Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


03.09.2020 | 11:39

HAEMATO, MBH Corporation, USU Software – auf gutem Weg in 2020

  • Investments

Das Jahr 2020 wird ein besonderes Jahr. Die Corona Pandemie hat viele Branchen auf den Kopf gestellt. Die Reisebranche und Gastronomie haben z.B. enorme Herausforderungen zu meistern und viele Unternehmen werden es trotz staatlicher Unterstützung nicht schaffen. Es gibt aber auch Geschäftsmodelle, die trotz der Restriktionen fortgeführt werden konnten oder keine nennenswerten Beeinträchtigungen erleben mussten. Die Analysten von GBC Research haben verschiedene Unternehmen unter die Lupe genommen und ihre Einschätzung veröffentlicht.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Umsatz- und Ergebniswachstum erreicht

Die HAEMATO AG ist ein börsennotiertes Speciality Pharma-Unternehmen und fokussiert sich auf Wachstumsmärkte patentfreier und patentgeschützter Arzneimittel. Schwerpunkte bilden die Therapiebereiche Onkologie, HIV/AIDS, Neurologie, Herz-Kreislauf- und andere chronische Erkrankungen. Im schnell wachsenden Markt der ästhetischen Medizin fokussiert sich die HAEMATO AG auf den größten Markt für Privatzahler. Der Bedarf an preiswerten Medikamenten, die in höchster Qualität geliefert werden und jederzeit dem Anspruch an eine zuverlässige und umfassende medizinische Versorgung gerecht werden, wird mit zunehmender Lebenserwartung der Bevölkerung in den kommenden Jahren weiter steigen.

In den ersten sechs Monaten 2020 hat die Gesellschaft ein Umsatzwachstum in Höhe von 23,2% von 94,01 Mio. EUR im Vorjahr auf 115,81 Mio. EUR erreicht. Im Zuge der jüngst erfolgten Kapitalherabsetzung im Verhältnis 10:1 hat sich die Aktienanzahl auf 2,29 Mio. Stück (bisher: 22,87 Mio.) verringert. Die Analysten von GBC Research haben entsprechender er neuen Aktienanzahl und der jüngsten Unternehmensentwicklung das Kursziel je Aktie auf 49,00 EUR (bisher: 5,00 EUR) leicht nach unten angepasst, aber sie vergeben weiterhin das Rating ‚KAUFEN‘.

Fünfte Akquisition in 2020 gemeldet

MBH Corporation PLC ist eine Investment-Holding mit Tochtergesellschaften in den Bereichen Bauwesen, Bildung, Freizeit und Gesundheitsfürsorge. Die Gruppe bringt gut etablierte und rentable Kleinunternehmen mit einer Buy-and-Hold-Perspektive zusammen. Die meisten dieser Tochtergesellschaften wurden durch den Aktientausch der Unternehmenseigner gegen neue MBH-Aktien erworben. Vor dem Hintergrund des günstigen Zinsumfelds hat MBH vor kurzem auch mit kreditfinanzierten Akquisitionen begonnen. Ein Beispiel dafür ist der Erwerb von Robinsons Caravans im Jahr 2020, die mit einem Darlehen mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Schlusszahlung bei Fälligkeit in bar beglichen wird.

Für die kommenden Unternehmenserwerbe haben die Analysten von GBC Research dem Unternehmen vornehmlich eine Finanzierung im Rahmen des Anleiheprogramms unterstellt, was einen Anstieg des Fremdkapitals mit dazugehörigen höheren Finanzaufwendungen zur Folge hat. Auf der anderen Seite wird dies zu einem deutlich niedrigeren Verwässerungseffekt führen. Da die Anzahl der ausstehenden Aktien deutlich von 49,2 Mio. auf 61,4 Mio. angestiegen ist unterliegt das Ergebnis des DCF-Modells einem Verwässerungseffekt. Zwar erhöht sich der von GBC errechnete faire Unternehmenswert von bisher 83,65 Mio. GBP auf 95,11 Mio. GBP, der faire Wert je Aktie sinkt im Umkehrschluss aufgrund der höheren Aktienzahl von bisher 1,70 GBP auf 1,55 GBP.

Ergebnisprognosen und Kursziel angehoben

Die USU Software AG und ihre Tochtergesellschaften entwickeln und vertreiben Softwarelösungen für wissensbasiertes Servicemanagement. Das Leistungsspektrum umfasst dabei Lösungen für das strategische und operative IT- & Enterprise Servicemanagement. Kunden erhalten eine Gesamtsicht auf ihre IT-Prozesse sowie ihre IT-Infrastruktur und sind in der Lage, Services transparent zu planen, zu verrechnen, zu überwachen und zu steuern. Im Bereich Software-Lizenzmanagement gehört USU dabei zu den führenden Herstellern weltweit.

Zum internationalen Kundenkreis der USU-Gruppe gehören inzwischen über 1.000 Unternehmen, darunter beispielsweise Allianz, Baloise Group, BOSCH, BMW, Daimler, Deutsche Telekom, DEVK, EDEKA, Heidelberger Druckmaschinen, Jacobs Engineering, Jungheinrich, Poste Italiane, Texas Instruments, VW, W&W und ZDF. In den ersten sechs Monaten 2020 hat die USU Software AG trotz der aktuellen von der Covid-19-Pandemie geprägten Situation ein Umsatzwachstum in Höhe von 16,1% von 44,88 Mio. EUR im Vorjahr auf 52,10 Mio. EUR erreicht. Die Analysten von GBC Research haben entsprechend reagiert und das Kursziel von bisher 19,15 EUR auf 22,00 EUR erhöht, aber bleiben weiterhin beim Rating ‚HALTEN‘.


Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 21.09.2020 | 05:50

Snowflake, wallstreet:online, Commerzbank – Investoren honorieren Erfolge

  • Investments

Skalierbare Geschäftsmodelle sind beliebt bei Anlegern. Eine bestimmte Infrastruktur, eine Dienstleistung oder ein Produkt kann vom Anbieter ohne merkliche Zusatzkosten einer steigenden Anzahl von Kunden angeboten werden. Diese oft exponentiellen Wachstumsraten lassen die Kassen der Anbieter klingeln. Die Börsen honoriert in der Regel schon die rosigen Aussichten mit kräftigen Kursgewinnen. Fehlt hingegen die Wachstumsstory, so kann man als Anleger schon mit einer Seitwärtsbewegung zufrieden sein.

Zum Kommentar

Kommentar vom 18.09.2020 | 06:36

Lufthansa, Silver Viper, TUI - zahlen sich Diversifikation und Geduld aus?

  • Investments

Die alte Welt, wie wir sie gewohnt waren, sie gibt es nach rund sechs Monaten Corona Restriktionen nicht mehr. Wir mussten viele Verzichte hinnehmen, aber haben wir auch jedes Mal einen Verlust verspürt? Keine Urlaubsreisen ins Ausland mehr und Geschäfte mussten gezwungenermaßen ohne persönlichen Kontakt online zum Abschluss gebracht werden. Plötzlich klappten Dinge, die man vorher niemals für möglich gehalten hätte. Die neue Welt mit angepassten Alltagsritualen befindet sich in der Entstehung und mit ihr neue Investment-Möglichkeiten.

Zum Kommentar

Kommentar vom 14.09.2020 | 09:25

3U Holding, Newlox Gold, Corestate – Kurschancen für Investoren

  • Investments

Viele Wege führen zum Erfolg. Fokussierung auf bestimmte Geschäftsbereiche, integrierte Geschäftsmodelle mit einem „One Stop Shop“-Ansatz oder die Positionierung in einer Nische. Allen gemein ist, dass die Zuführung von Kapital oder die Inbetriebnahme neuer Kapazitäten oft ein guter Zeitpunkt ist, sich die Anteilscheine genauer anzuschauen. Wir haben uns drei Unternehmen genauer angeschaut und die Besonderheiten hervorgehoben. Ein gut diversifiziertes Portfolio enthält schließlich mehrere verschiedene Aktien und Branchen.

Zum Kommentar