Menü

Aktuelle Interviews

Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


Guido Barthels, Senior-Portfoliomanager, TBF Global Asset Management GmbH

Guido Barthels
Senior-Portfoliomanager | TBF Global Asset Management GmbH
Maggistr. 5, 78224 Singen (D)

info@tbfsam.com

+49 40 308 533 500

Anleihen, Schmetterlinge und Corporate Action – ein Interview mit Guido Barthels von TBF


Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


08.08.2019 | 03:01

Eyemaxx Real Estate AG – Projektpipeline wächst weiter

  • Immobilien
  • Mieten
  • Gebäude

Die Eyemaxx Real Estate AG ist ein Immobilienunternehmen mit langjährigem, erfolgreichem Track Record und Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Kernmärkte des Unternehmens sind Deutschland und Österreich. Die Geschäftstätigkeit von Eyemaxx basiert auf zwei Säulen. Dazu gehören zum einen renditestarke Projekte und zum anderen ein fortschreitender Aufbau eines Bestands an vermieteten Gewerbeimmobilien, der laufende Mieterträge und damit stetige Zahlungsströme generiert. Eyemaxx baut dabei auf die Expertise eines erfahrenen Managements von Immobilienprofis und auf ein etabliertes und starkes Netzwerk, das zusätzlichen Zugang zu attraktiven Immobilien und Projekten eröffnet.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)
"[...] Seit der Gründung haben wir erfolgreich Projekte im Gesamtwert von mehr als 500 Mio. Euro entwickelt. [...]" Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Projektpipeline steigt auf rund 1 Mrd. EUR

Eyemaxx konnte per 30.04.2019 eine Projektpipeline von rund 1,0 Mrd. EUR aufbauen und die jährlichen Mieteinnahmen des Bestandsportfolios erhöhen. Die Aktien der Eyemaxx Real Estate AG notieren im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen hat außerdem mehrere börsengelistete Anleihen und zwei Wandelanleihen begeben.

Auf Ebene der Gesamtleistung, die gemäß der Berechnungen der Analysten von GBC Research neben den Umsatzerlösen, das At-Equity- Beteiligungsergebnis, die Bewertungserträge sowie das sonstige betriebliche Ergebnis enthält, hat Eyemaxx im ersten Halbjahr 2018/2019 einen signifikanten Anstieg in Höhe von 31,3% von zuvor 11,79 Mio. EUR auf 15,48 Mio. EUR erreicht.

Außerordentliche Wertberichtigungen

Der im Vergleich zum Vorjahr sichtbare EBIT-Margenrückgang von 52,7% auf 42,0% ist in erster Linie auf außerordentliche Wertberichtigungen auf Forderungen im Zusammenhang mit einem mittlerweile fertiggestellten Immobilienprojekt in Deutschland zurückzuführen, wodurch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen von 3,05 Mio. EUR auf 5,80 Mio. EUR besonders stark zugelegt haben. Hier ist von einer Normalisierung der EBIT-Marge im zweiten Halbjahr auszugehen.

GBC gibt Kursziel und Rating Kaufen

Mit Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2018/2019 hat der Vorstand der Eyemaxx Real Estate AG die Guidance bestätigt, wonach eine moderate Steigerung des Nachsteuerergebnisses erwartet wird.
Unverändert erwarten die Experten von GBC eine Fortsetzung bei der tendenziellen Verbesserung der Finanzierungskonditionen.

Wie die vornehmlich auf Unternehmensanleihen basierende Finanzierungshistorie der Gesellschaft zeigt, konnte der Zinssatz der ausgegebenen Anleihen bei den letzten Emissionen deutlich reduziert werden. GBC bestätigt das bisherige Kursziel von 21,70 EUR je Aktie und bleibt beim Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/18615.pdf


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 05.12.2019 | 13:46

Alternative zu Vonovia & Co? 6%-MOREH-Anleihe mit positiven Nachrichten

  • Immobilien

Der Immobilienbestandshalter M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG, kurz MOREH, hat im Sommer 2019 eine Unternehmensanleihe (ISIN DE000A2YNRD5) mit einem festen Zinssatz von 6,00 % bei einer halbjährlichen Zahlung und umfangreichen Sicherheiten ausgestattet. Das Wertpapier mit einer Laufzeit von fünf Jahren notiert an der Börse München sowie allen weiteren deutschen Handelsplätzen. MOREH ist ein klassischer Immobilienbestandshalter mit Fokus auf Gewerbeimmobilien in Westdeutschland. Damit ist das Unternehmen nicht von der aktuellen Diskussion um Mietpreisbreme oder Mietendeckel betroffen. Stattdessen meldet MOREH Mieterfolge und überzeugt Experten.

Zum Kommentar

Kommentar vom 08.11.2019 | 08:21

Klinikbetreiber M1 Kliniken und Fresenius: Positive Analystenkommentare

  • Immobilien

Die Klinikbetreiber Fresenius und M1 Kliniken profitieren derzeit von positiven Analystenkommentaren. So hat sich Warburg Research im Anschluss an die Veröffentlichung der Q3 Zahlen positiv zu Fresenius geäußert. Umsatz und operatives Ergebnis des Medizinkonzerns hätten die Erwartungen leicht übertroffen. Die Einschätzung lautet unverändert "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro.

Zum Kommentar

Kommentar vom 29.10.2019 | 17:26

Deutsche Grundstücksauktionen AG – Maklergeschäft boomt

  • Immobilien

Das Kerngeschäft der Deutsche Grundstücksauktionen AG mit Sitz in Berlin ist die Versteigerung von Immobilien in Deutschland. Das Unternehmen deckt mit seinen fünf Tochtergesellschaften den gesamtdeutschen Markt sowie das Internet ab. Die Gesellschaft ist hierzulande mittlerweile marktführend und kann auf über 30 Jahre erfolgreicher Unternehmenshistorie zurückblicken. Neben dem Maklergeschäft, erhält die Gesellschaft und ihre Tochterunternehmen primär auf die Verkaufserlöse aus den Auktionen eine Courtage vom Käufer sowie gegebenenfalls eine weitere Courtage vom Verkäufer. Die Courtage der Käufer unterliegt einer festen Staffelung, wohingegen die Verkäufercourtagen verhandlungsabhängig sind.

Zum Kommentar