Menü schließen




11.03.2021 | 05:10

Zalando, RYU Apparel, Aurelius: Hier liegt ein Comeback in der Luft

  • Turnaround
Bildquelle: pixabay.com

Die Börse ist ein Tagesgeschäft. Was heute angesagt ist, kann morgen schon out sein. Ähnlich ist es in der Mode. Umso wichtiger ist es, als Anleger einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht jede Entwicklung überzuinterpretieren. Oftmals lockt uns der Markt mit seinen Kapriolen auf eine falsche Fährte. Vor allem unerfahrene Anleger treffen dann die falsche Entscheidung. Wir stellen drei Comeback-Aktien vor und erklären, wie Anleger handeln können.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: CA74979J4072 , DE000ZAL1111 , DE000A0JK2A8

Hole Dir die spannenden Kommentare direkt als Newsletter per E-Mail.

Jetzt kostenlos abonnieren

Inhaltsverzeichnis:


    Zalando: Alles in Butter

    Die Aktie von Zalando ist ein lupenreiner Pandemie-Gewinner. Das Geschäftsmodell ist digital. Zudem bietet Zalando bestehenden Einzelhändlern die Möglichkeit, die digitale Infrastruktur zu nutzen. So entstehen Win-Win-Situationen. Doch die Aktie von Zalando büßte auf Sicht von einem Monat rund 15% ein. Was ist geschehen? Nachdem der Markt über Monate Zalando als Krisen-Gewinner gehandelt hat, rücken seit einigen Wochen die Öffnungen des Einzelhandels ins Bewusstsein der Anleger. In diesem Fall könnten zunächst einmal die klassischen Geschäfte wieder profitieren, so die Überlegung.

    Doch das ist zu kurz gedacht. Der Trend hin zum Onlinehandel bestand schon vor der Pandemie. Inzwischen haben sich selbst ältere Menschen an das Shoppen im Netz gewöhnt. Zugleich haben viele Einzelhändler in den Innenstädten ihre Reserven aufgebraucht und stehen mit dem Rücken zur Wand. Schon heute gibt es viele leere Geschäfte, was die Innenstädte auch nicht attraktiver macht. Nicht umsonst mahnen Vertreter des stationären Handels vor einschneidenden Monaten für den Einzelhandel und die Innenstädte. Die Aktie von Zalando kann in einem solchen Szenario nur ein Gewinner sein. Vielleicht waren die Kurse der Realität Anfangs des zweiten Lockdowns ein wenig enteilt. Langfristig sollte der Wert aber wieder auf den Wachstumspfad zurückkommen.

    RYU Apparel: Mit angesagter Mode zum Turnaround

    Auf dem Wachstumspfad ist auch die Aktie von RYU Apparel. Die angesagte Marke für Sport- und Freizeitmode lag bis vor einem Jahr am Boden, bis ein neues Management das Unternehmen mit großem Elan nach vorn brachte. Neben modernen und einzigartigen Designs setzte man bei RYU auf effizientere Abläufe und ein zeitgemäßes Marketing. Inzwischen hat man neben dem kanadischen Skateboard-Team auch eine junge Box-Hoffnung für die anstehenden Olympischen Spiele als Werbeträger verpflichtet. Darüber hinaus arbeitet RYU mit einer Agentur zusammen, die Produktplatzierungen in Filmen und Serien umsetzt. Wird eine Serie ein weltweiter Hit und glänzt ein Hauptdarsteller darin etwa mit den schicken Klamotten oder Accessoires von RYU, dürfte das der Bekanntheit äußerst zuträglich sein.

    Mitte Februar schickte sich die Aktie von RYU bereits an, das bisherige 52-Wochen-Hoch zu erreichen und legte binnen Tagen um einhundert Prozent zu. Grund waren zwei Vertriebsvereinbarungen, die das Unternehmen geschlossen hat und die der Marke in Kanada und auch in Mexiko Rückenwind geben sollten. Die fundamentale Entwicklung bei RYU ist intakt, zudem trifft das Unternehmen mit seinem Slogan „Respect your Universe" den Zeitgeist. Die Aktie ist inzwischen wieder so günstig, wie im Januar. Anleger können sich den Wert und auch die Mode von RYU genauer ansehen – hier entsteht was…

    Aurelius: Das Geschäft zieht wieder an

    Darauf, dass etwas entsteht, haben Anleger von Aurelius auch lange gewartet. Die Beteiligungsgesellschaft kauft Unternehmen auf, modernisiert und strukturiert sie um und sucht dann einen Exit. Während der Pandemie ist das Geschäft mit Unternehmensverkäufen zum Erliegen gekommen. Zugleich steigt durch die Krise aber die Chance, dass Aurelius bei von der Sondersituation belasteten Geschäftsmodellen zum Zug kommen kann. Auch beim Unternehmen selbst ist man zunehmend zuversichtlich und kündigte zuletzt weitere Transaktionen an. Dass das Geschäft wieder läuft, kommt am Markt gut an. Die Aktie hat ihre Konsolidierungsbewegung beendet und steigt seit einigen Wochen wieder dynamisch.

    Diese Entwicklung wird zusätzlich davon begünstigt, dass Aurelius rund 3% der eigenen Aktien aufgekauft hat und einziehen will. Damit erhöht sich der anteilige Wert für alle anderen Aktionäre. Charttechnisch hat die Aktie inzwischen Luft bis mindestens 35 Euro. Das Comeback ist bei Aurelius bereits im Gange. Auch bei RYU Apparel und Zalando tun Anleger gut daran, sich an fundamentalen Trends zu orientieren und kurzfristigen Kursbewegungen nicht eine zu große Bedeutung zuzumessen. Vor allem RYU könnte nach dem Absturz der vergangenen Jahre, in dem die Aktie mehr als 90% verloren hat, zu einer rasanten Comeback-Story werden.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.kapitalerhoehungen.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Lexikon:

    1. Aktie – Als Aktie wird ein Wertpapier bezeichnet, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft darstellt.
    2. Markt – Auf einem Markt treffen Angebot und Nachfrage aufeinander.

    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von André Will-Laudien vom 09.04.2024 | 04:45

    Big Tech im Fokus, einsteigen oder aussteigen? 100 % mit Singulus, Achtung bei Nvidia und Super Micro Computer!

    • Big Tech
    • Künstliche Intelligenz
    • Turnaround

    An den Börsen ist die Richtung für das zweite Quartal noch offen. Big Tech-Aktien konnten die Erwartungen der Anleger bislang mehr als erfüllen, seit zwei Wochen steigen sie aber nicht mehr in der Breite. Das bringt auch den NASDAQ 100-Index in eine Konsolidierungsphase, der gerade letzten Donnerstag einen größeren Ausschlag nach unten lieferte. Kennzeichnend für die Weltmärkte ist die immer noch üppige Liquidität und die Hoffnung auf nahestehende Zinssenkungen der Notenbanken im Frühsommer. Doch die Bewegung nach oben ist sehr selektiv geworden. Getragen von einer Geldflut für die „Magnificent Seven“ erreichten auch andere große Märkte wie der Nikkei 225 oder der DAX 40-Index neue Höchststände. Anleger sollten nun aber auf der Hut sein, denn nach der anstehenden Dividendenrunde im April könnte eine Korrektur lauern. Wir analysieren etwas tiefer.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Stefan Feulner vom 13.02.2024 | 05:10

    Nordex, Kraken Energy, Siemens Energy - Comeback der Energieaktien

    • Erneuerbare Energien
    • Klimaziele
    • Turnaround

    Ob Wind, Sonne oder Wasserstoff. Börsennotierte Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energie befanden sich in den vergangenen Monaten fast ausschließlich in einer scharfen Korrektur. Zu hoch waren Anfang des Jahrzehnts die Erwartungen der Marktteilnehmer im Hinblick auf die Transformation zum Erreichen der Klimaziele. Aktuell scheint ein Ende in Sicht, erste Fallen Angels bilden einen tragfähigen Boden, der im Anschluss in eine neue Aufwärtswelle münden könnte. Angelaufen ist bereits der Sektor der Atomenergie, wodurch der Uranpreis ein neues Mehrjahreshoch erklommen hat. Hier schlummern besonders in der zweiten Reihe weitere Chancen, um am Aufwärtstrend teilhaben zu können.

    Zum Kommentar

    Kommentar von André Will-Laudien vom 02.11.2023 | 04:40

    Überraschung nach den Q3-Zahlen: Deutsche Bank, Microsoft, Desert Gold, Siemens – Gute Charttechnik und Push durch KI?

    • Gold
    • Künstliche Intelligenz
    • Industrie
    • Banken
    • Turnaround

    Die EZB hat zum ersten Mal seit 12 Monaten mit ihren Zinsanpassungen pausiert. Kein Wunder, denn eine rückläufige Konjunktur lässt den Inflationsdruck derzeit etwas abebben. Wegen der zahlreichen geopolitischen Konflikte hat Gold nach langer Konsolidierung auch wieder die 2.000 USD-Marke überschreiten können. Und dann noch die vielen Quartalszahlen. Wohl dem, der hier den Überblick behält. Wir blicken auf neue Entwicklungen bei der Deutschen Bank, Microsofts Eintritt in den deutschen KI-Markt für Unternehmen und die exzellenten Chancen beim Explorer Desert Gold.

    Zum Kommentar