Menü

Aktuelle Interviews

Matthew Salthouse, CEO, Kainantu Resources

Matthew Salthouse
CEO | Kainantu Resources
3 Phillip Street #19-01 Royal Group Building, 048693 Singapore (SGP)

info@krl.com.sg

+65 6920 2020

Interview Kainantu Resources: „Wir haben den Schlüssel zu Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum“


Justin Reid, President und CEO, Troilus

Justin Reid
President und CEO | Troilus
36 Lombard Street, Floor 4, M5C 2X3 Toronto, Ontario (CAN)

info@troilusgold.com

+1 (647) 276-0050

Interview Troilus Gold: „Wir sind überzeugt, dass Troilus mehr als nur eine Mine ist“


John Jeffrey, CEO, Saturn Oil + Gas Inc.

John Jeffrey
CEO | Saturn Oil + Gas Inc.
Suite 1000 - 207 9 Ave SW, T2P 1K3 Calgary (CAN)

info@saturnoil.com

+1-587-392-7900

Saturn Oil + Gas CEO John Jeffrey: 'Die Akquisition hat die Förderung um 2.000% erhöht'


17.06.2021 | 04:52

Varta, Apple, BYD, Eurosports Global – Die Börsenstars der Elektro-Mobilität

  • Elektromobilität
  • Batterie
  • Technologie
Bildquelle: pixabay.com

Die Anzahl von Unternehmen, die sich auf den Bereich Elektromobilität konzentrieren, ist seit zwei Jahren stark gestiegen. Geschäftsmodelle sind breit gefächert, die meisten Unternehmen verstehen sich als Zulieferer größerer Integratoren. Hinzu gibt es eine Menge Follower und auch StartUps, die noch ein Stück von dem zukünftigen Kuchen ernten wollen. Für viele Ideen tickt die Zeit – Time to Market ist das Stichwort –, denn der Wettlauf um fertige und nachgefragte Produkte hat schon vor rund fünf Jahren begonnen. Wer heute erst startet, könnte zu spät an den Markt kommen, wenn andere bereits langwierige und aufwendige Entwicklungs- und Testphasen durchlaufen haben. Apple und Google investieren Milliarden, um dabei zu sein. Wir beschäftigen uns heute mit einigen Protagonisten.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. | Autor: André Will-Laudien
ISIN: SG2G55000001 , US0378331005 , DE000A0TGJ55 , CNE100000296

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren


Dirk Harbecke, Executive Chairman, Rock Tech Lithium Inc.
"[...] 2020 sind die Würfel in der Automobilindustrie endgültig in Richtung Elektromobilität gefallen. [...]" Dirk Harbecke, Executive Chairman, Rock Tech Lithium Inc.

Zum Interview

 

Der Autor

André Will-Laudien

Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

Mehr zum Autor


Varta – Kommt jetzt Apple ins Spiel?

Es ranken sich immer mehr Gerüchte um die Varta-Aktie. Steht ein Megadeal mit einer neuen Batterie bereits kurz bevor? Die Schwaben konnten bereits einen Premium-Autohersteller aus Süddeutschland als ersten Kunden gewinnen, genauere Angaben gab es nicht. Der potenzielle Kreis von Premiumherstellern aus Süddeutschland konzentriert sich aber auf gerademal drei Unternehmen und jede dieser Adressen ist eine Ingenieursperle mit umfangreichen Modellvarianten. Varta ist in seiner Batterie-Kompetenz hier an höchster Stelle gefordert.

Offenbar gibt es aber weitere Interessenten, insbesondere soll es Gespräche mit Apple geben, das sich im erbitterten Wettstreit mit Google um die Entwicklung des ersten marktreifen autonomen Fahrzeugs befindet. Dabei spielt auch Antriebstechnik und Energieversorgung eine erhebliche Rolle, denn moderne Fahrzeuge leben von integrierten Softwarebausteinen und hoher Energie-Effizienz. Wieder ein interessantes Feld für Varta und seine Konkurrenten wie z.B. BYD.

Die Varta-Batterien neuester Generation mit der Bezeichnung V4 Drive erzielen erstaunliche Leistungsdaten. So soll das Laden beispielsweise in sieben Minuten möglich sein. Varta steht technologisch hier wohl aktuell an der Spitze, das dokumentiert auch die geplante Zusammenarbeit mit dem Roboterhersteller Softbank Robotics.

Rückblickend konnte Varta zwar ein kleines Wachstum in 2020 vorweisen, in der zweiten Jahreshälfte 2021 soll es bei den Schwaben aber erst richtig los gehen. Die Korrektur konnte an der Marke 108 EUR gestoppt werden, nun nimmt der Kurs wieder Schwung auf die 140 EUR-Marke. Ob der Drive auch für ein neues Hoch über 180 EUR ausreicht, ist nicht nur aus Bewertungsrelationen heraus fraglich.

BYD – Wieder gute Nachrichten aus London

BYD bleibt im Rhythmus! Der britische Bushersteller ADL und der chinesische Technologiekonzern BYD haben einen weiteren Großauftrag für Elektrobusse aus der britischen Metropole London angekündigt. Dafür hat BYD nun eine eigene Tochtergesellschaft auf der Insel gegründet: "Build Your Dreams Co. Ltd., BYD UK". Die Betreibergesellschaft RATP Dev London orderte zahlreiche BYD-ADL Elektrobusse, der bislang größte Auftrag umfasst insgesamt 195 ein- und zweistöckige Elektrobusse.

Die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit reicht bereits bin ins Jahr 2016 zurück. Die halbstaatliche Einrichtung Transport for London (TFL) will alle eigenen Busse bis 2037 elektrisch oder mit Wasserstoff betreiben, damit der gesamte Verkehr in der Metropole London bis 2037 emissionsfrei wird, so lautete das Verkehrsstrategie-Ziel des Bürgermeisters aus 2018.

Die BYD-Aktie hat nun in einem Monat bereits wieder einen 50%-Move aufs Parkett gelegt. Eine grandiose Aktie für den dynamischen Investor. Wie die gesamte Peergroup, ist sie aber analytisch betrachtet teuer!

Eurosports Global Ltd. – Elektromotorräder aus Singapur

Ein ganz neues Unternehmen präsentiert sich mit der Eurosports Global Ltd. im Sektor der Elektromobilität aus Singapur. Es handelt sich um zweirädrige Fahrzeuge in modernster Auflage. Über die Holding Eurosports besitzt man 75% an der neugegründeten Tochter Scorpio Electric Ltd., die durch verschiedene Finanzierungsschritte noch zu 25% in der Hand von Beteiligungsunternehmen liegt. Neben dem neuen Sektor betreibt die Eurosports Holding seit Jahren einen funktionieren Handel mit Sportwagen der Luxusklasse und anderen High-End Artikeln. Das neue Segment der Design-Flitzer passt sehr gut ins Programm.

Bei einem Umsatz von 49 Mio. SGD erzielte das Unternehmen aus Singapur in 2020 Covid-bedingt einen Umsatzrückgang sowie einen kleinen Verlust. Nach Wiederöffnung der Standorte läuft es aber gut mit den Luxusartikeln. Hauptprodukt der neuen Tochter sind in der Entwicklung befindliche High-Performance Elektro-Motorräder mit einer Leistung von 10KW und einer Spitzengeschwindigkeit von ca. 105 km/h. Interessant sind diese neuen Zweiräder natürlich für den Kurzstreckenverkehr in den übervölkerten Metropolen Asiens. Parkplatzmangel, Verkehrsdichte und Smog liefern die schlagenden Argumente für einen elektrischen Antrieb in Kombination mit steuerlichen Anreizen.

Wichtig für den wachsenden Markt ist der Blick auf die Konkurrenzsituation: Fonzarelli, Vespa, Super Soco, NUI und Etergo sind Hersteller, die bislang ein vergleichbares Produkt anbieten können. Deren Batterieleistung ist aber teilweise zu gering oder auch die Reichweite liegt noch nicht bei den versprochenen 200km des neuen Modells SCORPIO X. Mit rund 8.000 SGD liegt auch der Preis noch im Rahmen, denn immerhin erwirbt der Käufer ein voll SMART-fähiges Produkt mit Remote-Funktionen wie Keyless-Go, Geo-Tracking, Kollisions-Sensor und Supercharging in nur vier Stunden. Damit ist das trendige Verkehrsmittel nach dem Acht-Stunden-Job auch wieder vollgeladen vor der Haustür verfügbar.

Die ersten Prototypen stehen im dritten Quartal 2021 bereit, der offizielle Marken-Launch wird dann im Herbst stattfinden. Die Eurosports Holding in Singapur hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 66 Mio. SGD, die Aktie wird seit Anfang Juni auch in Deutschland gehandelt. Als Motorrad-Fan und E-Mobilitätsanleger kann man jetzt noch im Vorbeifahren aufsatteln, denn das SetUp überzeugt.


Der Autor

André Will-Laudien

Der gebürtige Münchner studierte zuerst Volkswirtschaftslehre und diplomierte 1995 in Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität. Da er sich schon sehr frühzeitig mit der Börse beschäftigte, verfügt er heute über mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Kapitalmärkten.

Mehr zum Autor



Lexikon:

  1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
  2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.
  3. Wasserstoff – Technologie zur Nachrüstung von Diesel-Motoren für saubere Verbrennung und Senkung von Abgasemissionen

Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Stefan Feulner vom 29.07.2021 | 05:10

JinkoSolar, Carnavale Resources, BASF – Vorsicht Knappheit!

  • Elektromobilität

Durch den Wechsel von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energieträgern werden vermehrt Rohstoffe wie Kupfer, Lithium oder Nickel benötigt. Der steigenden Nachfrage durch die neuen Wirtschaftszweige wie Windkraft, Elektromobilität oder Photovoltaik steht ein extrem knappes Angebot gegenüber. Die Folge sind stark anziehende Preise und eine erwartete Knappheit in den nächsten Jahren. Zudem verschlimmert der Handelskonflikt mit China den Mangel zusehends. Die Hauptprofiteure dieses Dilemmas sind Rohstoffproduzenten, die außerhalb des Reichs der Mitte zumindest teilweise das Angebotsdefizit decken können.

Zum Kommentar

Kommentar von André Will-Laudien vom 29.07.2021 | 04:57

Alibaba, Memiontec, Morphosys – Jetzt die Rallye nach dem Ausverkauf?

  • Biotech
  • Technologie

Der Druck des Regulators wird immer größer. China hat gegenüber Technologieriesen und speziell ihren Online-Bildungsunternehmen die Daumenschrauben angezogen - und damit ein Börsenbeben am eigenen Aktienmarkt ausgelöst. Vor allem bekannte Tech-Titel verloren zum Teil zweistellig, obwohl die betroffenen Bereiche nur Bruchteile des Jahresumsatzes betreffen. Die staatliche Regulierung des über 100 Mrd. USD großen Bildungsmarkts dürfte das Vertrauen in die chinesischen Börsen nachhaltig schwächen. Und dass die Handelsbeziehungen Chinas mit den USA ebenfalls einen Tiefpunkt erreicht haben, macht die Sache nicht besser. Gibt es dennoch Chancen?

Zum Kommentar

Kommentar von Carsten Mainitz vom 27.07.2021 | 05:08

Vonovia, Barsele Minerals, Aixtron – Das wird die Kurse bewegen!

  • Übernahme
  • Akquisition
  • Gold
  • Immobilien
  • Technologie

Übernahmen können Kurse bewegen. Das gilt sowohl für die Akquisition von ganzen Gesellschaften als auch für einzelne Teilbereiche bzw. Projekte. Oft reagieren die Kurse des Käufers und des Übernahmekandidaten positiv. Aber auch wenn Übernahmen scheitern, ist es kein Beinbruch, zumeist existieren Alternativen. Diese drei Aktien befinden sich momentan in einer spannenden Phase. Welcher Wert verfügt über das größte Potenzial?

Zum Kommentar