Menü

Aktuelle Interviews

Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.

Jim Payne
CEO | dynaCERT Inc.
101-501 Alliance Avenue, M6N 2J1 Toronto, Ontario (CAN)

jpayne@dynacert.com

+1 416 766 9691

dynaCERT CEO Jim Payne über attraktive Wasserstoff-Möglichkeiten


Sebastian-Justus Schmidt, Vorstand und Gründer, Enapter AG

Sebastian-Justus Schmidt
Vorstand und Gründer | Enapter AG
Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg (D)

info@enapterag.de

Enapter AG Vorstand und Gründer Sebastian-Justus Schmidt über die Zukunft von Wasserstoff


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil & Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil & Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary, AB (CAN)

jjeffrey@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil & Gas CEO John Jeffrey über die Zukunft des Unternehmens und ESG


09.10.2020 | 04:50

Barrick Gold, Newmont, Blackrock Gold: Chancen im Seitwärts-Markt

  • Gold
Bildquelle: pixabay.com

Erst die Notenbanken und jetzt womöglich ein spendabler neuer US-Präsident Joe Biden – wenn es um Gründe für steigende Notierungen geht, finden Marktkommentatoren immer eine Erklärung. Doch eines ist sicher: Die meisten Stützungsmaßnahmen oder Kapitalspritzen sind mit Kapital erkauft, das entweder geliehen oder aber von Notenbanken geschaffen worden ist. In jedem Fall dürften solche Maßnahmen also auch den Goldpreis anschieben. Die Aktie von Barrick Gold blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und konnte während der vergangenen zwölf Monate um deutliche 53% zulegen – doch wie viel Potenzial hat der Gold-Blue-Chip nach dem Anstieg noch?

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Nico Popp

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.
"[...] Wir haben uns für Afrika und insbesondere für den Westen Malis entschieden, weil die Region über eine unglaubliche Goldreserven verfügt. [...]" Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


Warum bei Barrick die Luft raus ist

Barrick Gold hat bereits vor der Goldhausse den Grundstein für eine positive Entwicklung gelegt und Kosten gesenkt. Obwohl der Absatz von Gold zuletzt zulegen konnte, kletterten die Kosten nicht im selben Maße. Diese Effizienz wurde vom Markt honoriert. Auf Sicht von einem Monat steht dennoch ein Verlust von rund 7% zu Buche – es scheint, als sei die Fantasie bei Anlegern nach den deutlichen Preissteigerungen bei Gold und Gold-Aktien im Sommer erst einmal verflogen. Auch die robuste Dividendenpolitik konnte daran zuletzt nichts ändern.

In den nächsten Monaten könnte es dennoch spannend rund um Barrick Gold werden: Das Unternehmen will seinen Sparkurs fortsetzen und hat angekündigt, sich von unrentablen Projekten trennen zu wollen. Ob die steigenden Goldpreise daran etwas ändern, bleibt offen. Allerdings könnten die zu erwartenden Transaktionen Aufschluss darüber geben, wohin das Unternehmen will – gut möglich, dass dann auch wieder das Interesse des Marktes an der Aktie steigt. Aktuell ist die Luft bei der Aktie aber raus.

Newmont hat spannende Projekte im Köcher

Auch die Aktie von Newmont entwickelte sich in den vergangenen vier Wochen eher mittelprächtig und verlor 6,3% an Wert. Auf Sicht von 12 Monaten konnte Newmont aber um knapp 60% zulegen. Auch dieses Unternehmen profitierte zuletzt von den steigenden Notierungen bei Gold. Teilweise waren gute Unternehmenszahlen aber auch auf Sondereffekte zurückzuführen. Wie auch Barrick besticht Newmont mit einer hohen Profitabilität. Das Unternehmen hat erst vor einigen Monaten die Integration von Goldcorp vollständig abgeschlossen und sitzt auf einem bunten Strauß an Beteiligungen und Projekten.

Auch bei Newmont könnte das Portfolio in den kommenden Monaten verschlankt und gezielt erweitert werden. Bei Quartalsumsätzen weit über 2 Mrd. EUR dürften kleinere Veränderungen des Portfolios allerdings nicht so stark ins Gewicht fallen. Wie auch Barrick gilt Newmont eher als gemächliche Aktie, die nach und nach von der Goldhausse profitieren dürfte.

Bohrergebnisse lassen Erwartungen steigen

Anders sieht die Situation beim jungen Gold-Explorer Blackrock Gold aus. Zwar musste die Aktie während der vergangenen Wochen ebenfalls Federn lassen, doch veröffentlichte das Unternehmen gestern Bohrergebnisse, welche vom Markt positiv aufgenommen wurden. Jüngste Bohrungen auf dem Projekt Tonopah-West im US-Bundesstaat Nevada förderten Ergebnisse von 26 g/t Gold (Au) und 2.030 g/t Silber (Ag) zutage. Laut des Unternehmens sind das die höchsten Mineralisierungen des laufenden Bohrprogramms. Weitere Ergebnisse sollen in den kommenden Wochen folgen.

Bei Blackrock Gold sieht man die Ergebnisse durchweg positiv und glaubt, die Erwartungen an das Projekt anheben zu können. Die Liegenschaft wurde nach Angaben des Unternehmens bislang nicht systematisch nach Gold untersucht und könnte daher großes Potenzial haben. In Nachbarschaft des Projekts befinden sich Minen von Hecla Mining – Blackrock verweist darauf, dass die Mineralisierung auf seinem Tonopah-West-Projekt ähnlich aussehen könnte. Blackrock Gold ist ein kanadisches Unternehmen und setzt sich aus Branchenkennern mit langjähriger Erfahrung im Rohstoff-Sektor zusammen.

Kleine, agile Unternehmen als Salz in der Suppe

Während Unternehmen wie Barrick oder auch Newmont ein eher konservatives Chance-Risikoprofil aufweisen, gilt Blackrock Gold als spekulatives Papier mit großem Potenzial. Gelingt in Nevada der Durchbruch, dürfte die Marktkapitalisierung in Höhe von 59 Mio. EUR schon bald der Vergangenheit angehören. Allerdings verteilen sich auch die Risiken weniger stark als bei großen Playern wie Barrick. Anleger sollten kleine agile Werte aus dem Goldsektor dennoch nicht ignorieren – gerade während Marktphasen, in denen viele Aktien aus dem Goldsektor seitwärts laufen, können kleine Unternehmen für positive Überraschungen sorgen.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 12.01.2021 | 05:30

Osino Resources, Fuelcell, Nikola: Es geht schnell voran!

  • Gold

Gestern gab es eine nicht ganz überraschende Bewegung beim Supershooter Bitcoin (BTC). Binnen 12 Stunden korrigierte die Krypto-Währung von Ständen über 40.000 USD bis auf 30.600 USD nach unten, ein Tagesverlust von 25%. Das war eine ordentliche Bewegung, die schon lang in der Luft lag, aber in dieser Schnelligkeit wohl kaum erwartet wurde. Nicht umsonst hat der BTC eine gerechnete Volatilität von über 100%. Der Schwächeanfall verdeutlicht abermals die hohe Schwankungsanfälligkeit der Kryptowährung. Die ganze große Euphorie entweicht damit etwas, aber die Fangemeinde steht wahrscheinlich schon bereit, erneute Höchststände zu fabrizieren. Infolge der Korrektur fiel das gesamte Marktvolumen aller derzeit rund 8.225 Digitalwährungen wieder unter die Marke von einer Billion Dollar. Vergangene Woche war die Marke erstmals übertroffen worden. Schnelligkeit ist gefragter denn je!

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 05.01.2021 | 05:50

NEL ASA, Desert Gold, Barrick Gold: Trendwerte im Risiko-Check

  • Gold

Die Corona-Pandemie hat zu einem wahren Boom bei Online-Brokern geführt. Immer mehr Menschen kümmern sich selbst um ihr Geld und investieren am Smartphone in Aktien. Was grundsätzlich zu begrüßen ist, führt bei vielen Himmelsstürmern schnell zu Ernüchterung: Dann nämlich, wenn Trend-Werte überteuert gekauft und anschließend bei Kurskorrekturen panisch wieder abgestoßen werden. Dabei liegt der Gewinn an der Börse in der Regel im Einkauf. Wer günstig einsteigt und einer Aktie Zeit gibt, kann seine Strategie ganz sachlich verfolgen. Weder Kaufpanik noch die drohende Rückschlag-Gefahr belasten dann die Anleger-Psyche. Trotzdem sind Aktien wie die des Wasserstoff-Pioniers NEL noch immer stark gefragt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 17.12.2020 | 05:50

Barrick Gold, Desert Gold Ventures, Yamana Gold – die Gewinner des nächsten Goldpreisanstiegs

  • Gold

Notenbanken drucken in einem Ausmaß neues Geld, dass einem schwindelig werden kann. Wo das hinführen soll, kann keiner so richtig beantworten. Weitere Sorgenfalten verursacht die Corona-Pandemie mit ihren tiefgreifenden Auswirkungen auf unser tägliches Leben aber auch in Bezug Arbeitsmarkt und Wirtschaft. Angesichts dieser Rahmenbedingungen verwundert es nicht, dass Gold als Krisenwährung im Jahresverlauf neue Höchststände markiert hat. Auch wenn momentan eine Konsolidierung zu verzeichnen ist, bleibt der Ausblick positiv. Auf welche Aktie sollten Sie setzen?

Zum Kommentar