Menü

Aktuelle Interviews

Humphrey Hale, CEO, Managing Geologist, Carnavale Resources Ltd.

Humphrey Hale
CEO, Managing Geologist | Carnavale Resources Ltd.
Level 2, Suite 9 389 Oxford Street, WA 6016 Mount Hawthorn (AUS)

info@carnavaleresources.com

Interview Carnavale Resources: Gute Karten für den langfristigen Erfolg


Bill Guy, Chairman, Theta Gold Mines Limited

Bill Guy
Chairman | Theta Gold Mines Limited
Level 35 (ServCorp), Intl Tower One 100 Barangaroo Ave, 2000 NSW Australia (AUS)

info@thetagoldmines.com

+61 2 8046 7584

Interview Theta Gold Mines: Dieses Team hat schon 20 Minen in Produktion gebracht


David Mason, Managing Director, CEO, NewPeak Metals Ltd.

David Mason
Managing Director, CEO | NewPeak Metals Ltd.
Level 27, 111 Eagle Street, QLD 4000 Brisbane (AU)

info@newpeak.com.au

+61 7 3303 0650

Interview NewPeak Metals: Viele Chancen auf den großen Erfolg


17.07.2019 | 14:08

Rock Tech Lithium Inc. – wann kommt der Turnaround?

  • Lithium
  • Batterie
  • Elektromobilität
Bildquelle: pixabay.com

Es gibt verschiedene Arten, um als Investor auf einen möglichen Boom in der Elektromobilität zu setzen, eine davon ist ein Engagement im Rohstoffsektor - genauer gesagt im Bereich Lithium. Laut der Experten von GBC Research hat sich Rock Tech Lithium Inc. in diesem Bereich gut positioniert. Die kanadische Explorationsgesellschaft wird von einem deutschen Management geleitet und ist auf die Entwicklung von Rohstoff-Assets fokussiert.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG
"[...] Die Dominanz Chinas ist unter anderem ein Grund dafür, weswegen wir uns so stark auf dem Wolfram-Markt engagieren. Hier sind rund 85% der Produktion in chinesischer Hand. [...]" Dr. Thomas Gutschlag, CEO, Deutsche Rohstoff AG

Zum Interview

 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor


Wo liegen die Konzessionsgebiete von Rock Tech Lithium?

Rock Tech Lithium konzentriert sich auf Rohstoff-Assets im Lithium-Bereich. Mit dem Kern-Asset Georgia Lake Areal in Kanada (Ontario) verfügt das Unternehmen über ein rd. 93,0 km² großes Gebiet, auf dem in der Vergangenheit bereits Lithium gefunden, sowie abgebaut wurde und welches auf weitere Lithiumvorkommen untersucht wird. Die aktuellen NI-43-101-konformen Ressourcen-Schätzungen (Lithiumoxid) für dieses Gebiet betragen 1,89 Mio. Tonnen an „Measured Ressourcen“ (Grad Li2O: 1,04%) und 4,68 Mio. Tonnen „Indicated Ressourcen“ (Grad Li2O: 1,00%) und 6,72 Mio. an „Inferred Ressourcen“ (Grad Li2O: 1,04%), was einem Äquivalent von 148.000 Tonnen Lithiumoxid (Li2O) entspricht. Daneben verfügt die Gesellschaft mit dem Lithiumkonzessionsgebiet Nogalito (Sonora, Mexiko) über ein weiteres aussichtsreiches Lithiumprojekt, so GBC in ihrem Report.

Warum steigt die Nachfrage nach Lithium?

Der vor wenigen Jahren begonnene Elektroauto-Boom setzt sich weiterhin fort, so die Einschätzung der Experten von GBC. Im vergangenen Jahr wurde bereits laut einer Marktstudie des CAM erstmals weltweit 2,1 Mio. Elektrofahrzeuge abgesetzt. Als Haupttreiber für den globalen Markt für Elektromobilität erwies sich erneut die Absatzregion China. Gemäß der GBC Einschätzung wurde die weltweite Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in 2018 vor allem durch das verbesserte Produktangebot der Automobilhersteller (Tesla Model 3 etc.) sowie durch günstigere Elektroautoanschaffungspreise angetrieben. Daneben haben auch regulatorische Faktoren, wie bspw. Elektroautoabsatzquoten (China) oder staatliche Anreizsysteme (z.B. Kaufprämien, Steuervorteile), oder der Ausbau der Ladenetze die positive Marktentwicklung beflügelt.

Welches Kursziel sehen die Analysten für Rock Tech Lithium?

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen im Bereich Elektromobilität und dem Lithium-Sektor sowie der vorhanden NI-konformen Ressourcenbasis haben die Analysten von GBC Rock Tech mithilfe ihres DCF-Bewertungsmodells bewertet und einen fairen Wert von 4,26 CAD bzw. 2,90 Euro je Aktie ermittelt und dies entspricht einer Anhebung von zuvor 4,05 CAD bzw. 2,71 EUR Euro je Aktie. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus vergibt GBC weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige GBC Analyse zu Rock Tech Lithium ist hier verfügbar:
more-ir.de/d/18457.pdf


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Als leidenschaftlicher Unternehmer und Kolumnist erklärt und vergleicht er die verschiedensten Geschäftsmodelle sowie Märkte für interessierte Börsianer.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Elektrofahrzeuge – Fahrzeuge, welche durch elektrische Energie angetrieben werden.
  3. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Armin Schulz vom 18.06.2021 | 05:55

Kodiak Copper, Deutsche Telekom, Varta – Was ist los bei den Rohstoffen?

  • Kupfer
  • Gold
  • Telekommunikation
  • Batterie
  • Kodiak Copper
  • Deutsche Telekom
  • Varta

Der Hype um Holz hielt bis zum 25. Mai an, danach war die Rallye zu Ende und der Preis konsolidierte um satte 40%. Gold notierte vergangene Woche bei über 1.900 USD und zack liegt der Preis unter 1.800 USD. Ein Minus von etwa 5,5% binnen 5 Tagen und auch das Industriemetall für die Elektrifizierung, Kupfer, gab in diesem Zeitraum um 8% nach. Aktuell sprechen alle Faktoren für ein weiteres Steigen der Rohstoffpreise. Die Realzinsen sind nach wie vor negativ und auch die Inflation sollte hoch bleiben. Die Fed konnte nicht zur Beruhigung der Märkte beitragen, obwohl Zinserhöhungen erst ab 2023 angekündigt wurden. Die Anleihen-Käufe will die FED aber fortsetzen. Zu einer Konsolidierung kann es nach starken Anstiegen immer mal kommen, und so werden wir langfristig steigende Rohstoffpreise sehen, gerade bei den Edelmetallen und Kupfer.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 17.06.2021 | 04:52

Varta, Apple, BYD, Eurosports Global – Die Börsenstars der Elektro-Mobilität

  • Elektromobilität
  • Batterie
  • Technologie

Die Anzahl von Unternehmen, die sich auf den Bereich Elektromobilität konzentrieren, ist seit zwei Jahren stark gestiegen. Geschäftsmodelle sind breit gefächert, die meisten Unternehmen verstehen sich als Zulieferer größerer Integratoren. Hinzu gibt es eine Menge Follower und auch StartUps, die noch ein Stück von dem zukünftigen Kuchen ernten wollen. Für viele Ideen tickt die Zeit – Time to Market ist das Stichwort –, denn der Wettlauf um fertige und nachgefragte Produkte hat schon vor rund fünf Jahren begonnen. Wer heute erst startet, könnte zu spät an den Markt kommen, wenn andere bereits langwierige und aufwendige Entwicklungs- und Testphasen durchlaufen haben. Apple und Google investieren Milliarden, um dabei zu sein. Wir beschäftigen uns heute mit einigen Protagonisten.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 31.05.2021 | 04:13

Bitcoin versus Rohstoffe – Hausse vor der Tür! Millennial Lithium, Orocobre, Thyssen, NSJ Gold

  • Rohstoffe
  • Gold
  • Lithium

Das könnte noch böse enden! Die Kryptowelt korrigiert ordentlich, der Bitcoin hat nun über 50% von oben eingebüßt. Ob es das Verbot in China war oder schlichtweg eine Übertreibung – wir wissen es nicht. Fakt ist, dass die Aktien genauso wie die Renditen weiter steigen, d.h. der Inflationstrend bei Vermögensgütern jeglicher Art ist wieder mal voll im Gange. Noch stören sich der Aktien- und Immobilienmarkt nicht an den höheren Zinsen und auch die Rohstoffe markieren täglich neue Bestmarken. Die Hausse im Bereich Rohstoffe scheint begründet, wenn man die physische Knappheit bei Holz, Eisen, Nickel, Kupfer und Aluminium bewerten möchte. Gleiches trifft eigentlich für Gold und Silber zu. Ob es bei Lithium auch bald wieder los geht?

Zum Kommentar