Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


16.07.2020 | 10:48

Desert Gold, Scottie Resources, Triumph Gold – Fondsmanager begründet Goldpreis bei 5.000 USD

  • Gold

Die Notenbanken rund um den Globus drucken momentan im Zusammenhang mit der Corona Pandemie mehr Geld als je zuvor, um den Rest der Wirtschaft aufrecht zu halten und den sozialen Frieden zu wahren. Das Kurzarbeitergeld kommt einem bedingungslosen Grundeinkommen gleich und in Anbetracht der Alternativen, ist das momentan auch gut so. Die Gefahr besteht jedoch darin, dass eine Abhängigkeit vom billigen Geld entsteht und die Blasenbildung in den Aktien von Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google (Alphabet) und Microsoft weiter eskaliert. Der Wert dieser sechs US-Unternehmen entspricht mittlerweile fast dem Börsenwert der folgenden Indices zusammen: DAX, France CAC, FTSE 100, Italy MIB, S&P TSX und Spain IBEX. Gewinner dieser Entwicklung ist aber auch die älteste Währung der Welt: Gold!

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose


Nick Mather, CEO, SolGold PLC
"[...] Wir wussten, dass die Welt sich rasch elektrifiziert und urbanisiert und dafür erhebliche Mengen an Kupfer benötigt. [...]" Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Rettungsmaßnahmen mit Nebenwirkungen

Diego Parrila verwaltet einen Investmentfonds mit 450 Mio. USD Volumen und stellt in Aussicht, dass der Preis für eine Unze Gold in den kommenden drei bis fünf Jahren auf 5.000,00 USD steigen kann. „Was Sie im nächsten Jahrzehnt sehen werden, ist das verzweifelte Bemühen, das bereits jetzt sehr offensichtlich ist, wo Banken und Regierungen einfach Geld drucken und Kredite aufnehmen und alle aus der Not retten, was immer nötig ist, nur um einen Zusammenbruch des gesamten Systems zu verhindern", sagte Parrilla in einem Interview mit Bloomberg. Wer sich der Blase der Fiat-Währungen entziehen möchte und einen Schutz vor Inflation sucht, der kommt an Gold nicht vorbei.

Experten prognostizieren Anstieg

Die Goldproduktion läuft auf Hochtouren, denn bei einem Preis von 1.800,00 USD sind die Gewinnmargen für die Produzenten derzeit hoch. Glaubt man den Prognosen von Goldman Sachs und Bank of America, dann wird der Preis in den kommenden 12 Monaten Potenzial bis 2.000,00 USD oder gar 3.000,00 USD haben. Die Realität ist jedoch, dass es niemand momentan sicher sagen kann, wie lange die Maßnahmen der Politik und Notenbanken erforderlich sind und wann der Tag der Abrechnung kommt. Bis dahin wird fleißig Geld gedruckt und verteilt.

Exploration in der Schlüsselposition

Wer als Investor vom Anstieg des Goldpreises profitieren möchte, sollte sich die Explorationsbranche anschauen, den in diesem Bereich wird das Gold gefunden. Ohne Exploration werden die weltweiten Reserven weiter schrumpfen. In der Zeit von 2012 bis 2019 sind die Goldreserven der größten Produzenten bereits um 34% gesunken.

Vor dem Hintergrund, dass im Jahr 2020 voraussichtlich der Produktionspeak des Edelmetalls erreicht werden wird, sollte fortan der Fokus auf die Exploration gerichtet sein. Barrick Gold geht davon aus, dass die weltweite Goldproduktion von rund 118 Mio. Unzen in 2020 auf weniger als 65 Mio. Unzen in 2029 sinken wird. Die Verknappung auf der Angebotsseite wird aller Voraussicht nach bei steigender Inflation auf panische Nachfrage treffen.

Investoren positionieren sich

Gewinner dieser Entwicklung werden Unternehmen wie Desert Gold Ventures, Scottie Resources und Triumph Gold sein. Diese Unternehmen sind im Bereich Exploration tätig und fokussieren sich auf die Erweiterung ihrer bereits vorhandenen Entdeckungen und explorieren nach neuen Vorkommen. Unternehmen dieser Art verfolgen das Ziel von einem großen Produzenten übernommen zu werden.

Bezahlt wird in der Regel ein Preis pro nachgewiesene Unze im Boden. Je nach Region und Marktphase kann als Faustformel der Preis zwischen 100,00 und 200,00 USD schwanken. In 2018 wurde in Afrika im Schnitt sogar mehr als 200,00 USD bezahlt. Aufgrund des steigenden Goldpreises ist davon auszugehen, dass die Tendenz eher steigend als fallend sein wird.

Vervielfachungspotenziale der Branche

Desert Gold Ventures ist in Westafrika tätig und plant dort bis zu sechs Millionen Unzen Gold nachzuweisen. Ross Beaty ist als Investor an Bord und die Liegenschaften des Unternehmens sind mehr als 400 km2 groß und in der Nachbarschaft von namhaften Produzenten wie B2Gold, Barrick Gold und Iamgold. Scottie Resources ist im Golden Triangle von British Columbia tätig und zählt Eric Sprott in den Reihen seiner Investoren. Triumph Gold ist im Yukon aktiv und kann mit Newmont bereits einen produzierenden Ankerinvestor vorweisen.

Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit bei Desert Gold 24,4 Mio. CAD, Scottie Resources 40,9 Mio. CAD und Triumph Gold 32,6 Mio. CAD. Das Potenzial dieser Unternehmen ist enorm und in Anbetracht ihrer aktuellen Börsenbewertung besteht bei erfolgreicher fortschreitender Entwicklung aus heutiger Sicht durchaus die realistische Chance auf eine Vervielfachung des Aktienkurses.


Lexikon:

  1. Bank – Das Kreditwesengesetz (KWG) regelt in Deutschland die erlaubten Geschäfte einer Bank.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 11.08.2020 | 09:35

B2Gold, Desert Gold, Osino Resources - Gold wird knapp

  • Gold

Der Preis für eine Feinunze Gold notiert seit geraumer Zeit bei über 2.000,00 USD und hat damit historisches Terrain erreicht. Vor dem Hintergrund, dass die Furcht vor einem Wertverlust von Fiat-Geld die Menschen zur Flucht in die älteste Währung der Welt animiert, ist davon auszugehen, dass sich dieser Zustand solange fortsetzen wird, wie die Notenbanken und Politik Maßnahmen zur Eindämmung der Folgen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie durchführen. Die Maßnahmen in 2020 werden wahrscheinlich die Aktivitäten im Zusammenhang mit der Finanzkrise in den Jahren 2008/09 um ein Zehnfaches höher ausfallen. Werttreiber für Gold ist die Tatsache, dass es sich nicht künstlich herstellen lässt und zudem wird bis 2029 die jährliche Produktionsmenge um schätzungsweise 45% sinken, was einen zusätzlichen Panikeffekt bewirken kann.

Zum Kommentar

Kommentar vom 05.08.2020 | 06:50

Barrick Gold, Osino Resources, Triumph Gold - wer bietet die nächste Verdopplung?

  • Gold

Der 04. August 2020 wird wahrscheinlich in die Geschichtsbücher eingehen, der Tag an dem der Goldpreis erstmalig über die Marke von 2.000,00 USD geklettert ist. Vielleicht aber vielleicht verliert es auch Bedeutung, denn schon bald kann die Marke von 2.500,00 USD und auch 3.000,00 USD fallen. Warum? Ganz einfach, denn durch die Erhöhung der Geldmenge flüchten immer mehr Menschen in die älteste Währung der Welt: Gold. Der Vorteil von physischem Gold gegenüber Zertifikaten und anderen druckbaren Produkten ist die Einzigartigkeit. Während die Notenbanken rund um den Globus Geld drucken, um den sozialen Frieden während der Corona Restriktionen zu wahren, werden die Preismarken für physisches Gold wie Dominosteine fallen.

Zum Kommentar

Kommentar vom 28.07.2020 | 05:50

Desert Gold, NetCents, SolGold, Triumph Gold - der große Schub kommt erst noch

  • Gold

Seit Jahresbeginn 2017 notiert der Bitcoin bei über 1.000,00 USD und die Etablierung dieser psychologischen Marke wurde von der Krypto-Gemeinde als historischen Durchbruch eines neuen Systems gefeiert. Ein System, das als Alternative zum Fiat-Geld und als neue Währung fortan bestehen soll. Das Hauptargument für den Bitcoin war und ist noch heute, dass die Anzahl endlich ist. Im Laufe des Jahres 2017 interessierten sich immer mehr Menschen für die digitale Währung und die Entwicklung des Preises eskalierte auf 19.738,00 USD. Auch Gold, als älteste Währung der Welt, ist nahezu endlich, denn es kann nicht gedruckt und muss aufwendig gefunden sowie abgebaut werden. Der Goldpreis notiert seit Wochenbeginn auf historischem Niveau bei rund 1.940,00 USD und es zwingt sich die Frage auf, wie weit der Wert des Edelmetalls noch steigen kann.

Zum Kommentar