Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


12.07.2019 | 06:29

EQS Group AG - freigewordenen Ressourcen für schnelleres Wachstum einsetzen

  • Compliance
  • Investor Relations
  • M&A

Die EQS Group AG hat ihre Beteiligung ARIVA.DE an die börsennotierte wallstreet:online AG veräußert. Um Details über die Hintergründe dieser Transaktion zu erfahren und wofür die Verkaufserlöse verwendet werden können, hat GBC Research ein Interview EQS CFO André Silvério Marques geführt.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


 

Fokussierung auf Kerngeschäft

Im Gespräch mit GBC teilt André Silvério Marques mit, dass im Sinne einer optimalen Kapitalallokation EQS zukünftig die Ressourcen auf die Bereitstellung standardisierter Cloudsoftware in den Kernmärkten Corporate Compliance und Investor Relations konzentrieren wird. Diese Märkte verfügen über hohes Wachstums- und Margenpotenzial nicht zuletzt durch die neuesten Softwarelösungen wie CRM, Integrity Line, Investors oder Policy Manager.

Win-Win-Win-Situation

Der Markt hat den Verkauf von ARIVA.DE für wallstreet:online sowie EQS positiv aufgefasst. Laut Ansicht von André Silvério Marques ist die Transaktion für die Marktteilnehmer gut nachvollziehbar. Die Wachstumspotenziale von EQS ist in den Kernmärkten Compliance und IR höher. Entsprechend können sie die freigewordenen Ressourcen für schnelleres Wachstum einsetzen. Für wallstreet:online und ARIVA.DE ergeben sich Skaleneffekte, die EQS nicht heben konnte. Somit ergibt sich für alle eine Win-Win-Win-Situation.

Dynamische Wachstumsziele

Die EQS Group hat dynamische Wachstumsziele in Aussicht gestellt. Auf die Frage, ob diese Ziele auch ohne die ARIVA.DE erreichbar sind oder die freigewordenen Ressourcen genutzt werden können, um im Kerngeschäft zukünftig noch stärker zu wachsen, gab es eine klare Antwort. „Bereinigt um die ARIVA.DE-Umsätze liegt das Wachstum von 2018 auf 2019 bei 18%-25%“, so André Silvério Marques und weiter: „und damit über dem bisher erwarteten Wachstum mit ARIVA.DE Bei der Anpassung der Langfristplanung bitten wir noch um etwas Geduld. Diese veröffentlichen wir mit den Halbjahreszahlen. Aber eines ist sicher: die CAGR (durchschnittliche annualisierte Wachstumsrate von 2018-2025) wird nicht unterhalb der bisherigen Spanne (15%-20%) liegen.“


Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 10.07.2019 | 13:20

tick Trading Software AG – GBC stuft Dividendentitel mit KAUFEN ein

  • SaaS
  • Trading
  • Compliance

Die tick-TS AG aus Düsseldorf ist seit 2017 an der Börse und im Bereich der Softwareentwicklung tätig. Das Unternehmen bietet die Softwarelösungen als Software-as-a-Service (SaaS) bzw. als Application Service Provider (ASP) an. Der Fokus liegt hierbei auf SaaS-Front-Office-Lösungen für den Börsenhandel, Order Management Systeme (OMS), Execution Management Systeme (EMS), Risikoüberwachung des Handels, Börsenzugängen und Distribution von Börsenkursen inkl. Compliance und Reportlösungen. Aktuell zählt das Unternehmen mehr als 80 Banken und Finanzintermediäre zu den Referenzen, u.a. comdirect Bank, HSBC, sino AG und HVB UniCredit.

Zum Kommentar