Menü

Aktuelle Interviews

Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Dr. Thomas Gutschlag
CEO | Deutsche Rohstoff AG
Q7, 24, 68161 Mannheim (D)

info@rohstoff.de

+49 621 490 817 0

Interview Deutsche Rohstoff AG: „Können uns zusätzliche Beteiligungen rund um Elektromobilität vorstellen“


Steve Cope, President, CEO und Director, Silver Viper

Steve Cope
President, CEO und Director | Silver Viper
1055 W Hastings St Suite 1130, V6E 2E9 Vancouver (CAN)

info@silverviperminerals.com

+1-604-687-8566

Interview mit Silver Viper: Von künftigen Kurstreibern und Übernahmefantasie


Karim Nanji, CEO, Marble Financial

Karim Nanji
CEO | Marble Financial
1200-1166 Alberni Street, V6E 3Z3 Vancouver (CAN)

info@marblefinancial.ca

+1-604-336-0185

Interview mit Marble Financial: Fintech-Innovator plant Expansion in die USA


25.11.2020 | 05:50

Moderna, Triumph Gold, BioNTech – Auf Gewinner setzen!

  • Investments
Bildquelle: Triumph Gold Corp.

Gold hat den Ausbruch nicht geschafft - vorerst. Durch die Entscheidung der Amerikaner pro Joe Biden sowie die sehr erfolgreichen Entwicklungen hinsichtlich eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus ging das gelbe Edelmetall erst einmal auf Talfahrt. Die Korrektur kann durchaus noch ein Stück weitergehen. Allerdings waren diese Rücksetzer in der Vergangenheit lukrative, antizyklische Einstiegschancen. Deswegen sollte man die Zeit jetzt nutzen, genauer auf aussichtsreiche Goldminen zu schauen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Feulner

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor


Langfristiger Trend nicht in Gefahr

Die gute Nachricht - der langfristige Aufwärtstrend ist weiterhin in Takt. Seit seinem Tiefststand im Herbst 2015 bei 1.060,60 USD ging es steil nach oben, wobei sogar das Herbsthoch von 2012 bei 1.923,00 USD herausgenommen wurde. Das neue Allzeithoch vom August dieses Jahres bei knapp 1.975,00 USD konnte in den vergangenen Wochen nicht mehr durchbrochen werden. Durch die kurzfristig positiven Nachrichten im Hinblick auf die US-Wahl sowie mehreren erfolgreich getesteten Impfstoffen entwich die Unsicherheit vorübergehend aus dem Markt. Gestern durchbrach der Goldpreis eine wichtige Unterstützungszone bei 1.825,00 USD.

Sollte dieses Durchrutschen nachhaltig sein wäre die nächste breite Unterstützung bei 1.740,00 USD zu finden, welche auch den Zielkorridor für diese Korrektur darstellen sollte. Sowohl fundamental, aufgrund der weiteren Unsicherheiten im Hinblick auf die steigenden Staatsverschuldungen und der Angst vor einer Hyperinflation, als auch charttechnisch gehen wir weiterhin von neuen Höchstständen spätestens 2021 aus. Antizyklisch sollte man auch über erste Positionen bei den ebenfalls günstiger gewordenen Minenaktien nachdenken. Chancen sind sowohl bei den Big Playern als auch bei Werten aus der zweiten Reihe gegeben.

Branchenriesen vertrauen

Einer dieser zurückgekommenen Chancen ist die Aktie von Triumph Gold Corp. Das Unternehmen ist ein wachstumsorientierter, kanadischer Goldexplorer mit einem großflächigen Landpaket im bergbaufreundlichen Yukon. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Freegold Mountain Projekt, welches eine hervorragende Infrastruktur vorweisen kann. Bekannte Branchennamen aus der Goldbranche schmücken die Aktionärsliste der Kanadier. So sind neben dem Zijn Mining Fund mit 9,8% und dem Branchenprimus Newmont mit 12,8% auch größere institutionelle Anleger mit einem Anteil von über 40% vertreten.

Bohrprogramm erfolgreich

Bereits Ende September gab Triumph Gold den Abschluss des komplett finanzierten Bohrprogramms PR20-07 bekannt. Dabei konnten weit besser als erwartete Ergebnisse vermeldet werden. Neben kleineren Schürfgrabungen und der Entnahme von Erkundungsproben wurden auch Diamantbohrungen in einer Tiefe von 2.068 Metern durchgeführt. Nach Aussage des für die Exploration zuständigen Vizepräsidenten Jesse Halle zeigen etliche der entnommenen Erkundungsproben auf weit ausgedehntere Goldmineralisierungen als bisher angenommen hin. Daher soll das Explorationsprogramm 2021 noch erweitert werden. Mit 6 Mio. USD Cash auf dem Konto ist dies bereits gesichert.

Aktie korrigiert

Nachdem der Aktienkurs im August dieses Jahres noch ein Hoch bei 0,48 CAD markierte, korrigierte der Wert ebenfalls deutlich um über 50% auf aktuell 0,215 CAD. Im Hinblick auf die erfolgreichen Bohrergebnisse scheint dieser Abschlag deutlich übertrieben. Zusätzlich bietet Triumph Gold durch die die gut gefüllte Aktionärsliste enormes Übernahmepotenzial.

Moderna für Europa

„Die größte medizinische Revolution seit Aspirin“ nannte Moderna-Chef Stéphane Bancel die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus. Längere Zeit war in der Schwebe, ob und wieviel Dosen die Europäer vom aussichtsreichen Impfstoff des US-Herstellers abbekommt. Nun hat die EU-Komission einen Rahmenvertrag über bis zu 160 Mio. Dosen ausgehandelt. Der Vertrag soll am Mittwoch formal besiegelt werden. Neben Moderna hat sich die EU-Kommission bis zu 300 Mio. Dosen vom deutsch-amerikanischen Joint Venture BioNtech und Pfizer sowie weitere 300 Mio. Dosen von Astrazeneca gesichert. Bisher hat kein Corona-Impfstoff eine europäische Zulassung. Die ersten Lizenzen könnten nach Erwartung der Bundesregierung und der EU-Kommission im Dezember erteilt werden. Zuvor ist jedoch eine Prüfung durch die europäische Arzneimittel-Behörde EMA nötig.


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.04.2021 | 05:10

Aurelius, Deutsche Rohstoff, Mutares – Leuchttürme

  • Investments
  • Rendite
  • Rohstoffe

Was haben Leuchttürme mit Investitionsentscheidungen zu tun? Leuchttürme dienen Seefahrern seit jeher zur Positionsbestimmung, um u.a. Gefahren und Untiefen zu vermeiden. Geschichtsschreiber benennen den ägyptischen Pharos von Alexandria als den ältesten Leuchtturm der Welt. Überträgt man die wichtige Orientierungsfunktion auf Anlageentscheidungen, so können renommierte Investoren diese Leuchttürme darstellen. Wir stellen Ihnen nachfolgend drei Unternehmen vor, die als Holding oder Beteiligungsgesellschaft mehrfach einen guten Riecher bewiesen haben.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 24.03.2021 | 04:50

Siemens Energy, Enapter, ThyssenKrupp – Wasserstoff oder Batterie? Egal! Warum diese Unternehmen in jedem Fall profitieren werden!

  • Wasserstoff
  • Investments

Die starken Kursschwankungen bei Wasserstoffaktien zeugen von einem aktuellen Glaubenskrieg rund um das häufigste Element auf unserem Planeten, das auch gleichzeitig das am einfachsten aufgebaute ist: ein Proton, ein Elektron. So schön simpel kann Perfektion sein. Und doch steckt darin das Potential unsere Gesellschaft von Grund auf zu ändern – die Sonne macht es vor. Zugegeben, aktuell stehen wir noch am Anfang dieser Entwicklung. Im kurzfristigen Fokus des Kapitalmarktes stehen eher die praktischen Anwendungsmöglichkeiten des Elements. Dabei blicken viele Investoren auf das Thema Mobilität. Was wird sich durchsetzen? Batterien? Oder doch Wasserstoff? Eine mögliche Antwort gab jüngst die VW-Nutzfahrzeug-Holding Traton SE: ein salomonisches „beides“. Batterien für den Langstreckenverkehr, Wasserstoff bspw. für Busse, die nicht lange zwischendurch nachladen können. Doch Wasserstoff kommt noch für viele weitere Anwendungsbereiche eine große Bedeutung zu. Darum wird die weltweite Nachfrage nach Wasserstoff als Energieträger in den nächsten Jahren in jedem Fall massiv zunehmen. So sieht Aurora Energy Research bis 2050 eine Verachtfachung der Wasserstoffnachfrage auf 2.500 TWh pro Jahr. Dies entspricht einem Jahresumsatz von mehr als 120 Mrd. Euro. Folgende Unternehmen dürften von dem Boom ganz unabhängig von der Entwicklung der Elektromobilität profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 17.03.2021 | 04:50

Royal Dutch Shell, Pollux Properties, Fresenius SE – Value-Titel mit großem Aufholbedarf!

  • Value
  • Investments

Der Corona-Schock im vergangenen Jahr hat so gut wie alle Aktien zunächst einmal auf Talfahrt geschickt. Während einige sich relativ schnell erholen konnten und teilweise zu massiven Kursrallys ansetzten, hatten es sogenannte Value-Titel schwer. Nun hat zum Teil die Rotation hin zu Value-Aktien eingesetzt. Wir zeigen Ihnen nachfolgend drei Titel, bei denen Sie wirklich noch ein Schnäppchen machen können. Nutzen Sie die Gunst der Stunde!

Zum Kommentar