Menü

Aktuelle Interviews

Thomas Soltau, CEO, wallstreet:online capital AG

Thomas Soltau
CEO | wallstreet:online capital AG
Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin (D)

service@smartbroker.de

+49 30 27 57 76 464

Smartbroker - wallstreet:online capital AG CEO Thomas Soltau im Interview zum Marktstart


Jonathan Summers, CEO, EXMceuticals Inc.

Jonathan Summers
CEO | EXMceuticals Inc.
1111 Alberni Street, Suite 1603, V6E 4V2 Vancouver (CAN)

jonathan@exmceuticals.com

EXMceuticals CEO Jonathan Summers über den medizinischen Cannabis Markt


Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


21.08.2019 | 10:26

B2Gold Corp. und Osino Resources Corp. – wer macht das Rennen in Namibia?

  • Gold

Der Staat Namibia liegt im südwestlichen Afrika und grenzt nordwestlich an Südafrika. Geprägt ist das Land durch die Wüste Namib entlang der Atlantikküste und durch die artenreiche Tierwelt mit einer beachtlichen Population von Geparden. In der Hauptstadt Windhoek und der Küstenstadt Swakopmund befinden sich deutsche Kolonialbauten und dort leben auch zahlreiche der rund 2,5 Mio. Einwohner Namibias. Auch unterhalb der Erdoberfläche hat das Land einiges zu bieten und das wissen auch die Manager von B2Gold und Osino. Namibia ist bergbaufreundlich und gilt als eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Abschluss der Phase-I-Bohrungen

Osino Resources Corp. hat gestern den Abschluss der diesjährigen Phase-I-Bohrungen im Goldprojekt Karibib in Namibia bekanntgegeben. Das erste Diamantbohrprogramm bei Twin Hills Central und die oberflächennahen Schlagbohrungen zur Entnahme von Grundgesteinproben in den anderen Zielgebieten bei Twin Hills, darunter Twin Hills West, Barking Dog und Clouds, wurden diese Woche fertiggestellt, so das Unternehmen in der Mitteilung.

Voraussichtliche Anschlussbohrungen

Entlag des Goldtrends Karibib südwestlich von Twin Hills wurden darüber hinaus auch Grundgesteins- und Calcretprobenahmen mit dem Schlagbohrer abgeschlossen. Unter dem Vorbehalt anhaltend positiver Analyseergebnisse wird das Unternehmen voraussichtlich Anschlussbohrungen im Projekt Twin Hills für das vierte Quartal dieses Jahres bekannt geben, teilte das Management mit.

Regelmäßige Veröffentlichungen stehen an

Dave Underwood, VP Exploration von Osino, sagte: „Der Abschluss dieser ersten Runde von Diamant- und oberflächennahen Schlagbohrungen im Gebiet Karibib ist ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen. Unsere regionalen Oberflächen- und Calcretprobenahmen in den Jahren 2017 und 2018 führten zur Entdeckung des großen Goldsystems Twin Hills. Wir haben jetzt das Vorkommen einer Goldmineralisierung im Grundgestein unterhalb der dicken Calcretdeckschicht bestätigt und freuen uns auf den Eingang der ersten Daten zur Mächtigkeit und dem Gehalt aus der Analyse der Diamantbohrungen. Dies sind spannende Zeiten für das Unternehmen und wir sehen der regelmäßigen Veröffentlichung von Ergebnissen in den nächsten paar Monaten entgegen.“

Übernahme von Osino nur Frage der Zeit?

Der Rohstoffriese B2Gold Corp. ist ebenfalls in Namibia aktiv und der Osino CEO Heye Daun hat bereits gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem großen Player im Zusammenhang mit einem Unternehmensverkauf gemacht. Es ist also durchaus ein realistisches Szenario, dass Daun weiterhin eine Geschäftsbeziehung zu den Entscheidern bei B2Gold pflegt und es bei einer entsprechenden Datenlage zu einer Übernahmeofferte für Osino kommt. Die Rollenverteilung ist offensichtlich, denn Osino ist Explorer und B2Gold ist Produzent. Das könnte (wieder) passen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 17.01.2020 | 11:21

B2Gold, Newmont, Osino Resources – Inflation wird Gold Nachfrage befeuern

  • Gold

Im Wirtschaftssystem läuft etwas schief. Um diesen Eindruck zu gewinnen bedarf es kein Studium, es reicht ein Blick in die Tagespresse oder Sozialen Medien. Das vergangene Jahrzehnt wird von Politikern als wirtschaftlichen Erfolg gefeiert, weil es unter anderem keine Rezession in Deutschland und den USA gab. Der Grund für diese Wirtschaftsstabilität basiert jedoch auf eine Geldpolitik der Notenbanken, die einer Umverteilung gleichkommt. Die Gewinner dieser Strategie wird die Industrie rund um Edelmetalle sein.

Zum Kommentar

Kommentar vom 17.01.2020 | 05:50

GT Gold, Scottie Resources, Tudor Gold - im Goldenen Dreieck von British Columbia

  • Gold

An der kanadischen Westküste sind zahlreiche Goldunternehmen beheimatet. Im nördlichen Teil der Provinz British Columbia befindet sich das sogenannte Golden Triangle, was bekannt für seine Goldvorkommen ist. Die Goldproduktion wird von verschiedenen Unternehmen vorangetrieben. Edelmetalle gelten bei Investoren als wichtige Depotbeimischung und vor diesem Hintergrund steigt mit der Geldmenge auch die Nachfrage nach Gold und Silber. Am kommenden Sonntag und Montag findet in Vancouver eine Rohstoff-Konferenz statt und die Unternehmen stellen sich die Fragen der Investoren.

Zum Kommentar

Kommentar vom 15.01.2020 | 14:34

Barrick Gold, Triumph Gold, Yamana Gold - Edelmetalle für das Depot

  • Gold

Das Jahr 2019 war für Investoren im Gold-Sektor ein Jahr der Befreiung aus einem jahrlangen Seitwärtstrend. Die Feinunze Gold wurde in diesem Zeitraum im Bereich von circa 1.257,00 bis 1.557,00 USD gehandelt. Im Zeitfenster von Mai bis September konnte der Preis um circa 300,00 USD zulegen und sorgte damit für reichlich Euphorie bei den Anlegern. Neben dem physischen Edelmetall haben Investoren auch die Möglichkeit sich an der Wertschöpfungskette von der Gewinnung des Edelmetalls zu beteiligen.

Zum Kommentar