Menü schließen




29.10.2021 | 05:10

United Internet, Talkpool, Visa - Smarte Geschäfte

  • 5G
  • IoT
  • Smart Home
Bildquelle: pixabay.com

Die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine wird in den nächsten Jahren eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft. Im Alltag und in der Industrie übernehmen Technologien und Computersysteme wichtige Aufgaben, sichtbar oder unbemerkt im Hintergrund. Sensoren und Schnittstellen ermöglichen ihre Bedienung. Dabei sind diese smarten Technologien branchenübergreifend einsetzbar, von der Medizin- oder Gebäudetechnik, der Mobilität bis hin zur Beschleunigung der Klimawende.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: Talkpool AG | CH0322161768 , VISA INC. CL. A DL -_0001 | US92826C8394 , UTD.INTERNET AG NA | DE0005089031

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Umweltfreundlich, gesünder, effizienter - Talkpool

    Die Nachfrage nach den Dienstleistungen von Smart Home-Lösungen zur Messung und Verwaltung natürlicher Ressourcen wie Luft, Wasser und Strom in einzelnen Wohnungen und Gebäuden steigt rapide an, angeregt durch neue Vorschriften und den bevorstehenden Boom der Gebäudedigitalisierung. Die Schweizer Talkpool forscht seit 2014 am Internet der Dinge und sieht sich mit der eigenentwickelten Sensortechnik, die das Raumklima überwacht und dadurch sowohl für eine Verbesserung der Luftqualität als auch für eine Senkung der Wasser- und Energiekosten sorgt, als Marktführer.

    Am Beispiel von Corona wurden die Stärken von Talkpool deutlich. In einem Pilotprojekt mit internationalen Partnern wurde in Spanien aufgezeigt, dass die eingebauten Sensoren Informationen über den CO2-Gehalt eines Raumes liefern und diese per Echtzeit direkt auf das Mobilgerät liefern können. Home Solutions, eine Tochter von Talkpool, konnte kürzlich einen Meilenstein in der noch jungen Firmenhistorie vermelden.

    Von BRF, einer großen Wohnungsbaugesellschaft westlich von Stockholm, erhielt das Unternehmen einen Auftrag zur Aufrüstung der Motorheizung. Der Auftrag umfasst die Lieferung der Komponenten, die Installation, die lokale Anbindung über den drahtlosen M-Bus, die Konfiguration der individuellen Mess- und Abrechnungsfunktion sowie einen Servicevertrag für rund 400 Motorheizungen.

    Bis 2025 gibt sich das ehrgeizige Management Zeit, um einer der Top-Adressen der Anbieter für nachhaltige Gebäude und Telekommunikation auf der Basis von intelligenten IoT-Lösungen zu werden. Der Umsatz soll sich dann von aktuell 21 Mio. EUR auf 48 Mio. EUR mehr als verdoppeln, die EBITDA-Marge dürfte zwischen 11-14% liegen. Auf Basis des aktuellen Börsenwertes von überschaubaren 4,70 Mio. EUR ist bei erfolgreichem Geschäftsverlauf noch deutlich Luft nach oben.

    United Internet hebt Beteiligung

    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern. Wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Finanzkreise berichtete, soll die Cloud-Tochter Ionos von der Leine gelassen werden und bereits zu Ostern an die Börse gebracht werden. Dabei könnte Ionos auf eine Marktkapitalisierung von rund 5 Mrd. EUR kommen, was die Tochter auf Anhieb zum wertvollsten Cloud-Unternehmen Europas machen würde.

    Zwar war United Internet noch zu keiner Auskunft über nähere Details bereit, der Zeitpunkt für ein IPO für das zukunftsträchtige Cloud-Business wäre aktuell jedoch genial. Branchenführer in dieser Sparte sind im Moment Branchenriesen wie Amazon, Microsoft oder IBM. Neben United Internet ist das PE-Unternehmen Warburg Pincus mit 24,9% beteiligt.

    Nach einem kurzen Kurssprung von über 10% sackte die Aktie von United Internet wieder in sich zusammen. Trotzdem sollte die IPO-Phantasie rund um den Cloud-Anbieter der Aktie in den kommenden Monaten Rückenwind bescheren.

    Schwach, trotz starker Zahlen

    Beim Kreditkartenanbieter Visa kamen bereits Zahlen zum vierten Geschäftsquartal - und diese fielen deutlich besser aus, als von Analysten prognostiziert. Insgesamt verdiente der Branchenprimus 3,6 Mrd. USD oder 1,65 USD je Aktie nach 2,1 Mrd. USD oder 0,97 USD zum Vorjahreszeitraum. Diverse Analystenhäuser hatten lediglich mit einem Gewinn von 1,56 USD je Anteilsschein gerechnet. Die Umsatzschätzungen von 6,5 Mrd. USD wurden vom Unternehmen mit 6,6 Mrd. USD ebenfalls getoppt.

    Auch die Prognosen für das bereits laufende Geschäftsjahr 2022 sind mit einer Steigerung des Gewinns im mittleren zweistelligen Bereich deutlich positiv. Trotzdem sackte der Kurs im darauffolgenden Handel um rund 7% ab. Gründe für den Abverkauf liegen bei Gewinnmitnahmen auf der Hand. Nach Höchstkursen über 240,00 USD wäre ein Rücksetzer auf das nächste Unterstützungsniveau um 200,00 USD sicher kein Beinbruch.


    Die Digitalisierung verändert alles. Talkpool verbindet die Zukunftsmärkte wie das Internet der Dinge, 5G oder Green Technologies. Bei United Internet dürfte durch den näher rückenden Börsengang seiner Cloud-Tochter Ionos Phantasie in die Aktie kommen. Visa wird als einer der Marktführer im Bereich der bargeldlosen Zahlungsabwicklung weiter profitieren.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. 5G – 5G ist ein Standard für Mobiltelefone und mobiles Internet.
    2. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    3. Börsengang – Der Hauptzweck eines Börsenganges ist die Eigenkapitalbeschaffung, häufig die größte Eigenkapitalaufnahme in der Unternehmensgeschichte.
    4. IPO – Initial Public Offering (IPO) wird in der Praxis u.a. als Synonym für Aktienerstemission, Börseneinführung, Börsengang, Going Public, Neuemission oder auch Publikumsöffnung verwendet.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Armin Schulz vom 07.01.2022 | 05:58

    Lufthansa, Prospect Ridge Resources, S&T – Hier winken Gewinne

    • Lufthansa
    • Prospect Ridge Resources
    • S&T
    • Corona
    • Gold
    • Silber
    • Kupfer
    • Blei
    • Zink
    • IT
    • IoT

    2022 beginnt wie 2021 – Corona ist immer noch das Thema Nummer 1. Aus dem vergangenen Jahr kann man Hoffnung schöpfen, denn trotz aller Widrigkeiten haben die Aktien teilweise sehr ordentlich zugelegt. Nun scheint mit Omikron eine Endemie möglich. Das Virus ist zwar ansteckender, der Verlauf ist aber milder als bei den Vorgänger-Varianten. Mit einer Durchseuchung könnte die lang ersehnte Herdenimmunität erreicht werden. Neben Corona muss man aber auch die Inflation im Auge behalten. Die hat seit Mitte 2021 Einzug gehalten und wird uns auch 2022 beschäftigten. Die Frage aller Anleger lautet: Wo winken die Gewinne im kommenden Jahr? Wir beleuchten heute drei mögliche Gewinner.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 29.12.2021 | 04:49

    BASF, Meta Materials, Siemens Gamesa – Deutliche Beschleunigung

    • 5G
    • Metamaterial
    • Photovoltaik

    Das Börsenjahr 2021, ein äußerst Erfolgreiches, ist fast Geschichte. Aufgrund der Corona-Pandemie zählten wie erwartet die Impfstoffhersteller wie BioNTech, Moderna oder Valneva zu den neuen Börsenstars. Im Technologiesektor performten vor allem die Chiphersteller wie Nvidia oder AMD, begünstigt durch die Knappheit an Halbleitern. Welche Themen beherrschen das kommende Börsenjahr? Neben Cloud-Computing oder Künstlicher Intelligenz dürften auch Unternehmen profitieren, die sich um neue essenzielle Materialien für die Zukunft kümmern.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 19.11.2021 | 04:44

    Alibaba, Talkpool AG, Baidu, Tencent – Brutaler Ausverkauf, wie geht es hier weiter?

    • Internet
    • China
    • IoT

    Nun geht der Ausverkauf von chinesischen Technologieriesen in die nächste Runde. Diesmal ist es nicht der Regulator, sondern verhaltene Ausblicke für die Zukunft. Der Kurs der Alibaba-Aktie hat das negative Sentiment gestern zu spüren bekommen und ist wieder fest im Griff der Bären, nachdem seit Sommer eine Zwischenerholung von über 30% eingetreten war. Die NASDAQ zeigt sich seit Wochen unbeeindruckt von den Prognosen der chinesischen Unternehmen und schickt seine eigenen Wachstumswerte von Hoch zu Hoch. Wir richten einen Blick auf die dynamische Branche.

    Zum Kommentar