Menü

Aktuelle Interviews

Nick Mather, CEO, SolGold PLC

Nick Mather
CEO | SolGold PLC
1 King Street, EC2V 8AU London (GB)

emichael@solgold.com.au

+44 20 3823 2125

Nick Mather, CEO von SolGold, über den Aufbau eines großen Gold- und Kupferbergbauunternehmens


Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


29.10.2019 | 17:26

Deutsche Grundstücksauktionen AG – Maklergeschäft boomt

  • Immobilien

Das Kerngeschäft der Deutsche Grundstücksauktionen AG mit Sitz in Berlin ist die Versteigerung von Immobilien in Deutschland. Das Unternehmen deckt mit seinen fünf Tochtergesellschaften den gesamtdeutschen Markt sowie das Internet ab. Die Gesellschaft ist hierzulande mittlerweile marktführend und kann auf über 30 Jahre erfolgreicher Unternehmenshistorie zurückblicken. Neben dem Maklergeschäft, erhält die Gesellschaft und ihre Tochterunternehmen primär auf die Verkaufserlöse aus den Auktionen eine Courtage vom Käufer sowie gegebenenfalls eine weitere Courtage vom Verkäufer. Die Courtage der Käufer unterliegt einer festen Staffelung, wohingegen die Verkäufercourtagen verhandlungsabhängig sind.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)
"[...] Seit der Gründung haben wir erfolgreich Projekte im Gesamtwert von mehr als 500 Mio. Euro entwickelt. [...]" Patrick Müller, Geschäftsführer, M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH)

Zum Interview

 

Objektumsätze gehen zurück

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG verfügt laut Einschätzung von GBC Research über ein stabiles Einlieferer-Netzwerk sowie Rahmenverträge mit dem Bund und seinen Gesellschaften. Hierdurch sind hohe Einlieferungszahlen und damit hohe Objektumsätze sichergestellt. Das Unternehmen erzielte nach 9 Monaten Objektumsätze in Höhe von 78,5 Mio. EUR, was rückläufig im Vergleich zu 93,2 Mio. EUR aus dem Vorjahr ist. Auch die bereinigten Netto-Courtageeinnahmen sanken von 9,3 Mio. EUR auf 7,8 Mio. EUR.

Mietpreisbremse in Berlin sorgt für Zurückhaltung

Die Rückgänge waren im Wesentlichen auf die veränderten Marktbedingungen zurückzuführen. So scheint die Marktstimmung, trotz der anhaltenden Niedrigzinsen, zurückhaltender zu sein. Am Immobilienmarkt ist bereits ein sehr hohes Preisniveau erreicht worden und es wird anscheinend weniger auf weitere Preissteigerungen spekuliert. Zudem nehmen die regulatorischen Risiken zu. Durch die diskutierten Mietpreisbremsen in Berlin ziehen sich Käufer aus dem Wohnungsmarkt zurück. So wurden viele gute Objekte bei der DGA eingeliefert, welche final keine Abnehmer gefunden haben, was auf Zurückhaltungen der Immobilienkäufer schließen lässt, so die Experten von GBC.

GBC belässt Rating unverändert

Im Maklerbereich erzielte das Unternehmen gute Erfolge und konnte bei der Plettner & Brecht Immobilien GmbH die Objektumsätze im dritten Quartal von 3,42 Mio. EUR um 127,0% auf 7,77 Mio. EUR steigern. Hier wurde bereits ein größeres Objekt realisiert. Ein weiteres Großobjekt ist in der Pipeline, welches im vierten Quartal zum Abschluss kommen sollte. Entsprechend sollte mit dem Großobjekt auch die Objektumsatz-Guidance in Höhe von 109 Mio. EUR erreicht werden. Die Analysten von GBC bestätigen ihre Prognose und das Kursziel in Höhe von 19,70 EUR und vergeben das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse von GBC Research ist hier erhältlich:
more-ir.de/d/19219.pdf


Lexikon:

  1. Immobilienmarkt – Angebot und Nachfrage an Flächen werden auf dem Immobilienmarkt zusammengebracht.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 17.02.2020 | 11:11

HELMA Eigenheimbau AG - die Immobilienperle aus Niedersachsen

  • Immobilien

Die HELMA Eigenheimbau AG ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, die in traditioneller Massivbauweise auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, die als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands zudem die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben.

Zum Kommentar

Kommentar vom 23.01.2020 | 05:50

Berenberg sagt „kaufen“: Nächste Empfehlung für MPH-Beteiligung M1 Kliniken AG

  • Immobilien

Die Analysten von Berenberg haben mit der Coverage der M1 Klinken AG begonnen und die Aktie zum Kauf empfohlen. Mit mehr als 70 Ärzten und über 200.000 Behandlungen jährlich sei M1 Marktführer für Schönheitsmedizin in Deutschland. Dank der Strategie „höchste Qualität zum Besten Preis“ konnte das Unternehmen seit 2014 jährliche Wachstumsraten von rund 30% realisieren. Auch in Zukunft sollte die Beteiligung der ebenfalls börsennotierten MPH Health Care deutlich wachsen. Treiber seien die zunehmende Marktdurchdringung in Deutschland und der internationale Rollout. Die Analysten erwarten, dass das EBIT bis 2022 um 30% jährlich zulegen sollte und empfehlen den Kauf der M1-Aktie mit einem Kursziel von 18 EUR. Auch Analysten der Commerzbank, von Kempler oder GBC raten zum Kauf.

Zum Kommentar

Kommentar vom 16.01.2020 | 09:14

Homes & Holiday kaufen: Analysten sehen deutliches Kurspotential

  • Immobilien

Die Homes & Holiday AG sollte im laufenden Jahr 2020 Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. Dies erwarten die Analysten von GBC Research in ihrer aktuellen Studie. Auf Basis der im Jahr 2019 begonnenen Refokussierung auf das Stammgeschäft auf den Balearen hat GBC den Spezialisten für Ferienimmobilien mithilfe eines DCF- Modells bewertet und hierbei einen fairen Wert von 1,05 EUR je Aktie ermittelt. Aufgrund des aktuellen Kursniveaus von rund 0,40 EUR je Aktie sehen die Analysten ein hohes Potenzial und stufen die Aktie mit dem Rating Kaufen ein. Das Potenzial Marktpotenzial sei sehr groß.

Zum Kommentar