Menü

Aktuelle Interviews

Stefan Kempf, Vorstand, aifinyo AG

Stefan Kempf
Vorstand | aifinyo AG
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden (D)

ir@aifinyo.de

+49 351 896 933 10

Interview mit Stefan Kempf, Gründer und Vorstand des B2B-Fintechs aifinyo AG


Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


04.03.2021 | 04:45

NEL, Enapter, Ballard Power: Mehr als Zukunftsmusik

  • Wasserstoff
Bildquelle: pixabay.com

Wasserstoff war im vergangenen Jahr für viele spekulativ orientierte Anleger das ganz große Ding. Doch zuletzt purzelten die Kurse. Was ist geschehen? Nach dem Höhenflug der vergangenen Monate nehmen Anleger Gewinne mit. Hinzu kommt, dass der Markt den Blick auf die nackten Fakten richtet. Dieser Blick offenbart zwar eine große Perspektive, aber auch viele Investitionen auf dem Weg dahin. Drei Aktien im Check.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. | Autor: Nico Popp
ISIN: DE000A255G02 , NO0010081235 , CA0585861085

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.
"[...] Wir haben mit unseren patentierten Wasserstoffprodukten Zertifizierungen und Zulassungen in einem Großteil der größten Märkte auf der gesamten Welt. [...]" Jim Payne, CEO, dynaCERT Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


NEL: Tausendsassa unter Druck

Die norwegische NEL ist der Wasserstoff-Superstar. Neben der Produktion von Wasserstoff kümmert sich das Unternehmen auch um dessen Verteilung und Lagerung. NEL selbst ist an verschiedenen Unternehmen beteiligt und verfolgt das Ziel, verschiedene Technologien zu kombinieren, um das Wasserstoff-Thema voranzubringen. 2021 will NEL weiter investieren, neue Mitarbeiter einstellen und so bis 2025 dem Ziel, die Tonne grünen Wasserstoffs zu 1,50 USD anbieten zu können, näher kommen. Aktuell ist grüner Wasserstoff, also Wasserstoff, der mit Hilfe regenerativer Energien hergestellt wurde, noch nicht konkurrenzfähig.

Doch bis 2025 ist noch eine Weile hin – gerade an der Börse kann in so einer langen Zeit eine Menge passieren. Die Aktie von NEL hat sich in den vergangenen Wochen von ihren Höchstkursen jenseits der Marke von 3 EUR verabschiedet und hat beim Kursrutsch auch einige charttechnisch bedeutsame Marken unterschritten. Das kurzfristige Bild ist damit eher negativ. Wer dennoch an die Story rund um NEL glaubt, sollte eine Bodenbildung abwarten.

Enapter: Deutsche Wasserstoff-Hoffnung macht ernst

Ebenfalls konsolidiert hat in den vergangenen Wochen die Aktie von Enapter und scheint sich aktuell um 30 EUR stabilisiert zu haben. Der Heidelberger Wasserstoff-Pionier hat sich ganz der Aufgabe verschrieben, Wasserstoff günstiger zu machen. Dazu baut das Unternehmen auf modulare Wasserstoffgeneratoren auf Basis der Anionenaustauschmembran-Technologie und hält darauf Patente in Europa, den USA, China und Indien. Noch im September dieses Jahres soll der Bau der eigenen Produktionsanlage im nordrhein-westfälischen Saerbeck beginnen und 2022 abgeschlossen werden. Schon kürzlich nahmen erste Mitarbeiter von Enapter ihre Arbeit in Räumen der FH Münster auf. Ist die Fabrik vollständig in Produktion, will Enapter dort mehr als 100.000 Elektrolyseure jährlich herstellen.

Das Unternehmen schätzt den eigenen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz auf bis zu fünf Jahre. Um die weitere Entwicklung voranzutreiben und die Produktion wie geplant umsetzen zu können, läuft aktuell eine Kapitalerhöhung. Enapter will sich mehr als 30 Mio. EUR beschaffen, der Bezugspreis der neuen Aktien liegt bei 22 EUR. Dass sich der Marktpreis aktuell auf einem deutlich höheren Niveau hält, kann als Zeichen der Stärke interpretiert werden. Enapter ist ein attraktiver Wasserstoff-Play „Made in Germany" und steht vielen großen Namen in nichts nach. Anleger sollten den Wert auf der Watchlist haben.

Ballard Power ist stark positioniert

Ebenfalls als interessanter Wasserstoff-Wert gilt die Aktie von Ballard Power. Der kanadische Hersteller von Brennstoffzellen stellte bereits 1993 den ersten mit Wasserstoff betriebenen Bus vor und schloss über die Jahre immer wieder Kooperationen mit namhaften Vertretern der Autoindustrie. Seit 2018 besteht eine strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Unternehmen Weichai Power. Dadurch erhält Ballard Power Aufträge für Brennstoffzellen unter anderem für Busse und LKW für den chinesischen Markt. Zuletzt ging Ballard Power auch noch eine Kooperation mit Alexander Dennis Ltd., einem der größten konzernunabhängigen Omnibushersteller, ein und arbeitet dadurch indirekt auch mit dem chinesischen Elektroautobauer BYD zusammen.

Die Aktie von Ballard Power verlor allein im letzten Monat 23%. Längerfristig bleibt der Wert aber in der Gewinnzone. Da Wasserstoff von Marktkennern eher als Technologie für Busse oder Züge gehandelt wird, erscheint Ballard Power mit seinen zahlreichen Kooperationen und der langjährigen Erfahrung gut positioniert zu sein. Damit Busse aber rentabel unterwegs sein können, kommt es entscheidend auf günstigen grünen Wasserstoff an. Hier kommen wieder Titel wie NEL, aber auch die deutsche Wasserstoff-Hoffnung Enapter ins Spiel.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Kapitalerhöhung – Erhöhung des Eigenkapitals eines Unternehmens
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von André Will-Laudien vom 22.10.2021 | 04:44

PlugPower, Enapter, SFC Energy – Der Klima-Retter heißt Wasserstoff!

  • Wasserstoff
  • Technologie

Noch immer treibt der kräftige Anstieg der Energiepreise die Inflationsrate in Deutschland auf ein hohes Niveau. Mit einem Aufschlag von 4,1% im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich die Teuerung im September nochmals beschleunigt. Schon im Juli dachte die EZB, es könnte ein zyklischer Hochpunkt erreicht sein. Nun ist der höchste Stand seit fast 28 Jahren erreicht, denn im Dezember 1993 lag sie auch mal kurz über der 4%-Marke. Historische Zeiten, in die sich die westliche Gesellschaft nun hineinbewegt. Wann Schluss ist, weiß leider niemand so recht. Eine effiziente Herstellung von Wasserstoff und dessen industrielle Verwertung, würde unsere Energieversorgung langfristig bezahlbar und umweltverträglich machen. Leider sind die aktuellen Technologien noch sehr teuer und besitzen keine Massentauglichkeit. An der Börse bleibt Wasserstoff aber ein heißes Thema. Wir blicken auf einige Protagonisten im H2-Krimi.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 14.10.2021 | 05:08

SMA Solar, dynaCERT, TotalEnergies – Gut fürs Klima, gut fürs Depot!

  • Erneuerbare Energien
  • Energiwende
  • Wasserstoff

Die Zeichen der Zeit stehen auf Klimaschutz: In Amerika versucht Joe Biden, seinen New Green Deal durch die Legislative zu peitschen, China steigt aus dem Bau von Kohlekraftwerken aus und in Deutschland werden die Grünen aller Voraussicht nach mit an der nächsten Regierung beteiligt sein. Auch die Industrie denkt um. So sprach sich kürzlich eine Allianz bestehend aus 69 führenden deutschen Unternehmen für eine „Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität“ innerhalb der ersten 100 Tage einer neuen Regierung aus. Unterzeichner waren immerhin Schwergewichte wie SAP, EON oder Bayer. Die folgenden drei Aktien sollten durch das neue Klimabewusstsein Rückenwind bekommen.

Zum Kommentar

Kommentar von Stefan Feulner vom 29.09.2021 | 05:10

Nel Asa, Water Ways Technologies, Veolia – Beängstigende Entwicklung

  • Wasser
  • Wasserstoff

Wasser ist unsere wertvollste Ressource. Energie, Nahrung, Transportwesen und die Natur hängen alle von einem Vorrat an sauberem, fließendem Wasser ab, das in alarmierendem Maße schwindet. Bis 2050 wird die Nachfrage laut einer Studie der OECD um 55% steigen. Laut dem World Economic Forum gehört die globale Wasserversorgung zu den zehn größten Gesellschaftsrisiken unserer Zeit. Um eine Katastrophe abzuwenden, treten Unternehmen an, um mit neuen Technologien, etwa intelligenter Bewässerung, Robotik, Drohnen und dem Internet der Dinge, die Herstellung von Lebensmitteln zu revolutionieren.

Zum Kommentar