Menü schließen




23.10.2020 | 05:50

BYD, Blackrock Gold, Ballard Power – Diese Aktie startet durch!

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Oops! … he did it again! Elon Musk reitet mit seinem Tesla weiter auf der Erfolgswelle und konnte wiederholt starke Zahlen, trotz der aktuell herrschenden Pandemie, vorweisen. Ein starkes Zeichen für die Elektroautomobilbranche, sowohl für die Autohersteller als auch die Zulieferer dahinter. Weniger stark präsentierten sich die Aktienkurse am Gesamtmarkt. Die Angst vor der zweiten Welle wird hier als Hauptgrund genannt. Dafür rücken erneut Werte aus dem Gold- und Silberbereich in den Vordergrund. Die Chance auf neue Hochs ist aufgrund der aktuellen Unsicherheit durchaus gegeben.

Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: CA09258M1014 , CNE100000296 , CA0585861085

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Elon lässt die Musk-eln spielen

    „Das dritte Quartal war das Beste in unserer Geschichte", freute sich der Ausnahmegründer nach Vorlage des Finanzberichts in einer Konferenzschalte mit Finanzanalysten. Im fünften Quartal in Folge konnte der Pionier des Elektrofahrzeugs schwarze Zahlen vermelden. Die hochgesteckten Jahresziele wurden dabei bestätigt. Zudem sind sich die US-Amerikaner trotz der Corona-Delle sicher, in diesem Jahr eine halbe Million Fahrzeuge auszuliefern.

    Im Jahresverlauf belief sich die Auslieferung bisher auf 320.000 Autos, allein im 3. Quartal waren es knapp 140.000 Einheiten. Der Umsatz schoss um 39% auf 8,8 Mrd. USD in die Höhe und erreichte damit einen neuen Rekordwert. Im laufenden Geschäftsjahr wurde zudem ein Nettogewinn von 331 Mio. USD erzielt.

    Schneller, größer, weiter

    Um die kaufhungrigen Kunden zu versorgen, treiben die US-Amerikaner die Expansion weiter voran. Neben der Gigafactory Europe in Grünheide, in der Nähe von Berlin, will das kalifornische Unternehmen zügig ein weiteres Autowerk im texanischen Austin errichten, wo der Kompakt-SUV Model Y und der geplante Cybertruck vom Band rollen sollen.

    Außerdem soll die Produktion im chinesischen Werk in Shanghai schnell weiter hochgefahren werden. Es wäre nicht Elon Musk, wenn die Messlatte 2021 nicht deutlich höher gelegt werden würde. Das ehrgeizige Ziel lautet: die Auslieferung von bis zu einer Million Fahrzeugen.

    Konkurrenz erfreut

    Von den starken Quartalszahlen des Branchenprimus konnte auch der chinesische E-Autobauer BYD profitieren. Trotz des schwachen Gesamtmarktes ging die Aktie mit umgerechnet mehr als 16 EUR und einem Plus von knapp 8% aus dem Handel. Das bedeutet gleichzeitig ein Allzeithoch für den Konkurrenten.

    Auch die Chinesen warteten kürzlich mit überproportional starken Quartalszahlen auf. So rechnen diese für das dritte Quartal mit einem Nettoergebnis von bis zu 3,6 Mrd. Yuan nach 1,57 Mrd. Yuan im Vorjahr, was einer Steigerung von zirka 128% bedeutet. Das Ergebnis je Aktie soll nunmehr bei 1,18 bis 1,25 Yuan liegen, ebenfalls mehr als eine Verdopplung zum Vorjahr (0,51 Yuan).

    Zweite Chance?

    Die aktuelle Konsolidierung trifft den breiten Markt und macht auch nicht vor Branchenführern wie Plug Power, Ballard Power oder Nel Asa halt. Auch die bereits stattgefundene Bereinigung am Goldmarkt trieb auch fundamental aussichtsreiche Werte nach unten.

    So musste die Blackrock Gold Corp nach einem starken Anstieg auf über 1,60 CAD trotz hervorragender Meldungen Federn lassen. Aktuell notiert das kanadische Unternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralgrundstücken in Nevada beschäftigt, bei 0,87 CAD. Eine zweite Chance? Geht man nach den letzten Ergebnissen ist hier zumindest einiges an Potenzial vorhanden.

    Starker Ausblick

    Vergangene Woche veröffentlichte das Unternehmen positive Bohrergebnisse. Jüngste Bohrungen auf dem Projekt Tonopah-West im US-Bundesstaat Nevada förderten Ergebnisse von 26 g/t Gold (Au) und 2.030 g/t Silber (Ag) zutage. Laut des Unternehmens sind das die höchsten Mineralisierungen des laufenden Bohrprogramms. Weitere News sollen in den kommenden Wochen folgen.

    Spin-off bietet Phantasie

    Der Vorstand der Blackrock Gold prüft derzeit einen Vorschlag, welches im nördlichen Teil Nevadas gelegene Grundstück Silver Cloud des Unternehmens auf eine neue Tochtergesellschaft als SpinCo zu übertragen.

    Andrew Pollard, Präsident und Vorstandsvorsitzender, erklärte: "Angesichts der Tatsache, dass Gold in der Nähe von Allzeithochs notiert und unser Grundstück Tonopah West hervorragende Perspektiven bietet, sehen wir die Abspaltung als den perfekten Grund, Werte für unsere Investoren zu erschließen, indem wir das einstige Vorzeigegrundstück Silver Cloud in ein separates Explorationsunternehmen ausgliedern.“


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    3. Vorstand – Das eigenverantwortliche und geschäftsführende Organ einer Aktiengesellschaft ist der Vorstand.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 29.09.2022 | 05:08

    Verbio, Kleos Space, KWS Saat – Diese Nachrichten bewegen die Kurse!

    • Satelliten
    • Weltraum
    • Daten
    • Sicherheit
    • Investments

    Durch die gestiegenen Unsicherheiten in der Geopolitik, die ausufernde Inflation mit explodierenden Rohstoff- und Energiepreisen sowie höhere Zinsniveaus wird es für Unternehmen immer schwieriger, ihre am Anfang des Jahres aufgestellten Prognosen einhalten zu können. Jüngste Beispiele sind u.a. der Batteriehersteller Varta und der Immobilienfinanzierer Hypoport, die ihre Jahresziele zurückziehen mussten. Daneben gibt es jedoch eine ganze Reihe von Unternehmen, die trotz aller Herausforderungen positiv überraschen können.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.09.2022 | 05:08

    Aspermont, Allkem, K+S – Aktien für die Überholspur

    • Investments
    • Rohstoffe
    • Finanzen

    Wir leben in turbulenten Börsenzeiten. Krieg, Energiekrise und Inflation prägen die Stimmungen der Marktteilnehmer. Vorausschauendes Agieren, ein Verständnis des „Big Picture“ aber auch der langfristigen Zusammenhänge von Angebot und Nachfrage gehören zum Handwerkszeug eines Börsianers. Über- und Untertreibungen sind dabei Teil des Ganzen. An der Aktie als langfristige Anlageform kommt man nicht vorbei. Denn wie schon Börsen-Altmeister André Kostolany sagte: „Wer gut essen will, kauft Aktien; wer gut schlafen will, kauft Anleihen.“

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 07.09.2022 | 05:08

    FuelCell Energy, dynaCERT, Linde - Tenbagger-Chancen im Wasserstoffsektor

    • Wasserstoff
    • Energiewende
    • Investments

    Das Ziel, Unabhängigkeit von russischem Öl und Gas zu erlangen, drängt die Politik zu zukunftsweisenden Alternativlösungen. Zwischen Kanada und Deutschland wurde Ende August ein Abkommen geschlossen, das für die Wasserstoffbranche einen Quantensprung bedeutet. Wasserstoff gilt als Schlüsselelement im Verkehrssektor für das Erreichen der Klimaziele. Im Moment befinden sich noch viele Unternehmen im Korrekturmodus. Dadurch ergeben sich langfristig attraktive Chancen auf überproportionale Kursgewinne.

    Zum Kommentar