Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


25.11.2020 | 05:50

Moderna, Triumph Gold, BioNTech – Auf Gewinner setzen!

  • Investments
Bildquelle: Triumph Gold Corp.

Gold hat den Ausbruch nicht geschafft - vorerst. Durch die Entscheidung der Amerikaner pro Joe Biden sowie die sehr erfolgreichen Entwicklungen hinsichtlich eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus ging das gelbe Edelmetall erst einmal auf Talfahrt. Die Korrektur kann durchaus noch ein Stück weitergehen. Allerdings waren diese Rücksetzer in der Vergangenheit lukrative, antizyklische Einstiegschancen. Deswegen sollte man die Zeit jetzt nutzen, genauer auf aussichtsreiche Goldminen zu schauen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: CA8968121043 , US60770K1079 , US09075V1026

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor


Langfristiger Trend nicht in Gefahr

Die gute Nachricht - der langfristige Aufwärtstrend ist weiterhin in Takt. Seit seinem Tiefststand im Herbst 2015 bei 1.060,60 USD ging es steil nach oben, wobei sogar das Herbsthoch von 2012 bei 1.923,00 USD herausgenommen wurde. Das neue Allzeithoch vom August dieses Jahres bei knapp 1.975,00 USD konnte in den vergangenen Wochen nicht mehr durchbrochen werden. Durch die kurzfristig positiven Nachrichten im Hinblick auf die US-Wahl sowie mehreren erfolgreich getesteten Impfstoffen entwich die Unsicherheit vorübergehend aus dem Markt. Gestern durchbrach der Goldpreis eine wichtige Unterstützungszone bei 1.825,00 USD.

Sollte dieses Durchrutschen nachhaltig sein wäre die nächste breite Unterstützung bei 1.740,00 USD zu finden, welche auch den Zielkorridor für diese Korrektur darstellen sollte. Sowohl fundamental, aufgrund der weiteren Unsicherheiten im Hinblick auf die steigenden Staatsverschuldungen und der Angst vor einer Hyperinflation, als auch charttechnisch gehen wir weiterhin von neuen Höchstständen spätestens 2021 aus. Antizyklisch sollte man auch über erste Positionen bei den ebenfalls günstiger gewordenen Minenaktien nachdenken. Chancen sind sowohl bei den Big Playern als auch bei Werten aus der zweiten Reihe gegeben.

Branchenriesen vertrauen

Einer dieser zurückgekommenen Chancen ist die Aktie von Triumph Gold Corp. Das Unternehmen ist ein wachstumsorientierter, kanadischer Goldexplorer mit einem großflächigen Landpaket im bergbaufreundlichen Yukon. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Freegold Mountain Projekt, welches eine hervorragende Infrastruktur vorweisen kann. Bekannte Branchennamen aus der Goldbranche schmücken die Aktionärsliste der Kanadier. So sind neben dem Zijn Mining Fund mit 9,8% und dem Branchenprimus Newmont mit 12,8% auch größere institutionelle Anleger mit einem Anteil von über 40% vertreten.

Bohrprogramm erfolgreich

Bereits Ende September gab Triumph Gold den Abschluss des komplett finanzierten Bohrprogramms PR20-07 bekannt. Dabei konnten weit besser als erwartete Ergebnisse vermeldet werden. Neben kleineren Schürfgrabungen und der Entnahme von Erkundungsproben wurden auch Diamantbohrungen in einer Tiefe von 2.068 Metern durchgeführt. Nach Aussage des für die Exploration zuständigen Vizepräsidenten Jesse Halle zeigen etliche der entnommenen Erkundungsproben auf weit ausgedehntere Goldmineralisierungen als bisher angenommen hin. Daher soll das Explorationsprogramm 2021 noch erweitert werden. Mit 6 Mio. USD Cash auf dem Konto ist dies bereits gesichert.

Aktie korrigiert

Nachdem der Aktienkurs im August dieses Jahres noch ein Hoch bei 0,48 CAD markierte, korrigierte der Wert ebenfalls deutlich um über 50% auf aktuell 0,215 CAD. Im Hinblick auf die erfolgreichen Bohrergebnisse scheint dieser Abschlag deutlich übertrieben. Zusätzlich bietet Triumph Gold durch die die gut gefüllte Aktionärsliste enormes Übernahmepotenzial.

Moderna für Europa

„Die größte medizinische Revolution seit Aspirin“ nannte Moderna-Chef Stéphane Bancel die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus. Längere Zeit war in der Schwebe, ob und wieviel Dosen die Europäer vom aussichtsreichen Impfstoff des US-Herstellers abbekommt. Nun hat die EU-Komission einen Rahmenvertrag über bis zu 160 Mio. Dosen ausgehandelt. Der Vertrag soll am Mittwoch formal besiegelt werden. Neben Moderna hat sich die EU-Kommission bis zu 300 Mio. Dosen vom deutsch-amerikanischen Joint Venture BioNtech und Pfizer sowie weitere 300 Mio. Dosen von Astrazeneca gesichert. Bisher hat kein Corona-Impfstoff eine europäische Zulassung. Die ersten Lizenzen könnten nach Erwartung der Bundesregierung und der EU-Kommission im Dezember erteilt werden. Zuvor ist jedoch eine Prüfung durch die europäische Arzneimittel-Behörde EMA nötig.


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.06.2021 | 05:08

MorphoSys, Biogen, Sierra Growth – wie geht es weiter?

  • Pharma
  • Investments
  • Rohstoffe

Mit Pharma-Aktien ist es so eine Sache: während Riesen wie Johnson & Johnson oder Novartis über ein großes Produktportfolio verfügen und Misserfolge einzelner Produkte ganz gut abfedern können, geht es bei kleineren, spezialisierten Unternehmen bei jeder Entwicklung oft um Leben oder Tod. Dies ließ sich gerade gestern an der CureVac-Aktie beobachten, nachdem ihr Corona-Impfstoffkandidat in der klinischen 2b/3-Phase lediglich auf eine Wirksamkeit von 47% kam. Binnen kürzester Zeit zerlegte es den Aktienkurs. Währenddessen überrascht Biotech-Pionier Biogen mit einer eigentlich ungerechtfertigten Kursrallye, die nach einem neuerlichen Rückschlag allerdings ein jähes Ende finden könnte. Anders sieht es bei MorphoSys aus. Deren geplante Übernahme von Constellation Pharmaceuticals hat die Aktie zunächst stark belastet, birgt aber interessantes Potenzial. Und in einem ganz anderen Umfeld bewegt sich das kanadische Mining-Unternehmen Sierra Growth, das im aktuellen Inflationsumfeld aber eine Top-Chance anzubieten hat und deshalb hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.05.2021 | 05:08

Steinhoff, Sierra Growth, Vantage Towers – Don´t sell in May

  • Gold
  • Investments
  • Turnaround

Aufwärts. In diese Richtung sollten sich die Aktien der genannten Gesellschaften bewegen, auch schon kurzfristig. Das breit gefächerte Menü an Opportunitäten hält für jeden Gusto etwas bereit: der noch wenig beachtete „Infrastruktur-Titel“ Vantage Towers ist einer der führenden Funkmastbetreiber Europas, dem Analysten noch einiges zutrauen. Bei dem Dauer-Restrukturierungsfall und Pennystock Steinhoff scheint der Knoten endlich zu platzen und à propos "Platzen" – mit neuen Projektfortschritten könnte bei der Explorationsgesellschaft Sierra Growth quasi über Nacht die Post abgehen.

Zum Kommentar