Menü

Aktuelle Interviews

Roland Hill, Managing Director, FYI Resources Limited

Roland Hill
Managing Director | FYI Resources Limited
108 Forrest Street, 6011 Cottesloe, WA (AUS)

info@fyiresources.com.au

+61 8 9361 3100

FYI Resources Managing Director Roland Hill liefert Aluminiumoxid (HPA) Markteinblicke


Guido Barthels, Senior-Portfoliomanager, TBF Global Asset Management GmbH

Guido Barthels
Senior-Portfoliomanager | TBF Global Asset Management GmbH
Maggistr. 5, 78224 Singen (D)

info@tbfsam.com

+49 40 308 533 500

Anleihen, Schmetterlinge und Corporate Action – ein Interview mit Guido Barthels von TBF


Nadine Deuring, Co-Founder, Lyght Living

Nadine Deuring
Co-Founder | Lyght Living
Reuterstraße 79, 12053 Berlin (D)

mail@lyght-living.com

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten


21.11.2019 | 20:40

Media and Games Invest plc – stetiges Wachstum mit zunehmender Nutzeranzahl

  • Gaming

Media and Games Invest plc ist eine profitable Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf den Bereichen Game Publishing und Medien. Seit Mai 2018 hat die Gruppe ihren Geschäftszweck geändert, indem sie das Immobiliengeschäft aus dem Konsolidierungskreis ausgegliedert und die Mehrheitsbeteiligung an der Game-Publishing-Plattform gamigo AG erworben hat. Derzeit basiert die Strategie auf vier Säulen: „Kaufen, Integrieren, Ausbauen und Verbessern“ und wird mit organischem und anorganischem Wachstum umgesetzt. Der Geschäftsbereich ist in zwei Segmente unterteilt: 1) Game Publishing, das ein breites Portfolio an Online-, Handy- und Konsolenspielen umfasst; und 2) digitale Medien, das Online-Werbung und Social-Marketing-Dienste für Spiele der Gruppe und Drittkunden umfasst.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Täglicher Zugang zum Kunden

Der größte Teil des konsolidierten Umsatzes ist auf Free-to-play-Spiele von gamigo zurückzuführen, bei denen die Nutzer virtuelle Gegenstände für ein intensiveres oder erfolgreicheres Spielerlebnis kaufen können. Täglich registriert die Gruppe Aktivitäten von mehr als 600.000 Nutzern. Mehr als 50% der Umsätze werden bei den Core Games von Nutzern generiert, die seit mehr als fünf Jahren auf der Plattform sind.

Daher haben gamigo-Videospiele in der Regel eine lange Lebensdauer und die Kundenbindung ist hoch. Seit dem ersten Halbjahr 2019 wurde der Geschäftsbereich Digitale Medien durch die Übernahme der Online-Werbetreibenden ReachHero, Applift und PubNative weiter ausgebaut.

Immaterielle Vermögenswerte steigen

Unter der Marke gamigo AG sind Titel wie z.B. Fiesta, Desert Operations oder Trove zusammengefasst, die eine lange Lebensdauer und eine hohe Konversionsrate von Nutzern zu zahlenden Kunden aufweisen. Letztere ist eine wichtige Kennzahl in Bezug auf Free-to-play-Spiele, bei denen die Erträge aus In-Game-Verkäufen von virtuellen Gegenständen und Mikrotransaktionen generiert werden.

Um das Geschäft im volumenstarken und von einer hohen Dynamik geprägten US-Markt auszubauen, erwarb gamigo im Oktober 2018 zunächst die Vermögenswerte von Trion Worlds Inc. sowie den Casual Games-Publisher WildTangent Inc. Wie bei einem Technologieunternehmen üblich, führten die Übernahmen zu einem starken Anstieg der immateriellen Vermögenswerte, die sich bis Ende 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 18,13 Mio. EUR auf 38,84 Mio. EUR erhöhten.

EBITDA-Marge konnte erhöht werden

Integrationen und Synergieeffekte führten in den ersten sechs Monaten 2019 zu einer höheren Profitabilität für die gamigo AG. Eine wichtige Kennzahl war laut GBC Research die EBITDA-Marge, die im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem Vorjahr von 24,3% auf 29,3% stieg.

Zur Finanzierung des Wachstums wurden Anleihen mit einem ausstehenden Volumen von rund 55 Mio. EUR begeben: a) 50 Mio. EUR auf gamigo-Ebene mit einem Kupon von 7,75% über dem 3-Monats-Euribor; b) eine Anleihe in Höhe von 5 Mio. EUR auf MGI-Ebene mit einem Kupon von 7,00 %. Die Anschaffungskosten der beiden US-Transaktionen konnten aber mit dem deutlich positiven operativen Cashflow z.B. in 2018 von rund 10,5 Mio. EUR finanziert werden.

Umsatz pro Kunde nimmt zu

Im zweiten Quartal 2019 verzeichnete die gamigo AG einen Zuwachs der aktiven Nutzer pro Monat von 0,5 Mio. um 149% auf 1,3 Mio. und gleichzeitig einen Anstieg der durchschnittlichen monatlichen Ausgaben pro Spieler um 1,1% auf 46,1 EUR. Die Experten von GBC prognostizieren für die Media and Games-Gruppe im Jahr 2019 einen Umsatz von 74,46 Mio. EUR und im Jahr 2020 in Hohe von 90,96 Mio. EUR.

Sie erwarten zudem eine sukzessive Verbesserung der Rentabilität. Im Rahmen ihrer DCF-Bewertungsmodells haben sie ein Kursziel von 1,90 EUR berechnet und vergeben ein Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19413.pdf


Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 09.10.2019 | 05:50

Enthusiast Gaming - der perfekte Zugang zu Kunden für die Werbebranche

  • Gaming

Enthusiast Gaming entstand im dritten Quartal 2019 aus dem Zusammenschluss zweier Unternehmen aus den Bereichen Videospiele-Entertainment und E-Sport. Die Plattform ist heute das größte Netzwerk in den USA, das Twitch, IGN und Gamespot überholt hat und eine der führenden Plattformen für Marken, die sich an Gamer richten. Mit 22 Mio. CAD Pro-Forma-Umsatz betreibt Enthusiast Gaming verschiedene digitale Bereiche, die Einnahmen durch Abonnements, Werbung und Live-Events generieren. Enthusiast Gaming's E-Sport Bereich Luminosity Gaming ist eine führende Sportorganisation und profitiert von traditionellen Einnahmequellen wie Preisgeld, Sponsoring, Merchandising, Streaming und mehr. Die Werbebranche hat nun einen ernstzunehmenden Partner im Gaming-Segment gewonnen.

Zum Kommentar

Kommentar vom 01.10.2019 | 07:48

Media and Games Invest PLC – auf dem Weg zum Unicorn?

  • Gaming

Die Media and Games Invest plc ist eine Holdinggesellschaft, die aus der blockescence plc entstanden ist und sich auf die synergetischen Bereiche Gaming und Medien konzentriert. Im Geschäftsjahr 2018 hat das Unternehmen mit dem vollständigen Erwerb der Anteile an der Samarion SE seine Unternehmensstrategie deutlich verändert. Die Samarion SE hat damals 38.7% der Anteile an dem Online-Spielepublisher gamigo AG gehalten, der sich damit zur wichtigsten operativen Investition von Media und Games entwickelt hat. Media and Games Invest ist mit inzwischen 53% der Anteile der gamigo AG zu einem reinen Technologieunternehmen für Spiele und Medien geworden.

Zum Kommentar