Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


06.01.2021 | 04:50

Amazon, dynaCERT, Pfizer: Innovation dank bewährter Ideen

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

An der Börse wird die Zukunft gehandelt, folglich sind auch immer diejenigen Aktien gefragt, die vor einem Wachstumsschub stehen. Zuletzt waren das Wasserstoff-Titel, wie etwa NEL oder auch Plug Power. Auch Gold erlebt seit Ausbruch der Pandemie eine Renaissance und schickt sich in den ersten Handelstagen 2021 an, neue Höhen zu erklimmen. Doch auch mit vermeintlich etablierten Werten lassen sich gute Renditen einfahren. Obwohl die Bestellung bei Amazon für viele von uns so naheliegend ist, wie der Gang zum nächsten Supermarkt, verfügt das Unternehmen noch immer großes Wachstumspotenzial.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


Amazon: Wachstum auf hohem Niveau

Amazon ist längst mehr als ein Einzelhändler im Netz. Neben der Möglichkeit, nahezu jedes Produkt über die Plattform zu bestellen, bietet Amazon auch Dienstleistungen an und ist ein Medienunternehmen. Mit Hilfe preiswerter Tablets und dem Streaming-Angebot Prime Video hat es der ehemalige Buchhändler in viele Wohnzimmer geschafft. Inzwischen flimmert sogar die Fußball Bundesliga über die hauseigene Streaming-Plattform. Auch der klassische Onlinehandel hat durch die Pandemie noch einmal mehr Zuspruch erhalten. Viele ältere Menschen wagten sich im März 2020 erstmals ins Netz, bestellten und machten dort gute Erfahrungen. Gerade Amazon als Platzhirsch mit kulanter Garantieabwicklung dürfte vom wachsenden Zuspruch älterer Generationen profitieren.

Während klassische Einzelhändler Personal entlassen mussten und unter den Einschränkungen der Pandemie litten, hat Amazon im vergangenen Jahre ganze 400.000 Menschen neu eingestellt. Dieser Gegensatz unterstreicht, wie gut Amazon positioniert ist. Auch die Zahlen stimmen. Allein im dritten Quartal 2020 machte Amazon einen Gewinn von 6,3 Mrd. USD. Das ist nach dem Quartal zuvor schon der nächste Rekord. Die Aktie hat auf Sicht von einem Jahr mehr als 50% zugelegt und ist auch schon ambitioniert bewertet. Trotzdem bleibt Amazon ein solider Wert. Amazon wird auch in zehn Jahren noch satte Umsätze machen – wie es dann um viele klassische Einzelhändler bestellt ist, steht in den Sternen.

dynaCERT: Wasserstoff-Katalysatoren und Software für die Verkehrswende

Nach den Sternen greift auch das kanadische Unternehmen dynaCERT. Das Ziel ist es, bestehende Fuhrparks nachhaltiger aufzustellen. Dazu hat dynaCERT eine Elektrolyseeinheit mit Wasserstoff-Technologie entwickelt, der vor allem bei großen Diesel-Motoren zum Einsatz kommen kann und die Verbrennung um bis zu 19% optimieren soll. In den vergangenen Monaten haben einige US-Gemeinden zugegriffen und den öffentlichen Personennahverkehr umgerüstet. Gerade die öffentliche Hand steht einerseits unter dem Druck, nachhaltige Lösungen zu verfolgen und zugleich die Kosten gering zu halten. Im Vergleich zu Bussen mit Elektromotor, kann sich der Kauf eines HydraGEN-Katalysators laut Hersteller bereits innerhalb von 12 Monaten amortisieren.

Neben den eigenen Katalysatoren agiert dynaCERT auch im Bereich der Telematik-Software. So sollen Einsparungen gemessen und der auf diese Weise gehobene Datenschatz zur weiteren Verbesserung der Umweltbilanz genutzt werden. Dank der Dokumentation der Einsparungen können Fuhrparkbetreiber Gutschriften in Form von CO2-Zertifikaten erhalten, die öffentlich gehandelt werden. So entsteht ein weiterer Anreiz, die Lösungen von dynaCERT zu nutzen. Im deutschen Handel konnte sich die Aktie knapp unter 0,40 EUR stabilisieren und deutete zuletzt mehrfach Ausbrüche an. Spekulative Investoren können den Wert auf die Watchlist nehmen.

Pfizer: Blockbuster sichern die Dividende

Dass Kursgewinne und Innovationen nicht notwendigerweise von Startups mit revolutionärer Technologie ausgehen müssen, zeigt auch die Aktie von Pfizer. Zwar kooperiert der Pharma-Gigant bei der Herstellung des Covid-19-Impfstoffs mit dem Mainzer Unternehmen BioNTech und setzt dabei auf die neue mRNA-Technologie, doch bietet Pfizer auch eine Menge klassisches „Brot-und-Butter-Geschäft“. Insgesamt hat Pfizer zehn Blockbuster-Medikamente im Angebot, die jeder für sich mehr als eine Milliarde USD Umsatz machen. Das Geschäft mit Generika und Konsumprodukten hat Pfizer in ein Joint-Venture mit GlaxoSmithKline ausgegliedert und fokussiert sich ab sofort nur noch auf margenstarke Medikamente. So will Pfizer an den Erfolg von Viagra, Lipitor und anderen ehemaligen Kassenschlagern anknüpfen.

An der Börse ist dieser Strategieschwenk noch nicht so gut angekommen: Auf Sicht von einem Jahr gab die Aktie trotz des Impfstoff-Hypes um 13,8% nach. Auch auf Sicht von drei Jahren zeigt der Wert einen leichten Abwärtstrend. Renditebringer ist bei Pfizer aber ohnehin die Dividende: Zuletzt kündigte das Unternehmen die 328. Quartalsdividende in Folge an. Die Dividendenrendite liegt damit stabil über 4%. Wohl ist auch das ein Grund dafür, dass Investorenlegende Warren Buffett zuletzt groß bei Pharmatiteln eingestiegen ist und auch Pfizer gekauft hat. Wem die gemächliche Kursentwicklung nicht zu langweilig ist, findet in Pfizer eine stabile langfristige Säule fürs Depot.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
  4. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.05.2021 | 05:08

Steinhoff, Sierra Growth, Vantage Towers – Don´t sell in May

  • Gold
  • Investments
  • Turnaround

Aufwärts. In diese Richtung sollten sich die Aktien der genannten Gesellschaften bewegen, auch schon kurzfristig. Das breit gefächerte Menü an Opportunitäten hält für jeden Gusto etwas bereit: der noch wenig beachtete „Infrastruktur-Titel“ Vantage Towers ist einer der führenden Funkmastbetreiber Europas, dem Analysten noch einiges zutrauen. Bei dem Dauer-Restrukturierungsfall und Pennystock Steinhoff scheint der Knoten endlich zu platzen und à propos "Platzen" – mit neuen Projektfortschritten könnte bei der Explorationsgesellschaft Sierra Growth quasi über Nacht die Post abgehen.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 07.05.2021 | 05:15

Nordex, RYU Apparel, Encavis – Big Picture und Kaufsignale

  • Investments

Scharfe Korrektur als Einstiegschance: Wenn das Makro-Umfeld in der Branche stabil ist und intakte Titel scharf korrigieren, eröffnet das oft gute Chancen. Passen zudem Fundamentaldaten und Charttechnik, sind Zutaten für einen erfolgreichen Handel gegeben. Wir stellen drei Unternehmen vor, bei denen ein Einstieg aktuell interessant erscheint.

Zum Kommentar