Menü schließen




13.11.2020 | 05:10

EXMceuticals, KWS Saat, Nokia: Von Abstürzen und Comebacks

  • Turnaround
Bildquelle: pixabay.com

Als die Aktie von EXMceuticals im Sommer vergangenen Jahres jenseits der Marke von einem Euro notierte, hing der Himmel für Cannabis-Investoren voller Geigen. In Nordamerika wurde der Wirkstoff weitgehend liberalisiert und auch in anderen Regionen der Welt hatte es den Anschein, als würde Cannabis bald ein medizinischer Wirkstoff, wie viele andere auch. Doch der Hype ist zumindest an der Börse abgeklungen. Inzwischen wird die Aktie von EXMceuticals gerade einmal noch bei 0,12 EUR gehandelt. Was ist geschehen?

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: CA30207T1049 , DE0007074007 , FI0009000681

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    EXMceuticals: Cannabis-Play steht in Europa in den Startlöchern

    Fokussierte sich das Unternehmen vor mehr als einem Jahr noch auf den Anbau und die Produktion von Cannabis in Afrika, hat sich EXMceuticals nun einen regulierten Markt vorgenommen und agiert in Portugal. Hier verfügt das Unternehmen über eine Verarbeitungsanlage, um aus Cannabis-Pflanzen Wirkstoffe extrahieren zu können. Der Fokus liegt dabei auf der medizinischen Anwendung. Bei EXMceuticals ist man sich sicher, dass künftiges Wachstum nicht im Bereich des reinen Rohstoffes, sondern bei verarbeiteten Produkten zu finden ist. Um jedoch Pastillen, Cremes oder auch Kekse herzustellen, muss man diesen den gewünschten Wirkstoff in exakter Dosis zuführen können. Dazu ist die vorherige Verarbeitung des Rohstoffs Cannabis nötig.

    In Deutschland ist medizinischer Cannabis bereits seit 2017 liberalisiert. Andere Länder Europas tolerieren auch den privaten Gebrauch als Genussmittel. EXMceuticals sieht sich für den Fall einer weiteren Liberalisierung des Marktes in Europa gut aufgestellt und hebt den Fokus auf die Verarbeitung von Cannabis hervor. Während der reine Anbau keine Herausforderung sei, komme es auf die Extraktion der Wirkstoffe an. Hier punktet das Unternehmen mit einer zertifizierten Verarbeitungsanlage nach pharmakologischen Standards. Weiterhin verfügt das Unternehmen bereits über Vereinbarungen mit europäischen Unternehmen, um die Aktivitäten zügig starten zu können.

    Aktuell wartet man bei EXMceuticals auf eine Kreditzusage seitens portugiesischer Banken, um das Geschäft weiter vorantreiben zu können. Auch andere portugiesische Investoren haben bereits Interesse gezeigt. Die Aktie erscheint aktuell am Boden, doch bereits weitergehende Liberalisierungstendenzen innerhalb des wenig umkämpften europäischen Cannabismarktes sowie weitere Finanzierungszusagen könnten den spekulativen Wert wieder wachküssen.

    Nach Achterbahnfahrt Profiteur des Klimawandels: KWS Saat

    Eine Aktie, die ebenfalls bereits Höhen und Tiefen gesehen hat, ist KWS Saat. Als vor mehr als zehn Jahren die Demografie und auch der Aufstieg ärmerer Bevölkerungsgruppen in Schwellenländern ein Investmentthema war, stürzten sich viele Anleger auf Düngemittel- und Saatguthersteller. Ein wahrer Hype entstand. Während der Finanzkrise kamen viele Erwartungen wieder auf den Boden zurück. Doch die Aktie von KWS Saat hat sich wieder nach oben gekämpft. Heute ist das Unternehmen vor allem in Europa und den USA tätig und macht sowohl mit Getreide als auch Gemüse Geld. Auch lockt ein neuer Megatrend Aktionäre an: Der Klimawandel verändert die Anbaubedingungen in vielen Regionen und führt sogar zu Missernten. Mit Hilfe spezialisierten Saatguts können Landwirte diesen Herausforderungen begegnen.

    Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen ein Wachstum zwischen 8 und 12%. Auch die Marge soll mit 11 bis 13% sehr ordentlich ausfallen. So aufgestellt, ist das Unternehmen an der Börse gefragt. Auf Sicht von einem Jahr kommt zwar nur eine Rendite von 5,8% zustande, doch startete die Aktie im ersten Halbjahr so richtig durch und machte binnen weniger Wochen mehr als 50% Rendite. Dass der Wert ein solides Investment ist, zeigt auch die Dividende: Immerhin rund 1% gibt es als Dividendenrendite.

    Nokia: Mit Glück kommt der 5G-Hype komplett an

    Dass ein Absturz an der Börse nicht das Ende sein muss, zeigt auch der Fall von Nokia. Über rund ein Jahrzehnt war das finnische Unternehmen der bekannteste Handy-Hersteller der Welt. Doch dann kamen das iPhone und danach die Android-Smartphones. Diesen Zug haben die Finnen verpasst und die Aktie taumelte gar in den Bereich um einen Euro. Doch mit dem Verkauf der Handy-Sparte gelang dem Unternehmen der Befreiungsschlag. Nokia ist inzwischen Netzausrüster. Zwar gibt es immer wieder auch kritische Stimmen, weil die Konkurrenz aus China günstiger ist, doch könnten Handelskriege und Protektionismus dazu führen, dass chinesische Hersteller rund um die 5G-Technologie in Europa und den USA außen vor bleiben, wie bereits teils geschehen. Das Unternehmen hat den Turnaround geschafft und glänzt gar mit einer guten Eigenkapitalquote. Mit etwas Glück schlägt der 5G-Boom voll auf das Geschäft von Nokia durch.

    Gefallene Engel bieten Chancen

    Die Börsen-Geschichte ist voll von Rückschlägen ehemaliger Börsenlieblinge und anschließenden Erholungen. Mitunter dauert es sogar eine Weile, bis der Markt gefallene Engel wiederentdeckt. Für Aktionäre, die genau hinschauen, kann das eine Chance sein. Mitunter braucht man als Aktionär aber auch Geduld. Aktien, die bereits einen Hype hinter sich haben, haben es oft besonders schwer, wieder am Markt durchzustarten.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. 5G – 5G ist ein Standard für Mobiltelefone und mobiles Internet.
    2. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    3. Dividende – Die Ausschüttung an Aktionäre einer Aktiengesellschaft wird Dividende genannt.
    4. Eigenkapitalquote – Das Verhältnis vom Eigenkapital in Relation zum Gesamtkapital.
    5. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 23.12.2021 | 05:08

    S+T, Prospect Ridge Resources, Steinhoff – Viel Bewegung!

    • Gold
    • Rohstoffe
    • Volatilität
    • Investments
    • Turnaround

    Was bewegt die Kurse an den Börsen und was veranlasst die Akteure zum Handeln? Ein großer bunter Strauß an Faktoren und Zusammenhängen führt dazu, dass es doch oft anders kommt, als man denkt. Unternehmensbewertung, Geschäftsentwicklung, Charttechnik und die übergelagerte Branchen- und Konjunkturperspektiven samt Zinsniveau treffen teilweise auf Gier und Panik. Ein spannender Blick auf drei Titel, bei denen sich viel bewegt.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.05.2021 | 05:08

    Steinhoff, Sierra Growth, Vantage Towers – Don´t sell in May

    • Gold
    • Investments
    • Turnaround

    Aufwärts. In diese Richtung sollten sich die Aktien der genannten Gesellschaften bewegen, auch schon kurzfristig. Das breit gefächerte Menü an Opportunitäten hält für jeden Gusto etwas bereit: der noch wenig beachtete „Infrastruktur-Titel“ Vantage Towers ist einer der führenden Funkmastbetreiber Europas, dem Analysten noch einiges zutrauen. Bei dem Dauer-Restrukturierungsfall und Pennystock Steinhoff scheint der Knoten endlich zu platzen und à propos "Platzen" – mit neuen Projektfortschritten könnte bei der Explorationsgesellschaft Sierra Growth quasi über Nacht die Post abgehen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 26.04.2021 | 04:50

    Daimler, Osino Resources, JinkSolar – Diese Aktien sollten Sie jetzt haben!

    • Turnaround

    Die Geldschleusen sind weiterhin geöffnet. Der Leitzins bleibt bei null Prozent und die Anleihekäufe werden bis auf weiteres fortgesetzt. Damit setzt die EZB, genau wie die US-amerikanische Notenbank FED weiter auf eine ultralockere Geldpolitik. Ein gutes Zeichen für Wachstumstitel aus den Branchen wie Wasserstoff, Brennstoffzellen oder Elektromobilität, die nach einer stärkeren Korrektur wieder nach oben drehen könnten. Allerdings auch ein Warnzeichen hinsichtlich der Inflation, denn von diesem Thema wollen die Währungshüter bis jetzt noch nichts wissen.

    Zum Kommentar