Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


09.02.2021 | 05:20

Heidelberger Druckmaschinen, Fokus Mining, Baumot Group – einmal Penny Stock, immer Penny Stock?

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Nachfolgend stellen wir Ihnen drei Aktien vor, die aktuell unterhalb der Ein-Euro-Marke notieren bzw. längere Zeit unter dieser Marke handelten. Aber nichts ist für immer. Wenn die richtigen News einschlagen und die Geschäfte in die richtige Richtung laufen, können sich Kurse und Bewertungen ganz schnell auf einem anderen Niveau befinden. Wo sind die größten Potenziale?

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Carsten Mainitz
ISIN: CA3442041024 , DE0007314007 , DE000A2G8Y89

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor


HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG -positiver Newsflow wird honoriert

Nahezu das ganze letzte Jahr notierte die Gesellschaft unterhalb der Ein-Euro-Marke. Die Heidelberger weisen eine lange Unternehmenstradition von 170 Jahren auf. Dennoch sinkt die Bedeutung des klassischen Drucks in einer digitalen Welt. Der Konzern besitzt zwar einen Marktanteil von über 40% bei Bogenoffsetmaschinen und konnte seine Position als Markt- und Technologieführer in der Druckbranche festigen, kämpft aber mit sinkenden Margen und fuhr im abgelaufenen Geschäftsjahr einen beachtlichen Verlust ein.

Aber keineswegs hat die Gesellschaft die Zeichen der Zeit ignoriert. Der Transformationsprozess und die breitere Aufstellung haben jedoch mehr Zeit gebraucht als geplant. In den letzten Wochen veröffentlichte der Konzern mehrfach positive News, die bei den Anlegern gut ankamen. Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte der Konzern darüber informiert, dass man im Bereich der sogenannten Wallboxen dynamisches Wachstum erwarte. Mit der Heidelberg Wallbox Energy Control bietet der Konzern Ladelösungen für Elektrofahrzeuge an. Ende Januar sprachen die Heilberger von einer geplanten Verdopplung der Produktion.

Letzte Woche meldete die Gesellschaft, dass man sich von der Print Media Academy samt Immobilie trennen werde und einen Kaufvertrag mit einer luxemburgischen Investmentgesellschaft unterzeichnet habe. Der Preis liegt im niedrigen zweistelligen Millionenbereich und wird die Liquidität der Gruppe stärken. Mit den guten Neuigkeiten gelang dem Kurs nach langer Durststrecke ein Sprung über 1 EUR. Auch die Analystenkommentare werden wieder langsam positiver.

FOKUS MINING CORPORATION – vorausschauend investieren

Letzte Woche gab Jean Rainville, CEO von Fokus Mining, bekannt, dass man in Kürze die Ergebnisse von Testbohrungen erhalten werde, die 2020 niedergebracht wurden. Anhand dieser Ergebnisse werde man das laufende Bohrprogramm modifizieren und Zonen mit hohem Potenzial priorisieren.

Die kanadische Explorationsgesellschaft ist dabei das Galloway-Projekt mit einer Gesamtfläche von 2.668 Hektar in der Provinz Quebec im Zuge eines 40.000 Meter umfassenden Bohrprogramms weiterzuentwickeln. In den vergangenen Monaten konnte die Gesellschaft ausreichend Mittel für dieses Vorhaben einwerben.

Die aktuelle Unternehmensbewertung von 17 Mio. CAD lässt reichlich Spielraum nach oben. Ganz generell wirken Preissteigerungen von Gold positiv. Insbesondere werden aber unserer Meinung nach die Bohrdaten für Kursimpulse sorgen. Die Größe des Projekts und die Lage in der Cadillac-Larder Lake-Verwerfung, die in der Vergangenheit große Produktionsmengen von Gold beherbergte, sind vorteilhafte Charakteristika. Wer noch ein wenig Geduld aufbringt, sollte in naher Zukunft dafür belohnt werden.

BAUMOT GROUP AG – bittere Stunde

Nach über 25 Jahren am Markt musste die Baumot Group im Januar einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung stellen. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen ermöglichte der Clean Mobility Anbieter Fahrzeugbestände technisch nachzubessern, um so die gesetzlichen Anforderungen bei Emissionsgrenzwerten zu erfüllen.

Auslöser für den Schritt der Insolvenzbeantragung waren die großen Umsatzrückgänge in den Kernmärkten Israel, UK, Italien und Deutschland in Folge der Corona-Pandemie und dem erneuten Lock-Down. Klares Ziel der Gesellschaft ist die Sanierung und Fortführung des Geschäfts und ein Erreichen der Profitabilität.

Die Aktie notiert momentan im Bereich von 0,25 Euro, womit das Unternehmen mit knapp 23 Mio. Euro bewertet ist. Es ist noch zu früh zu sagen, wie die Überlebenschancen des Experten für Abgasnachbehandlung einzustufen sind.


Der Autor

Carsten Mainitz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer ist seit mehr als 25 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Nach seinem BWL-Studium in Mannheim arbeitete er als Journalist, im Equity Sales und viele Jahre im Aktienresearch.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Elektrofahrzeuge – Fahrzeuge, welche durch elektrische Energie angetrieben werden.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.08.2021 | 05:08

wallstreet:online, Lang + Schwarz, Morphosys – Long oder short?

  • Broker
  • Investments

(Neo-) Broker und Wertpapierhandelsbanken erzielen seit mehreren Quartalen Rekordgewinne. Viele neue Anleger haben die Börse für sich entdeckt. Die Kurse scheinen nur eine Richtung zu kennen. Das führt in einem Umfeld mit niedrigen Zinsen und teilweise Null-Order-Gebühren zu einem nie dagewesenen Transaktionsvolumen. Wer sind die Gewinner?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.06.2021 | 05:08

MorphoSys, Biogen, Sierra Growth – wie geht es weiter?

  • Pharma
  • Investments
  • Rohstoffe

Mit Pharma-Aktien ist es so eine Sache: während Riesen wie Johnson & Johnson oder Novartis über ein großes Produktportfolio verfügen und Misserfolge einzelner Produkte ganz gut abfedern können, geht es bei kleineren, spezialisierten Unternehmen bei jeder Entwicklung oft um Leben oder Tod. Dies ließ sich gerade gestern an der CureVac-Aktie beobachten, nachdem ihr Corona-Impfstoffkandidat in der klinischen 2b/3-Phase lediglich auf eine Wirksamkeit von 47% kam. Binnen kürzester Zeit zerlegte es den Aktienkurs. Währenddessen überrascht Biotech-Pionier Biogen mit einer eigentlich ungerechtfertigten Kursrallye, die nach einem neuerlichen Rückschlag allerdings ein jähes Ende finden könnte. Anders sieht es bei MorphoSys aus. Deren geplante Übernahme von Constellation Pharmaceuticals hat die Aktie zunächst stark belastet, birgt aber interessantes Potenzial. Und in einem ganz anderen Umfeld bewegt sich das kanadische Mining-Unternehmen Sierra Growth, das im aktuellen Inflationsumfeld aber eine Top-Chance anzubieten hat und deshalb hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar