Menü

Aktuelle Interviews

Florian Renner, Vorstand, BENO Holding AG

Florian Renner
Vorstand | BENO Holding AG
Kreuzstraße 26, 82319 Starnberg (D)

ir@beno-holding.de

+49 89 20 500 410

BENO Holding Vorstand Florian Renner über hohe Margen im Immobilienboom


Ryan Jackson, CEO, Newlox Gold Ventures Corp.

Ryan Jackson
CEO | Newlox Gold Ventures Corp.
60 Laurie Crescent, V7S 1B7 West Vancouver (CAN)

info@newloxgold.com

+1 778 738 0546

Newlox-CEO Ryan Jackson über den Aufbau eines grünen Goldproduzenten mit einem schnellen Wachstumskurs


Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


04.02.2020 | 05:50

Aurora Cannabis, EXMceuticals, Tilray - Cannabis Entwicklung in Portugal

  • Cannabis
Bildquelle: pixabay.com

Von der Straße in die Klinik. Cannabis hatte in den meisten reichen Ländern seit der Prohibition in den USA, in den 1930er Jahren, das Image einer illegalen Straßendroge. Obwohl Cannabis schon seit über 1.000 Jahre als Heilpflanze verwendet wurde, waren die vergangenen Jahrzehnte in der Medizin von anderen Produkten der Pharmabranche geprägt. Der Markt und die Einstellung zu Cannabis befinden sich mittlerweile im Wandel. Ärzte, Patienten, Unternehmen und Investoren sehen Chancen von dieser Entwicklung zu profitieren.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH
"[...] Seit 2014 haben wir die ersten Kooperationen mit Bio-Landwirten in Österreich und Deutschland begonnen und diese kontinuierlich weiterentwickelt. [...]" Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg

Aufklärung und Forschung stehen oftmals am Anfang einer Erfolgsgeschichte. Damit die Entwicklung voranschreiten kann, sind Wissen und Ausbildung eine elementare Grundlage für den medizinischen Wandel mit Cannabis. Ärzte, Patienten und Unternehmen müssen im gemeinsamen Austausch die Wirkung von Cannabis in der Medizin erproben und testen.

Mit zunehmenden Erfahrungen und Informationen in Datenbanken wird die Akzeptanz von Cannabis in der Medizin steigen. So kann der Einsatz von medizinischen Cannabis Präparaten von Ärzten vorgeschlagen oder auch von Patienten schlichtweg gefordert werden.

Verbesserung der Lebensqualität

Der Einsatz und die Erfahrungen mit Cannabis Produkten sind von objektiven und subjektiven Merkmalen geprägt. So kann ein Cannabis Präparat dazu führen, dass ein Patient wesentlich besser schläft, aber keine Verbesserung bei der Schmerzlinderung verspürt. Unterm Strich aber die Lebensqualität aufgrund des verbesserten Schlafes subjektiv gestiegen ist.

Solche Entwicklungen in der Praxis sorgen dafür, dass Cannabis Produkte in der Medizin akzeptiert werden. In diesem Zusammenhang ist jedoch wichtig, dass Patienten einen einfachen Zugang zu medizinischen Cannabis Produkten erhalten und auch Ärzte wissen, was sie für welche Therapien verschreiben.

Einstiegschance an der Börse

Auch die Unternehmen investieren in die Entwicklung des Cannabis Marktes und hier zählen besonders Erfahrungen. Aurora Cannabis, EXMceuticals und auch Tilray haben unterschiedliche Ansätze und Strategien den Markt für Cannabis Produkte zu erobern.

Für Investoren besteht die Gelegenheit, sich an den börsennotierten Unternehmen zu beteiligen, um dabei zu sein. Auch wenn die Aktienkurse in den vergangenen Monaten bei den meisten Cannabis Unternehmen rückläufig waren, der Trend bei der Anwendung und Therapie wird sich fortsetzen. Es wird wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit sein, wann diese Entwicklung auch wieder in den Börsenpreisen abzulesen ist.

Portugal als Cannabis Zentrum

EXMceuticals, ein Hersteller von hochwertigen Cannabis Extrakten für den Einsatz in der pharmazeutischen und nutrazeutischen Industrie sowie in Therapie und Kosmetik, hat gestern die Aufnahme des Mediziners Prof. Dr. Eurico Castro Alves in den Beirat des Unternehmens bekanntgegeben.

Jonathan Summers, CEO des Unternehmens kommentierte die Ernennung und das gemeinsame Ziel: „(…) Portugal zu einem Gesundheits- und Wissenschaftszentrum für medizinisches Cannabis zu machen. Als nächstes erfolgt die Inbetriebnahme und Lizenzierung einer Fabrik, in der hochwertige Inhaltsstoffe nach dem modernen medizinischen Standard für eine ganze Reihe von industriellen Einsatzgebieten hergestellt werden.“

Laut Werbung von Smartbroker sind die Aktien von Aurora Cannabis, EXMceuticals und Tilray für 4,00 EUR pro Order und ohne Depotgebühr in Deutschland handelbar.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Mario Hose vom 15.07.2020 | 11:53

BioNTech, EXMceuticals, XPhyto - Covid-19 und Legalisierungen bieten Kurschancen

  • Cannabis

In den vergangenen Monaten ist die Gesellschaft rund um den Globus durch einen Veränderungsprozess der Entschleunigung und des Stillstandes gelaufen. Prioritäten wurden neu definiert und in Rekordgeschwindigkeiten vielerorts umgesetzt. Covid-19 dient für viele Menschen als Auslöser für Wandel. Die Gründe können verschieden sein. Mit der Entwicklung von Corona Impfstoffen und Antikörper-Tests wird sich zukünftig viel Geld verdienen lassen und auch die Legalisierung von Cannabis in den USA auf Bundesebene hat das Potenzial für eine Renaissance zu sorgen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 18.05.2020 | 06:46

Aphria, Aurora Cannabis, Canopy Growth, EXMceuticals - nicht den Einstieg verpassen!

  • Cannabis

Das flächendeckende und anonyme Werbeformat der Deutschen Post heißt POSTAKTUELL und erscheint regelmäßig in hohen Auflagen. Verpackt ist der Stapel mit Werbung in einer Folie und der praktische Mehrwert für die Empfänger ist das Fernsehprogramm. Besonders auffällig ist die Vorderseite der POSTAKTUELL und wer dort wirbt, wird eine Menge Menschen erreichen. Mittlerweile wird an dortiger Stelle auch schon für Produkte und Anwendungen mit Wirkstoffen aus der Cannabis Pflanze geworben. CBD erreicht die breite Öffentlichkeit und die Aktien der Branche laufen trotz Corona Pandemie im Turnaround Modus und haben die Tiefststände verlassen.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 23.03.2020 | 10:52

Aurora Cannabis, Bayer, EXMceuticals - startklar für die Zeit nach Corona

  • Cannabis

Der Cannabis Hype war vorbei und dann kam die Corona-Krise. Investoren, die an den Wirkstoff von Cannabis geglaubt haben und Geld in die Aktien von Unternehmen in dieser Branche steckten, dürften nun in den meisten Fällen auf einem dicken Verlust sitzen. Es begann alles mit der Idee von wenigen Firmen, eine der ältesten Heilpflanzen der Welt im Rahmen einer Legalisierung für den allgemeinen Gebrauch salonfähig zu machen. Hohe Margen und großer Markt sorgten jedoch für baldigen Wettbewerb und eine Finanzierungsbranche verdiente kräftig mit - schnell waren mehrere Hundert Cannabis Firmen an der Börse.

Zum Kommentar