Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


13.01.2020 | 11:24

Agrios Global Holdings LTD. - weiterhin auf Kurs

  • Cannabis

Agrios Global Holdings ist ein Unternehmen im Bereich der Agrartechnologie mit einem Fokus auf die neuesten Innovationen im Bereich des Indoor-Growing und Datenanalytik. Die Technologie des Unter-nehmens kann für alle Arten von Indoor-Kultivierung genutzt werden. Das Unternehmen vermietet und verwaltet Immobilien und Geräte für eine ökologisch nachhaltige Indoor- Landwirtschaft. Das Unternehmen bietet Leasing- und Anbaudienstleistungen im Bereich datengesteuerter aeroponischer Anbauanlagen für Cannabisproduzenten an. Des Weiteren ist das Unternehmen beratend zur Unterstützung im Cannabissektor tätig.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.
"[...] Die aktuelle Gelegenheit, die wirklich global und spezifisch für die USA oder Kanada ist, ist unglaublich spannend. [...]" Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Update zum Cannabismarkt

Agrios Global Holdings (Agrios) ist ein noch junges Unternehmen mit einem hohen Wachstumspotenzial, so die Experten von GBC Research. Die Gesellschaft besitzt derzeit eine hochmoderne Produktionsstätte im Bundesstaat Washington, die an einen lizenzierten Cannabisproduzenten und -verarbeiter vermietet ist. Agrios vermietet darüber hinaus datengestützte Aeroponik-Anbausysteme und Anbauservices für Cannabisproduzenten. Die Technologie des Unternehmens kann auch für jede Art von Indoor-Kultur eingesetzt werden.

Der US-amerikanische Indoor-Aeroponik-Markt soll dabei bis 2022 jährlich 40 Mrd. USD umsetzen. Darüber hinaus könnte der amerikanische Cannabismarkt schätzungsweise bis 2030 jährlich 75 Mrd. USD erzielen. Der Markt im Bundesstaat Washington lag 2017 noch bei circa 1,37 Mrd. USD und soll bis 2020 voraussichtlich auf 2,28 Mrd. USD anwachsen.

Umsätze steigen im Vergleich zum Vorjahr

Agrios Holdings verzeichnete im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020, das per 31.03.2020 endet, einen Anstieg ihrer Produkt- und Dienstleistungsumsätze und einen leichten Anstieg ihrer Miet- / IP-Umsätze, was einem Gesamtanstieg von 8,54% gegenüber dem Vorquartal auf 1,093 Mio. USD gegenüber des Vorquartals in Höhe von 1,007 Mio. USD entspricht.

Die Umsätze müssen in Q3 und Q4 des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 deutlich steigen, damit die Gesamtjahresprognose von GBC Research erreicht werden kann.

Weiterhin auf Kurs

Für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020e hatten die Analysten von GBC bislang ein kleines negatives Nachsteuerergebnis in Höhe von 1,5 Mio. USD prognostiziert. Dabei hatten sie erwartet, dass die Gesellschaft in den beiden ersten Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 jeweils negative Cashflows ausweisen wird. Erst ab dem dritten Quartal sollte dabei der operative Cashflow ins Positive drehen. Die Gesellschaft befindet sich auf einem guten Wege, diese Erwartungen zu erfüllen.

Im zweiten Quartal 2019 hat sich das EBITDA mit -0,524 Mio. USD gegenüber dem Vorjahr von -1,789 Mio. USD deutlich verbessert. Auch das EBIT zeigte deutliche Verbesserungen und lag bei -0.615 Mio. USD und somit deutlich über dem Vorjahresniveau von -1.843 Mio. USD. Die Experten von GBC haben ihr Kursziel von 1,38 CAD auf 1,64 CAD angehoben und bestätigen das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19821.pdf


Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 18.05.2020 | 06:46

Aphria, Aurora Cannabis, Canopy Growth, EXMceuticals - nicht den Einstieg verpassen!

  • Cannabis

Das flächendeckende und anonyme Werbeformat der Deutschen Post heißt POSTAKTUELL und erscheint regelmäßig in hohen Auflagen. Verpackt ist der Stapel mit Werbung in einer Folie und der praktische Mehrwert für die Empfänger ist das Fernsehprogramm. Besonders auffällig ist die Vorderseite der POSTAKTUELL und wer dort wirbt, wird eine Menge Menschen erreichen. Mittlerweile wird an dortiger Stelle auch schon für Produkte und Anwendungen mit Wirkstoffen aus der Cannabis Pflanze geworben. CBD erreicht die breite Öffentlichkeit und die Aktien der Branche laufen trotz Corona Pandemie im Turnaround Modus und haben die Tiefststände verlassen.

Zum Kommentar

Kommentar vom 23.03.2020 | 10:52

Aurora Cannabis, Bayer, EXMceuticals - startklar für die Zeit nach Corona

  • Cannabis

Der Cannabis Hype war vorbei und dann kam die Corona-Krise. Investoren, die an den Wirkstoff von Cannabis geglaubt haben und Geld in die Aktien von Unternehmen in dieser Branche steckten, dürften nun in den meisten Fällen auf einem dicken Verlust sitzen. Es begann alles mit der Idee von wenigen Firmen, eine der ältesten Heilpflanzen der Welt im Rahmen einer Legalisierung für den allgemeinen Gebrauch salonfähig zu machen. Hohe Margen und großer Markt sorgten jedoch für baldigen Wettbewerb und eine Finanzierungsbranche verdiente kräftig mit - schnell waren mehrere Hundert Cannabis Firmen an der Börse.

Zum Kommentar

Kommentar vom 21.02.2020 | 05:50

Aurora Cannabis, Canopy Growth, EXMceuticals - wer wird die beste Turnaround Story?

  • Cannabis

Cannabis Aktien sind momentan nicht gefragt. Vor rund einem Jahr schien das Wachstumspotenzial und die Möglichkeiten der wiederentdeckten historischen Heilpflanze schier endlos zu sein. Heute ist es anders, es herrscht Katerstimmung. Der Hype von damals mündete in einen Käufermarkt. Investoren unterbieten sich mit Kaufaufträgen und Aktionäre geben die Stücke entnervt ab, um zu neuen Ufern aufzubrechen. So oder so ähnlich mag es derzeit im Umfeld von zahlreichen Cannabis Unternehmen aussehen. Erfahrene Investoren wissen aber auch, dass Konsolidierungsphasen Fundamente für Erfolgsgeschichten sind.

Zum Kommentar