Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


20.01.2021 | 05:20

Nio, RYU Apparel, Tencent – das ist der perfekte Turnaround!

  • Investments
Bildquelle: RYU Apparel

Die Corona-Krise hat vor allem die traditionellen Einzelhändler hart getroffen. Soziale Trennung, Ausgangssperren und andere Maßnahmen zur Kontrolle der Ausbreitung des Virus haben das Einkaufen in Geschäften oder Einkaufscentren erschwert oder sogar ganz zum Erliegen gebracht. In Folge dessen hat die Mehrheit der Verbraucher ihr Online-Kaufverhalten angepasst. Der Trend, auch nach der Pandemie weiter im Internet einzukaufen, wird bleiben oder durch bessere Angebote sogar noch verstärkt werden. Für Marken besteht nun die Herausforderung, Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Stefan Feulner

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


 

Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor


Hard work pays off

Dies ist eigentlich der Werbespruch des Branchengiganten Nike. Hart für den Erfolg arbeitet jedoch spätestens seit Anfang des letzten Jahres das Team um die preisgekrönte urbane Sportbekleidungs- und Accessoires-Marke RYU Apparel. Durch den Austausch des kompletten Managements, mehrerer Finanzierungsrunden und einer klaren Strategie hat man bei den Kanadiern ein klares Ziel. Bis 2030 will Cesare Fazari aus RYU Apparel ein Milliardenunternehmen bauen.

Viel erreicht

Das erste „Rumpfgeschäftsjahr“ für das neue Management lief äußerst erfolgreich. So konnten in mehreren Runden knapp 6 Mio. USD eingesammelt werden. Durch diese zusätzlichen Kapitalressourcen kann sich RYU weiterhin als globale Lifestyle- und hochleistungsfähige Sportbekleidungsmarke mit dem eingetragenen Warenzeichen „Urban Athletic Apparel“ behaupten. Neben der Entwicklung neuer Designs, den Aufbau des Bereichs Großhandel und größere Investitionen in den Online-Auftritt wurde das eingeworbene Kapital zielgenau in Marketing und Kooperationen gesteckt.

Golf, Skateboard und Hollywood

Um die Bekanntheit innerhalb der Generation Z zu steigern, ging RYU eine wegweisende Partnerschaft als offizieller Lieferant von Hochleistungsbekleidung und Taschen für Canada Skateboard bei den bevorstehenden Olympischen Spielen von Tokio ein. Zudem wurde die Produktpalette mit Golfbekleidung erweitert. Neben Influencer Marketing und den Ausbau seiner Social-Media-Kanäle will sich das „Respect your Universe“-Unternehmen zusätzlich mit Produktplatzierung in der neuen Fernsehserie von Branded Entertainment „The Count“ bekannt. In 2021 will CEO Fazari weiter Vollgas geben. So ist er gewillt, seine mehr als 30-jährige Erfahrung im kommerziellen Einzelhandel einzusetzen, um tausende von Turnkey-Standorten mit wichtigen kommerziellen Franchises in Nordamerika wie Shoppers Drug Mart, Marshalls, Trade Secrets und Public Mobile, zu etablieren.

Turnaround gelungen

Die Zeiten, des notleidenden, preisgekrönten Modelabels RYU- „Respect your universe“ scheinen vorüber. Der Ausbau und die Optimierung der Internet-Aktivitäten, der Aufbau des Großhandels in Nordamerika sowie gezielte Kooperationen bringen RYU Apparel in die Ausgangslage, 2021 durchstarten zu können. Aktuell tragen die Online-Umsätze 80% zum Gesamtumsatz bei. Zudem vermeldete das Unternehmen, dass sich die Online- Erlöse im dritten und vierten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt haben. Das Ziel, aus RYU Apparel ein Milliardenunternehmen zu machen, ist zwar noch Zukunftsmusik. Die Weichen dafür wurden jedoch gestellt. Im Augenblick liegt der Kurs der Kandier bei 0,16 CAD, der Börsenwert beläuft sich auf 18,59 Mio. EUR.

Komplett abgeräumt

Das maximale Platzierungsvolumen von 1,5 Mrd. USD konnte der chinesische Autobauer Nio bei der Ausgabe von zwei Wandelschuldverschreibungen abgreifen. So wurde gestern der Abschluss der Ausgabe von Convertible Bonds mit einem Volumen von 1,3 Mrd. USD plus Greenshoe-Option von insgesamt 200 Mio. USD bekanntgegeben. Mit der Ausgabe neuer Aktien sammelte Nio, an dem die Internetriesen Tencent und Baidu beteiligt sind, zuletzt im Dezember 2020 drei Mrd. US-Dollar an finanziellen Mitteln ein. In diesem Jahr soll der Markteintritt in Europa erfolgen, bislang ist das Unternehmen nur in China aktiv. Die Chinesen stellten jüngst mit dem Modell ET7 die erste E-Limousine des Unternehmens vor, die zugleich das vierte Serienfahrzeug des Unternehmens ist und Anfang 2022 auf den Markt kommen soll.


Der Autor

Stefan Feulner

Mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung und ein breit gestreutes Netzwerk kann der gebürtige Franke vorweisen. Seine Leidenschaft gilt dem Analysieren verschiedenster Geschäftsmodelle und dem Durchleuchten neuer Trends.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Carsten Mainitz vom 18.06.2021 | 05:08

MorphoSys, Biogen, Sierra Growth – wie geht es weiter?

  • Pharma
  • Investments
  • Rohstoffe

Mit Pharma-Aktien ist es so eine Sache: während Riesen wie Johnson & Johnson oder Novartis über ein großes Produktportfolio verfügen und Misserfolge einzelner Produkte ganz gut abfedern können, geht es bei kleineren, spezialisierten Unternehmen bei jeder Entwicklung oft um Leben oder Tod. Dies ließ sich gerade gestern an der CureVac-Aktie beobachten, nachdem ihr Corona-Impfstoffkandidat in der klinischen 2b/3-Phase lediglich auf eine Wirksamkeit von 47% kam. Binnen kürzester Zeit zerlegte es den Aktienkurs. Währenddessen überrascht Biotech-Pionier Biogen mit einer eigentlich ungerechtfertigten Kursrallye, die nach einem neuerlichen Rückschlag allerdings ein jähes Ende finden könnte. Anders sieht es bei MorphoSys aus. Deren geplante Übernahme von Constellation Pharmaceuticals hat die Aktie zunächst stark belastet, birgt aber interessantes Potenzial. Und in einem ganz anderen Umfeld bewegt sich das kanadische Mining-Unternehmen Sierra Growth, das im aktuellen Inflationsumfeld aber eine Top-Chance anzubieten hat und deshalb hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 28.05.2021 | 05:08

wallstreet:online, flatexDEGIRO, Commerzbank – wer genau hinschaut…

  • Broker
  • Wachstum
  • Investments

Ein positives Börsenumfeld, niedrige Zinsen und der Aktienhandel zum Nulltarif sind die Gründe, welche die Kurse von Börsenmaklern und Brokern in den letzten Monaten von Allzeithoch zu Allzeithoch geschickt haben. Zwischenzeitliche Verschnaufpausen sind für die Gipfelstürmer gesund. Die jüngste Kapitalrunde beim nicht-börsennotierten Smart Broker Trade Republic mit einer Bewertung von über 4 Mrd. EUR, zeigt, welches Potenzial Investoren neuen Gebührenmodellen und einer aktiven Anlegerschaft zutrauen. Die drei folgenden Aktien sind unserer Meinung nach noch lange nicht ausgereizt.

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 13.05.2021 | 05:08

Steinhoff, Sierra Growth, Vantage Towers – Don´t sell in May

  • Gold
  • Investments
  • Turnaround

Aufwärts. In diese Richtung sollten sich die Aktien der genannten Gesellschaften bewegen, auch schon kurzfristig. Das breit gefächerte Menü an Opportunitäten hält für jeden Gusto etwas bereit: der noch wenig beachtete „Infrastruktur-Titel“ Vantage Towers ist einer der führenden Funkmastbetreiber Europas, dem Analysten noch einiges zutrauen. Bei dem Dauer-Restrukturierungsfall und Pennystock Steinhoff scheint der Knoten endlich zu platzen und à propos "Platzen" – mit neuen Projektfortschritten könnte bei der Explorationsgesellschaft Sierra Growth quasi über Nacht die Post abgehen.

Zum Kommentar