Menü

Aktuelle Interviews

Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

Dirk Graszt
CEO | Clean Logistics SE
Trettaustr.32, 21107 Hamburg (DE)

info@cleanlogistics.de

+49-4171-6791300

Interview Clean Logistics: Wasserstoff-Kampfansage an Daimler + Co.


Hans Hinkel, CEO/COO, BioTec CCI AG

Hans Hinkel
CEO/COO | BioTec CCI AG
Königsallee 6, 40212 Düsseldorf (D)

ir@biotec-cci.de

+49 211 540 666 51

BioTec CCI: „BioNTech zeigt, was bei vorbörslichen Beteiligungen möglich sein kann.“


Dr. Andreas Beyer, Geschäftsführer, Fonterelli GmbH & Co. KGaA

Dr. Andreas Beyer
Geschäftsführer | Fonterelli GmbH & Co. KGaA
Waldhornstr. 6, 80997 München (D)

info@fonterelli.de

+49 89 81 00 91 19

Dr. Andreas Beyer von Fonterelli: Wir haben Cashflows im Fokus!


04.10.2021 | 05:32

BP, Almonty Industries, Standard Lithium – Welche Rohstoffe bieten am meisten Potential?

  • Öl
  • Gas
  • Lithium
  • Wolfram
  • Rohstoff
  • BP
  • Almonty Industries
  • Standard Lithium
Bildquelle: pixabay.com

Vergangenen Dienstag erreichte das Barrel Öl erstmal seit 2018 wieder die 80 USD Marke und das obwohl die OPEC jüngst die Produktionsvolumina angehoben hatte. Die Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage konnte die Produktionserhöhung offenbar nicht schließen. Vergleicht man Wolfram mit Gold, so konnte man Gold mit einem Investment in Wolfram seit 2010 um 70% schlagen. Bei Lithium steigt der Preis auch deutlich, nachdem sich die Automobilindustrie dazu durchgerungen hat, ihre Umstellung auf E-Mobility im Sinne der Nachhaltigkeit voranzutreiben. So wird es auf jeden Fall nichts mit dem ambitionierten Ziel, nur 100 USD pro KWh Kapazität in einem E-Auto-Akku zu verlangen, um den Preis für E-Autos deutlich günstiger zu machen. Wir schauen uns heute drei Unternehmen an, die diese Rohstoffe produzieren und analysieren das Potential.

Lesezeit: ca. 4 Minuten. | Autor: Armin Schulz
ISIN: BP PLC DL-_25 | GB0007980591 , ALMONTY INDUSTRIES INC. | CA0203981034 , STANDARD LITHIUM LTD | CA8536061010

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG
"[...] Die Dominanz Chinas ist unter anderem ein Grund dafür, weswegen wir uns so stark auf dem Wolfram-Markt engagieren. Hier sind rund 85% der Produktion in chinesischer Hand. [...]" Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Zum Interview

 

Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor


BP – Öl- und Gaspreise steigen

Öl-Aktien sind seit einiger Zeit nicht mehr der Liebling der Investoren und das trotz der guten Dividenden, die relativ zuverlässig ausgezahlt werden. BP macht da keine Ausnahme. Seitdem der Ölpreis wieder klettert und in diesem Zuge auch der Gaspreis, hellt sich das Marktumfeld für das Unternehmen deutlich auf. Die Verluste aufgrund von Corona und einem negativen Ölpreis scheinen endgültig vorbei zu sein.

Experten gehen davon aus, dass das Unternehmen den Umsatz um 36 Mrd. USD auf 216 Mrd. USD steigern wird. Das EBITDA wird bei etwa 34,2 Mrd. USD erwartet nach 12 Mrd. USD im Jahr 2020. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis sinkt damit auf 8 und das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt bei günstigen 1,1. Die Dividendenrendite beträgt immer noch etwa 5%. Aktuell geht kaum jemand davon aus, dass der Ölpreis in den kommenden Monaten deutlich nachgeben könnte. So kann das Unternehmen auch 2022 mit Wachstum planen.

Am 1. Oktober teilte das Unternehmen mit, dass der Konzern nun insgesamt 1.092.503.139 Aktien zurückgekauft hat. Das passiert normalerweise nur, wenn die Aktie unter dem eigentlich Wert gehandelt wird. Die Aktie konnte am 28. September ein neues Jahreshoch markieren und hat seit ihrem Tief Ende Oktober 2020 über 80% an Wert gewonnen. Die Analysten von Bernstein Research sehen den fairen Wert bei 5,57 EUR und damit über 40% Potential in der Aktie.

Almonty Industries – wird einer der größten Wolframproduzenten

Bei Wolfram stechen vor allem zwei Eigenschaften hervor, der hohe Schmelzpunkt und seine Korrosionsbeständigkeit. Wolfram wird sowohl in Glühlampen als auch in der Raumfahrt eingesetzt. Auch beim Militär oder Eisenmetallurgie erfreut sich das Metall einer großen Nachfrage. Es ist sehr vielseitig. Almonty Industries baut bereits Wolfram in Spanien und Portugal ab, aber diese Vorkommen sind winzig im Gegensatz zur Sandong Mine in Korea. Dieses Vorkommen ist eines der größten weltweit außerhalb von China. Will man sich von den chinesischen Exporten unabhängiger machen, braucht man größere Vorkommen wie die Sandong Mine.

Wie wichtig das ist, zeigt ein Blick auf die größten Wolframproduzenten nach Ländern sortiert. China besetzt mit 62.000 Tonnen Platz 1 vor Russland mit 4.500 Tonnen und Kanada mit 2.500 Tonnen. Diese Zahlen stammen aus 2006, aber sie haben sich mit den Jahren nicht nennenswert verändert. China produziert weiterhin 80% des Gesamtmarktes. Mit der Erschließung der Sandong Mine wurde bereits begonnen. Dort warten etwa 17 Mio. Tonnen auf ihren Abbau. Es besteht bereits ein 15-jähriger Abnahmevertrag mit Plansee, der für Planungssicherheit sorgt.

Die Aktie des Unternehmens mit Sitz in Kanada konnte am 10. März ein Mehrjahreshoch bei 1,30 Kanadischen Dollar (CAD) markieren. Seitdem konsolidierte der Kurs bis auf 0,82 CAD. Einer der größten Aktionäre ist die Deusche Rohstoff AG, die schon öfter mit ihren Beteiligungen ein gutes Händchen bewiesen hat. Als Investor muss man sich bis zur Fertigstellung der Mine noch etwas gedulden, aber dann ist man an einem der größten Wolframproduzenten außerhalb Chinas beteiligt.

Standard Lithium – Lithium ist knapp

Der Lithium Preis ist nach der Bekanntgabe von Volkswagen, dass man sich voll auf die Produktion von E-Autos fokussieren will, förmlich explodiert. Lag der Preis Anfang 2021 noch bei 40.000 USD, muss man aktuell 165.000 USD pro Tonne Lithium Carbonat hinlegen. Der kanadische Lithiumproduzent Standard Lithium profitiert bei seinem Hauptprojekt von der Vorarbeit seines Partners Lanxess. Die Infrastruktur ist vorhanden und man nutzt praktisch das Abwasser von Lanxess, das beim Brom Abbau produziert wird. Dieses Verfahren ist schneller als das herkömmliche Verdampfungsverfahren und setzt auf dem Solestrom der Salzlaken auf.

Wie heiß das Thema aktuell ist, zeigte sich in der Aktie nachdem CEO Mintak in der CNBC Show „Mad Money“ am 22. September zu Gast war. Am darauffolgenden Tag notierte die Aktie teilweise 15% im Plus. Viel hatte der CEO gar nicht gesagt. Er betonte das aktuelle Defizit bei der Produktion von Lithium und bietet der US-Batterieindustrie seine Produktion an. Sollte etwas übrig bleiben könnte man den Export nach Europa über die Golfküste ermöglichen. Neben dem erwähnten Arkansas-Gebiet besitzt das Unternehmen das Projekt Bristol Lake in der Mojave Wüste.

Mit Lanxess hat das Unternehmen auch gleich seinen ersten Kunden gewonnen. Trotzdem bleibt die Frage, ob der Ansatz des Unternehmens überall in Arkansas kopierbar ist. Zudem könnte eine Kapitalerhöhung anstehen wenn man sich die Kassenbestände des Unternehmens anschaut. Die Aktie konnte zwar ein neues Allzeithoch bei 9,36 USD markieren, wurde danach aber abverkauft bis auf 7,90 USD. Nächstes Ziel wäre die Schließung der Kurslücke bei 7,04 USD. Momentan ist der Aufwärtstrend zwar intakt, aber die Aktie ist auch schon weit gelaufen.


Alle drei Unternehmen produzieren Rohstoffe, die momentan große Gewinne bringen. BP wurde lange Zeit abgestraft, aber Value Werte setzen sich am Ende immer durch. Almonty Industries wird zu einem der größten Wolframhersteller weltweit. Viele Aktionäre scheinen keine Geduld zu haben. Standard Lithium ist momentan das heißeste Thema an der Börse. Aber der Proof of Concept fehlt noch. In Anbetracht des vor kurzem erreichten Mehrjahreshochs bei BP und Standard Lithium sehen wir aktuell die größten Chancen bei Almonty Industries, gefolgt von BP und Standard Lithium.


Der Autor

Armin Schulz

Der gebürtige Mönchengladbacher studierte Betriebswirtschaftslehre in den Niederlanden. Im Zuge des Studiums kam er erstmals mit der Börse in Kontakt. Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung bei Börsengeschäften.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Kapitalerhöhung – Erhöhung des Eigenkapitals eines Unternehmens

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 08.10.2021 | 05:08

Central African Gold, Varta, Standard Lithium – Einsteigen oder Austeigen?

  • Elektromobilität
  • Rohstoffe
  • Kobalt
  • Lithium

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Das Wachstum gewinnt, beflügelt durch die massive Unterstützung der Politik, immer mehr an Dynamik. Für Erneuerbare-Energieanlagen, Speicher und Netze werden immer größere Mengen verschiedener Rohstoffe und kritischer Metalle benötigt. Kupfer, Zink, Nickel, Kobalt oder Lithium gewinnen enorm an Bedeutung. Oft dominiert China dabei das weltweite Angebot. Die nachfolgenden Gesellschaften sind ganz unterschiedlich mit dem Megatrend Elektromobilität verbunden. Was sie vereint, ist die Chance auf Wachstum. Wer hat die Nase vorn?

Zum Kommentar

Kommentar von Fabian Lorenz vom 07.10.2021 | 05:07

Gazprom, Standard Lithium und Tembo Gold – Antizyklik und Jahreshoch

  • Rohstoffe
  • Lithium
  • Gold
  • Öl und Gas
  • Gazprom
  • Standard Lithium
  • tembo gold

Bei Rohstoffen könnten derzeit die Entwicklungen kaum unterschiedlicher sein. Während Gas, Öl und auch Lithium stark nachgefragt werden, sind Edelmetalle ein Trauerspiel. Entsprechend ist auch die Entwicklung bei den Aktien der in den jeweiligen Branchen aktiven Unternehmen. Die Aktie von Gazprom befindet sich auf einem Mehrjahreshoch und die Energiepreise werden Thema auf dem nächsten EU-Gipfel sein. Nach dem Allzeithoch Ende September, befindet sich Standard Lithium in einer heftigen Korrektur. Die schuldenfreie Tembo Gold ist derzeit für Antizykliker interessant und hat positive News veröffentlicht.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 01.10.2021 | 04:44

China Evergrande, Troilus Gold, Daimler, BP – Mit Qualität gegen den Absturz!

  • Gold
  • E-Mobilität
  • Öl

In stark schwankenden Märkten ist guter Rat teuer. China Evergrande hat sich von einer Bankbeteiligung getrennt, um sich für seine Verpflichtungen zu refinanzieren. Manche werden sagen, hier geht es bereits an das Eingemachte. Die chinesischen Immobilienmärkte scheinen ernsthaft angeschlagen. Über den Zahlungsverzug gegenüber ausländischen Investoren hört man wenig, die Inländer haben ihre Zinsen wohl verspätet erhalten. Alles ist hier in der Schwebe. Derweil fällt der Bund-Future unter die wichtige 170er-Marke, meint, dass auch die europäischen Bondmärkte unter einem kleinen Vertrauensentzug leiden. Wir blicken auf einige Standardwerte mit hohem Gehalt.

Zum Kommentar