Menü

Aktuelle Interviews

Gary Cope, President und CEO, Barsele Minerals

Gary Cope
President und CEO | Barsele Minerals
Suite 1130 - 1055 W. Hastings Street, V6E 2E9 Vancouver (CN)

info@barseleminerals.com

+1(604) 687-8566

Interview Barsele Minerals: 'Ich habe noch nie ein Projekt mit derart guten Rahmenbedingungen gesehen'


Sébastien Plouffe, CEO und Director, Defence Therapeutics

Sébastien Plouffe
CEO und Director | Defence Therapeutics
1680 – 200 Burrard Street, V6C 3L6 Vancouver (CN)

info@defencetherapeutics.com

+1 (514) 947 2272

Interview Defence Therapeutics: Plattform-Strategie als Schlüssel zum Erfolg


Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


13.02.2020 | 07:54

BIGG Digital Assets, Bitcoin Group, Chainalysis - warum lohnt sich nun der Einstieg?

  • Blockchain
Bildquelle: pixabay.com

Der Blockchain Hype liegt rund zwei Jahre zurück und seitdem hat sich viel verändert. Eine Konsolidierungsphase hat den Markt bereinigt und geblieben sind die Unternehmen und Teams, die den Markt und die Investoren von ihren Produkten und Geschäftsmodellen überzeugen konnten. Das Interesse für den Sektor wird von Marktteilnehmern oftmals in die Preisentwicklung der berühmtesten Krypto-Währung reininterpretiert. Der Preis eines Bitcoins notierte am Morgen bei über 10.400,00 USD, den höchsten Stand seit September 2019. Vor rund zwei Monaten wechselte die Digital-Währung bei unter 7.000,00 USD die Besitzer. Diese Volatilität ermöglichte einen Spekulationsgewinn von rund 50%. Aber der Markt bietet mehr.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Mario Hose
ISIN: CA0898041086 , DE000A1TNV91

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Behörden gehören zu den Großkunden

BIGG Digital Assets und Chainalysis gehören zu den Anbietern von Lösungen, mit denen Behörden kriminellen Aktivitäten auf die Spur kommen können. Mit unterschiedlichen Ansätzen und Technologien ermöglichen es die Software-Produkte der beiden Unternehmen die Zahlungsströme von Krypto-Währungen zu überwachen und mögliche Straftaten nachzuweisen. Es ist kaum verwunderlich, dass zu den Kunden dieser Blockchain Unternehmen auch die US-Regierung mit ihren Behörden gehört. Mit lukrativen und wachsenden Budgets wird Hand in Hand gearbeitet.

Erkennung von verdächtigen Aktivitäten

Moderne Technologien ermöglichen es Strafverfolgungs-, RegTech-, Regulierungs- und Regierungsbehörden dem virtuellen Geld zu folgen. Suchalgorithmen zur Erkennung verdächtiger Aktivitäten innerhalb von Transaktionen mit z.B. Bitcoin, Ethereum, ERC20, Litecoin sind ein hilfreiches Werkzeug für die Ermittler und Unternehmen. Im Kampf gegen Terrorismusfinanzierung, Menschen-, Drogen- und Waffenhandel, Kinderpornographie, Korruption, Bestechung, Geldwäsche und andere Cyberkriminalität ist es für die erfolgreiche Ermittlung und Prävention von Bedeutung, dass Transaktionen schnell verfolgt und überwacht werden können.

Umsätze nehmen zu

Lance Morginn von BIGG Digital Assets kommentierte den jüngsten Fünf-Jahresvertrag mit der US-Regierung in Höhe von 715.000,00 CAD: „Wir freuen uns über diesen Auftrag, der es uns ermöglicht, unsere Beziehungen zur US-Regierung weiter zu festigen und den Wert unserer Produkte zu demonstrieren. Dieser umfangreiche Auftrag folgt auf zwei weitere Kundenverträge im Wert von 389.000,00 bzw. 355.000,00 CAD, die im Herbst 2019 abgeschlossen wurden - ein Beweis für unseren steigenden Marktzugang. (…)“ Das private Unternehmen Chainalysis konnte seit 2015 mehr als 10 Mio. USD von der US-Regierung für die Bereitstellung von Produkten erhalten. Ein Potenzial, das auch für das börsennotierte Unternehmen BIGG Digital Assets und den Investoren besteht. Die BIGG Aktie konnte bereits zulegen.

Neue Einnahmequellen mit Geschäftserweiterung

Von der positiven Entwicklung der Krypto-Währung Bitcoin wird auch die Bitcoin Group profitieren. Das deutsche Unternehmen ist mit bitcoin.de Europa‘s größter Handelsplatz für die Krypto-Währung. Die Bitcoin Group entwickelt sich aber auch fortlaufend weiter. Über die 100%ige Tochter futurum bank AG soll zukünftig mit dem Segen der BaFin die Verwahrung von Krypto-Assets für institutionelle Kunden angeboten werden. Die Erweiterung der Geschäftstätigkeiten öffnen neue Einnahmequellen.

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von BIGG Digital Assets und Bitcoin Group für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Blockchain – Die Blockchain ist eine Datenbank-Technologie und basiert auf einem kryptographischen Verfahren.
  3. BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  4. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 25.05.2021 | 04:47

Achtung Krypto Anleger! Coinbase, SAP, Glencore, Barsele Minerals – Wo liegen die Chancen?

  • Rohstoffe
  • Krypto
  • Blockchain

Wer heute Rendite machen will, hängt sich oft an bekannte Namen wie Elon Musk, Warren Buffett oder auch Cathie Wood. Letztere ist eine ehemalige Portfoliomanagerin von Alliance Bernstein. Sie ist in den letzten Jahren bekannt geworden, weil sie als ein Trüffelschwein der Technologie-Anleger gilt. Mit ihren ARK-Fonds hat sie in 2020 ganze 34,5 Mrd. USD einwerben können. Einer der Flaggschiffe ist dabei der ARK Innovation ETF, der seine größten Positionen in den Lieblingen der NASDAQ investiert hat. Seit einem Monat hat dieser Fonds ein Problem, denn 14% Rückgang gab es selten auf Monatsbasis. Tesla, Coinbase und Zoom sind die größten Positionen und die lassen gerade ordentlich Federn.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 11.01.2021 | 05:30

Bitcoin Group, BIGG Digital Assets, Square Inc.– unfassbares Potenzial!

  • Blockchain

Noch sind die Marktdurchdringung mit Krypto-Währungen und die Tokenisierung von Krypo-Assets in einem frühen Stadium. Die Vorteile der Blockchain-basierten Transaktionen liegen klar auf der Hand. Der Bitcoin markierte letzte Woche ein All Time High bei 41.000 USD und verfünffachte sich somit innerhalb von 12 Monaten. Zudem steigt das Interesse professioneller Anleger an der Assetklasse Kryptos. Letztendlich hängt der Siegeszug der Kryptos von den Regulierungsbehörden und von der allgemeinen Akzeptanz ab. Aber auch die facettenreiche Gruppe von Zahlungsdienstleistern oder spezialisierten (Software-) Lösungsanbietern sind für Anleger interessant. Denn diese schneiden sich ein immer größeres Stück vom riesigen Kuchen PayPals ab. Wir stellen Ihnen aussichtsreiche und teilweise noch wenig bekannte Unternehmen vor, die über ein riesiges Kurspotenzial verfügen.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 04.11.2020 | 07:54

Bitcoin, BIGG Digital Assets, PayPal: Was ist das beste Krypto-Investment?

  • Blockchain

Ist der Geist erst aus der Flasche, kriegt man ihn auch nicht wieder hinein. So oder ähnlich ist es auch mit der Digitalisierung. Die Vorteile sind so überwältigend, dass nur die Wenigsten darauf verzichten wollen – auch wenn es Nachteile gibt. Wenn es um den elektronischen Transfer von Kapital geht, weisen Aufsichtsbehörden und Staatsanwaltschaften auf die Gefahr von Geldwäsche hin. Auch Kryptowährungen gelten als bevorzugtes Betätigungsfeld von Kriminellen. Dennoch geht der Kurs von Bitcoin aktuell wieder durch die Decke. Die bekannteste aller Kryptowährungen entwickelte sich nach Beginn der zweiten Coronawelle rasant – allein auf Sicht von einem Monat legte die Ersatzwährung zum Euro um rund 25% zu.

Zum Kommentar