Menü schließen




04.01.2022 | 05:10

BYD, CoinAnalyst, JinkoSolar – Ehrgeizige Ziele

  • Wasserstoff
  • Kryto
  • Erneuerbare Energien
Bildquelle: pixabay.com

Was erwartet die Anleger 2022? Laufen Aktien der Impfstoffhersteller wie BioNTech oder Moderna weiter nach oben oder wird die massive Überbewertung im Laufe des Jahres abgebaut? Behält der Branchenprimus Tesla seinen Platz an der Sonne? Und wie geht es bei den Kryptowährungen und den im vergangenen Jahr wie Phönix aus der Asche aufgestiegenen NFTs weiter? Das neue Jahr bietet viele Chancen. Bleiben Sie dran und setzen Sie bereits jetzt auf die Gewinner.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Stefan Feulner
ISIN: CoinAnalyst Corp. | CA19260U1084 , BYD CO. LTD ADR/2 YC 1 | US05606L1008 , JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002 | US47759T1007

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE
    "[...] Wir können Busse und LKW vollständig klimaneutral umbauen. Dabei gehen wir modular und inkrementell vor. So können wir mit allen gängigen Fahrzeugtypen arbeiten und zudem auf neue Technologie und Innovation reagieren [...]" Dirk Graszt, CEO, Clean Logistics SE

    Zum Interview

     

    Neuer Boom NFTs

    Einer der neuesten Trends des vergangenen Jahres war der Handel mit sogenannten NFTs, zu Deutsch nicht austauschbare Token. Dies sind rein digitale Sammelobjekte, die mit Kryptowährung bezahlt werden. Der Markt boomt, so verkaufte beispielsweise das Auktionshaus Christie's kürzlich ein rein digitales Bild des Künstlers Beeple mit dem Namen „Everydays: The First 5000 Days“ für schlappe 69 Mio. EUR. Der Vorteil bei non-fungible token ist, dass diese einzigartig, fälschungssicher und unzerstörbar sind. Die Basis hinter dieser Erscheinung bildet die Blockchain-Technologie. Dass der Preis für die entsprechende Kunst umso höher wird, je begeisterter das Publikum und schließlich das Klientel ist, will sich das kanadische Unternehmen CoinAnalyst mit einer erweiterten Sentiment-Analyse für "begeisterungsbasierte" NFTs zu Nutze machen. Dabei legt das Unternehmen den Fokus auf die Musikbranche.

    „Musiker und Künstler stehen in der begeisterungsbasierten Wirtschaft an vorderster Front und suchen nach alternativen Möglichkeiten der Monetarisierung. CoinAnalyst hat hier die Absicht, über Partnerschaften auf exklusive Inhalte zuzugreifen und entsprechend zu promoten. "Diese Inhalte werden in unsere Big-Data-Analyseplattform eingebunden und kommen letztendlich unseren Abonnenten zugute", erläutert Pascal Lauria, CEO von CoinAnalyst.

    Interessante Erweiterung

    Das Messen der Stimmung ist eine Erweiterung der Big Data-Analyseplattform von CoinAnalyst. Die auf künstliche Intelligenz basierende Technologie zeigt Investoren im Digital Asset-Sektor und anderen Branchen detaillierte KI-gestützte Analysen der Marktstimmung, der Fundamentaldaten und der technischen Indikatoren auf. Dabei greift die Software auf diverse Nachrichtenquellen zurück, verfolgt Influencer, scannt soziale Online-Medien und liefert Stimmungsanalysen, Prognosen und Handelssignale für die 300 wichtigsten digitalen Assets.

    Neben den Produkten „Insights“ und „Crypto Market Letter liegt der Fokus vor allem auf dem Segment „Copy Trading“. Ausbau der Bereiche „Copy Trading“ und „NFT-Analyse“ ist für das erste Quartal des laufenden Jahres eine mobile App geplant. Die Prognosen von CoinAnalyst setzen dabei voll auf Wachstum. Nach einem Umsatz von 0,9 Mio. CAD sollen die Erlöse bereits im Jahre 2023 bei 17,09 Mio. CAD liegen. Der Börsenwert von CoinAnalyst liegt bei 32,84 Mio. EUR.

    Starke Expansion geplant

    Mit einem Börsenwert von rund 82 Mrd. EUR notiert aktuell die Aktie des chinesischen Automobilbauers BYD. Dabei stehen die Chancen gut, dass sich dieser in nächster Zeit noch vergrößern wird. Nach einem Test der Unterstützung bei rund 29,00 EUR konnte der Kurs erfolgreich nach oben drehen. Zudem wurde der seit Ende November laufende kurzfristige Abwärtstrend gebrochen. Ein neuer Lauf an das Zwischenhoch bei 36,70 EUR scheint kurzfristig nicht unwahrscheinlich.
    Fundamental stehen die Zeichen für das laufende Jahr auf den Angriff der Marktführerschaft Teslas. Bis zu 1,2 Mio. NEVs will das von Warren Buffett finanzierte Unternehmen im Jahr 2022 verkaufen.

    Damit würde das Unternehmen mehr als 20 % des Marktes für New Energy Vehicle in China erobern. Das Ziel für das vergangene Jahr lag bei 600.000 Einheiten, das BYD wohl erreicht haben könnte. Bereits zum 30.11. lagen die Verkäufe bei 509.000 Stück. Das ambitionierte Ziel einer möglichen Verdopplung könnte zum einen mit der Markteinführung neuer Modellreihen, zum anderen mit der Expansion nach Europa oder Südamerika zu tun haben. BYD dürfte unserer Meinung nach zu den Outperformern der E-Autobauer gehören.

    JinkoSolar setzt auf grünen Wasserstoff

    Der global größte Produzent von Solarmodulen hat mit dem chinesischen Erdölriesen Sinopec Star eine strategische Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung von Solar-Wasserstoff-Anlagen unterzeichnet. "Sinopec Star plant die Errichtung mehrerer solarbetriebener, emissionsfreier Wasserstoffproduktionsanlagen in industriellem Maßstab im ganzen Land, die als Beweis dafür dienen sollen, dass solarer Wasserstoff, der durch fortschrittliche Solartechnologie bereitgestellt wird, wettbewerbsfähig ist", gaben die Unternehmen bekannt.

    Dem Gründer von JinkoSolar, Kangping Chen, zufolge könnte die Zusammenarbeit die allererste Integration der N-Typ-Technologie der nächsten Generation in die solare Wasserstoffproduktion sein. Die Aktie von Jinkosolar kämpft aktuell mit einer Bodenbildung. Auf langfristige Sicht ist der Titel jedoch mehr als ein Kandidat auf der Beobachtungsliste.


    Das Börsenjahr 2022 ist eröffnet, das Rad dreht sich weiter. BYD will seinen Erfolgreichen Wachstumskurs noch einmal beschleunigen, Jinkosolar arbeitet mit einer Kooperation am Zukunftsmarkt grünen Wasserstoff. Den Boom bei NFTs will sich derweil das kanadische Unternehmen CoinAnalyst zu Nutze machen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Stefan Feulner

    Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Blockchain – Die Blockchain ist eine Datenbank-Technologie und basiert auf einem kryptographischen Verfahren.
    3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
    4. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen
    5. Software – Oberbegriff für unterschiedliche Arten von Programmen, die für den Betrieb von Computern notwendig sind.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 04.08.2022 | 05:49

    BYD jagt Tesla, First Hydrogen unterbewertet und ITM Power Aktie mit Kaufsignal

    • Wasserstoff
    • Elektrolyseur
    • Elektromobilität
    • Technologie

    Kaum eine Branche verfügt wohl über so hervorragende Zukunftsperspektiven wie die Erneuerbaren Energien. Egal ob Elektromobilität oder Wasserstoff – sämtliche Technologien werden dringend benötigt und gefördert. Davon profitiert unter anderem E-Auto-Bauer BYD. In China glänzt das Unternehmen mit deutlich steigenden Absatzzahlen und ist auf dem Weg, Tesla als Nummer 1 der Branche vom Thron zu stoßen. Dies könnte schneller gelingen als gedacht, da man bereits im Oktober erste Showrooms in Deutschland und Schweden eröffnen will. Im Bereich Wasserstoff steht ITM Power im Schatten von Nel und Plug Power. Dabei sehen Analysten über 100% Kurspotenzial. Potenzial hat auch First Hydrogen. So beobachten Analysten derzeit den Aufstieg des Wasserstoff-Newcomers in die Königsklasse und es bestehe eine Unterbewertung gegenüber dem Peer-Group-Unternehmen McPhy Energy.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 27.07.2022 | 05:55

    Chance für BYD Aktie, Plug Power, DynaCERT? Russland dreht am Gashahn

    • Wasserstoff
    • Elektromobilität
    • Brennstoffzelle
    • Erneuerbare Energien

    Seit gestern fließt deutlich weniger Gas durch die Pipeline Nord Steam 1 nach Deutschland. Damit liefert Russland derzeit nur noch 20% der möglichen Kapazität. Dies verdeutlich erneut, wie unzuverlässig Russland ist und wie abhängig Westeuropa – insbesondere Deutschland. Auf der anderen Seite wird deutlich, wie wichtig die Förderung alternativer Energien und Energieeffizienz sind. Dies bedeutet Chancen für Unternehmen wie BYD, Plug Power und dynaCERT. Der chinesische Autobauer BYD will seine Batterieproduktion ausbauen und Analysten sehen über 100% Kurspotenzial. Bei dynaCERT könnte durch eine Zertifizierung eine Neubewertung anstehen und Plug Power Aktionäre schauen derzeit gebannt auf die Diskussion um die staatliche Förderung von Wasserstoff in den USA.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 22.07.2022 | 04:44

    BYD, Tocvan Ventures, Nel ASA, Plug Power – In diese Turbo-Aktien fließt wieder Geld!

    • Edelmetalle
    • E-Mobilität
    • Wasserstoff

    Manche Unternehmen standen in der Krise extrem unter Feuer und verloren gut 2/3 ihres Kurswertes. Heute müssen wir beurteilen, ob die Geschäftsmodelle sich nach der Krise wieder schnell erholen können oder die Strecke der Anpassung vielleicht etwas langsamer von statten geht. Denn nach den jüngsten Zinserhöhungen auch in Europa, könnte sich das ökonomische Umfeld erst mal eintrüben. Denn auch Finanzierungen gestalten sich mit höheren Zinssätzen deutlich schwieriger. Wir betrachten eine Auswahl von potentiellen „Turbo-Werten“, die im Falle der Momentum-Aufnahme sofort wieder auf der Liste der Investoren stehen sollten.

    Zum Kommentar