Menü

Aktuelle Interviews

Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


Tripp Keber, Co-Founder, Dixie Brands, Inc.

Tripp Keber
Co-Founder | Dixie Brands, Inc.
3400 One First Canadian Place, M5X 1B4 Toronto (CAN)

Dixie Brands Co-Founder Tripp Keber über die rasende Entwicklung der Cannabis Industrie


Christoph Möltgen, CIO, Berner SE

Christoph Möltgen
CIO | Berner SE
Bernerstraße 6, 74653 Künzelsau (D)

presse@berner-group.com

+49 7940 121-0

Berner SE CIO Christoph Möltgen: 'Beratung steigt, Ordertaking sinkt!'


03.07.2019 | 21:15

dynaCERT Inc. - Großauftrag sorgt für Kursanstieg

  • Diesel
  • Mexiko
  • Umweltschutz

Das kanadischen Unternehmen dynaCERT Inc. aus Toronto hat eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen zur Marktreife entwickelt, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Die Technologie mit dem Namen HydraGEN erzeugt durch Elektrolyse nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff. Anschließend wird über die Luftzufuhr die Verbrennung optimiert und führt zu einem geringeren CO2-Ausstoss bzw. einem höheren Brennstoffwirkungsgrad. Im Rahmen der international an Bedeutung gewinnende Wasserstoffwirtschaft kommt die Einführung des Produktes zum richtigen Zeitpunkt und der erste große Kaufauftrag mit 100 HydraGEN Einheiten der Auftakt für weitere Bestellungen.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Mehr als 1 Mio. Diesel-Fahrzeuge Potenzial in Mexiko

dynaCERT hat gestern einen Auftrag für den mexikanischen Markt bekanntgeben und arbeitet in diesem Zusammenhang mit einem Dienstleister KarbonKleen mit Niederlassungen in Mexiko, den Vereinigten Staaten und Kanada zusammen. HydraGEN ist laut Unternehmensangaben mit allen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in Fahrzeugen, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Der mexikanische Markt ist groß und der Auftrag über 100 Einheiten ein guter Start. Mehr als 1 Mio. Diesel-Fahrzeuge können über diesen Vertriebskanal mit HydraGEN potenziell ausgestattet werden.

Absichtserklärung für Werk in Mexiko

Laut einer Absichtserklärung sollen die ersten 10.000 für Mexiko bestimmten Einheiten von HydraGEN in den firmeneigenen Anlagen in Toronto zusammengebaut werden. In Zukunft soll eine Konstruktionsanlage in Mexiko errichtet werden. Diese neue Anlage wird zunächst dafür sorgen, den mexikanischen Mehrbedarf von bis zu 1 Million HydraGEN-Einheiten zu decken und Vorort weitere Arbeitsplätze schaffen. Der Börse scheint die Nachricht zu gefallen. Seit Bekanntgabe konnte die Aktie von 0,25 CAD auf 0,285 CAD zulegen.

Beitrag zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte

Christopher Grossman, Chief Operating Officer von KarbonKleen, erklärt: „Dieser erste Kaufauftrag ist sowohl für unsere mexikanischen Partner als auch für dynaCERT von enormer Bedeutung. Der Nutzen, den dynaCERT mit seiner HydraGEN-Technologie im Hinblick auf die Treibstoffwirtschaft und den Einsatz umweltfreundlicher Lösungen bringt, ist für die Gewerkschaften, die Bevölkerung Mexikos und die mexikanischen Unternehmen eine Win-Win-Situation. Hier kann ein Beitrag zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte, zu denen sich Mexiko im Pariser Abkommen verpflichtet hat, geleistet werden. Gleichzeitig werden über Jahrzehnte hinweg Dieselkosten eingespart. Wir freuen uns sehr, dass uns dynaCERT mit seiner Flexibilität und Kooperationsbereitschaft dabei unterstützt, diese historische Transaktion wahr werden zu lassen.“

Kampf gegen Umweltverschmutzung durch Diesel

Jim Payne, President & CEO von dynaCERT, meint: „Mit diesem Erstauftrag und der entsprechenden Absichtserklärung haben KarbonKleen, Alliance und deren Verantwortliche gezeigt, dass sie an das enorme Potenzial von dynaCERT und seiner HydraGEN-Technologie glauben. Ich danke ihnen für ihren großen Einsatz und ihre loyale Unterstützung. Ich darf die mexikanischen Gewerkschaften einladen, sich genauer über die Vorzüge unserer HydraGEN-Technologie zu informieren und finde es äußerst lobenswert, wie sehr sie sich im Kampf gegen die Umweltverschmutzung durch Dieselabgase engagieren.“


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 29.07.2019 | 05:55

Baumot Group AG – Kursfeuerwerk dank Kraftfahrtbundesamt?

  • Diesel
  • Nachrüstung
  • Politik

Die Baumot Group ist ein deutscher Anbieter ganzheitlicher Lösungen im Bereich der Abgasnachbehandlung. Die Kunden des Unternehmens sind üblicherweise einzuordnen in den Bereichen Erstausrüstung wie Original Equipment Manufacturer (OEM), Nachrüstungen sowie im sogenannten Aftermarket mit Reparaturen und Ersatzteilen. Die Gruppe bietet laut eigenen Angaben hochwertige Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung und Testing & Validierung im Rahmen von Abgasnachbehandlunglösungen an. Seit dem Dieselskandal steht Baumot im Rampenlicht. Eine erste Entscheidung des Kraftfahrtbundesamt dürfte nun eine spannende Weichenstellung sein.

Zum Kommentar

Kommentar vom 16.07.2019 | 04:45

dynaCERT Inc., NEL ASA, TESLA Inc. - wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

  • Elektromobilität
  • Wasserstoff
  • Diesel

Deutschland ist das Land der Autobauer und der Zuliefererindustrie. Seit Jahrzehnten besetzen die Fahrzeuge ‚Made in Germany‘ mit ihren Top-Marken bei Qualität und Image die Weltspitze. Wie es in Zukunft weiter geht, das ist momentan die Frage, die viele Menschen beschäftigt. Seit TESLA die deutschen Autobauer mit Visionen vor sich hertreibt und China als wichtiges Exportland auf Elektromobilität setzt, müssen die Vorstände in München, Stuttgart und Wolfsburg sich dem Trend beugen und ebenfalls Modelle mit Batterien anbieten. Aber warum das alles?

Zum Kommentar

Kommentar vom 09.07.2019 | 06:19

NEL ASA oder dynaCERT Inc. - wer ist die bessere Wasserstoffperle?

  • Wasserstoff
  • Umweltschutz
  • Energie

Das norwegische Unternehmen NEL ASA mit Hauptsitz in Oslo ist auf die Herstellung, Speicherung und den Verkauf von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien fokussiert. NEL operiert international und betreibt u.a. Wasserstoff Tankstellen in Norwegen, Deutschland, den USA und Korea. Die Erzeugung von Wasserstoff durch Elektrolyse und die entsprechend sauberen Anwendungen genießen derzeit die Aufmerksamkeit von Investoren. Das kanadische Unternehmen dynaCERT Inc. aus Toronto hat mit seiner Elektrolyse Technologie HydraGEN kürzlich den German Innovation Award gewonnen.

Zum Kommentar