Menü schließen




06.07.2020 | 05:50

Aston Martin, Saturn Oil & Gas, Varta, Windeln.de - die besten Turnaround-Aktien

  • Turnaround
Bildquelle: pixabay.com

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Aktien fallen und auch wieder steigen. Verliert ein Unternehmen über einen längeren Zeitraum an Wert, dann kann es an dem Umfeld liegen oder an den Schwächen des Managements. Für Investoren sind solche Situationen interessante Gelegenheiten, um sich an Gesellschaften günstig zu positionieren, um von einem möglichen Turnaround zu profitieren. Es gibt wieder spannende Entwicklungen an der Börse, die eine gute Chance für Kursgewinne sein können.

Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Mario Hose
ISIN: DE000A0TGJ55 , GB00BFXZC448 , CA80412L1076 , DE000WNDL201

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Turnaround erfolgreich geglückt

    Das deutsche Batterie-Unternehmen Varta ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich Qualität auf Dauer durchsetzen kann. Die Kompetenz des Herstellers von Energiespeicher kann am Markt und bei den Investoren offensichtlich überzeugen. So konnte die Aktie in den vergangenen zwei Jahren von unter 25,00 EUR auf zuletzt über 100,00 EUR um mehr als 300% zulegen. Mittlerweile hat das Unternehmen einen Börsenwert von über 4,2 Mrd. EUR erreicht und dient als Paradebeispiel für eine Turnaround-Entwicklung, denn bei Varta lief es in der Vergangenheit nicht immer so rosig.

    Erfolgsgeschichte gewinnt an Attraktivität

    Das kanadische Öl-Unternehmen Saturn Oil & Gas wurde vor mehr als drei Jahren von einem neuen Management-Team übernommen und seitdem zu einem erfolgreichen Produzenten aufgebaut. Zu Beginn der Neuausrichtung wechselten die Aktien bei 0,07 CAD ihre Besitzer. Als bereits die ersten unternehmerischen Erfolge sichtbar wurden, gewann der Aktienkurs an Fahrt und stieg innerhalb von rund 16 Monaten auf 0,30 CAD. Mehr als 300% Kursgewinn standen in den Depots der Anleger. Trotz des schwankungsreichen Ölpreises konnte in 2019 der erste Jahresgewinn von Saturn Oil & Gas ausgewiesen werden. Auch das erste Quartal 2020 verlief profitabel. Aktuell kostet die Aktie des erfolgreichen Öl-Produzenten 0,125 CAD und das Unternehmen ist mit 29,3 Mio. CAD bewertet. Der Ölpreis steigt wieder seit einigen Wochen und Saturn Oil & Gas gewinnt wieder deutlich an Attraktivität.

    Im Auftrag der Majestät dem Erfolg verpflichtet

    Aston Martin ist eine britische Automarke, die für Luxus und Eleganz steht. Im Auftrag der Majestät jagte James Bond mit den aktuellen Modellen die Schwerverbrecher und verschaffte dem Unternehmen ein heldenhaftes Image. Neben einigen strategischen Fehlentscheidungen, sorgte die Corona Pandemie für existenzbedrohende Herausforderungen, die nur durch Kapitalerhöhungen zu bewältigen waren. Mit frischem Kapital, einem SUV in der Pipeline und Veränderungen im Management, möchte das Unternehmen wieder zurück auf die Erfolgsspur. Der Börsenwert von Aston Martin beträgt rund 955 Mio. EUR. Vor einem Jahr handelte die Aktie noch bei über 12,00 EUR und am Freitag ging sie bei unter 0,60 EUR ins Wochenende.

    Hohes Potenzial für Neubewertung

    windeln.de bezeichnet sich selbst als führenden Onlinehändler für Baby- und Kinderprodukte in Europa. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet und die Aktie kennt seit dem Börsendebüt nur eine Richtung – abwärts. „Alles für mein Baby“ - klingt eigentlich wie ein vielversprechendes Geschäftsmodell, denn für Nachwuchs und Hochzeiten sitzt das Geld besonders locker. Veränderungen an der Spitze und die hohe Nachfrage während der Corona Pandemie können nun den Turnaround von windeln.de einläuten. Am Freitag gab es ein weiteres Indiz, dass der Zeitpunkt für den Turnaround gekommen ist. Die deutsche Beteiligungsgesellschaft Kingstone Europe AG ist eingestiegen und begründet sein neues Engagement damit, dass der Break-Even von windeln.de schon in 2020 erreicht werden soll. Die Experten sehen ein Neubewertungspotential für eine Marktkapitalisierung von 50 bis 65 Mio. EUR, was Kursziele von 6,20 bis 8,00 EUR entspricht. Die Aktie ging zu 2,50 EUR und einem Börsenwert von 20 Mio. EUR ins Wochenende.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Mario Hose

    In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 30.03.2022 | 04:44

    Achtung: BYD, Edgemont Gold, Delivery Hero, Morphosys – Aktien mit höchster Dynamik!

    • Gold
    • Kupfer
    • Rohstoffe
    • E-Mobilität
    • Turnaround

    Die Schwankungsintensität an den Kapitalmärkten ist unverändert groß. Gemessen wird dies an den Volatilitäts-Indizes, wie z.B. dem EU Vola Index oder dem VIX auf den S&P 500. Beide Vola-Kennziffern waren zu Krisenbeginn deutlich über 30 gestiegen, der EU Vola Index erreichte am 07. März sogar einen Höchstwert von 43,3%. Bei Beginn des Corona-Lockdowns im Februar 2020 stieg dieser Index über Nacht auch mal auf Werte von über 70%. Wenngleich aufgrund politischer Entspannungs-Tendenzen diese Schwankungskoeffizienten langsam nach unten tendieren, die Absicherungen an den Derivatemärkten preisen die Volatilität verteuernd in ihre Produkte ein. Wer also derzeit Optionen handelt, kann mit Vola-Veränderungen über Nacht sein blaues Wunder erleben. Einige Aktien vollzogen in diesem Umfeld zuletzt Bocksprünge, wo liegen die Chancen?

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 01.02.2022 | 04:44

    Lufthansa, TUI, Diamcor Mining, Aston Martin – Starke Zuwächse jetzt abgreifen!

    • Luxury
    • Reisen
    • Turnaround

    In Deutschland leben mehr als zwei Millionen Menschen mit einem Vermögen von größer 1 Mio. EUR - im Jahr 2010 lag diese Zahl noch bei gut 600.000. Die Grenze für die Zugehörigkeit zum obersten Promille erhöht sich stetig. Derzeit ist ein liquides Vermögen von rund 5,5 Mio. EUR nötig, um zu den reichsten 1 Promille der Deutschen zu gehören. Trotzdem ist Luxus nicht nur unter den Wohlhabenden auffindbar, denn der Wunsch nach Extravaganz ist eine verbreitete Charaktereigenschaft und weniger eine Geldfrage. Wir blicken auf Unternehmen, die auf liquide Klientel angewiesen sind.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 23.12.2021 | 05:08

    S+T, Prospect Ridge Resources, Steinhoff – Viel Bewegung!

    • Gold
    • Rohstoffe
    • Volatilität
    • Investments
    • Turnaround

    Was bewegt die Kurse an den Börsen und was veranlasst die Akteure zum Handeln? Ein großer bunter Strauß an Faktoren und Zusammenhängen führt dazu, dass es doch oft anders kommt, als man denkt. Unternehmensbewertung, Geschäftsentwicklung, Charttechnik und die übergelagerte Branchen- und Konjunkturperspektiven samt Zinsniveau treffen teilweise auf Gier und Panik. Ein spannender Blick auf drei Titel, bei denen sich viel bewegt.

    Zum Kommentar