Menü schließen




Reisen

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Armin Schulz vom 22.06.2022 | 06:00

TUI, Barsele Minerals, Steinhoff – welche Aktie schafft den Turnaround?

  • TUI
  • Barsele Minerals
  • Steinhoff
  • Gold
  • Goldmine
  • Reisen
  • Einzelhandel
  • Inflation

Die Zeiten sind aktuell schwierig an der Börse, da es viel Unsicherheit gibt. Da ist zum einen die Frage nach der Dauer des Ukraine Konflikts, zum anderen die hohe Inflation, die die Notenbanken mit steigenden Zinsen zu bekämpfen versucht. Höhere Zinsen bedeuten aber weniger Investitionen und daher ist die Angst vor Rezession greifbar. Auch die noch immer anhaltenden Lieferkettenprobleme sorgen für Kopfzerbrechen bei den Investoren. Wir sehen uns heute drei Unternehmen an, die in der letzten Zeit unter die Räder des Marktes gekommen sind und analysieren, welcher der Kandidaten den Turnaround schaffen kann.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 15.06.2022 | 05:10

Turnaround am Horizont - Tui, Pathfinder Ventures, Lufthansa

  • Reisen
  • Sommer
  • Camping

Die Tourismusindustrie zählt zu den Branchen, die weltweit am stärksten von der Corona-Krise getroffen wurden. Mit der Aufhebung der Restriktionen schossen die Buchungszahlen in die Höhe, dem Krieg in der Ukraine und den steigenden Preisen zum Trotz. Reiseveranstalter berichten von stark gestiegenen Buchungen für den Sommer, die seit einigen Wochen das Niveau vor der Pandemie bereits übertreffen. Zudem zahlen Reisehungrige deutlich mehr als in den Jahren vor den Lockdowns. Die Branche steht vor einem Turnaround. Neben dem üblichen Hotelurlaub bleibt auch die Nachfrage nach Campingplätzen auf hohem Niveau. Die wenigen börsennotierten Unternehmen profitieren dabei besonders vom Boom.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 04.03.2022 | 04:44

TUI, Aspermont, Lufthansa – Von der Ukraine-Krise stark betroffen, aber es gibt Hoffnung!

  • Big Data
  • Reisen
  • Touristik

Putins Angriff gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung wird weitreichende Konsequenzen haben. In die Geschichtsbücher wird er als Kriegshetzer und Aggressor eingehen, für westliche Politiker mit Charakter ist er auf Jahre hin verbrannt. Das russische Oberhaupt zahlt einen hohen humanitären und wirtschaftlichen Preis für die Grenzmarkierung zwischen Ost und West. Die eigene Bevölkerung ist dabei der Hauptverlierer. Von der NATO ging niemals eine Gefahr aus, da es sich hierbei um einen Verteidigungspakt handelt. Kriegerische Aktionen liegen dem Westen seit Jahren fern, diesseits wird reagiert nicht agiert. Freiheit und Demokratie sind für die Ukraine schwer zu bewahren, aber man sollte die Flinte nicht zu früh ins Korn werfen. Folgende Werte sind unter die Räder gekommen, werden aber bei einer Beruhigung wieder Durchstarten.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 01.02.2022 | 04:44

Lufthansa, TUI, Diamcor Mining, Aston Martin – Starke Zuwächse jetzt abgreifen!

  • Luxury
  • Reisen
  • Turnaround

In Deutschland leben mehr als zwei Millionen Menschen mit einem Vermögen von größer 1 Mio. EUR - im Jahr 2010 lag diese Zahl noch bei gut 600.000. Die Grenze für die Zugehörigkeit zum obersten Promille erhöht sich stetig. Derzeit ist ein liquides Vermögen von rund 5,5 Mio. EUR nötig, um zu den reichsten 1 Promille der Deutschen zu gehören. Trotzdem ist Luxus nicht nur unter den Wohlhabenden auffindbar, denn der Wunsch nach Extravaganz ist eine verbreitete Charaktereigenschaft und weniger eine Geldfrage. Wir blicken auf Unternehmen, die auf liquide Klientel angewiesen sind.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 22.12.2021 | 06:00

Steinhoff, Alerio Gold, TUI – Billig muss nicht günstig sein

  • Steinhoff
  • Alerio Gold
  • TUI
  • Insolvenz
  • Gold
  • Reisen
  • Corona

Jeder kennt vermutlich die Situation, dass man etwas billig gekauft hat und sich hinterher ärgert, nicht etwas mehr Geld investiert zu haben, weil ständig Reparaturen anfallen oder ähnliche Schwierigkeiten auftauchen. Billig kann also auf lange Sicht teuer werden. Aktien unter 10 EUR erscheinen normalerweise günstig, doch diese Schlussfolgerung kann täuschen. Auch teure Aktien sind nicht automatisch besser. Ob ein Wertpapier Potential hat kann man erst nach Sichtung der Fundamentaldaten, der Nachrichtenlage und der Branchenanalyse des Unternehmens beurteilen. Eine Chartanalyse zum Abschluss gibt einem interessierten Anleger oft ein genaues Bild darüber, ob eine Aktie wirklich lukrativ ist. Wir nehmen heute drei preiswerte Aktien dahingehend unter die Lupe.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 10.12.2021 | 04:44

Daimler, Daimler Trucks, Ayurcann, TUI: Tolle Rendite-Geschenke in der Adventszeit!

  • Technologie
  • Reisen
  • Cannabis

Die sogenannte stille Zeit vor Weihnachten wird oftmals mit wohliger Wärme, Lebkuchen und Glühwein in Verbindung gebracht. An der Börse schließen sich die Bücher der Großinvestoren, private Anleger optimieren ihre Kapitalertragssteuer durch die Realisierung von schwebenden Verlusten. Denn rein steuerlich können Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften gegen Gewinne aufgerechnet werden, versteuert werden muss dann nur noch der jährliche 'Residualgewinn'. Daher ist es an den Herbstbörsen oftmals stürmischer, als Viele denken. Von der „stillen Zeit“ nach christlicher Glaubensauffassung ist dann wieder weniger zu spüren. Wir picken ein paar Lebkuchenstücke heraus!

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 02.12.2021 | 04:44

TUI, Lufthansa, Alerio Gold, Carnival – Dieser Reisewinter wird nicht goldig!

  • Reisen
  • Gold
  • Südamerika

Die Aufwärtsbewegung an den Börsen ist sehr fortgeschritten, denn die Höherbewertung der Aktien ist fortwährend durch billiges Geld von den Notenbanken alimentiert. Nun zeigen sich aber regelrechte Inflationsschübe in den Statistiken, für Europa betrug die Teuerung auf Jahresbasis im Oktober ganze +4,4%. Dass diese Raten durch ihre hedonische Messmethode wenig der Realität entsprechen, ist allgemein bekannt. Der reale Preisaufschlag in den wirklich relevanten Gütern dürfte bereits jenseits der 6%-Marke liegen. Aufgrund dieser Dynamik gehen Beobachter der FED davon aus, dass die US-Notenbank das Tempo des aktuellen Taperings verdoppeln könnte, sodass die Anleihe-Käufe schon im März enden könnten. Das hätte wohl erste kontraktive Effekte. Wie steht es in diesem Umfeld mit Gold und Reisen?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 19.11.2021 | 05:08

Sativa Wellness Group, Aurora Cannabis, TUI – Steigende Konsumausgaben für Wellness und Reisen

  • Wellness
  • Cannabis
  • Reisen

Laut einer Darstellung von Statista ist der Markt für Gesundheit und Wellness rund 105 Mrd. EUR groß. Allein für Schönheit und Antiaging werden weltweit über 900 Mrd. USD jährlich ausgegeben. Auch die Ausgaben für Reisen nehmen nach einem starken Einbruch im Zuge der Corona-Pandemie wieder deutlich zu. Grund genug, um sich drei Aktien von Branchenvertretern zu widmen. Wer macht das Rennen?

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 29.10.2021 | 06:00

Steinhoff, Triumph Gold, TUI – Welche Aktie springt zuerst an?

  • Sanierung
  • Gold
  • Kupfer
  • Reisen
  • Kapitalerhöhung
  • Gerichtsverhandlung
  • Steinhoff
  • Triumph Gold
  • TUI

Die Inflation ist in vollem Gange und es ist schwierig, sich und sein Geld davor zu schützen. Immobilien sind in Deutschland mittlerweile oftmals viel zu teuer, und als Kleinanleger kommt so ein Investment auch nicht in Frage. Gold wurde immer gerne als Inflationsschutz genutzt, aber auch da kann man nur noch für unter 2.000 EUR anonym kaufen. Ansonsten muss die Identität hinterlegt werden. Staatsanleihen bringen keine Zinsen mehr, also bleiben nur noch die Aktien. Als Anleger ist man immer auf der Suche nach Wertpapieren, die Aufwärtspotential haben. Da bieten sich Aktien mit einer interessanten Story oder Turnaround Kandidaten an. Wir analysieren heute drei Unternehmen.

Zum Kommentar

Kommentar von Armin Schulz vom 13.09.2021 | 06:00

Bayer, Saturn Oil + Gas, TUI – Welche Aktie startet als erstes durch?

  • Reisen
  • Corona
  • Glyphosat
  • Öl
  • Gas
  • Bayer
  • Saturn Oil + Gas
  • TUI

Dass der Gewinn im Einkauf steckt, haben wir alle schon oft gehört, allerdings ist es schwer, das Tief bei einer Aktie vorherzusagen und dann auch entsprechend einzusteigen. Häufig ist es besser mittels Charttechnik auf eine Umkehr zu warten. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen profitablen Trade zu finden. Wer ins fallende Messer greift, hat sicher schon öfter Verluste erlitten. Es gibt aber auch immer wieder Aktien, die aktuell nicht „In“ sind bei Investoren, da braucht es dann länger, um den Aktienkurs in Schwung zu bringen, zumal die Rückgewinnung des Vertrauens von Aktionären hart erarbeitet werden mus. Heute analysieren wir die Perspektiven von drei Unternehmen, die wieder durchstarten wollen.

Zum Kommentar