, Coinbase und Zoom sind die größten Positionen und die lassen gerade ordentlich Federn.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 10.05.2021 | 04:54

Glencore, NSJ Gold Corp., Millennial Lithium – Inflationsangst?

  • Gold
  • Rohstoffe
  • Lithium
  • Kupfer

Die Preise in den USA sind im März im Vergleich zum Vormonat um 0,6% gestiegen. Die Teuerungsrate lag bei 2,6%. Grund sind sowohl Engpässe bei der Produktion sowie im Transportgewerbe, aber auch steigende Rohstoffpreise. Zu diesem Schluss kommen die Ökonomen der Commerzbank. Entgegen der historischen Politik der US-Notenbank FED, der steigenden Inflation durch Zinsenerhöhungen Einhalt zu gebieten, hat Notenbankchef Powell bekräftigt, dass man angesichts der aktuellen Schwierigkeiten in der Corona-Pandemie keine Absichten habe, die lockere Geldpolitik einzuschränken. Im Allgemeinen profitieren Unternehmen aus dem Rohstoff- und Edelmetallsektor von einer (erwarteten) Inflationssteigerung. Bei Industriemetallen und kritischen Rohstoffen mit einer speziellen Nachfrage- und Angebotssituation lohnt ein genauerer Blick. Ebenso bei Edelmetallaktien, die oft als Hebel der „glänzenden Krisenwährungen“ dienen. Hier sind drei Investmentideen. Wer macht das Rennen?

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 22.02.2021 | 05:10

Deutsche Rohstoff, Glencore, Standard Lithium, Millennial Lithium: Die besten Rohstoff-Werte finden!

  • Rohstoffe

Die Metallpreise gehen ordentlich durch die Decke! Seitdem klar ist, dass e-Mobilität und dezentrale Stromspeicherung zum Top-Investitionsthema der nächsten Jahre geworden sind, fliegen die Metalpreise. Nickel und Kupfer erreichten so mit 18.900 USD bzw. 8.440 USD neue 5 Jahreshochs. Getrieben von unerwarteter industrieller Nachfrage laufen auch die Minen auf höchster Taktung. Grund ist sicherlich die Fehleinschätzung des fundamentalen Konjunkturtrends der Marktteilnehmer, denn von Abkühlung ist in den technologiegetriebenen Produktionsunternehmen trotz Pandemie keine Spur. Wir blicken hier auf einige Gewinner dieses Trends.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 07.01.2021 | 05:30

Nevada Copper, Glencore, Tesla: E-Mobilität sucht Kupfer!

  • Kupfer

Fast unbemerkt kletterte der Kupferpreis jüngst auf ein 7-Jahreshoch. Kein Wunder, denn die politischen Anstrengungen zugunsten der E-Mobilität werden fast wöchentlich verstärkt, der komplette Umstieg auf das „Stromauto“ ist in Brüssel wohl beschlossene Sache. Ungeachtet der nicht abebbenden Diskussionen über die schiefe Ökobilanz in Bezug auf Batterieproduktion & Entsorgung macht sich der politische Wille auch in der Bevölkerung breit. Mit steuerlichen Anreizen konnte man auch das Thema „Solar-Energie“ vorantreiben, wieso sollten also betriebliche Flotten und Geschäftswägen nicht auch ordentlich gefördert werden. Ein wohltuendes Gefühl beim Verbraucher stellt sich halt oft über die Einkommenssteuer dar, über dieses Thema können wir in Deutschland ein 7-strophiges Gedicht vortragen.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 29.12.2020 | 05:50

Glencore, Almonty, Aurubis – Kursturbo Knappheitspreise

  • Investments

Wenn Sie auf den Altmeister der Börse André Kostolany gehört haben, dann haben Sie in der Vergangenheit über Aluminium nachgedacht. Und das ist auch gut so. Wer auf Unternehmen setzt, die sich auf Industriemetalle oder strategische Metalle konzentrieren, sollte im nächsten Jahr eine gute Performance einfahren. So treibt die steigende Nachfrage im Zuge der Elektromobilität den Preis von Kupfer. Aber auch sogenannte strategische Metalle, wie z.B. Wolfram, werden vielfältig eingesetzt und können schwer substituiert werden. Die Verfügbarkeit von strategischen Metallen ist stärker beschränkt als die der Industriemetalle. Phasenweise kann es zu einer großen Lücke zwischen Angebot und Nachfrage kommen. Anleger profitieren dann von Knappheitspreisen. Wir verraten Ihnen, wo Chancen locken.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 04.05.2020 | 05:50

Desert Gold Ventures, Glencore, Kinross - darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt!

  • Gold

In der vergangenen Woche haben die Börsen in Europa und Nordamerika ihre Erholung seit den Tiefstständen im März 2020 deutlich fortgesetzt. Zum Wochenausklang wurden jedoch wieder Rückgänge verzeichnet, was auf die Verschärfung des Tones des Westens gegenüber der chinesischen Staatsführung im Zusammenhang mit den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona Krise zurückzuführen ist. Die fünf Geheimdienste von Australien, Kanada, Neuseeland, den USA und des Vereinigten Königreichs haben laut Medienberichte herausgefunden, dass die politische Führung in Peking die tödliche Gefahr des Corona Virus zu Beginn der Verbreitung vertuschte. Dieser Vorwurf birgt viel Potenzial für weitere Marktunsicherheiten und Gold dürfte als sicheren Hafen weiter an Bedeutung gewinnen. Die Bank of America rief kürzlich ein Potenzial von bis zu 3.000,00 USD pro Feinunze in 2021 aus. Seitdem wir gelernt haben, dass der Preis für WTI Future negativ sein, sind auch Kursziele in dieser Größenordnung für Gold keine Utopie mehr - vielleicht ist das Potenzial sogar noch größer.

Zum Kommentar