Menü

Aktuelle Interviews

Lewis Black, CEO, Almonty Industries

Lewis Black
CEO | Almonty Industries
100 King Street West, M5X 1C7 Toronto (CAN)

info@almonty.com

+1 (647) 438-9766

Interview mit Minenbetreiber Almonty Industries: „Wolfram macht E-Autos besser”


Nick Luksha, President, Prospect Ridge Resources

Nick Luksha
President | Prospect Ridge Resources
1288 West Cordova Street Suite 2807, V6C 3R3 Vancouver (CAN)

info@prospectridgeresources.com

Interview Prospect Ridge Resources: Diese Filetstücke schmecken dem Markt


Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


22.05.2020 | 07:54

Burcon, HelloFresh, Memphasys, TUI - Sieger der Corona Krise

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Die vergangenen drei Monate haben die Welt verändert. Seit dem Ausbruch der Corona Pandemie kamen das Geschäft mit Reisen zum Erliegen und die Versorgung mit verschiedenen Lebensmitteln sowie Produkten des Alltags war von Engpässen geprägt. Die Fleischindustrie hat mit Infektionen unter den Mitarbeitern zu kämpfen, die Folgen des unerbittlichen Preiskampfes sind. Die Lockerungen der Maßnahmen nehmen immer weiter zu und der Kuchen wird in vielen Teilen des Wirtschaftslebens neu verteilt. Chancen für Investoren.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: AU000000MEM5 , DE000TUAG000 , DE000A161408 , CA1208311029

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Unterstützung bei Kinderwunsch

Memphasys aus Australien ist im medizinischen Bereich tätig und hilft Paaren mit Kinderwunsch bei der künstlichen Befruchtung. Das Unternehmen hat ein Gerät mit dem Namen FELIX entwickelt, mit dem die qualitativ hochwertigen Spermien aus der Samenflüssigkeit des Mannes durch eine biologische Separation gewonnen werden können, um die Erfolgschancen einer anschließenden Schwangerschaft zu erhöhen. Memphasys bedient mit dieser Lösung einen wachsenden Markt, denn immer häufiger warten Paare mit ihrem Kinderwunsch so lange, bis es auf dem natürlichen Wege schon fast zu spät ist oder begleitende Unterstützungen notwendig werden.

Im Zusammenhang mit der Corona Pandemie wird möglichweise dieser Trend unterstützt, weil die wirtschaftliche Unsicherheit der Allgemeinheit steigt und der Verdienstdruck zunimmt. Der Börsenwert von Memphasys beträgt circa 50 Mio. AUD und in der zweiten Jahreshälfte 2020 wird FELIX in verschiedenen Märkten rund um den Globus eingeführt werden.

Fleischersatz auf dem Vormarsch

In den vergangenen Wochen mehrten sich die Berichte über die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen. Aufgrund des Preisdrucks werden häufig Mitarbeiter aus Niedriglohnländern beschäftigt und in Massenunterkünften untergebracht. Die Folgen sind eine hohe Ansteckungsrate der Beschäftigten, weil eine Quarantäne von infizierten Mitarbeitern nicht gewährleistet werden kann und es meist schon zu spät ist, bis eine Ansteckung bemerkt wird. Burcon NutraScience wird zukünftig mit seinen pflanzlichen Proteinen einen Markt bedienen können, der durch den Ersatz von tierischen Inhaltsstoffen einen Wettbewerbsvorteil haben wird.

Egal ob Fertiggerichte oder Cappuccinos, mit den patentierten Proteinen kann Burcon skalierbar den Trend des Fleischersatzes zukünftig bedienen. Derzeit beschäftigt sich das Unternehmen mit dem Aufbau von Produktionskapazitäten. Der Börsenwert von Burcon beträgt aktuell rund 140 Mio. CAD.

Sieger der Isolation und sozialen Phobie

HelloFresh konnte in den vergangenen Monaten definitiv von den Veränderungen und Maßnahmen beim täglichen Einkauf profitieren und die Aktie deutlich zulegen. Wie nachhaltig der Verkauf von Zutaten und Rezepten in Boxen sein wird, werden die Veröffentlichungen der Zahlen in den kommenden Quartalen zeigen. Mit Rückgang der Kaufkraft werden die Kunden möglicherweise zur Sparsamkeit gezwungen und im Zusammenhang mit dem Abflachen des Ansteckungsrisikos durch Covid-19 werden die Menschen auch wieder in Supermärkte einkaufen gehen. Ob HelloFresh einen Börsenwert von 6,4 Mrd. EUR halten, kann wird sich zeigen.

Startschuss der Aufholjagd

Der Börsenwert des Reisekonzern TUI hat im Zusammenhang mit der Corona Pandemie erheblich gelitten. Mit einer Marktkapitalisierung von unter zwei Mrd. EUR notiert der Wert des Unternehmens nur knapp über der staatlichen Unterstützung von 1,8 Mrd. EUR. Als Branchenriese und verantwortungsvolle Marke kann TUI im Zusammenhang mit den Lockerungen im Reisegeschäft und dem Anstieg bei der Nachfrage nach Reisen als erstes und am stärksten profitieren. Die Ausgangssperren der vergangenen Monate lindern sicherlich nicht das Fernweh und die Reiselust. Die Aktie von TUI wird in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten wahrscheinlich wieder in der Gunst der Investoren und auf dem Kurszettel steigen.

Dieses Angebot schon gesehen? Bei Smartbroker sind Aktien ab 0,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar. Weitere Informationen zum Smartbroker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.11.2021 | 05:08

Triumph Gold, Barrick Gold, Rheinmetall – Edelmetallaktien springen an!

  • Gold
  • Edelmetalle
  • Inflation
  • Investments

Trotz der anhaltend hohen Inflation denkt die US-Notenbank noch lange nicht an Zinserhöhungen. Doch zumindest bei den konjunkturfördernden Anleihekäufen treten die Notenbanker etwas auf die Bremse und reduzieren ab November das Volumen von aktuell 120 Mrd. USD monatlich um je 10 Mrd. USD. Damit wäre das Programm im Herbst 2022 komplett beendet. Im Nachgang der Entscheidung legten die Preise für Edelmetalle zu. Dabei stieg Gold über den wichtigen Widerstand von 1.800 USD.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 01.11.2021 | 05:08

wallstreet:online, Deutsche Bank, GFT Technologies– Hier sollte es weiter aufwärts gegen!

  • Online Brokerage
  • Börse
  • Investments

Niedrige Zinsen, hohe Inflation und Wirtschaftswachstum bilden die Rahmenbedingungen, die weiterhin für ein positives Börsenumfeld und steigende Aktienkurse sprechen. Die drei nachfolgenden Gesellschaften profitieren auf unterschiedliche Weise davon und sollten auch im nächsten Jahr gut performen. Wer ist Ihr Favorit?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.10.2021 | 05:48

Square, BIGG Digital Assets, Advanced Micro Devices – Profiteure des FinTech- und Krypto-Booms

  • kryptowährungen
  • Krypto
  • Fintech
  • Investments

FinTech und Krypto sind bestimmende Investmentthemen der Gegenwart. Auch wenn es inzwischen Bestrebungen der Politik gibt, um Kryptowährungen einzudämmen bzw. zu regulieren, so werden diese auf Dauer Bestandteil unseres Alltags bleiben. Damit Kryptos auch für die Breite der Bevölkerung nutzbar sind, ist es wichtig, sie einfach und sicher handelbar und als Zahlungsmittel einsetzbar zu machen. Dazu bedarf es zertifizierter Handelsplattformen und zuverlässiger Zahlungsdienstleister. Doch nicht nur diese werden von der Entwicklung profitieren, auch Hardwarehersteller sind stark gefragt.

Zum Kommentar