Menü

Aktuelle Interviews

Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


29.04.2020 | 11:09

HELMA, Media and Games Invest, UniDevice - Nebenwerte im Fokus

  • Analyse

Jeder hat mal klein angefangen und alle streben nach dem großen Erfolg, diese Gemeinsamkeit vereint die meisten Nebenwerte. Jenseits des Mainstreams und oftmals außerhalb des Fokus von ETFs entwickeln die Mittelständler ihre Geschäftsmodelle in den Nischen. Das deutsche Research Hause GBC AG analysiert mit seinem Team von Experten börsennotierte Nebenwerte und hat sich als Bindeglied zwischen Investoren und Unternehmern etabliert. Die Konferenzen von GBC haben sich als Plattform für den persönlichen Austausch der Kapitalmarktteilnehmern zur Pflichtveranstaltung entwickelt. Aufgrund der Corona Pandemie findet die aktuelle 29. MKK Konferenz erstmalig ‚online‘ statt. In Analysen und Interviews veröffentlicht GBC regelmäßig Einblicke in Unternehmen sowie Branchen und zeigen zudem Trends auf.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Immobilien Experten aus Niedersachsen

Die HELMA Eigenheimbau AG ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bau-Regie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, welche in traditioneller Massivbauweise auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, welche als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands ferner die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben.

Darüber hinaus verwirklicht die HELMA Wohnungsbau GmbH in ausgesuchten Lagen hochwertige Doppelhaus-, Reihenhaus- und Wohnungsbauprojekte. Mit der Realisierung von Ferienhäusern und -wohnungen an infrastrukturell gut entwickelten Standorten, vorwiegend an der Nord- und Ostseeküste, gehört auch die Tochtergesellschaft HELMA Ferienimmobilien GmbH zu den führenden Unternehmen in ihrem Marktsegment.

Die vollständige Analyse von GBC über HELMA ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/20227.pdf

Wachstum mit Entertainment

Media and Games Invest plc (vormals Blockescene plc) ist eine profitable Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf den Bereichen Game Publishing und Medien. Seit Mai 2018 hat die Gruppe ihren Geschäftszweck geändert, indem sie das Immobiliengeschäft aus dem Konsolidierungskreis ausgegliedert und die Mehrheitsbeteiligung an der Game-Publishing-Plattform gamigo AG erworben hat. Derzeit basiert die Strategie auf vier Säulen: „Kaufen, Integrieren, Ausbauen und Verbessern“ und wird mit organischem und anorganischem Wachstum umgesetzt.

Der Geschäftsbereich ist in zwei Segmente unterteilt: 1) Game Publishing, das ein breites Portfolio an Online-, Handy- und Konsolenspielen umfasst; und 2) digitale Medien, das Online-Werbung und Social-Marketing-Dienste für Spiele der Gruppe und Drittkunden umfasst. Der größte Teil des konsolidierten Umsatzes ist auf Free-to-play-Spiele von gamigo zurückzuführen, bei denen die Nutzer Waren (virtuelle Gegenstände) für ein intensiveres oder erfolgreicheres Spielerlebnis kaufen können. Täglich registriert die Gruppe Aktivitäten von mehr als 600.000 Nutzern.

Das vollständige Interview mit dem Vorstand Remco Westermann ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/20357.pdf

Beschaffungsexperten mit Expertise

Die UniDevice AG agiert über ihre operative Tochtergesellschaft PPA International AG als Schnittstelle zwischen den Distributoren und den Groß- und Einzelhändlern von elektronischen Geräten, mit Schwerpunkt Smartphones, und damit als internationaler Broker für hochpreisige Smartphones. Die Gesellschaft versteht sich dabei als „Optimierungsdienstleister“, wobei im Vordergrund das Nutzen der weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und Verfügbarkeiten von elektronischen Geräten steht. Diesbezüglich hat die UniDevice AG in den vergangenen Jahren erfolgreich ein breites internationales Netzwerk an Kunden und Distributoren für sich gewinnen können.

Entsprechend der Nachfrage bei den eigenen Kunden (Telefongesellschaften, Internethändler) kauft die UniDevice AG bei internationalen Distributoren namhafter Gerätehersteller ein und sichert somit eine Deckung bestehender Bedarfslücken. Durch die länderübergreifende Ansprache der Distributoren können zudem bestehende Preisdifferenzen genutzt werden.

Das vollständige Interview mit dem Vorstand Dr. Christian Pahl ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/20165.pdf

Dieses Angebot schon gesehen? Bei Smartbroker sind die Aktien von HELMA, Media and Games Invest und UniDevice für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar. Weitere Informationen zum Smartbroker.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 27.04.2020 | 05:49

Finlab, KPS, Syzygy - Expertenmeinungen zum Potenzial

  • Analyse

Das Research Haus GBC AG veröffentlicht regelmäßig die Meinung ihrer Analysten in Studien und korrespondierenden Updates. Die Marktinformationen der Experten bieten einen Überblick über die jeweilige Branche sowie über die Position des Unternehmens und des Potenzials. Neben den Publikationen lädt GBC auch zu Konferenzen in München und Zürich ein. Die Investoren und Unternehmen sowie Dienstleister schätzen die Möglichkeiten des mittlerweile etablierten Formates zum Austausch. Am 28. und 29. April 2020 veranstaltet GBC erstmalig eine online MKK Konferenz.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 03.06.2019 | 12:58

wallstreet:online AG – Hauck-Aufhäuser mit Kaufempfehlung

  • Unternehmen
  • Vertrieb
  • Analyse

Der Analyst Simon Bentlage von Hauck & Aufhäuser in Hamburg hat das Coverage von der wallstreet:online AG mit einer Kaufempfehlung aufgenommen und ein Kursziel von 86,00 EUR in Aussicht gestellt. Als eines der führenden deutschen Finanzportale mit der größten Finanzgemeinde, so Bentlage, lebt die wallstreet:online AG („WSO“) bisher von Werbeeinnahmen und einer treuen Nutzerbasis wohlhabender, finanzstarker Privatanleger, von denen der Großteil derzeit in Aktien investiert ist.

Zum Kommentar