Menü

Aktuelle Interviews

Jared Scharf, CEO, Desert Gold Ventures Inc.

Jared Scharf
CEO | Desert Gold Ventures Inc.
4770 72nd St, V4K 3N3 Delta (CAN)

jared.scharf@desertgold.ca

Jared Scharf, CEO von Desert Gold Ventures, über Westafrika und sein Potenzial


Stephan Dorfmeister, Finanzressort, Deep Nature Project GmbH

Stephan Dorfmeister
Finanzressort | Deep Nature Project GmbH
Untere Hauptstraße 168, 7122 Gols (AT)

office@deep-nature.at

+43 681 10139055

Deep Nature Project GmbH setzt wie Aurora Cannabis und Canopy Growth auf Wertschöpfung


Florian Kappert, Geschäftsführer, Bilendo GmbH

Florian Kappert
Geschäftsführer | Bilendo GmbH
Sendlingerstraße 27, 80331 München (CH)

info@bilendo.de

+49 89 244132100

Bilendo GmbH Geschäftsführer Florian Kappert über Factoring mit GRENKE und mehr


18.12.2019 | 10:22

SAP, Siemens, Volkswagen, EXMceuticals - wer hat die beste Strategie für Afrika?

  • Afrika

Der afrikanische Kontinent ist vielseitig und reich an Menschen - mehr als nur ein wunderschönes Reiseziel. Die Bevölkerung wird auf rund 1,3 Mrd. Menschen geschätzt, ist also vergleichbar mit China. Die Vielzahl an Bodenschätzen und natürlichen Gegebenheiten bieten eine exzellente Ausgangsposition, um die Binnenwirtschaft zu stärken und mögliche Fluchtursachen zu bekämpfen. Verschiedene Länder und Unternehmen haben Afrika für sich als Werkbank, Rohstoffregion und Absatzmarkt entdeckt. Nachhaltige Stabilität und Wohlstand kann aber üblicherweise nur durch Bildung entstehen und vor diesem Hintergrund können die verschiedenen Ansätze von Wirtschaft und Politik für die Menschen vor Ort unterschiedlich wichtig sein.

Lesezeit: ca. 1 Minuten. Autor: Mario Hose


Jonathan Summers, Chairman, EXMceuticals Inc.
"[...] CBD ist vollständig natürlich, nicht-psychoaktiv und in ganz Europa immer häufiger erhältlich. [...]" Jonathan Summers, Chairman, EXMceuticals Inc.

Zum Interview


Treffe Entscheider in Deiner Umgebung auf
www.meet-the-management.com

Jetzt kostenlos anmelden

 

Afrika bietet enorme Vorteile

Das kanadische Cannabis Unternehmen EXMceuticals hat Afrika für sich als Anbauregion entdeckt. Mit den Geldern der Investoren und Partnern werden Plantagen aufgebaut und die Ernte für den Transport weiterverarbeitet. „(…) Afrika bietet enorme Vorteile für den Cannabisanbau, da es unter den besten natürlichen Bedingungen der Welt entlang des Äquators wachsen kann. Folglich wird unsere Skalierbarkeit in unserem Anbau eine sein, die an vielen anderen Standorten nicht erreicht werden kann. Es ist wirklich wichtig, die Vorteile des Anbaus in den Tropen zu betonen, wo es viel Sonne, Regen und fruchtbaren Boden mit durchschnittlich 12 Stunden Tageslicht gibt. (…)“, so Jonathan Summers, CEO von EXMceuticals.

Rahmen für Wirtschaftswachstum schaffen

Die nachhaltige Schaffung von Arbeitsplätzen in den Anbaugebieten des börsennotierten Unternehmens ist Summers bewusst und wichtig: „(…) Wenn immer möglich, werden wir weiterhin lokal kaufen und lokal einstellen. Hunderte Arbeitsplätze werden in jeder Phase unserer Geschäftstätigkeit vor Ort geschaffen. Darüber hinaus werden wir auch die Fähigkeiten der lokalen Arbeitskräfte erheblich erweitern und so gemeinsam das Umfeld für weiteres Wirtschaftswachstum erhalten.“

DAX Konzerne im Fahrwasser der Politik

Der Entwicklungsetat von Deutschland beträgt fast elf Mrd. EUR für 2020. In einer Art „Marshallplan mit Afrika“ sollen davon 1,6 Mrd. EUR in sechs afrikanische Reformpartnerschaftsländer fließen. Im Zusammenhang mit Berufsausbildung plant Siemens in Äthiopien 20 Mio. EUR zu investieren und das Entwicklungsministerium gibt zehn Mio. EUR dazu. SAP und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller planen zudem zusammen in mehreren afrikanischen Ländern Digitalprogramme voranzubringen. Auch der deutsche Autobauer Volkswagen ist aktiv und möchte in Ruanda einen e-Golf bauen.


Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar vom 07.08.2019 | 14:54

Aphria, Aurora Cannabis, EXMceuticals - welche Aktie bringt die höchste Performance?

  • CBD
  • Cannabis
  • Afrika

Der Cannabis Industrie gehört zu den spannendsten Branchen der vergangenen Jahre und voraussichtlich wird das auch noch eine Weile so bleiben. Die Produktvielfalt aus dem pflanzlichen Rohstoff bietet ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten für industrielle und auch medizinische sowie Lifestyle Anwendungen. Je nach Positionierung können die Player bereits beachtliche Börsenbewertungen vorweisen. So ist Aphria mit über 1,6 Mrd. EUR und Aurora mit über 6,1 Mrd. EUR an der Börse bewertet. Spannende Zukunftsaussichten für EXMceuticals.

Zum Kommentar

Kommentar vom 05.08.2019 | 12:56

Barrick Gold, Osino Resources, Triumph Gold – welche Gold Aktie hat das meiste Potenzial?

  • Gold
  • Kanada
  • Afrika

Der Preis für die Feinunze Gold notiert zum Wochenbeginn auf dem höchsten Stand seit 2013 und lag in der Spitze zuletzt bei 1.461,94 USD. Spannend ist in diesem Zusammenhang, dass die Börse in Kanada heute aufgrund des Feiertages ‚Civic Holidays’ geschlossen ist und eine Vielzahl von Unternehmen dennoch in Deutschland handelbar sind.

Zum Kommentar

Kommentar vom 22.07.2019 | 07:53

Aurora Cannabis, Canopy Growth, EXMceuticals - beginnt die Umschichtung?

  • Cannabis
  • CBD
  • Afrika

Aurora Cannabis und Canopy Growth gehören weltweit zu den bekanntesten Unternehmen im Bereich Cannabis. Das Handelsvolumen der Aktien an verschiedenen Börsen rund um den Globus ist bereits etabliert und Investoren können in Frankfurt, Toronto und New York die Anteile an diesen Firmen handeln. Aurora weist einen Börsenwert von über 5 Mrd. EUR und Canopy von über 10 Mrd. EUR vor. Zuletzt kam der Aktienkurs dieser Unternehmen in eine Schwächephase und neue Player mit innovativen Ansätzen kommen auf den Markt. EXMceuticals gewinnt mit seinem Anbau von Cannabis in Afrika die Aufmerksamkeit von Investoren und die Aktie konnte im Juli 2019 bereits von 1,16 CAD auf zuletzt 1,66 CAD zulegen.

Zum Kommentar