Menü schließen




27.04.2023 | 06:15

Vonovia Aktie, Desert Gold Ventures, Daimler Truck - solides Wachstum überrascht Anleger

  • Edelmetall
  • Exploration
  • Energiewende
  • Real Estate
  • Immobilien
Bildquelle: Vonovia AG

Vonovia hat einen starken US-Partner gewonnen, um sein Immobiliengeschäft in Deutschland weiter abzusichern. Die Erlöse aus der Investition unterstützen die Kapitalallokationspläne von Vonovia und ermöglichen gleichzeitig den Versicherungs- und institutionellen Kunden von Apollo den Zugang zu einem Portfolio von langfristigen, qualitativ hochwertigen Anlagen. Hochwertig ist auch das Explorations-Areal, was Desert Gold Ventures im afrikanischen Mali untersucht. Es wurden neue Gold-Explorations-Gebiete definiert, die vielversprechend sind. Gold wird in naher Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen, da es ein wertvoller Bestandteil zahlreicher Lösungen in der Energiewende ist. Dort geht es nach der Ansicht von Daimler Truck CEO Daum immer noch viel zu langsam voran. Doch das Ergebnis aus Q1/23 übertrifft alle Erwartungen.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Juliane Zielonka
ISIN: VONOVIA SE NA O.N. | DE000A1ML7J1 , DESERT GOLD VENTURES | CA25039N4084 , Daimler Truck Holding AG | DE000DTR0013

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG
    "[...] Unser Portfolio mit 11 Standorten und 37 Mietern hat derzeit einen Marktwert von 58,6 Mio. Euro und die Nettojahresmiete lag 2019 bei 5,4 Mio. Euro. [...]" Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG

    Zum Interview

     

    Vonovia: Bezahlbares Betongold dank Joint Venture Partner Apollo

    Vonovia hat mit dem US-Investor Apollo einen verlässlichen Partner gefunden, um durch eine Minderheitsbeteiligung Anteile an der Südewo zu veräußern. Im Jahre 2015 wurde die Südewo in die Vonovia-Gruppe integriert und verwaltet seitdem über 21.000 Wohnungen in Baden-Württemberg. Vonovia betont, dass sich durch die Veräußerung für die Mieter nichts ändern, und der Konzern weiterhin die Verwaltung der Wohnungen übernehmen werde.
    Apollo erwirbt rund 30 % der Südewo

    Dabei zahlt Apollo einen Kaufpreis von etwa 1,0 Mrd. EUR, was einem nahezu identischen Wert zum Buchwert der Südewo am 31. Dezember entspricht. Dieses Investment ist besonders für langfristig orientierte Investoren von großem Interesse und bietet eine gute Gelegenheit, in das Unternehmen zu investieren.

    Diese Transaktion könnte einen bedeutenden Einfluss auf den derzeit schwächelnden Immobilienmarkt in Deutschland haben. In den vergangenen Monaten wurden kaum größere Verkäufe getätigt, da die hohen Zinsen und fallenden Immobilienpreise für Unsicherheit gesorgt haben. Nun kann dieser Verkauf ein starkes Signal in den Markt senden und für mehr Vertrauen bei Investoren sorgen. Vonovia kann durch die Transaktion, die am 31. Mai 2023 ihren Abschluss findet, den diesjährigen Refinanzierungsbedarf zirka zur Hälfte decken.

    Desert Gold Ventures identifiziert neuen Gold-in-Auger-Wert von 2.680 ppb - Erweiterung der Goldlagestätte damit auf Kurs

    Desert Gold Ventures hat neue Areale zur Goldexploration definiert. Bislang unerforschte Abweichungen befinden sich unter einer dünnen Schicht aus Laterit in unmittelbarer Nähe des hauseigenen Goldvorkommens Mogoyafara South im afrikanischen Mali, das eine imposante Menge von 413.000 Unzen umfasst.

    Mit der sog. Schneckenbohrtechnik ("Auger Drilling") soll das Gestein untersucht werden. Die Schneckenbohrtechik wird zumeist bei Bohrungen in geringeren Tiefen und bei lockerem Gestein vorgenommen. Da das Schneckenbohren keine Rohre benötigt, ist die Vorbereitung und der letztliche Ablauf relativ unkompliziert.

    Das SMSZ-Projekt von Desert Gold erstreckt sich über eine Fläche von 440 km² und ist nach einem 43 km langen Bereich der produktiven Senegal-Mali-Scherzone benannt. Es ist mit sieben Goldlagerstätten verbunden, die sowohl nördlich als auch südlich des Projektgebiets des Unternehmens entlang der SMSZ verlaufen. Zu diesen gehören die Fekola-Mine von B2 Gold, die Gounkoto- und Loulo-Minen von Barrick sowie die Sadiola- und Yatela-Minen von Allied Gold.
    Jared Scharf, President und CEO von Desert Gold Ventures, betont: "Wie erwartet, bestätigen die neuen Bohrergebnisse unsere Überzeugung, dass es ein beträchtliches Potenzial für die Entdeckung neuer Linsen mit Goldmineralisierungen in der Nähe der Lagerstätte Mogoyafara South und entlang des Trends, nördlich der Zone Gourbassi West North, gibt.“

    Scharf hat allen Grund, optimistisch zu sein. Kenner der Branche wie er sind davon überzeugt, dass die zunehmende Nutzung von erneuerbaren Energien einen Anstieg der Nachfrage nach Edelmetallen und somit auch höhere Preise zur Folge haben wird. Dieser Trend wird sich in naher Zukunft fortsetzen und ist damit ein wichtiger Faktor für Investoren, die auf der Suche nach langfristigen Anlageoptionen sind.
    Wer Interesse an einer Live-Investoren-Präsentation hat, ist am 10. Mai herzlich eingeladen, dem CEO im Rahmen des 7. Internationalen Investment Forums seine digitale Aufmerksamkeit zu schenken. Herr Scharf präsentiert um 19:30 Uhr CEST (01.30 pm EST, 01.30 am HKT) Anmeldung hier

    Daimler Truck überrascht mit großem Gewinn im ersten Quartal 2023

    Der LKW-Konzern Daimler Truck hat im ersten Quartal deutlich besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) beeindruckt von Januar bis März mit 1,16 Mrd. EUR. Analysten haben im Durchschnitt nur mit 976 Mio. EUR gerechnet, verkündete Daimler Truck diese Woche seinen Aktionären.

    Die gesteigerte Nachfrage und höhere Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr haben dazu geführt, dass Daimler Truck im industriellen Geschäft einen beeindruckenden Anstieg des bereinigten Ebit um 84 % auf 1,11 Mrd. EUR verzeichnen konnte. Die bereinigte Umsatzrendite stieg dadurch auf 8,8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 5,9 %. Dies sind beeindruckende Zahlen, die Daimlers Erfolg und Wachstum in der Branche belegen.

    Für das Geschäftsjahr 2022 werden Vorstand und Aufsichtsrat der Daimler Truck Holding AG auf der Hauptversammlung am 21. Juni 2023 vorschlagen, eine Dividende in Höhe von 1,30 EUR je Aktie auszuschütten.

    Zur Energiewende und den damit verbundenen Anstrengungen erklärt CEO Martin Daum, dass die Umsetzung einer umweltfreundlichen Energieinfrastruktur eine langfristige und physische Aufbauarbeit erfordert, die nicht von heute auf morgen bewältigt werden kann. Derzeit sind die Vorlaufzeiten oft unverhältnismäßig lang, was ein Hindernis für die Elektrifizierung von beispielsweise Fahrzeugdepots darstellt. Energieversorger reagieren auf Anfragen mit mehrjährigen Zeitplänen, was verdeutlicht, dass es dringend notwendig ist, die Dinge zu beschleunigen. Um jedoch noch rechtzeitig handeln zu können, müssen alle Beteiligten sofort tätig werden und die Infrastrukturprojekte drastisch beschleunigen.


    Es ist offensichtlich, dass die Bedeutung von Edelmetallen in der wachsenden grünen Wirtschaft immer wichtiger wird und somit ein unverzichtbarer Bestandteil des globalen Wirtschaftssystems bleiben wird. Investoren tun gut daran, sich früh Gedanken zu machen, wo sie in der Wertschöpfungskette ansetzen und investieren. Ein Kandidat mit Potenzial ist dafür Desert Gold Ventures. Dass die Energiewende nur gemeinsam gelingt, mit den entsprechenden Bemühungen der Privatwirtschaft, ist für Daimler Truck Boss Daum sonnenklar. Das Unternehmen überrascht Analysten und Anleger mit einem besseren Ergebnis in Q1 2023 als erwartet. Für den angespannten Immobilienmarkt in Deutschland holt sich Vonovia US-Geld ins Haus. Mit Apollo hat der Konzern einen starken Partner an seiner Seite, um dieses Geschäftsjahr gut dazustehen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Juliane Zielonka

    Die gebürtige Bielefelderin studierte Germanistik, Anglistik und Psychologie. Das aufkommende Internet in den frühen 90ern führte sie von der Uni zu Ausbildungen in Grafik-Design und Marketingkommunikation. Nach Jahren der Agenturarbeit im Corporate Branding wechselte sie ins Publishing und lernte ihr redaktionelles Handwerk bei der Hubert Burda Media.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Aufsichtsrat – Der Aufsichtsrat ist ein Kontrollorgan der Aktiengesellschaft und wird von der Hauptversammlung bestellt.
    3. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
    4. Hauptversammlung – Die Hauptversammlung ist ein Organ einer Aktiengesellschaft und das Mitwirkungsgremium der Aktionäre.
    5. Immobilienmarkt – Angebot und Nachfrage an Flächen werden auf dem Immobilienmarkt zusammengebracht.
    6. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    7. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 13.02.2024 | 04:45

    Baisse im Wasserstoff versus Hausse bei Künstlicher Intelligenz – Nel ASA, First Hydrogen, Nvidia und ARM Holdings

    • Wasserstoff
    • Künstliche Intelligenz
    • Technologie
    • Energiewende

    Die Börse ist derzeit gnadenlos. Während Nvidia in nur 5 Wochen fast 50 % zulegt, verlieren die Börsenlieblinge Nel ASA und Plug Power immer weiter an Wert. Kleine Erholungsversuche wurden zuletzt immer wieder abverkauft. Derzeit bleibt in diesem Segment kein Stein auf dem anderen, die Investoren blicken gespannt auf die anstehenden Jahreszahlen 2023. Gibt es Hoffnung oder müssen wir Wasserstoff weiter abschreiben? Andererseits gibt es Unternehmen, die mit einem anderen Geschäftsmodell blendend vorankommen. Sie eilen von Rekord zu Rekord. Was also tun? Ein kleines Update für aktive Investoren.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 23.01.2024 | 05:10

    BASF, Manuka Resources, Lynas – Korrekturen bieten langfristige Chancen

    • Rohstoffe
    • seltene Erden
    • Vanadium
    • Energiewende

    Ein „Superzyklus“ ist laut Definition eine längere Periode, in der die Nachfrage nach bestimmten Gütern das vorliegende Angebot übersteigt. Dies führt langfristig zu einer stetig wachsenden Angebotslücke und somit zu stark steigenden Preisen. In unserer aktuellen Lage, in der zusätzlich die Unabhängigkeit von Staaten wie China und Russland angestrebt wird, bedeutet dies, dass kritische Rohstoffe wie Kupfer, Vanadium oder Seltene Erdmetalle in den nächsten Jahren durch den Bedarf aufgrund der Energiewende immer knapper werden. Die aktuelle Korrektur bei diesen Basiswerten dürfte somit eine langfristige Chance bieten.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 16.01.2024 | 06:00

    Commerzbank, Globex Mining, Vonovia – Zinsen, Rohstoffe, Immobilien wo ist das meiste Potenzial?

    • Commerzbank
    • Zinsen
    • Aktienrückkaufprogramm
    • Globex Mining
    • Rohstoffe
    • Gold
    • Uran
    • Vonovia
    • Immobilien
    • Finanzierung
    • steigende Mieten

    Will man sein Geld angelegen, hat man als Investor vielfältige Möglichkeiten. Dabei sind die persönlichen Vorlieben und die unterschiedliche Risikobereitschaft von entscheidender Bedeutung. Wählt man die Sicherheit einer Bank mit festen Zinsprodukten oder wagt man sich auf das potenziell lukrative Terrain der Rohstoffmärkte, wo man sich zwischen Gold, Öl und vielen weiteren Optionen entscheiden muss? Die dritte Option wären Immobilien, deren Besitz mit Wertstabilität und Inflationsschutz gleichgesetzt wird. Experten empfehlen einen Mix aus den verschiedenen Bereichen, um Schwankungen abzufedern. Wir sehen uns aus jedem Bereich ein interessantes Unternehmen an.

    Zum Kommentar