Menü schließen




09.04.2024 | 05:10

Palantir, Globex Mining, Bayer - Der Trend zeigt nach oben

  • Edelmetalle
  • Künstliche Intelligenz
  • Rohstoffe
Bildquelle: pixabay.com

Nach einem erfolgreichen ersten Börsenquartal des Jahres 2024 gönnten sich DAX und Dow Jones in der vergangenen Woche eine wohl verdiente Verschnaufpause. Dagegen setzten die Edelmetallmärkte um Gold und Silber ihre Aufwärtsbewegung fort. Gold markierte zudem mit 2.354 USD je Unze neue Höchststände. Nachdem Goldproduzenten wie Barrick Gold oder Newmont noch im Winterschlaf verharrten, folgen diese seit einigen Wochen dem steigenden Basispreis. Aktuell bietet sich zudem eine Chance bei kleineren Rohstoffwerten, an der Aufwärtsbewegung überproportional zu partizipieren.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: PALANTIR TECHNOLOGIES INC | US69608A1088 , GLOBEX MINING ENTPRS INC. | CA3799005093 , BAYER AG NA O.N. | DE000BAY0017

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Globex Mining – Assetklassen mit Kaufsignalen

    Seit 1983 lenkt CEO Jack Stoch die Geschicke des Rohstoffinkubators Globex Mining und setzte auf den Erwerb und die Optionierung von Liegenschaften an Partner. Seitdem wurde ein diversifiziertes Portfolio mit 247 Projekten aufgebaut. Darin enthalten sind Beteiligungen an 123 Edel-, 68 Basis- sowie 56 Spezialmetallen und Industriemineralen.

    Vor allem die Gold- und Silberprojekte dürften aufgrund der explodierenden Basiswerte den inneren Wert deutlich heben. Betrachtet man die Marktkapitalisierung von 51,39 Mio. CAD und zieht dagegen den Bestand an Cash, Aktien und marktfähigen Wertpapieren von mehr als 25 Mio. CAD ab, läge der Wert der knapp 250 Beteiligungen bei rund 26 Mio. CAD. Hier sticht die Unterbewertung des Portfolios bereits auf den ersten Blick ins Auge.

    Hinzu kommt, dass Globex Mining einen regelmäßigen Cashflow durch Einnahmen aus Lizenzgebühren, der Verpachtung von Schürfrechten sowie der anteiligen Vereinnahmung von verkauften Mineralien durch Partner erhält. Aktuell kooperiert das Unternehmen bei rund 100 Projekten mit derartigen Lizenznehmern, die zudem die Explorationskosten tragen.

    Neben den steigenden Gold- und Silberpreisen wendet sich das Blatt auch bei den Industriemetallen zum Positiven. So zeigt der Kupferchart seit Wochen nach oben, auch die für die Energiewende dringend benötigten Metalle wie Lithium bilden aktuell einen tragfähigen Boden. Der Chart der Globex-Aktie spiegelt die positive Portfolioentwicklung wider. Mit 0,93 CAD steht der Kurs kurz vor dem Ausbruch aus einem steigenden Dreieck. Sollte dies gelingen, dürfte der Wert rasch den Pennystock-Bereich verlassen.

    Palantir – Vor nächstem Move

    Fast schulmäßig läuft die charttechnische Entwicklung beim Datenanalysespezialisten Palantir. Nachdem sich der Börsenwert des Unternehmens auch aufgrund des Booms beim Trendthema Künstliche Intelligenz seit Anfang Mai des vergangenen Jahres von 7,28 USD auf 27,50 USD um rund 280 % verteuerte, korrigiert die Palantir-Aktie und baut die durch den Kurssprung gebildete Überkauftheit weiter ab. Eine markante Unterstützungszone, das Jahreshoch von 2023 bei 21,85 USD, konnte bislang erfolgreich verteidigt werden.

    Einen Push des Aktienkurses könnte die neue Kooperationsvereinbarung mit Oracle zur Folge haben. Die beiden US-Unternehmen wollen beim Verkauf von Cloud- und KI-Diensten zusammenarbeiten, was Umsatz und Gewinn des Unternehmens aus Denver, Colorado noch einmal deutlich steigern sollte.

    Ein Analyst, der von Palantirs jüngster Rally nicht überrascht war, ist Bruce Kamich von TheStreet Pro. Nach dem Oracle-Deal setzte dieser mit 48 USD ein neues Kursziel fest. Dies würde ein Potenzial zum aktuellen Kurs von rund 120 % bedeuten.

    Bayer – Tropfen auf den heißen Stein

    Die Leidenszeit der Investoren des Pharma- und Agrarriesen dürfte trotz der positiven Nachricht vom Wochenende weitergehen. Immerhin konnte der Leverkusener Konzern bei einem Rechtsstreit, bei dem es einmal mehr um das Unkrautvernichtungsmittel Roundup ging, einen Teilerfolg vermelden.

    Wie aus den Gerichtsunterlagen vom Freitag hervorgeht, hat Richter Daniel Green in Jefferson City, Missouri, die den drei Klägern von einer Geschworenenjury zugesprochene Schadensersatzsumme von 1,5 Mrd. USD auf 600 Mio. USD reduziert. Bayer hatte den Prozess gegen die drei Kläger im November verloren. Die Kläger machten geltend, ihre Krebserkrankungen seien auf die langjährige Nutzung des Unkrautvernichtungsmittels zurückzuführen.

    Dies war jedoch nur eine von rund 54.000 Klagen in Bezug auf das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Dies geht aus dem veröffentlichten Geschäftsbericht des Jahres 2023 hervor. Somit dürfte das Unternehmen das leidige Thema bei weitem noch nicht abgeschlossen haben. Entsprechend konnte sich die Bayer-Aktie nur kurzzeitig erholen, gab gestern jedoch die kompletten Gewinne erneut ab und lag mit einem Minus von 4 % erneut am DAX-Ende. Ein Turnaround sieht anders aus!


    Der innere Wert des Portfolios von Globex Mining dürfte sich aufgrund der stark gestiegenen Edelmetallpreise deutlich positiv entwickelt haben. Dagegen sehen Analysten bei Palantir eine Kursverdopplung. Bayer feierte einen Teilerfolg, die Glyphosatklagen dürften das Unternehmen jedoch weiter belasten.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Künstliche Intelligenz – Die Automatisierung von intelligentem Verhalten und Maschinellen Lernen wird Künstliche Intelligenz (KI) bezeichnet.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 28.05.2024 | 04:45

    Die Hightech-Party alla Nvidia geht weiter! Super Micro Computer, MGI Media and Games Invest, GameStop und Alphabet im Fokus

    • Internet
    • Werbung
    • Hightech
    • Mobilfunk
    • Künstliche Intelligenz
    • Big Data

    Wieder ein neues NASDAQ-Allzeithoch! Derweil hatte es am Tag nach den Nvidia-Zahlen gar nicht so gut ausgesehen. Der Markt kollabierte in nur 5 Handelsstunden um ganze 400 Punkte, konnte sich aber dank bekannter Protagonisten wieder erstaunlich schnell nach oben arbeiten. Hightech-Anleger handeln derzeit die große Wachstums-Phantasie „Künstliche Intelligenz“ und warten geduldig auf ein Zinssignal von der FED. Zuvor wird es wohl eine Erleichterung seitens der EZB geben. Denn wegen der ausgeprägten Standortschwäche Deutschlands, kommt die ökonomische Entwicklung in Europa nicht voran. Als Hemmnis werden die hohe Teuerung und der manifestierte Kapitalmarktzins genannt. Das drückt die Budgets der Konsumenten. Trotz aller Unkenrufe bietet sich für einige Geschäftsmodelle gutes Wachstum auch in schwierigen Konjunkturlagen. Wir bieten einen Einblick.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 27.05.2024 | 06:00

    Royal Helium, Rheinmetall, AMD – Hightech Aktien fliegen nur mit Helium

    • Royal Helium
    • Rheinmetall
    • AMD
    • Advanced Micro Devices
    • Helium
    • Kondensat
    • CO2
    • CO2-Gutschriften
    • Rüstung
    • Rüstungsindustrie
    • Munition
    • Chipindustrie
    • Mikrochips
    • Chips
    • Künstliche Intelligenz

    An der Börse gibt es bestimmte Sektoren, die im Rampenlicht stehen, wenn es um beeindruckende Wachstumsraten und innovative Technologien geht. Einer dieser Sektoren ist zweifellos der Bereich der Hightech-Aktien. Unter den vielen Komponenten, die für den Erfolg dieser Unternehmen entscheidend sind, gibt es eine oft übersehene, aber dennoch zentrale Ressource: Helium. Dieses unscheinbare Edelgas spielt eine unverzichtbare Rolle in der Herstellung und Entwicklung zahlreicher Hightech-Produkte. Von Halbleitern über medizinische Geräte bis hin zu Rüstungstechnologien - Helium ermöglicht es, präzise und effiziente Verfahren zu realisieren, die anderweitig unmöglich wären. Ohne diese wertvolle Ressource könnten viele technologische Innovationen nicht ihre volle Wirkung entfalten, und der Höhenflug einiger Aktien würde ins Stocken geraten.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 24.05.2024 | 04:45

    Energiewende durch Batterie-Revolution! BASF, Altech Advanced Materials, Siemens Energy und BYD

    • Batterietechnologie
    • Grundstoffe
    • Innovation
    • E-Mobilität
    • Rohstoffe
    • Energiewende

    Und wieder Nvidia! Die NASDAQ gibt weiter den Takt vor. Neben guten Zahlen aus dem Unternehmenssektor beflügelt aktuell die Hoffnung auf baldige Zinssenkungen. Schon im Juni soll es soweit sein. Trotz manifestierter Inflationszahlen ist die Finanz-Community der Meinung, die FED müsste den drohenden Rückgang in der US-Konjunktur durch eine Verbilligung von Krediten verhindern oder zumindest abmildern. Das ist Wasser auf die Mühlen der Dauer-Haussiers im Tech-Sektor. Der NDX schaffte so wieder ein neues Allzeithoch und verpasste mit 18.996 Punkten nur knapp den nächsten Tausender. Nun haussieren auch die Rohstoffe, insbesondere die Batterie-Metalle. Dies lenkt den Fokus auf mögliche Ersatz-Technologien zum Lithium-Ionen-Standard. Welche Aktien machen sich in diesem Sektor auffällig?

    Zum Kommentar