Menü schließen




26.04.2021 | 04:50

Daimler, Osino Resources, JinkSolar – Diese Aktien sollten Sie jetzt haben!

  • Turnaround
Bildquelle: pixabay.com

Die Geldschleusen sind weiterhin geöffnet. Der Leitzins bleibt bei null Prozent und die Anleihekäufe werden bis auf weiteres fortgesetzt. Damit setzt die EZB, genau wie die US-amerikanische Notenbank FED weiter auf eine ultralockere Geldpolitik. Ein gutes Zeichen für Wachstumstitel aus den Branchen wie Wasserstoff, Brennstoffzellen oder Elektromobilität, die nach einer stärkeren Korrektur wieder nach oben drehen könnten. Allerdings auch ein Warnzeichen hinsichtlich der Inflation, denn von diesem Thema wollen die Währungshüter bis jetzt noch nichts wissen.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: CA68828L1004 , DE0007100000 , US47759T1007

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Die Inflation kommt

    Mittelfristig verfolgt die europäische Zentralbank das Ziel einer Inflation von rund 2%. Tatsächlich liegt man im März mit 1,3% „noch“ deutlich unter dem angegebenen Limit. Allerdings darf man nicht vergessen, dass sich Europa fast überall noch im Lockdown befindet. Anders sieht es aus, wenn man über den großen Teich in die USA blickt. Hier ist man durch die fortgeschrittenen Erfolge bei den Impfprogrammen bereits einen Schritt weiter.

    Die Teuerungsrate lag bereits im März bei 2,6%, offiziell. Denn aufgrund der enormen Nachfrage und der Angebotsknappheit aufgrund der Corona-Pandemie explodieren die Rohstoffpreise. Diese schleichende Inflation dürften Verbraucher sehr bald an Ihrem Geldbeutel merken. Sorgen Sie vor. Ein Investment in Gold als Kapital- und Inflationsschutz bietet sich auch aufgrund der aktuell fundamental günstigen Bewertungen des Goldminensektors an.

    Beste Voraussetzungen

    Fünf harte Jahre Arbeit liegen hinter dem Team des kanadisches Goldexplorationsunternehmens Osino Resources, das sich auf die Erschließung seiner Basis-Goldentdeckung Twin Hills in Zentralnamibia konzentriert. Namibia gilt seit langem aufgrund der guten Infrastruktur und seiner politisch und rechtlich stabilen Situation als bergbaufreundlichstes Land des Kontinents.

    Osino verfügt über eine große Grundfläche von ca. 7.000 Quadratkilometern in Namibias aussichtsreichem Damara-Sedimentmineralgürtel, größtenteils in der Nähe und entlang des Streichens der produzierenden Goldminen Navachab und Otjikoto. Das Hauptprojekt Twin Hills befindet sich sogar nur 20 Kilometer von der größten Goldlagerstätte im südlichen Afrika außerhalb des Wits-Beckens von Navachab entfernt. Mit einem Aufwand von 69.000 Bohrmetern, 125 Bohrlöchern und insgesamt weniger als 25 Mio. USD an Explorationskosten konnten dort nun erste Ressourcenschätzungen ermittelt werden.

    Analysten euphorisch

    Die vermeldeten Daten von 1,9 Mio. Unzen bei Gehalten von 1,1 g/t sind für die Analysten von Sprott Equity Research ein klares Kaufargument mit einem Kursziel von 2,55 CAD, vor allem mit dem Hintergrund, dass für dieses Jahr weitere 75.000 Bohrmeter geplant sind. So rechnen die Experten mit hochgradigen Ausläufern in der Nähe der Mine. Auch die Erfahrung des Managementteams spielt bei der optimistischen Einstellung der Analysten eine Rolle.

    Bereits im Jahre 2011 konnte das Team um den CEO von Osino Resources, Heye Daun, Auryx, welches die Otjikoto-Mine explorierte, für 180 Mio. CAD an B2 Gold verkaufen. Ein ähnliches Vorgehen wird auch diesmal bei Osino Resources erwartet. Die Aktie, die neben Toronto auch in Frankfurt handelbar ist, notiert aktuell bei 1,37 CAD und somit rund 90% unter den Analystenschätzungen.

    Turnaround-Chance

    Sag und schreibe 90 USD betrug das Allzeithoch des Solarmodulherstellers JinkoSolar Ende November. Aktuell dümpelt das Papier bei 39,12 USD. Charttechnisch könnte sich nun ein Rebound andeuten. So bildete die Aktie in den vergangenen Tagen einen Boden um den Unterstützungsbereich bei rund 37,50 USD. Die massive Überverkauftheit und das mögliche Brechen der Widerstandslinie bei 40 USD könnte zunächst relativ zügig zum seit Ende Dezember ausgebildeten Abwärtstrend bei aktuell 46,50 USD führen.

    Für die Zukunft schreibt sich das chinesische Unternehmen Nachhaltigkeit auf die Fahne. Mit dem Beitritt zur weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen, dem Global Compact der Vereinten Nationen (UN), werden die Unterzeichner aufgefordert, ihre Geschäftstätigkeit und Strategien an den wichtigsten Grundsätzen in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung auszurichten.

    Wie am Schnürchen

    Bei Daimler läufts, die Analysten feiern und der Gewinn machte im ersten Quartal Freudensprünge. So konnten die Stuttgarter in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 einen Reingewinn von 4,29 Mrd. EUR verbuchen. Ein Jahr zuvor standen lediglich 94 Mio. EUR in der Bilanz. Zudem klettere der Konzernumsatz im Jahresvergleich um 10% auf 41 Mrd. EUR. Der Grund für die exorbitanten Gewinnsprünge war vor allem die Sparmaßnahmen, die auch weiter Bestand haben sollen.

    Der Ausblick für das Gesamtjahr 2021 fand ebenfalls positiven Anklang bei den Börsianern. Für den Bereich mit Autos und kleinen Nutzfahrzeugen geht der Konzern nun von 10 bis 12% Umsatzrendite vor Zinsen und Steuern aus, wenn Sondereffekte herausgerechnet werden. Zuvor hatte das Management acht bis zehn Prozent Marge in Aussicht gestellt. JP Morgan sieht ein Kursziel von 92 EUR und vergab die Einstufung „overweight“.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 30.03.2022 | 04:44

    Achtung: BYD, Edgemont Gold, Delivery Hero, Morphosys – Aktien mit höchster Dynamik!

    • Gold
    • Kupfer
    • Rohstoffe
    • E-Mobilität
    • Turnaround

    Die Schwankungsintensität an den Kapitalmärkten ist unverändert groß. Gemessen wird dies an den Volatilitäts-Indizes, wie z.B. dem EU Vola Index oder dem VIX auf den S&P 500. Beide Vola-Kennziffern waren zu Krisenbeginn deutlich über 30 gestiegen, der EU Vola Index erreichte am 07. März sogar einen Höchstwert von 43,3%. Bei Beginn des Corona-Lockdowns im Februar 2020 stieg dieser Index über Nacht auch mal auf Werte von über 70%. Wenngleich aufgrund politischer Entspannungs-Tendenzen diese Schwankungskoeffizienten langsam nach unten tendieren, die Absicherungen an den Derivatemärkten preisen die Volatilität verteuernd in ihre Produkte ein. Wer also derzeit Optionen handelt, kann mit Vola-Veränderungen über Nacht sein blaues Wunder erleben. Einige Aktien vollzogen in diesem Umfeld zuletzt Bocksprünge, wo liegen die Chancen?

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 01.02.2022 | 04:44

    Lufthansa, TUI, Diamcor Mining, Aston Martin – Starke Zuwächse jetzt abgreifen!

    • Luxury
    • Reisen
    • Turnaround

    In Deutschland leben mehr als zwei Millionen Menschen mit einem Vermögen von größer 1 Mio. EUR - im Jahr 2010 lag diese Zahl noch bei gut 600.000. Die Grenze für die Zugehörigkeit zum obersten Promille erhöht sich stetig. Derzeit ist ein liquides Vermögen von rund 5,5 Mio. EUR nötig, um zu den reichsten 1 Promille der Deutschen zu gehören. Trotzdem ist Luxus nicht nur unter den Wohlhabenden auffindbar, denn der Wunsch nach Extravaganz ist eine verbreitete Charaktereigenschaft und weniger eine Geldfrage. Wir blicken auf Unternehmen, die auf liquide Klientel angewiesen sind.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 23.12.2021 | 05:08

    S+T, Prospect Ridge Resources, Steinhoff – Viel Bewegung!

    • Gold
    • Rohstoffe
    • Volatilität
    • Investments
    • Turnaround

    Was bewegt die Kurse an den Börsen und was veranlasst die Akteure zum Handeln? Ein großer bunter Strauß an Faktoren und Zusammenhängen führt dazu, dass es doch oft anders kommt, als man denkt. Unternehmensbewertung, Geschäftsentwicklung, Charttechnik und die übergelagerte Branchen- und Konjunkturperspektiven samt Zinsniveau treffen teilweise auf Gier und Panik. Ein spannender Blick auf drei Titel, bei denen sich viel bewegt.

    Zum Kommentar