Menü schließen




16.06.2021 | 05:08

Blackrock Silver, Jinkosolar, K+S – auf den Trend setzen

  • Silber
  • Solar
  • Kali
Bildquelle: pixabay.com

Silber wird nicht nur als „Krisenwährung“ nachgefragt, sondern auch verstärkt aus der Industrie. Das Edelmetall zeichnet sich durch eine Reihe vorteilhafter physikalischer Eigenschaften aus, die es für die industrielle Nutzung äußerst wertvoll macht. So spielt Silber in der Solar- und Batterieproduktion eine große Rolle. Die Notierungen haben sich in den letzten Monaten bereits deutlich verteuert. Was aber, wenn der Trend noch länger anhält?

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Carsten Mainitz
ISIN: CA09261Q1072 , US47759T1007 , DE000KSAG888

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    BLACKROCK SILVER CORP – Anleger sind begeistert

    Am 8. Juni meldete die Gesellschaft den Abschluss einer Kapitalerhöhung über 10 Mio. CAD, wobei die Aktien zu einem Preis von 0,75 CAD platziert wurden. Gute Bohrergebnisse in der jüngsten Vergangenheit haben zu einer hohen Nachfrage bei Anlegern geführt. Aktuell liegt der Kurs der Anteilsscheine bei 0,75 CAD, womit die Kanadier 130 Mio. CAD auf die Börsenwaage bringen. Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Privatplatzierung für die Exploration des unternehmenseigenen Portfolios an Gold- und Silberprojekten in Nevada sowie für allgemeine Betriebskapitalzwecke zu verwenden. In einer vorherigen Finanzierungsrunde konnte zudem First Majestic Silver als neuer Investor gewonnen werden.

    Blackrock Silver fokussiert sich auf die Erkundung und Entwicklung von Projekten im „Silberstaat“ Nevada. Die bedeutendsten historischen Silberentdeckungen im US-Bundesstaat umfassten die Comstock Lode und den Tonopah Silber District im Westen Nevadas innerhalb des sog. Walker Lane Trend. Das größere Projekt von Blackrock Silver „Tonopah West“ umfasst ein umfangreiches Gebiet westlich des Tonopah-Silberbezirks. Ziel von Blackrock ist, die westliche Erweiterung des District nachzuweisen und den Tonopah-Silberbezirk wieder zu einem bedeutenden produzierenden Gebiet zu machen. Dazu werden im Rahmen des laufenden Bohrprogramms 40.000m niedergebracht.

    Die Strategie von Blackrock Silver ist, tiefere Erweiterungen des hochgradigen Adersystems bei Tonopah zu erkunden, wo bereits große Erfolge erzielt werden konnten. Mit dem Abschluss der Kapitalmaßnahme ist das Unternehmen 2021 gut kapitalisiert, um die Exploration schnell voranzutreiben und bis Ende des Jahres die erste Ressourcenschätzung bei Tonopah West anzufertigen. Das Projekt besitzt das Potenzial, sich zu einer erstklassigen Silberentdeckung im US-Bundestaat zu entwickeln.

    JINKOSOLAR HOLDING CO LTD ADR - Wachstumswert

    Das Unternehmen bildet die gesamte Wertschöpfungskette für Solarstromprodukte ab, welche von Siliziumwafern bis zu Solarmodulen reicht. Die Gesellschaft wächst seit Jahren schneller als der Markt. Diese Dynamik beruht auf Innovationen. JinkoSolar wird auf der Liste der weltweit wichtigsten New Energy Unternehmen auf dem zehnten Platz geführt. JinkoSolar ist der erste Hersteller, der ein Solarpanel mit einem Wirkungsgrad von rund 25% in Massenproduktion gebracht hat. Sogar die deutsche DEKRA vergab jüngst Bestnoten für das Produkt Tiger Pro, einem sogenannten Doppelglasmodul und bescheinigte eine überdurchschnittliche Langlebigkeit selbst unter schwierigsten Bedingungen.

    Auch wenn die Mehrzahl der Analysten die Aktie momentan für ausgereizt hält, ist die Bewertung des Unternehmens moderat. Die langfristigen Rahmenbedingungen sind unserer Überzeugung nach vollkommen intakt. Und die Energiewende hat gerade erst begonnen. Staatliche Klimaschutzziele und Verordnungen bzw. Förderprogramme geben dem Ganzen einen wesentlichen Schub. Am 25. Juni wird die Gesellschaft Quartalszahlen veröffentlichen. Wir sind gespannt, was der Markt und die Analystengemeinde daraus machen werden.

    K+S AG - Des einen Leid ist des anderen Freud´

    Als vor wenigen Wochen die belarussischen Behörden eine Ryanair-Passagiermaschine auf dem Weg von Athen nach Vilnius zur Zwischenlandung in Minsk gezwungen und den an Bord befindlichen Regierungskritiker Roman Protassewitsch und dessen Freundin Sofia Sapega festgenommen haben, hat das nicht nur politisch Wellen geschlagen. Das Europäische Parlament fordert aktuell weitere Sanktionen. Strafmaßnahmen solle es etwa gegen die Rohölverarbeitung, die Herstellung von Erdölerzeugnissen, die Kali-, Stahl- und die holzverarbeitende Industrie geben, hieß es in einer am 10. Juni angenommenen Resolution.

    Die Börse roch diesen Braten schon gleich nach dem Vorfall, denn es wurde vermutet, dass durch die Schwächung der Wettbewerbsposition des staatlichen Düngemittel-Produzenten Belaruskali, die deutsche K+S gestärkt würde. K+S konnte dann auch schnell die 10-Euro-Marke hinter sich lassen und notiert aktuell bei rund 11,84 EUR, womit die Gesellschaft mit knapp 2,3 Mrd. EUR bewertet ist. K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Zu Beginn der Woche stufte die Commerzbank die Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch und erhöhte das Kursziel von 10 auf 15 EUR.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Carsten Mainitz

    Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Kapitalerhöhung – Erhöhung des Eigenkapitals eines Unternehmens
    3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Juliane Zielonka vom 25.11.2022 | 06:02

    TubeSolar, Nordex, Siemens Energy Aktie - Energietreiber für’s Depot

    • Erneuerbare Energien
    • Solar
    • TubeSolar
    • Siemens Energy

    German Engineering ist ein Qualitäts-Siegel auch im Ausland. Was manchmal etwas länger in der Entwicklung dauert, zahlt sich langfristig aus. So kann sich der Solaranlagen-Hersteller TubeSolar aus Augsburg über eine TÜV-Zertifizierung für seine patentierten Produkte freuen. In Deutschland stieg der Anteil an Photovoltaik im Stromnetz zuletzt um 11,2%, weltweit ist das CAGR an PV-Installationen um 32% gestiegen. Maßgeblich daran beteiligt ist auch JinkoSolar, ein führender chinesischer Hersteller von Solarmodulen. Doch China-Aktien bergen Risiken. Ganz ohne Risiko geht es momentan auch nicht bei Siemens Energy. Im internen Übernahme-Poker des spanischen Windenergie-Unternehmens Gamesa wechseln die Führungsköpfe...

    Zum Kommentar

    Kommentar von Armin Schulz vom 09.11.2022 | 05:45

    Barrick Gold, Desert Gold, K+S – unterbewertete Aktien

    • Barrick Gold
    • Desert Gold
    • K+S
    • Gold
    • Kupfer
    • Düngemittel
    • Kali

    Die Börse ist nicht immer rational. Je nach Marktphase agieren vor allem die privaten Anleger oft irrational. Steigen alle Aktien, kommt die Angst etwas zu verpassen und man kauft, obwohl man besser auf einen Rücksetzer warten sollte. Gehen die Indizes runter, verkaufen viele Anleger nahe der Tiefs, obwohl sie Qualitätsaktien im Depot haben. Als kluger Investor sollte man es wie Buffet handhaben und kaufen, wenn andere in Panik verfallen. Die letzten Monate waren schwierig an der Börse und es gab einige Übertreibungen nach unten. Wir sehen uns daher heute drei Unternehmen an, die zuletzt abverkauft wurden, aber gute Assets besitzen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 03.11.2022 | 05:30

    TeamViewer, Tocvan Ventures, Advanced Micro Devices – Hohe Rebound-Chancen

    • Märkte
    • Gold
    • Silber
    • Rebound

    Äußerst spannend verläuft gerade die Berichtssaison zum dritten Quartal. Dabei ist zu erkennen, dass Werte, die in den letzten Monaten teilweise übertriebene Kursverluste erlitten, allein durch die Bestätigung ihrer Prognosen zu Kurssprüngen ansetzen. Ähnliches könnte auch im Edelmetallsektor erfolgen. Sollten die Währungshüter die Gelpolitik in den nächsten Monaten wieder lockern, dürfte dies eine Rallye bei Gold- und Silberminenaktien nach sich ziehen.

    Zum Kommentar