Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


27.07.2020 | 06:50

Die neue Endor? Guillemot mit über 100%-Wachstum in Q2

  • Gaming

Die Endor AG gehörte in den vergangenen Jahren zu den Börsen-Highflighern in Deutschland. Der Kurs der Gaming-Aktie hat sich allein in 2020 mehr als verdreifacht. Denn als „Bleib-zu-Hause-Aktie“ gehört Endor zu den Corona-Gewinnern. Die Marktkapitalisierung liegt inzwischen bei 240 Mio. EUR. Davon ist die Guillemot Corporation S.A. mit 64 Mio. EUR ein großes Stück entfernt. Noch? Denn der französische Hersteller von Rennsport- und Flugsimulationszubehör für Spielkonsolen und PCs ist im zweiten Quartal 2020 um 130% gewachsen und hat mit 28,1 Mio. EUR mehr umgesetzt als Endor (24,4 Mio. EUR). Nach einem schwierigen Jahr 2019 könnte die Aktie vor der Neubewertung stehen. Zumal man am Spielehersteller Ubisoft Aktien im Wert von 30 Mio. EUR hält.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Corona-Gewinner wieder auf Wachstumskurs

Guillemot verkauft seine PC- und Konsolenzubehör unter den Marken Thrustmaster (Gaming, insb. Rennsport- und Flugsimulationen) und Hercules (Audio). Mit ihnen haben die Franzosen im zweiten Quartal den Umsatz um 130% auf 28,1 Mio. EUR gesteigert. Dazu steuerte die Kernmarke Thrustmaster 26,4 Mio. EUR (+134%) bei. Die Online-Shops von Hercules und Thrustmaster verzeichneten – auch dank neuer Produkte – Rekordbesucherzahlen, so das Unternehmen. Bemerkenswert: Das Geschäft wurde bis Ende Mai noch durch Corona ausgebremst - Lieferketten waren unterbrochen und Geschäfte von Einzelhandelspartners geschlossen.

Dennoch stieg der Umsatz im gesamten ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr von 25,5 Mio. EUR um 63% auf 41,5 Mio. EUR. Damit ist das Unternehmen klar auf den Wachstumskurszurückgekehrt. Im Jahr 2019 führten insbesondere der Abbau von Lagerbeständen bei Großhandelspartnern zu einem Umsatzrückgang um 25% auf 60,9 Mio. EUR. Außerdem musste im Vorjahr ein Netto-Verlust von 6,4 Mio. EUR verbucht werden, nach einem Gewinn von 12,2 Mio. EUR in 2018.

Neue Dynamik durch Playsttion 5 und Xbox

Guillemot blickt optimistisch in die Zukunft. Im Gesamtjahr 2020 sollen 80 Mio. Euro umgesetzt und damit ein positives Betriebsergebnis erzielt werden. Mit der bevorstehenden Einführung der PlayStation®5-Konsole von Sony und der Xbox von Microsoft, der steigenden Popularität von e-Sports sowie der Einführung neuer Renn- und Flugsimulationsspiele rechnet die Gruppe in der zweiten Jahreshälfte mit einem dynamischen Markt. Große Hoffnungen setzt Guillemot auch in ein neues Produkt: Mitte Juni hat Thrustmaster sein ersten Paket von Flugsimulationszubehör für die zivile Luftfahrt vorgestellt, das offiziell von Airbus® lizenziert wurde.

Der TCA Sidestick Airbus Edition Joystick ermögliche eine einzigartige und ergonomische Handhabung. Dieses neue Zubehörsortiment wird vier Produkte für den PC umfassen und pünktlich zur Einführung des neuen Microsoft Flight Simulator Spiels am 18. August zur Verfügung stehen. Insgesamt rechnet Guillemot für 2019 mit einem Jahresumsatz von mehr als 80 Mio. EUR und einem positiven Betriebsergebnis.

Bewertung im Vergleich mit Endor erscheint attraktiv

Die Aktie von Guillemot notiert derzeit bei rund 4,40 EUR. Sie hat sich in den vergangenen Wochen von ihren Tiefstständen bei 2 EUR deutlich erholt. Dennoch scheint der Turnaround bei Umsatz und Ergebnis noch nicht vollständig eingepreist zu sein. Insbesondere im Vergleich zum Wettbewerber Endor. Der Entwickler von hochwertigen Eingabegeräten wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs hat im ersten Halbjahr 2020 den um 117% auf 36,3 Mio. EUR gesteigert. Das EBIT soll überproportional zugelegt haben. Beide Unternehmen wachsen also ähnlich dynamisch, auch wenn Endor vermutlich derzeit (noch) profitabler sein dürfte (beide haben in 2020 noch keine Ergebniszahlen oder -prognosen veröffentlicht).

An der Börse wird Endor derzeit mit rund 240 Mio. EUR bewertet. Guillemot kommt auf eine Marktkapitalisierung von rund 64 Mio. EUR. Dabei ist zu beachten, dass das Unternehmen am Spieleentwickler Ubisoft beteiligt ist. Beide Unternehmen wurden von 5 Brüdern gegründet. Das Ubisoft-Aktienpaket von Guillemot hat derzeit einen Wert von rund 30 Mio. EUR. Dem stehen nur geringe Finanzverbindlichkeiten gegenüber.


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 17.02.2020 | 10:06

Media and Games Invest plc – planmäßig erfolgreich

  • Gaming

Media and Games Invest plc ist eine profitable Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf den Bereichen Game Publishing und Medien. Seit Mai 2018 hat die Gruppe ihren Geschäftszweck geändert, indem sie das Immobiliengeschäft aus dem Konsolidierungskreis ausgegliedert und die Mehrheitsbeteiligung an der Game-Publishing-Plattform gamigo AG erworben hat. Derzeit basiert die Strategie auf vier Säulen: „Kaufen, Integrieren, Ausbauen und Verbessern“ und wird mit organischem und anorganischem Wachstum umgesetzt.

Zum Kommentar

Kommentar vom 21.11.2019 | 20:40

Media and Games Invest plc – stetiges Wachstum mit zunehmender Nutzeranzahl

  • Gaming

Media and Games Invest plc ist eine profitable Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf den Bereichen Game Publishing und Medien. Seit Mai 2018 hat die Gruppe ihren Geschäftszweck geändert, indem sie das Immobiliengeschäft aus dem Konsolidierungskreis ausgegliedert und die Mehrheitsbeteiligung an der Game-Publishing-Plattform gamigo AG erworben hat. Derzeit basiert die Strategie auf vier Säulen: „Kaufen, Integrieren, Ausbauen und Verbessern“ und wird mit organischem und anorganischem Wachstum umgesetzt. Der Geschäftsbereich ist in zwei Segmente unterteilt: 1) Game Publishing, das ein breites Portfolio an Online-, Handy- und Konsolenspielen umfasst; und 2) digitale Medien, das Online-Werbung und Social-Marketing-Dienste für Spiele der Gruppe und Drittkunden umfasst.

Zum Kommentar

Kommentar vom 09.10.2019 | 05:50

Enthusiast Gaming - der perfekte Zugang zu Kunden für die Werbebranche

  • Gaming

Enthusiast Gaming entstand im dritten Quartal 2019 aus dem Zusammenschluss zweier Unternehmen aus den Bereichen Videospiele-Entertainment und E-Sport. Die Plattform ist heute das größte Netzwerk in den USA, das Twitch, IGN und Gamespot überholt hat und eine der führenden Plattformen für Marken, die sich an Gamer richten. Mit 22 Mio. CAD Pro-Forma-Umsatz betreibt Enthusiast Gaming verschiedene digitale Bereiche, die Einnahmen durch Abonnements, Werbung und Live-Events generieren. Enthusiast Gaming's E-Sport Bereich Luminosity Gaming ist eine führende Sportorganisation und profitiert von traditionellen Einnahmequellen wie Preisgeld, Sponsoring, Merchandising, Streaming und mehr. Die Werbebranche hat nun einen ernstzunehmenden Partner im Gaming-Segment gewonnen.

Zum Kommentar